Deutscher Hanfverband Forum • Thema anzeigen - Investieren In Cannabis?

Investieren In Cannabis?



Re: Investieren In Cannabis?

Beitragvon Sabine am Di 27. Jun 2017, 05:11

"Hohe Bewertungen
Cannabis benebelt die Investoren

Die Welle von Legalisierungen in Nordamerika hat eine Boom-Branche geschaffen. Doch erste Übertreibungen zeigen sich. Zudem ist die rechtliche Basis sehr dünn.
...
Wie so oft haben die Aufbruchstimmung in einer neu entdeckten Boom-Branche zu Übertreibungen geführt. Mittlerweile gibt es in Nordamerika bereits über 200 kotierte Marihuana-Gesellschaften. Deren Kurse bewegten sich in den vergangenen Monaten meist nach oben. In der letzten Zeit hat sich der Optimismus etwas verflüchtigt – viele Anleger der ersten Stunde haben der Branche wegen der rekordhohen Bewertungen den Rücken gekehrt. Zudem kam es bei zahlreichen Produkten zu Rückrufen durch die Behörden, und in Kanada wurde der Einsatz von Pflanzenschutzmittel eingeschränkt.
...
Wer in Cannabis anlegen will, kann mittlerweile auf zahlreiche Unternehmen zurückgreifen. Zu den bekanntesten gehören etwa Canopy Growth und Aurora Cannabis aus Kanada, die in Indoor-Anlagen Cannabis für den medizinischen Gebrauch züchten. Die britische GW Pharmaceutical, die einen Börsenwert von über 2 Mrd. $ aufweist, vertreibt Cannabis-basierte Schmerzmittel für Krebs-, Multiple-Sklerose- und Neuralgie-Patienten.
...
Wer auf den volatilen Sektor setzen, aber das hohe Risiko reduzieren will, setzt auf einen ETF wie etwa den Horizons Medical Marijuana Life Science ETF aus Kanada. Dieses passive Anlageprodukt bildet den Solactive's North American Medical Marijuana Index ab. Ein ETF auf dem Emerging Agrosphere Index sollte in Bälde auf den Markt kommen. In diesem Index ist die medizinische Anwendung von Cannabis weiter gefasst, und auch Unternehmen wie Abbott Laboratories und Abbvie haben darin Aufnahme gefunden."


https://www.nzz.ch/meinung/hohe-bewertu ... ld.1302988
Sabine
 
Beiträge: 7663

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Investieren In Cannabis?

Beitragvon Martin Mainz am Di 11. Jul 2017, 12:41

Dope für Deutschland: Marihuana wird der nächste Milliarden-Markt

http://www.stern.de/wirtschaft/cannabis ... 24506.html

"Heiko Mohrdiek ist Strafverteidiger, er arbeitet im alternativen Hamburger Karolinenviertel und kennt sich aus mit Cannabis. Zu seinen Mandanten gehören Hobbyzüchter, Kleindealer und Schmerzpatienten. Er vertritt sie vor Gericht, etwa wenn sie beim Anbau erwischt wurden. Reich macht ihn das nicht. Neulich hat Mohrdiek nur 20 Euro Honorar für eine Beratung genommen, mehr war nicht drin. Der Jurist, politisch links, hilft aus Überzeugung. "Wenn die Leute kiffen wollen, sollen sie kiffen." Viele seiner Klienten sind ihm dankbar.
...
Jetzt würde Heiko Mohrdiek gern "mal was anderes" machen – und sein Wissen zu Geld. Gemeinsam mit sechs Freunden hat er die Hanf AG gegründet. Er will umsteigen: vom Strafverteidiger zum Marihuana-Bauern. Er sagt: "Normales Cannabis ist einfacher zu produzieren als Petersilie." Und mehr zu verdienen ist damit auch.
...
An dieser Aussicht berauschen sich Unternehmer aus aller Welt. Manager aus Kanada und den Niederlanden planen Gewächshäuser in Mecklenburg, Sachsen und Thüringen. Großbauern aus Israel träumen von gigantischen Hanfplantagen, mit Blüten so prall und so wertvoll wie Gold. Und Männer wie Mohrdiek wollen ihr tägliches Kleinklein gegen aufregende Joint Ventures tauschen. "Bei mir ist das besser aufgehoben als bei den ganzen Glücksrittern", sagt er.
...
In der zweiten Aprilwoche hat die Cannabisagentur zehn Lizenzen öffentlich ausgeschrieben. Bis Ende 2018 soll Hanf für Patienten importiert werden. 2019 soll dann die erste Ernte in Deutschland blühen. Bis 2022 will Knöss insgesamt 6,6 Tonnen Marihuana ernten lassen. In gut geschützten Indoor-Plantagen."
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 1466

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: Investieren In Cannabis?

Beitragvon Sabine am Mo 17. Jul 2017, 09:58

"Dieser aktuelle Trend ist gut für die Marihuana-Aktien, aber nicht so gut für die Kunden

Marihuana-Aktien steigen seit knapp einem Jahr und wir müssen nicht lange nach den Gründen dafür suchen.
...
Es gibt aber noch mehr gute Nachrichten für die Investoren, zumindest laut dem kürzlich veröffentlichten Quartalsbericht von Canopy Growth Corporation (WKN:A140QA) und MedReleaf (WKN:A2DTAQ). Wie in beiden Quartalsbericht erwähnt, stieg der durchschnittliche Verkaufspreis pro Gramm um einen zweistelligen Prozentbetrag im Jahresvergleich. Für Canopy Growth erhöhte sich der durchschnittliche Verkaufspreis pro Gramm um 12,2 % auf 6,23 US-Dollar. Die Ganzjahresergebnisse von MedReleaf gehen von einem Preis pro Gramm von 6,54 US-Dollar aus, was einen Anstieg um 19,3 % verglichen mit dem Steuerjahr 2016 darstellt. In anderen Worten, erhöht sich die Produktion in Kanada, die Produzenten und Verkäufer haben auch keine Probleme damit, die hohen Preise an die Großhändler und Kunden weiterzugeben. Das sind großartige Neuigkeiten für die Gewinne der Marihuana-Aktien.

Das ist allerdings nicht das, was die Kunden sehen wollen. Die Erwartung ist, dass je mehr Produzenten in diesem Bereich tätig werden und je mehr Produkte auf den Markt kommen, der Preis pro Gramm fallen sollte. Das ist aber nicht das, was wir gerade sehen. Die Frage stellt sich jetzt, ob diese Preiserhöhung aufgrund einer erhöhten Nachfrage bei weniger Angebot zustande kommt, oder ob die Nachfrage in zu wenig Händen liegt. Das würde zu einer bedeutenden Preissetzungsmacht führen. Ich schätze, dass Ersteres der Fall ist.

Es könnte auch sein, dass die Preise langfristig unter Druck geraten. Health Canada verkündete vor Kurzem, dass das medizinische Marihuana-Programm angepasst werden soll. Damit würden viele neue Unternehmen die Produktionslizenz für Cannabis bekommen, während bestimmte Staaten in den USA viele Bewerbungen von Produktionsunternehmen bekommen sollten. Oft steigt die Nachfrage der Konsumenten in einem solchen Umfeld an, aber die anfängliche Euphorie um die Legalisierung wird früher oder später wieder verschwinden. Das sind gute Nachrichten für die Kunden, da die Preissetzungsmacht der Produzenten damit schwindet.

Die große Frage ist jetzt, ob es genug Nachfrage geben wird, um die schwächeren Margen mit einem höheren Absatzvolumen auszugleichen. Wenn Kanada Cannabis auch für den Freizeitgebrauch legalisieren sollte, was für die kanadische Regierung eine Gelegenheit von 5 bis 7 Milliarden US-Dollar darstellt, dann lautet die Antwort für die kanadischen Produzenten wie Canopy Growth, Aphria und MedReleaf wahrscheinlich “ja”."


https://www.wallstreet-online.de/nachri ... gut-kunden
Sabine
 
Beiträge: 7663

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Investieren In Cannabis?

Beitragvon littleganja am Mo 17. Jul 2017, 10:24

Ich persönlich habe schon viel Geld investiert, ist alles in Rauch aufgegangen 8-)

Jedoch ich würde es wieder tun :lol:
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)
littleganja
 
Beiträge: 2276

Registriert:
Di 25. Apr 2017, 10:33

Wohnort:
Nähe Mannheim

Re: Investieren In Cannabis?

Beitragvon marihuanaaktien am Do 19. Okt 2017, 13:06

Was ist passiert bei den LP`S?
17.10.2017 22:27

Der LP-Index beschließt den Handelstag blutrot mit einem Minus von 5,95%. Was ist passiert?


Am heutigenTag kamen mehrere Dinge zusammen, die den Markt empfindlich einknicken ließen.
•Zum einen sahen wir die letzten Tage massive Verwässerungen der LP`S. Erst letzte Woche verkündete Aurora Cannabis dass ihr 50 Mio. $ schwerer "bought deal" sogar auf 60 Mio. $ erhöht wird. Als wäre dies nicht genug, verkündet man zudem am Montag ein 6 Mio. $ Private Placement zu ebenfalls 3$ das Warrants mit einem Strikepreis i.H.v. 4$ mit einschließt.
•Nach Börsenschluss verkündete Emblem am Montag gleich 2 Deals (15 Mio. $ nachrangige Wandelanleihen und zudem eine Kapitalerhöhung i.H.v. 10 Mio. $, die sogar bereits am frühen Folgetag auf 12 Mio $ erhöhte.
•Dienstag morgen gesellte sich Aphria dazu, die weitere 11 Mio. Aktien zu 7,25$ herausgaben, was einem Bruttoerlös von mehr als [...] Gefunden auf www.marihuana-aktien.de
marihuanaaktien
 
Beiträge: 22

Registriert:
Fr 5. Dez 2014, 16:54


Re: Investieren In Cannabis?

Beitragvon Sabine am Mo 6. Nov 2017, 09:44

"Es tobt ein erbitterter Machtkampf um die Cannabis-Marktführerschaft

Wie das kanadische Unternehmen Emerald Health Therapeutics zum weltgrößten Cannabis-Produzenten aufsteigen will: In Nordamerikas Cannabisbranche, einer Multimilliarden-Dollar-Industrie, liefern sich die Wettbewerber derzeit ein fulminantes Rennen um die Vormachtstellung. Bei einem der wichtigsten Teilnehmer handelt es sich interessanterweise nicht um einen mächtigen US-Konzern, sondern um eine kleinere kanadische Aktiengesellschaft aus Victoria, Hauptstadt der Provinz British Columbia.

Emeral Health Therapeutics (TSX.V: EMH) (OTCQX: TBQBF) produzieren qualitativ hochwertiges medizinisches Marihuana – und nehmen im Wettbewerb um die Marktführerschaft keine Gefangenen. Derzeit werden bei den Kanadiern Pläne geschmiedet, wie sie ihre Produktion soweit hochfahren können, um zum größten Anbauer von preiswertem Cannabis im Land aufzusteigen. Nach Angaben des Unternehmens werde man dies noch schneller schaffen, als ursprünglich geplant. Hierzu machen sie sich eine ausgeklügelte Finanzstrategie zunutze, die ich gleich erklären werde."


https://www.wallstreet-online.de/nachri ... hrerschaft
Sabine
 
Beiträge: 7663

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Investieren In Cannabis?

Beitragvon Reggeldo am Do 9. Nov 2017, 14:29

Hab ich mir auch überlegt, ist mir aber zu Riskant und auch zu spät.
Reggeldo
 
Beiträge: 14

Registriert:
Do 9. Nov 2017, 13:55


Re: Investieren In Cannabis?

Beitragvon BigBird am So 12. Nov 2017, 18:51

Hallo Leute,

Bin hier noch nicht lange Mitglied, sowohl DHV als auch im Forum. Aber zu den Investitionen kann ich nur sagen das der Markt in Kanada gigantisch ist und richtig boomt. Aurora Cannabis, Emerald Health und Cannabis Wheaton wird eine gute Zukunft vorausgesagt und die Kurse sprechen dafür. Ich habe schon ganz gut was gut gemacht....

Ich kann nur empfehlen sich ein kleines Consorsbank Konto zum Traden anzulegen, etwas gespart und 500 € Investiert, bei mir hat es sich schon gelohnt und die Legalisierung steht erst noch an.

Gerade wenn ich die 0% Politik betrachte.

Euch viel Erfolg und guten Dampf

Grüße Big
Mit Cannabis zu neuer Lebenskraft!
Make Cannabis Great!

BigBird

Schmerzpatient & ex-Opiat-Patient!
BigBird
 
Beiträge: 3

Registriert:
Do 14. Sep 2017, 11:57

Wohnort:
Kassel

Re: Investieren In Cannabis?

Beitragvon Speedy-BW am Mo 26. Feb 2018, 15:05

Volkswirt: "Würde Cannabis-Aktien kaufen"


Der Wirtschaftsprofessor Justus Haucap lehrt an der Düsseldorfer Heinrich-Heine-Universität und setzt sich vehement für eine Legalisierung von Cannabis ein - aus ökonomischen Gründen.

Gegenüber der "Rheinischen Post" sagte er nun in einem Interview, dass er auch das Investment in Cannabis-Aktien für sinnvoll hält - gemeint sind damit Papiere von börsennotierten Unternehmen in Ländern, in denen Hanf-Produkte bereits legal sind, wie es etwa in einigen Bundesstaaten der USA der Fall ist.

"Ich würde Cannabis-Aktien kaufen, ein wachsender Markt", so Haucap. Allerdings warnt er, dass die Aktien hoch volatil seien. Auch habe er selbst bereits schon Cannabis-Aktien gekauft, so der Professor.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/wirtscha ... 08319.html

Denke das wissen wir auch schon :D :D
Zuletzt geändert von Martin Mainz am Di 27. Mär 2018, 09:36, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Beitrag verschoben
Ich bin ich und das ist gut so :P
Speedy-BW
 
Beiträge: 135

Registriert:
Mo 8. Mai 2017, 12:20

Wohnort:
Ravensburg

Re: Investieren In Cannabis?

Beitragvon littleganja am Di 27. Feb 2018, 18:56

Düsseldorfer Uni-Dekan würde Cannabis-Aktien kaufen

Hier geht es zum Artikel sehr umfangreich.

:arrow: http://www.rp-online.de/panorama/cannab ... -1.7420907
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)
littleganja
 
Beiträge: 2276

Registriert:
Di 25. Apr 2017, 10:33

Wohnort:
Nähe Mannheim

Re: Investieren In Cannabis?

Beitragvon Martin Mainz am So 4. Mär 2018, 10:20

Eiseskälte und Cannabis schieben Bionorica-Umsatz an

http://www.nordbayern.de/wirtschaft/eis ... -1.7301784

NEUMARKT - Das zurückliegende Geschäftsjahr war für Bionorica prächtig gelaufen. Und für das noch junge Jahr 2018 hat Vorstandschef und Inhaber Michael Popp dem Neumarkter Pharma-Unternehmen wieder ein zweistelliges Wachstum verschrieben. Die aktuelle Erkältungswelle dürfte dabei helfen.
...
Üblicherweise ziehe eine Erkältungswelle von Region zu Region, heuer ist ganz Deutschland auf einmal krank. Deutlich über 400 000 Packungen des Bestsellers Sinupret gingen in der Kalenderwoche fünf über die Apotheken-Theken, das Hustenmittel Bronchipret verkaufte sich weit über 200 000-mal.
...
Beim dynamischen Wachstum hat Cannabis geholfen: Zufrieden zeigte sich Popp mit der Entwicklung der Verschreibungen des Schmerzmittels Dronabinol. Seit der Gesetzesnovelle vom März 2017 erstatten Kassen Arzneien auf Cannabis-Basis. Die Zahl der versorgten Patienten verdreifachte sich daraufhin auf 11 000, was einem Marktanteil von rund 30 Prozent entspricht.

Der Nachfrageschub führte die Produktion an ihre Grenzen. In diesem Jahr baut Bionorica die Dronabinol-Kapazität deshalb "dramatisch aus". Bisher lehnen die Kassen die Verschreibung von Cannabis-basierten Schmerzmitteln in 40 Prozent der Fälle ab. Es besteht Wachstumspotenzial.
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 1466

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: Investieren In Cannabis?

Beitragvon DennisEF am Mo 5. Mär 2018, 20:21

Martin Mainz hat geschrieben:Eiseskälte und Cannabis schieben Bionorica-Umsatz an

http://www.nordbayern.de/wirtschaft/eis ... -1.7301784

NEUMARKT - Das zurückliegende Geschäftsjahr war für Bionorica prächtig gelaufen. Und für das noch junge Jahr 2018 hat Vorstandschef und Inhaber Michael Popp dem Neumarkter Pharma-Unternehmen wieder ein zweistelliges Wachstum verschrieben. Die aktuelle Erkältungswelle dürfte dabei helfen.
...
Üblicherweise ziehe eine Erkältungswelle von Region zu Region, heuer ist ganz Deutschland auf einmal krank. Deutlich über 400 000 Packungen des Bestsellers Sinupret gingen in der Kalenderwoche fünf über die Apotheken-Theken, das Hustenmittel Bronchipret verkaufte sich weit über 200 000-mal.
...
Beim dynamischen Wachstum hat Cannabis geholfen: Zufrieden zeigte sich Popp mit der Entwicklung der Verschreibungen des Schmerzmittels Dronabinol. Seit der Gesetzesnovelle vom März 2017 erstatten Kassen Arzneien auf Cannabis-Basis. Die Zahl der versorgten Patienten verdreifachte sich daraufhin auf 11 000, was einem Marktanteil von rund 30 Prozent entspricht.

Der Nachfrageschub führte die Produktion an ihre Grenzen. In diesem Jahr baut Bionorica die Dronabinol-Kapazität deshalb "dramatisch aus". Bisher lehnen die Kassen die Verschreibung von Cannabis-basierten Schmerzmitteln in 40 Prozent der Fälle ab. Es besteht Wachstumspotenzial.


Wollt ihr synthetische oder biologische Hanfprodukte?
und da keiner antwortet, bemerke ich wie scheiß-egal euch das ist!!!
DennisEF
 
Beiträge: 421

Registriert:
Fr 13. Jun 2014, 10:28

Wohnort:
Erfurt

Re: Investieren In Cannabis?

Beitragvon DennisEF am So 11. Mär 2018, 16:12

Gibt es mal Neuigkeiten bei "Hanfgarten"?
DennisEF
 
Beiträge: 421

Registriert:
Fr 13. Jun 2014, 10:28

Wohnort:
Erfurt

Re: Investieren In Cannabis?

Beitragvon DennisEF am Do 22. Mär 2018, 06:19

Die "Gründerszene schreibt:

"Wall-Street-Banker wollen Karriere in der Cannabis-Industrie machen

Einblick. Die Finanzkrise befeuert die Cannabis-Industrie in den USA. Die Branche floriert angesichts der zahlreichen Legalisierungen, doch einige Hürden bestehen noch...

...Peterson macht sich auf die Suche nach einem Plan B und wird in San Francisco fündig. Dort stolpert er über die ersten legalen Marihuana-Apotheken. „Es gab Läden von der Größe eines Starbucks, die 15 Millionen Dollar im Jahr einbrachten, das ist absurd.“ Diese Geschäfte erzielten also einen Umsatz von über 43.000 Dollar pro Quadratmeter, mehr als jeder andere amerikanischen Einzelhändler – bis auf Apple..."


https://www.gruenderszene.de/allgemein/wall-street-banker-karriere-cannabis-industrie
DennisEF
 
Beiträge: 421

Registriert:
Fr 13. Jun 2014, 10:28

Wohnort:
Erfurt

Re: Investieren In Cannabis?

Beitragvon Martin Mainz am Di 27. Mär 2018, 09:38

Pivot Pharmaceuticals führt einen strategischen Eintritt in den Cannabis Markt von Kalifornien Gibt die Notierung an der Frankfurter Börse bekannt

https://www.finanzen.net/nachricht/akti ... nt-6053280

Während sich Pivot auf die Produkteinführung in Kalifornien im Jahr 2018 vorbereitet, wird eine kundenorientierte Marke für das gesamte Unternehmen entwickelt, die in den kommenden Wochen vorgestellt werden soll. Es werden auch neue Webseiten und Marketingmaterialien für unsere verschiedenen Tochtergesellschaften entwickelt. Eine Produktliste beruhend auf unserer branchenführenden und patentierten Bio-Cannabis Formulierungen und Bereitstellungstechnologien werden den Konsumenten und Einzelhändlern in den kommenden Monaten zur Verfügung stehen.
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 1466

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Cannabis Aktien

Beitragvon DennisEF am So 1. Apr 2018, 09:06

Das Interesse an Cannabis-Aktien ist seit Jahren ungebremst.
Einst war die Internetseite, http://www.marijuana-aktien,
die Stelle der wichtigsten und neuesten Informationen.
Doch wo bekommt man heute noch die richtigen und besten Informationen her?
Die Börse bietet schon seit langer Zeit Aktien aus der Cannabiswirtschaft, anscheinend
fehlt es aber an den richtigen Beratern.


Auf welche Aktien würdet ihr setzen?
Lohnt es sich überhaupt noch zu investieren?

Einen Einblick bietet:
https://www.finanzen.net/anlagetrends/Cannabis-Marihuana
Zuletzt geändert von Martin Mainz am So 1. Apr 2018, 17:30, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Beitrag verschoben
DennisEF
 
Beiträge: 421

Registriert:
Fr 13. Jun 2014, 10:28

Wohnort:
Erfurt

Re: Investieren In Cannabis?

Beitragvon DennisEF am Mi 11. Apr 2018, 12:41

...Erste verlässliche Zahlen zum Cannabis-Markt in Kalifornien werden frühestens im Mai erwartet. Bis dahin tappt man einigermaßen im Dunkeln, was die Analysten von BDS Analytics veranlasste, eine erste Schätzung zum Absatz in Kalifornien zu veröffentlichen. Die Studie der in Colorado ansässigen Marktforscher geht davon aus, dass in den ersten beiden Monaten Cannabis-Produkte im Wert von 339 Mio. USD gekauft wurden. Die offiziellen Schätzungen gehen von 283 Mio. USD im Monat aus, insgesamt 3,4 Mrd. USD im ersten Jahr...

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10437269-cannabis-report-absatz-kalifornien-enttaeuscht
DennisEF
 
Beiträge: 421

Registriert:
Fr 13. Jun 2014, 10:28

Wohnort:
Erfurt

Re: Investieren In Cannabis?

Beitragvon DennisEF am Do 12. Apr 2018, 01:21

...Cannabis-Konferenz in Berlin

"Alle wissen, da kommt ein großer Markt"

Der Cannabis-Anbau in Deutschland stockt, weil Unternehmen hierzulande keine Erfahrungen haben: Jahrelang war die Pflanze, die auch medizinisch eingesetzt wird, verboten. In Berlin tauscht man sich jetzt aus, wie man trotzdem Geschäfte damit machen kann...


https://www.rbb24.de/wirtschaft/beitrag/2018/04/international-cannabis-business-conference-berlinhanfverband.html
DennisEF
 
Beiträge: 421

Registriert:
Fr 13. Jun 2014, 10:28

Wohnort:
Erfurt

Re: Investieren In Cannabis?

Beitragvon DennisEF am So 15. Apr 2018, 09:38

Gerade der deutsche Cannabis-Markt gilt als Wachstumsmotor. Die Legalisierung von medizinischem Cannabis und die Kostenübernahme durch Krankenkassen hat der Entwicklung hier einen massiven Schub gegeben. Die Nachfrage in Deutschland ist zudem deutlich stärker als angenommen wurde. Anfang 2017 hatten 500 Patienten eine Kostenübernahme durch die Kasse beantragt, Ende des Jahres waren es mehr als 13.000.

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10448337-cannabis-report-kanadas-exporte-medizinischem-cannabis-massiv
DennisEF
 
Beiträge: 421

Registriert:
Fr 13. Jun 2014, 10:28

Wohnort:
Erfurt

Re: Investieren In Cannabis?

Beitragvon DennisEF am Mo 16. Apr 2018, 16:29

DennisEF
 
Beiträge: 421

Registriert:
Fr 13. Jun 2014, 10:28

Wohnort:
Erfurt

VorherigeNächste

Zurück zu Aktuelles

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste