Deutscher Hanfverband Forum • Thema anzeigen - Cannabis und Geheimdienste

Cannabis und Geheimdienste



Re: Cannabis und Geheimdienste

Beitragvon resin breath jeff am Di 10. Apr 2018, 08:19

DennisEF hat geschrieben:Wie sollten sich Geiheimdienste verhalten, wenn wir jetzt mal annehmen dass Sie im Drogenkrieg verwickelt sind?

Die sollten nicht darauf reagieren sofern keine Beweise vorliegen und nur einer es annimmt ohne Grund.
resin breath jeff
 
Beiträge: 29

Registriert:
Do 1. Mär 2018, 09:40


Re: Cannabis und Geheimdienste

Beitragvon DennisEF am Di 10. Apr 2018, 14:58

Also meinst du:

Sie sollten nicht alle über einen Kamm scheren?

oder,

Sie sollten ohne Beweise nicht ermitteln?
DennisEF
 
Beiträge: 417

Registriert:
Fr 13. Jun 2014, 10:28

Wohnort:
Erfurt

Re: Cannabis und Geheimdienste

Beitragvon Martin Mainz am Di 10. Apr 2018, 19:00

Dennis, natürlich sind das immer Einzelpersonen bzw. Gruppen innerhalb des Dienstes, die da ihr eigenes Süppchen köcheln. Und natürlich auch nicht nur Drogen sondern eben alles mögliche bis hin zu Auftragsmorden. Die Gelegenheiten da auch seine eigenen Interessen umzusetzen sind vielfältig. Natürlich wird intern auch ermittelt, vor allem wenn was publik geworden ist. Andererseit will sich der Geheimdienst auch nicht selbst beschädigen, infoern wird immer alles gerne unter der Decke gehalten.

Ich empfehle Dir zu dem Thema: https://de.wikipedia.org/wiki/Kill_the_Messenger_(2014)

Grüße, Martin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 1460

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Deep State Programming DISRUPTED by Cannabis!

Beitragvon littleganja am Fr 13. Apr 2018, 13:23

Ein knapp 3 Minuten Video, warum der Deep State (CIA usw), Cannabis verhindert zu legalisieren. Klar sind in dem Video nicht alle Gründe, dann müsste es vermutlich 10 Stunden gehen.......

:arrow: https://www.youtube.com/watch?v=5M14yjg_1cU

Ihr könnt auch mal in der Geschichte nachschauen, Hanf war immer Kriegswichtig, für Kleidung, Seile, Treibstoff usw. bis Erdöl kam und das Kriege wegen nur Erdöl schon geführt wurden wird ja vermutlich niemand hier bezweifeln. Ob es überhaupt schon mal einen Krieg gab der sich ausschließlich um Cannabis drehte, ist mir unbekannt. Ausgenommen aktueller Drogenkrieg in Mexiko, offizielle Todezahl: Von 2006 bis 2016 hat der Drogenkrieg über 185.000 Opfer gefordert (Quelle: Wiki). Dann sind es vermutlich auf der ganzen Welt mindestens 1 Millionen, die direkt oder indirekt an den Folgen des Drogenkrieges gestorben sind.

Verantwortlich für den Drogenkrieg ist die CIA und alle Organisationen die mit ihnen zusammen arbeiten :!:

Die Verstrickung der CIA in den Drogenhandel ist vielfach öffentlich nachgewiesen worden. Die Aktivitäten dienten unter anderem der finanziellen Unterstützung verbündeter paramilitärischer Gruppen*, zum Beispiel in Laos, Nicaragua und Afghanistan, und zur Destabilisierung von gegnerischen Regierungen.
(Quelle/Volltext: https://de.wikipedia.org/wiki/Central_I ... nce_Agency)

*Diese Gruppen begehen Gewalt Verbrechen, die unbeschreiblich sind! So schlimm das ich es euch nichtmal beschreiben möchte. Nur soviel, denen ist egal ob Baby oder alte Oma, ob Frau ob Mann und auf eine erlösende Kugel kann man lange warten......

CIA Agent Says War Is Eugenics & Drug War Is Fake

:arrow: https://www.youtube.com/watch?v=0LqDjk8vhyc

6 Jahre alt!

The Secret CIA Drug War in Afghanistan Explained | REAL MATTERS

:arrow: https://www.youtube.com/watch?v=FF1vgGdfbrI

Auch schön 8-)
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)
littleganja
 
Beiträge: 2262

Registriert:
Di 25. Apr 2017, 10:33

Wohnort:
Nähe Mannheim

Re: Cannabis und Geheimdienste

Beitragvon DennisEF am So 15. Apr 2018, 09:11

Wenn Geheimdienste im Drogenhandel drin stecken, dann sind wir ja alle Staatsfeinde?!
Wie sollen wir das überleben?
DennisEF
 
Beiträge: 417

Registriert:
Fr 13. Jun 2014, 10:28

Wohnort:
Erfurt

Re: Cannabis und Geheimdienste

Beitragvon littleganja am So 15. Apr 2018, 09:34

DennisEF hat geschrieben:Wenn Geheimdienste im Drogenhandel drin stecken, dann sind wir ja alle Staatsfeinde?!
Wie sollen wir das überleben?


Es gibt ja nicht nur Drogenhandel sondern auch Menschen und Waffenhandel usw....

Ist es dir echt Neu dass der Geheimdienst und die Politiker da mitmischen??? Polizei und Staatsanwaltschaft halten auch gerne die Hand auf oder gönnen sich mal ne Nase ;)
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)
littleganja
 
Beiträge: 2262

Registriert:
Di 25. Apr 2017, 10:33

Wohnort:
Nähe Mannheim

Re: Cannabis und Geheimdienste

Beitragvon DennisEF am So 15. Apr 2018, 09:42

Mir war nicht bewusst dass es so schlimm ist.
Wie können wir dann Cannabis, ohne große Verluste, aus diesem Kreislauf rausholen?
DennisEF
 
Beiträge: 417

Registriert:
Fr 13. Jun 2014, 10:28

Wohnort:
Erfurt

Re: Cannabis und Geheimdienste

Beitragvon littleganja am So 15. Apr 2018, 10:33

DennisEF hat geschrieben:Mir war nicht bewusst dass es so schlimm ist.
Wie können wir dann Cannabis, ohne große Verluste, aus diesem Kreislauf rausholen?


Gibt keine Lösung da wir nur Schachfiguren sind und die Veränderung (Zerschlagung das Schatten Staats) müssen die Führungskräfte der Länder vornehmen. Anscheinend ist der Krieg gegen die besagten in vollem gange, der angebliche Giftgas Einsatz in Syrien ist ein Teil davon. Es werden vermeintliche Krisenherde erschaffen um Hass und Gewalt zu verbreiten. Der Drogenkrieg ist nichts anderes, hier kann man Agieren wie man will jenseits des Rechtsstaats :!:
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)
littleganja
 
Beiträge: 2262

Registriert:
Di 25. Apr 2017, 10:33

Wohnort:
Nähe Mannheim

Re: Cannabis und Geheimdienste

Beitragvon littleganja am Mo 16. Apr 2018, 11:26

@Dennis

Das könnte Interessant für Dich sein?!

Bilderberger - Das geheime Zentrum der Macht

:arrow: https://m.youtube.com/watch?t=1466s&v=ZMenXf32MD4

Höchstwahrscheinlich haben die auch den Drogenkrieg losgetreten?!
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)
littleganja
 
Beiträge: 2262

Registriert:
Di 25. Apr 2017, 10:33

Wohnort:
Nähe Mannheim

Re: Cannabis und Geheimdienste

Beitragvon bushdoctor am Mo 16. Apr 2018, 13:45

DennisEF hat geschrieben:Mir war nicht bewusst dass es so schlimm ist.
Wie können wir dann Cannabis, ohne große Verluste, aus diesem Kreislauf rausholen?

Das ist schon im Gange! ;-)
Benutzeravatar
bushdoctor
 
Beiträge: 2327

Registriert:
Mo 27. Feb 2012, 15:51

Wohnort:
Region Ulm

Re: Cannabis und Geheimdienste

Beitragvon littleganja am Sa 21. Apr 2018, 08:56

Wie ich bereits vor ca 2 Wochen vorausgesagt habe, hat die CIA einen ihrer wichtigsten Partner verloren:

Nordkorea will Atom- und Raketentests einstellen

Kurz vor einem Gipfeltreffen mit dem südkoreanischen Präsidenten Moon Jae In verkündet Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un die Aussetzung seines Atom- und Raketenprogramms. Zudem solle der Betrieb einer nuklearen Testanlage eingestellt werden, berichtete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhapunter Berufung auf die amtliche nordkoreanische Agentur KCNA.


"Vom 21. April an wird Nordkorea Atomtests und den Start von ballistischen Interkontinentalraketen stoppen", zitierte die Agentur den KCNA-Bericht. Das Programm sei vollendet und die Entwicklung von Atomwaffen erfolgreich abgeschlossen. Das Land habe seine Atomstreitkräfte erfolgreich aufgebaut und könne sich jetzt auf den wirtschaftlichen Aufbau konzentrieren. Weitere Tests seien daher nicht nötig, erklärte Kim nach Angaben der nordkoreanischen Staatsagentur.

(Quelle/Volltext: http://www.zeit.de/politik/ausland/2018 ... -aussetzen)

Laut Trump ist der next IRAN :mrgreen:

Ich freue mich für Nord Korea und den Rest der Welt, CIA = Clowns!

P. S. Cannabis ist in Nord Korea schon immer Legal.
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)
littleganja
 
Beiträge: 2262

Registriert:
Di 25. Apr 2017, 10:33

Wohnort:
Nähe Mannheim

Vorherige

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste