Deutscher Hanf Verband • Thema anzeigen - Effekte der Legalisierung in Uruguay

Effekte der Legalisierung in Uruguay



Effekte der Legalisierung in Uruguay

Beitragvon srjosi am Do 18. Mai 2017, 19:24

Hallo,
Im Moment wird ja die Legalisierung in Uruguay breit durch die Medien behandelt. Interessant finde ich das der breiten Masse hierdurch bekannt wird das es möglich ist Cannabis für 1,30 Euro zu verkaufen. Was im Kontext zu der aktuellen Situation der deutschen Apotheken Preise doch den ein oder anderen zum Denken animiert. So hoffe ich.

Grüße Kalli
Zuletzt geändert von srjosi am Fr 19. Mai 2017, 18:42, insgesamt 1-mal geändert.
srjosi
 
Beiträge: 18

Registriert:
Di 9. Jun 2015, 08:37


Re: Uruguay

Beitragvon CBDManiaK am Do 18. Mai 2017, 23:48

Das ist zwar besser als die Preise hier oder in NL, aber immernoch zu teuer.

In z.B. Albanien kostet das Kilo, direkt beim Hersteller (den Bauern) 300€, ja richtig gelesen: dreihundert!
Was einen Grammpreis von 30Cent ergibt.
Lieber II echte Feinde als I falschen Freund
https://www.youtube.com/channel/UCsleUW ... _as=public
Benutzeravatar
CBDManiaK
 
Beiträge: 124

Registriert:
Di 21. Mär 2017, 20:53

Wohnort:
Hannover

Re: Uruguay

Beitragvon Sabine am Fr 19. Mai 2017, 06:02

Das uns der Preis in Uruguay so niedrig vorkommt, hat ja auch mit diversen dortigen Kriterien wie Einkommensdurchschnitt, Strassenpreis, Anbaustandarts/Energiepreise etc. zu tun.

Mich würde daher eher interessieren, wie das Preisverhältnis Uruguay/Deutschland daher wirklich ausschaut.

Und Albanien finde ich auch einen schlechten Vergleich : für das wenige Geld bekommt man einen Haufen Pestizide, Düngemittel etc. mitgeliefert. Dann lieber einen etwas höheren Preis!
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 6904

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Uruguay

Beitragvon studenmuenster am Fr 19. Mai 2017, 07:30

Sabine hat geschrieben:Das uns der Preis in Uruguay so niedrig vorkommt, hat ja auch mit diversen dortigen Kriterien wie Einkommensdurchschnitt, Strassenpreis, Anbaustandarts/Energiepreise etc. zu tun.

Mich würde daher eher interessieren, wie das Preisverhältnis Uruguay/Deutschland daher wirklich ausschaut.

Und Albanien finde ich auch einen schlechten Vergleich : für das wenige Geld bekommt man einen Haufen Pestizide, Düngemittel etc. mitgeliefert. Dann lieber einen etwas höheren Preis!


Das Bruttoinlandsprodukt (BIP/GDP) 2015 pro Kopf in US$ sieht so aus.

Germany 2015 US$ 41,686
Uruguay 2015 US$ 15,574

Quelle: https://unstats.un.org/unsd/snaama/selbasicFast.asp (Deutschland und Uruguay, GDP, Per Capita GDP - US Dollars, 2015)

Das gibt einen Anhaltspunkt für einen Vergleich, aber wie du schon richtig sagst, Standards, Produktionskosten etc. pp. fließen da auch noch mit rein. Außerdem gibt es noch klimatische Unterschiede, die da eine Rolle bei den Kosten spielen könnten.

Aber die deutschen Apothekenpreise sind einfach zu hoch :(
studenmuenster
 
Beiträge: 87

Registriert:
Mo 27. Mär 2017, 09:50

Wohnort:
Münster

Re: Effekte der Legalisierung in Uruguay

Beitragvon Sabine am So 18. Jun 2017, 03:51

"Besondere strafrechtliche Vorschriften

Das Gesetz Nr. 19172 zur Regulierung des Anbaus, Vertriebs und der kontrollierten Abgabe von Marihuana vom 10. Dezember 2013 erlaubt Privatpersonen unter bestimmten Voraussetzungen den Besitz von Cannabispflanzen und ihren Früchten. Der Handel mit Marihuana, wie auch der mit anderen Rausch- und Betäubungsmitteln- bleibt jedoch grundsätzlich verboten; der Polizei obliegt im Einzelfall die Entscheidung, ob sie den Besitz einer bestimmten Menge von Marihuana, mit der eine Person angetroffen wird, als Eigenbedarf ansieht oder zur Strafanzeige bringt.

Der Drogenhandel in Uruguay ist illegal. Der Anwendungsbereich des neuen Gesetzes zur Regulierung des Anbaus, Vertriebs und der kontrollierten Abgabe von Marihuana ist auf Personen mit rechtmäßigem gewöhnlichen Wohnsitz in Uruguay beschränkt und gilt nicht für Touristen."


http://www.auswaertiges-amt.de/sid_B956 ... rheit.html
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 6904

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15



Zurück zu Allgemeines

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast