Deutscher Hanf Verband • Thema anzeigen - Haschisch

Haschisch



Haschisch

Beitragvon BReeper am Mi 24. Mai 2017, 17:10

Hallo,
Warum wirkt Haschisch bei mir ganz anders als Marihuna?
Liegt es daran das bei der herstellung weitere Pflanzenteile dabei sind ?
Freunde werden vom Hasch auch stoned ich ledeglich merke es nur körperlich geht von entspannung bis zum erschöpft fühlen. Das auch bei allen sorten habe das Glück in der Grenzregion zu den Niederlanden zu wohnen und habe demensprchend auch eine groeße auswahl aber die wirken alle bei mir gleich udn bin demenpsrechend entäucht vom Haschisch generell obwohl es je stärker ist als Marihuna

Grüße
BReeper
 
Beiträge: 1

Registriert:
Mi 24. Mai 2017, 16:59


Re: Haschisch

Beitragvon littleganja am Mi 24. Mai 2017, 19:38

Liegt an konzentrieren Menge von THC und vor allem am hohen CBD Gehalt, im Hasch (wenns gut ist) sind mehr Terpene wie im Gras. Für mich ist Hasch auch besser, vor allem der dunkle Hasch wirkt bei mir besonders gut.

Terpene Wikipedia:

Die Terpene [tɛʁˈpeːnə] sind eine stark heterogene und sehr große Gruppe chemischer Verbindungen, die als sekundäre Inhaltsstoffe in Organismen natürlich vorkommen. Sie leiten sich formal vom Isopren ab und zeichnen sich dabei durch eine große Vielfalt an Kohlenstoffgerüsten und geringere Anzahl an funktionellen Gruppen aus.[1] Es sind über 8.000 Terpene und über 30.000 der nahe verwandten Terpenoide bekannt. Die meisten Terpene sind Naturstoffe, hauptsächlich pflanzlicher und seltener tierischer Herkunft. In der Natur kommen überwiegend Kohlenwasserstoff-, Alkohol-, Glycosid-, Ether-, Aldehyd-, Keton-, Carbonsäure- und Ester-Terpene vor, aber auch Vertreter weiterer Stoffgruppen sind unter den Terpenen zu finden. Die Terpene sind Hauptbestandteil der in Pflanzen produzierten ätherischen Öle.[2]

Terpene sind vielfach biologisch und schon seit längerer Zeit pharmakologisch[3] interessant; ihre biologischen Funktionen sind allerdings nur lückenhaft erforscht. Sie können als umweltfreundliche Insektizide verwendet werden, indem sie als Pheromone Insekten in Fallen locken. Außerdem wirken viele antimikrobiell. Viele Terpene werden als Geruchs- oder Geschmacksstoffe in Parfümen und kosmetischen Produkten eingesetzt.[4]

Wegen der Vielzahl und ihrer vielfältigen Strukturvarianten gibt es mehrere Klassifikationsmöglichkeiten für Terpene. Die IUPAC etwa zählt nur Kohlenwasserstoffe zu den Terpenen, wohingegen alle sauerstoffhaltigen Isoprenabkömmlinge als Terpenoide gelten.[5] In der Praxis haben sich für die Kohlenstoffgerüste Trivialnamen eingebürgert, welche häufig von dem wissenschaftlichen Namen des Organismus der ersten Isolierung abgeleitet sind.
littleganja
 
Beiträge: 164

Registriert:
Di 25. Apr 2017, 10:33



Zurück zu Allgemeines

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast