Deutscher Hanf Verband • Thema anzeigen - 1 Millionen Euro?!

1 Millionen Euro?!



1 Millionen Euro?!

Beitragvon Hierndod am Sa 1. Apr 2017, 05:44

vor einigen Jahren gab es eine Sendung bei pro7.. da konnte man 1 Millionen Euro gewinnen für seine Idee. soo.. da kam einer vom deutschen Hanf Verband & war ehemaliger Mitglied bei den Grünen. er hat die 1 Millionen gewonnen & wollte Werbung machen usw... ich Frage mich, was ist mit dem Geld passiert ?! :D ... er hat NICHTS gemacht..die 1 Millionen € kassiert & dann ?! von wegen für das Thema einsetzen. :evil: ... #LÜGNER
Hierndod
 
Beiträge: 1

Registriert:
Sa 1. Apr 2017, 05:36


Re: 1 Millionen Euro?!

Beitragvon Sabine am Sa 1. Apr 2017, 06:34

Wow, toller Einstand! Respekt!

Anstatt hier so rumzuwüten hättest Du dich mal besser mit der Homepage des DHV beschäftigt, dann wärst Du auf folgende Seite gestossen :

https://hanfverband.de/nachrichten/news/dhv-finanzen
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 7368

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 09:15


Re: 1 Millionen Euro?!

Beitragvon Martin Mainz am Sa 1. Apr 2017, 10:20

Hallo Hierndod und willkommen im Forum!

Nach Lektüre des DHV Beitrags und der Erkenntnis, daß alleine die Kino Werbesports mit einem Werbebudget von 650.000 € inzwischen über 3 Millionen Zuschauer erreicht hat, kannst Du ja mal überlegen, was Dich eigentlich nervt.

Beste Grüße, Martin
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 703

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 19:39


Re: 1 Millionen Euro?!

Beitragvon l3gal* am Mi 5. Jul 2017, 13:58

Hierndod hat geschrieben:vor einigen Jahren gab es eine Sendung bei pro7.. da konnte man 1 Millionen Euro gewinnen für seine Idee. soo.. da kam einer vom deutschen Hanf Verband & war ehemaliger Mitglied bei den Grünen. er hat die 1 Millionen gewonnen & wollte Werbung machen usw... ich Frage mich, was ist mit dem Geld passiert ?! :D ... er hat NICHTS gemacht..die 1 Millionen € kassiert & dann ?! von wegen für das Thema einsetzen. :evil: ... #LÜGNER






hier ist das geld :lol:
https://www.youtube.com/watch?v=RlPAE8X26eg

der DHV macht gute Arbeit . :!:
l3gal*
 
Beiträge: 12

Registriert:
Mo 5. Jun 2017, 01:20


Re: 1 Millionen Euro?!

Beitragvon Ganjadream am Do 6. Jul 2017, 01:18

Ach ist das schön: Selber vermutlich noch keine konstruktive Leistung gebracht aber über andere Meckern, die buckeln, damit überhaupt irgendwas passiert.

Oder meinte einst oder heute jemand ernsthaft, man könne mit einer Million die Legalisierung in Deutschland kaufen? Nein, man kann sich aber an der Entwicklung beteiligen. Und immerhin haben wir mit allen konstruktiv Mitwirkenden schon mal das Cannabis Medizin Gesetz, welches wir jedoch als Baustelle ansehen, an der wir nun halt weiter arbeiten.

Aber schön, dass es Leute gibt, über die wir hier im Forum dann mal meckern können: Irgendwelche Leistungen, die Hierndod vorweisen kann? Wir werden suchen und meckern, da man das auch hätte besser machen können! :lol:
Ganjadream
 
Beiträge: 300

Registriert:
Do 16. Feb 2012, 12:57


Re: 1 Millionen Euro?!

Beitragvon DonHibachi am Do 6. Jul 2017, 07:51

Ich möchte auch Spender werden. Weil hier im Forum auch kritische Stimmen Gehör bekommen, und nicht sofort auf Ihnen eingehackt wird. Wer die Medizin und den Vibe um Cannabis versteht sollte den kühlen Kopf in solchen Situationen ohnehin bewahren können und sich nicht wie von der Hornisse gestochen , angegriffen fühlen. Ich finde es ist Absichtssache was zu Themen Medizin etc gehört oder eben Sonstiges. Aber ich möchte auch kein System infrage stellen was schon immer "so" funktionierte. Das sollte nicht dazu führen das Neulinge bzw. latente Nichtspender angegangen werden.
Doch wird zum allgemeinen Verständniss ( ich bin kein Buchhalter und habe auch nicht die Zeit sowas alles zu recherchieren und einzeln nachzuprüfen) , das gespendete Geld für die vorliegenden Probleme gesteckt oder eher um die Reichweite zu erhöhen und nochmehr Mitglieder einzusammeln? Das wär meine einzige Frage bezüglich einer Beteiligung am DHV- Spendentopf.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
DonHibachi
 
Beiträge: 55

Registriert:
Mi 24. Mai 2017, 00:26


Re: 1 Millionen Euro?!

Beitragvon Martin Mainz am Do 6. Jul 2017, 08:19

Hallo DonHibachi.

DonHibachi hat geschrieben:...das gespendete Geld für die vorliegenden Probleme gesteckt oder eher um die Reichweite zu erhöhen und nochmehr Mitglieder einzusammeln? Das wär meine einzige Frage bezüglich einer Beteiligung am DHV- Spendentopf.


Dazu sei auch auf die https://hanfverband.de/nachrichten/news/dhv-finanzen verwiesen, dort steht:

"Ausblick

Durch das tolle Ergebnis von 2016 und die dadurch weiterhin verfügbare Rücklage von der Millionärswahl können wir unsere Aktivitäten weiter ausbauen. Seit Oktober 2016 haben wir vier neue Stellen besetzt und das Team auf 9 Mitarbeiter vergrößert. Dadurch können wir einiges besser machen wie Pressearbeit, Projektmanagement und die Betreuung von Firmensponsoren, aber auch komplett neue Dinge anschieben wie die Führerscheinkampagne, die im Juni 2017 gestartet wurde, und die erste DHV-Konferenz im November 2017.
"

Es ist auch immer schwer zu sagen, dieser Euro wird für genau das verwendet. Es fließt ja erst mal alles in einen Topf, es sei denn es werden Gelder gezielt für eine Kampagne gesammelt.

Ich selbst arbeite nicht beim DHV (nur Fördermitglied) und habe auch keine interne Einsicht. Vielleicht meldet sich ja noch jemand vom Team und gibt noch seinen Senf hoer dazu.
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 703

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 19:39


1 Millionen Euro?!

Beitragvon DonHibachi am Do 6. Jul 2017, 10:17

Code: Alles auswählen
Die Gesamtausgaben haben sich von 2015 zu 2016 nicht wesentlich verändert, abgesehen vom oben genannten Umsatzsteuereffekt. In den Betriebsausgaben i.H.v. 238.217 Euro sind sind als größter Posten 97.551 Euro Personalkosten enthalten.


Umgerechnet wären das ca. 20 000 Euro die monatlich für Betriebskosten abgezogen werden. Das finde ich ehrlich gesagt schon Recht hoch für einen bodenständigen Verband. Aber ich bin auch kein Finanzmann der sich mit Zahlen so gut auskennt.
Sind die Sponsoren auch namentlich irgendwo genannt ?
DonHibachi
 
Beiträge: 55

Registriert:
Mi 24. Mai 2017, 00:26


Re: 1 Millionen Euro?!

Beitragvon Ganjadream am Do 6. Jul 2017, 13:24

Also ich gehe hier gewiss nicht alle Neuen hart an, das mal in aller Deutlichkeit. Aber mit dem Begrüßungspost (Hierndod) erst mal in die Landschaft kotzen hat schon was. Da darf man doch mal in aller Höflichkeit nachfragen, was den entsprechende Kritiker selber schon für die Legalisierung geleistet haben. Und dann darf man vielleicht auch mal zurück kotzen, da sich immer was zum Meckern findet.

Wer sich hier wirklich konstruktiv einbringen möchte, der macht das anders, wie z.B. DonHibachi.

Und richtig: Kritisch sein ist ok und sogar sinnvoll. :D
Ganjadream
 
Beiträge: 300

Registriert:
Do 16. Feb 2012, 12:57


Re: 1 Millionen Euro?!

Beitragvon MarianaPinzon am Do 6. Jul 2017, 13:56

DonHibachi hat geschrieben:
Code: Alles auswählen
Die Gesamtausgaben haben sich von 2015 zu 2016 nicht wesentlich verändert, abgesehen vom oben genannten Umsatzsteuereffekt. In den Betriebsausgaben i.H.v. 238.217 Euro sind sind als größter Posten 97.551 Euro Personalkosten enthalten.


Umgerechnet wären das ca. 20 000 Euro die monatlich für Betriebskosten abgezogen werden. Das finde ich ehrlich gesagt schon Recht hoch für einen bodenständigen Verband. Aber ich bin auch kein Finanzmann der sich mit Zahlen so gut auskennt.
Sind die Sponsoren auch namentlich irgendwo genannt ?



https://hanfverband.de/sites/hanfverban ... dresse.pdf

Hallo DonHibachi, wenn Du dir das genauer anschaust, siehst Du, dass das alles JAHRESKOSTEN und keine monatliche Kosten sind.

Die Sponsoren findest DU alle hier:

https://hanfverband.de/mitglieder-partner
MarianaPinzon
 
Beiträge: 220

Registriert:
Di 25. Aug 2015, 16:19


Re: 1 Millionen Euro?!

Beitragvon littleganja am Do 6. Jul 2017, 14:15

Wir brauchen eine Trollzentrale am besten in Schweden, der DHV sollte sich mehr dafür einsetzen! Ein weiteres Problem sind Erinner Beeren, die sorgen dafür dass es immer mehr Trolle gibt.

Also DHV was tut ihr gegen Trolle, nutzt endlich die Melonen ;)
littleganja
 
Beiträge: 567

Registriert:
Di 25. Apr 2017, 11:33

Wohnort:
Nähe Mannheim

Re: 1 Millionen Euro?!

Beitragvon DonHibachi am Do 6. Jul 2017, 15:36

Da sind wir glaube ich nahe beieinander littleganja. Damit solltest du auch garnicht gemeint sein .



Code: Alles auswählen
Hier kannst du  alle Firmensponsoren einsehen, die öffentlich genannt werden möchten.


Gut habe das mit den Sponsoren geklärt.


Ps: dass das Jahrespauschalen sind hat doch niemand angezweifelt aber danke für die deutliche Aufklärung :)
DonHibachi
 
Beiträge: 55

Registriert:
Mi 24. Mai 2017, 00:26


Re: 1 Millionen Euro?!

Beitragvon Martin Mainz am Fr 7. Jul 2017, 08:30

DonHibachi hat geschrieben:Ps: dass das Jahrespauschalen sind hat doch niemand angezweifelt

Irgendwie schon:
DonHibachi hat geschrieben:Umgerechnet wären das ca. 20 000 Euro die monatlich für Betriebskosten abgezogen werden

Wie auch immer, durch die Offenlegung der Jahresabrechnung hat der DHV jedenfalls alles für die notwendige Transparenz getan. Sehr vorbildlich, finde ich.
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 703

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 19:39


1 Millionen Euro?!

Beitragvon DonHibachi am Fr 7. Jul 2017, 13:03

Martin Mainz hat geschrieben:
DonHibachi hat geschrieben:Ps: dass das Jahrespauschalen sind hat doch niemand angezweifelt

Irgendwie schon:
DonHibachi hat geschrieben:Umgerechnet wären das ca. 20 000 Euro die monatlich für Betriebskosten abgezogen werden

Wie auch immer, durch die Offenlegung der Jahresabrechnung hat der DHV jedenfalls alles für die notwendige Transparenz getan. Sehr vorbildlich, finde ich.


-----
Code: Alles auswählen
abgesehen vom oben genannten Umsatzsteuereffekt. In den Betriebsausgaben i.H.v. 238.217 Euro sind sind als größter Posten 97.551 Euro Personalkosten enthalten. Darin enthalten ist noch nicht das Einkommen von DHV-Inhaber Georg Wurth (knapp 28.000 Euro "Arbeitgeberbrutto"), das als Privatentnahme aus dem Gewinn gebucht wird.


Betriebskosten [238.217 EUR] :[geteilt] 12 =mon. Betriebskosten [19.851EUR]

So die Mühe hab ich mir jetzt doch gemacht damit ihr wisst wie ich meinen Taschenrechner bediente.
Da hätte ich jetzt lieber einen Fragenden in Not einen Tipp geben können anstatt Peanuts zu vergleichen.

Hab den ganzen Thread jetzt auch nicht analysiert, wollte nur mein Statement machen dass wenn man sich auf eine unkonstruktive Ebene runterziehen lässt, man selber auch verliert.
DonHibachi
 
Beiträge: 55

Registriert:
Mi 24. Mai 2017, 00:26



Zurück zu Aktuelles

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste