Deutscher Hanf Verband • Thema anzeigen - 4 Pflanzen ohne Knospen auf Terrasse Hausdurchsuchung

4 Pflanzen ohne Knospen auf Terrasse Hausdurchsuchung



4 Pflanzen ohne Knospen auf Terrasse Hausdurchsuchung

Beitragvon Trulla am Mi 1. Feb 2017, 04:44

Hallo...ich hatte 4 hanfpflanzen auf meinet Terrasse stehen. Zwei waren fast 180m gross...und zwei kleine...Alle ohne Knospen!!!alle männlich!! Ich würde angepfiffen vom Nachbar...Polizei vor der Türe....Nach langen klingeln klopfen habe ich auf gemacht. Die wollten direkt rein...Hätten e.hausdurchsuchungsb. Haben den mir aber nicht gezeigt. Sind rein haben geguckt und aber ich musste nichts unterschreiben. Fragten nur ob ich ein zettel wollte wo drauf steht das sie die Pflanzen mitgenommen haben.ich im Schock Zustand...ne...ich war froh wenn das die raus waren. Heute habe ich ein Brief bekommen strafbefehl!!! 1200.- Geldstrafe!!! Bin nicht vorbestraft...nie mit cannabis aufgefallen!!! Schreiben im Brief von einer "Ernte"!???? Gewicht144,54 g. Konsumfähigen Marihuana. Wirkstoffmenge.... 2,72g. Thc!!!???? Da war nichts dran an den Pflanzen!!!! Was soll ich jetzt bloss tun?????? Danke
Trulla
 
Beiträge: 4

Registriert:
Mi 1. Feb 2017, 03:41


Re: 4 Pflanzen ohne Knospen auf Terrasse Hausdurchsuchung

Beitragvon Sabine am Mi 1. Feb 2017, 06:13

Hi Trulla!

Auch der Anbau von männlichen Pflanzen bzw. Nutzhanf ist in Deutschland verboten bzw. nur für wenige lizenzierte Bauern zugelassen. Ottonormalfrau/mann bekommt tierisch Ärger mit den Behörden deswegen. Selbst Vogelfreunde, die mit Cannabis rein gar nichts zu tun haben, müssen aufpassen, das kein Hanfkorn im verstreuten Vogelfutter im heimischen Garten aufgehen kann. :roll:

Und auch im Nutzhanf befindet sich in Spuren THC, die dürften also alles, was nur geht, aus deiner Ernte rausgepresst haben, damit sie Dir ans Bein pinkeln können, weil so gehts ja nicht ! Baut der/die glatt selber an.

Was Du machen kannst, ist, Dich an die "Grüne Hilfe" zu wenden http://www.gruene-hilfe.de/

und wenn Du DHV-Unterstützer(in) wirst, bekommst Du dort eine Erstberatung gratis. :P
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 7167

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 09:15


Re: 4 Pflanzen ohne Knospen auf Terrasse Hausdurchsuchung

Beitragvon Trulla am Mi 1. Feb 2017, 06:29

Guten morgen.... Danke für die Antwort und den Rat!!! Ich werde mich an deinen links wenden. Ich richtig fertig... Mit 47J muss mir sowas passieren!! Danke nochmal...
Trulla
 
Beiträge: 4

Registriert:
Mi 1. Feb 2017, 03:41


Re: 4 Pflanzen ohne Knospen auf Terrasse Hausdurchsuchung

Beitragvon Trulla am Mi 1. Feb 2017, 06:31

Sorry paar Worte vergessen...voll aufgeregt!!
Trulla
 
Beiträge: 4

Registriert:
Mi 1. Feb 2017, 03:41


Re: 4 Pflanzen ohne Knospen auf Terrasse Hausdurchsuchung

Beitragvon Sabine am Mi 1. Feb 2017, 06:36

Schau mal, so ein Scheiss passiert auch noch älteren
viewtopic.php?f=57&t=4940&p=31555&hilit=oma#p31555

Ja, ja, die "lieben" Nachbarn :evil:
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 7167

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 09:15


Re: 4 Pflanzen ohne Knospen auf Terrasse Hausdurchsuchung

Beitragvon Trulla am Mi 1. Feb 2017, 06:56

Lach...ja ich habe immer aufgepasst...dann mache ich sowas!!! Erste mal so ne Polizei Aktion... Macht angst!!! Ich bin so ein Esel!!!
Trulla
 
Beiträge: 4

Registriert:
Mi 1. Feb 2017, 03:41


Re: 4 Pflanzen ohne Knospen auf Terrasse Hausdurchsuchung

Beitragvon joejac am Sa 4. Feb 2017, 15:27

Hallo Trulla,

zunächst mein Mitgefühl. Etwas Positives daran wäre, dass es nur vier Männchen (die Pflanzen, nicht die Beamten!) waren: Stell' Dir vor, es wären 400 Weibchen gewesen und Du hättest einen grünen Daumen gehabt ... bei ca. 0,5t bräuchtest Du Dir die nächsten Jahre keine Sorgen um ein Dach über dem Kopf machen!

Deine Freiheit hört hierzulande da auf, wo die Rechte Deiner Nachbarn anfangen: Es gibt viele Familien mit noch heranwachsendem Nachwuchs, Eltern mit nicht bloß "noch minderjährigen", sondern tatsächlich auch noch unreifen Kindern, die keine Drogen-Propaganda vor ihrer Nase haben wollen, weder hören noch sehen. Ob das bei Deinem Fall zutreffend wäre oder es nur primitive Querelen zur Schadensfreude waren interessiert keinen großen Staatsanwalt.

Kopf hoch ...
joejac
Prohibitionsindustrie nein danke!
joejac
 
Beiträge: 153

Registriert:
So 22. Jan 2017, 15:22


Re: 4 Pflanzen ohne Knospen auf Terrasse Hausdurchsuchung

Beitragvon overturn am Sa 4. Feb 2017, 17:20

Hallo, joejac!

joejac hat geschrieben:Deine Freiheit hört hierzulande da auf, wo die Rechte Deiner Nachbarn anfangen: Es gibt viele Familien mit noch heranwachsendem Nachwuchs, Eltern mit nicht bloß "noch minderjährigen", sondern tatsächlich auch noch unreifen Kindern, die keine Drogen-Propaganda vor ihrer Nase haben wollen, weder hören noch sehen.


Wo ist in dem vorliegenden Fall die (Drogen-)"Propaganda"?

Sind bspw. Tabakpfänzchen, die man sich privat hochzieht, ebenfalls "Propaganda"?

Inwiefern verletzt man hiermit wessen Rechte?

Beste Grüße!
"Never doubt that a small group of thoughtful, committed citizens can change the world. Indeed, it is the only thing that ever has."
Benutzeravatar
overturn
 
Beiträge: 826

Registriert:
Di 14. Feb 2012, 04:46

Wohnort:
NRW

Re: 4 Pflanzen ohne Knospen auf Terrasse Hausdurchsuchung

Beitragvon joejac am Sa 4. Feb 2017, 20:35

Hallo overturn!

Habe meinen Kommentar zu diesem Fall abgegeben, weil es hier im DHV-Forum anscheinend für selbstverständlich angesehen wird, Stoff nicht nur innerhalb seiner "vier Wände" (gem. GG Art. 4 Abs. 2 / Art. 20 Abs. 3 & 4 / Art. 1 Abs. 3 rechtlich gar keine Frage, nur für Euch und Eure Kollegen in den Gerichten tabu!), sondern einfach überall anbauen zu dürfen, wo es einem passt.

Hättest Du meine Frage beantwortet und nicht einfach nur mit "Blahblah" kommentiert, hättest Du meine Antworten auf Deine Fragen hier!

Grüße
joejac
Prohibitionsindustrie nein danke!
joejac
 
Beiträge: 153

Registriert:
So 22. Jan 2017, 15:22


Re: 4 Pflanzen ohne Knospen auf Terrasse Hausdurchsuchung

Beitragvon Martin Mainz am So 5. Feb 2017, 16:53

joejac hat geschrieben:Hättest Du meine Frage beantwortet und nicht einfach nur mit "Blahblah" kommentiert, hättest Du meine Antworten auf Deine Fragen hier!

Ich bitte alle um einen freundlichen und respektvollen Umgang miteinander.
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 606

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 19:39


... sie kommt bald wieder ...

Beitragvon joejac am Mo 6. Feb 2017, 14:09

joejac hat geschrieben:
Hättest Du meine Frage beantwortet und nicht einfach nur mit "Blahblah" kommentiert ...


Zugegeben, das "Blahblah" ist nicht allgemeinverständlich, isoliert für sich genommen sogar relativ unfreundlich – obwohl ich mit diesem Blahblah-Posting genau das Gegenteil erreichen wollte:

Seit 40 (!) Jahren gibt es – nach Phasen der Resignation – immer wieder Schübe seitens unwissender neu Hinzugekommener nach dem Motto "Man bräuchte Cannabis ja bloß zu legalisieren", vergleichbar mit dem beliebten Bürokratiemodell "Panzer" deutscher Behörden (nach einer gewissen Zeit wird ein neuer Sachbearbeiter eingesetzt/dazwischengeschoben, den man natürlich zum Fall neu anlernen muss, ungeachtet der von seinem Vorgänger aus "Vergesslichkeit" nicht wieder eingeordneten, fehlenden Aktenseiten – dieses "Spielchen" wurde bspw. zu einer einzigen Rechtssache über den Zeitraum von zehn Jahren ausgedehnt).

Um "es" gelingen lassen zu können wären amtsseitig aber mehrere, mindestens zwei Bearbeiter notwendig ... nur ein Beamter käme dumm, sehr dumm.

Beispiel aus dem Deutschen Bundestag, Ausschuss für Gesundheit zum "CannKG", letzter Redner Prof. Dr. Kai Ambos (auszugsweise):

"[...] Wir, die wir diesen Entwurf vorgelegt haben, meinen, dass wir kontrollierte, auf drei Jahre befristete Modellversuche durchführen sollten. Wenn ein Stadtteil wie Kreuzberg oder ein Stadtteil von Köln einen solchen Versuch durchführen möchte, kann es nicht sein, dass die Bundesopiumstelle das verbietet. Der Landesgesetzgeber soll per Verordnung die Voraussetzungen, die wir in unserem Entwurf niedergelegt haben, umsetzen. [...]"
[Zitiert aus: Protokoll-Nr. 18/70 (18. Wahlperiode, 70. Sitzung) vom 16. März 2016]

Natürlich "kann es sein" ... und damit wären wir wieder bei den Rechtsgrundsätzen der Bundesrepublik Deutschland (hier konkret: GG Art. 31 "Bundesrecht bricht Landesrecht."), die zum Cannabisproblem aber nicht geändert werden können – hatten wir alles schon mal und hatten wir (overturn & ich) auch schon mal hier im Forum, Stichwort Schildbürgerstreich.


joejac hat geschrieben:
... hättest Du meine Antworten auf Deine Fragen hier!


Zugegeben: Völlig indiskutabel diese Phrase! Wollte Trulla hier aber gar nicht wissen.
Zuletzt geändert von joejac am Mo 6. Feb 2017, 14:46, insgesamt 1-mal geändert.
Prohibitionsindustrie nein danke!
joejac
 
Beiträge: 153

Registriert:
So 22. Jan 2017, 15:22


Re: 4 Pflanzen ohne Knospen auf Terrasse Hausdurchsuchung

Beitragvon crappy am Mo 6. Feb 2017, 14:36

Wieso musst du eigentlich jeden thread vollspammen mit alliierten Siegermächte, Nazi-Deutschland, Haager Landkriegsordnung, Respektierung religiöser Gebräuche, NSDAP usw... ?
crappy
 
Beiträge: 190

Registriert:
Fr 19. Sep 2014, 03:00


Re: 4 Pflanzen ohne Knospen auf Terrasse Hausdurchsuchung

Beitragvon joejac am Mo 6. Feb 2017, 14:49

Begrüßung nicht mehr nötig?

Hallo crappy, den notwendigen Link zum "Schildbürgerstreich" habe ich wieder entfernt ...

der Text meiner Antwort vom 26.01.2017 an overturn, um den es in dem v.g. Link geht:
"Coffeeshops wie in den Niederlanden sind in der Bundesrepublik Deutschland verfassungsrechtlich [GG Art. 25 "Die allgemeinen Regeln des Völkerrechtes sind Bestandteil des Bundesrechtes. Sie gehen den Gesetzen vor und erzeugen Rechte und Pflichten unmittelbar für die Bewohner des Bundesgebietes."] gar nicht möglich!
Eine Debatte darüber ist Irrsinn, da es die in der Konvention angebotenen Schlupflöcher bzw. Hintertürchen ("Verfassungsordnung", "Rechtssystem" und "innerstaatliches Recht") ja angeblich gar nicht gibt:
Das völkerrechtlich verbindliche "Einheits-Übereinkommen von 1961 über Suchtstoffe",
SuchtstÜbk Art. 36
Abs. 1 "Jede Vertragspartei trifft vorbehaltlich ihrer Verfassungsordnung ..."
Abs. 2 "Jede Vertragspartei gewährleistet vorbehaltlich ihrer Verfassungsordnung, ihres Rechtssystems und ihrer innerstaatlichen Rechtsvorschriften ..."
Abs. 4 "... Strafverfolgung und die Ahndung im Einklang mit dem innerstaatlichen Recht einer Vertragspartei ..."


... bist Du nun zufrieden?

Grüße
joejac
Prohibitionsindustrie nein danke!
joejac
 
Beiträge: 153

Registriert:
So 22. Jan 2017, 15:22


Re: 4 Pflanzen ohne Knospen auf Terrasse Hausdurchsuchung

Beitragvon Cookie am Mo 6. Feb 2017, 18:19

joejac hat geschrieben:Begrüßung nicht mehr nötig?

Explizite Begrüßungen sind in Foren eigentlich eher unüblich... auch wenn es vorkommt :).

Und zu Deiner Aussage von oben - selbstverständlich hört die Freiheit des Einzelnen auf, wo die Rechte Anderer beginnen, aber ich sehe wirklich nicht, welche Rechte (nicht Gesetze) man mit dem liebevollen Aufziehen hübscher grüner Gewächse verletzt! Wenn das so argumentiert werden könnte, wie Du es oben machst. wäre auch der private "Anbau" von Stechapfel und Co. verboten. Und wenn die Cannabis Pflanzen im Garten ein politischer Protest wären (was sie wohl nicht waren), gäbe es auch kein Recht eines Anderen, diesen Protest zu unterbinden!
Cookie
 
Beiträge: 165

Registriert:
Sa 27. Aug 2016, 14:20


Re: 4 Pflanzen ohne Knospen auf Terrasse Hausdurchsuchung

Beitragvon joejac am Mo 6. Feb 2017, 20:19

Cookie hat geschrieben:
[...] Wenn das so argumentiert werden könnte, wie Du es oben machst. wäre auch der private "Anbau" von Stechapfel und Co. verboten. [...]



Zwischen Cannabis und Datura, Tabak etc. gibt es einen rechtlichen Unterschied:

"Der Anbau hochgiftiger Nachtschattengewächse wie: Alraune, Bilsenkraut, Stechapfel, Tollkirsche und Engelstrompete ist dagegen erlaubt. Der Wahrsagesalbei (Salvia Divinorum) fällt zwar nicht unter das BtMG, aber unter das Arzneimittelgesetz."

[Kann bereits nach dem Posten hier überholt sein – wenn Du morgen früh mit dem Wauwau vor die Türe gehst, plötzlich ein BMW aus dem Nichts hervorprescht, Euch den Rückweg versperrt und Du von vermummten Uniformierten zur Leibesvisitation über die Motorhaube gelegt wirst, dann weißt Du's: Es wurde etwas aus dieser Liste über Nacht verboten ... wie damals gewisse Pillen!]

Der Anbau von Tabak wurde im TabakerzG, TabakerzV und im TabStG geregelt, für den Zoll wären 100 und mehr Pflanzen kein Eigenbedarf mehr, steuerpflichtig.

Die Rechte Deiner Nachbarn wären in GG Art. 5 & 6 zu finden.
Prohibitionsindustrie nein danke!
joejac
 
Beiträge: 153

Registriert:
So 22. Jan 2017, 15:22


Re: 4 Pflanzen ohne Knospen auf Terrasse Hausdurchsuchung

Beitragvon budking am Fr 17. Mär 2017, 23:13

gibt es hier neuigkeiten? :cry:
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
budking
 
Beiträge: 4

Registriert:
Fr 17. Mär 2017, 22:48


Re: 4 Pflanzen ohne Knospen auf Terrasse Hausdurchsuchung

Beitragvon Max am Mo 20. Mär 2017, 23:59

Hey, ich würde mich auch über Neuigkeiten freuen!
Was mir allerdings an dem ganzen Fall komisch vorkommt, dass sich aus 4 männlichen Pflanzen über 2g THC "herauskristallisiert" haben. Das würde mMn darauf hinweisen, dass noch etwas "Rauchware" gefunden wurde und "rein zufällig" mit in die gesamte Analyse kam.
Was mich außerdem noch wundert, dass eine Geldstrafe ohne vorherige Anhörung bei Polizei/Gericht verhängt wurde, das kenne ich auf diese Art nicht. Etwas Licht im Dunkel würde helfen.

Ansonsten sind 1200€ für ein solches Delikt eigentlich im Rahmen des Normalen, möchte ich aus meiner Erfahrung dazu preisgeben.

Gruß, Max
Benutzeravatar
Max
 
Beiträge: 17

Registriert:
Do 26. Jan 2017, 21:19



Zurück zu Aktuelles

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste