Deutscher Hanfverband Forum • Thema anzeigen - Zum dritten Mal mit Cannabis erwischt

Zum dritten Mal mit Cannabis erwischt



Zum dritten Mal mit Cannabis erwischt

Beitragvon Latinoheatx am Di 28. Mär 2017, 14:31

Hallo liebes Forum, Hallo liebe Mitglieder,

Kurz zu meiner Vorgeschichte. Mitte 2015 bin ich zum ersten Mal mit einem Kumpel (wir waren zu der Zeit beide frisch 18) mit dem Besitz von Cannabis aufgefallen (ca. 1g). Durch die Staatsanwalt wurden wir geraten an einem Seminar für Erststraftäter teilzunehmen dies machten wir beide auch. Danach wurde die Anklage fallen gelassen.

Im Dezember 2015 wurde ich in meinem stehenden Wagen angetroffen und von der Polizei kontrolliert. Blut wurde entnommen, jedoch gab es keine Strafe da das Auto nicht gefahren wurde. (Fund wieder 1g)

Letzte Woche, wurde Ich während dem Basketball spielen erneut auffällig. Während Ich mit Freunden spielte kam plötzlich die Polizei. In meiner Hosentasche wurde erneut ca. 1g gefunden. Meinerseits wurden keine Angaben gemacht.
-
Nun zu meinem Konsummuster, ich war in der Zeit von 2014-2015 täglicher Konsument. Dann hörte ich erst ein Mal komplett auf, bis ich Mitte 2016 wieder anfing, jedoch dieses Mal nicht täglich sondern in einem Maß, das die Fahrtauglichkeit gegeben war. (Bsp.: Mittwochs geraucht, da Do. und Fr. Berufsschule (Zug/Bus)--> Samstag, Sonntag keine Not zum Autofahren). Jedoch stelle Ich mir nun die Frage was mir für eine Strafe blüht.

Mir ist bewusst das es beim 3x mal nicht verharmlost wird, Ich kann auch damit klar kommen nicht mehr zu rauchen, aber eine einjährige MPU wäre für mich ein rießen Dolchstoß da ich von Mo-Mi auf mein Auto angewiesen bin. Ich stehe zur Zeit mitten in meiner Ausbildung, (2. vom 3. Lehrjahr) und ein Jobverlust würde meine Existenz "killen". Über hilfreiche Antworten würde ich mich freuen. Achja das Bundesland ist Baden-Württemberg.
Latinoheatx
 
Beiträge: 4

Registriert:
Mo 21. Dez 2015, 06:55


Re: Zum dritten Mal mit Cannabis erwischt

Beitragvon CBDManiaK am Di 28. Mär 2017, 21:35

das ist natürlich ärgerlich, wenn man 3 mal erwischt wird.

was soll man dir nun großartig raten?
mein rat, falls es zur anklage kommt: erzähl dem richter genau diese geschichte, die du hier geschrieben hast.
ehrlichkeit währt am längsten...
CBDManiaK
 
Beiträge: 145

Registriert:
Di 21. Mär 2017, 20:53


Re: Zum dritten Mal mit Cannabis erwischt

Beitragvon Latinoheatx am Mi 29. Mär 2017, 06:31

CBDManiaK hat geschrieben:das ist natürlich ärgerlich, wenn man 3 mal erwischt wird.

was soll man dir nun großartig raten?
mein rat, falls es zur anklage kommt: erzähl dem richter genau diese geschichte, die du hier geschrieben hast.
ehrlichkeit währt am längsten...


Danke für die Antwort, weißt du evtl. Genauer was auf mich zu kommt? (Strafe)
Latinoheatx
 
Beiträge: 4

Registriert:
Mo 21. Dez 2015, 06:55


Re: Zum dritten Mal mit Cannabis erwischt

Beitragvon CBDManiaK am Mi 29. Mär 2017, 09:46

nein, das kann ich dir leider nicht sagen, da ich kein jurist bin.

aber ich weis das wiederholungstäter härter bestraft werden.
aus erfahrungsberichten weis ich aber das es auf die menge und auf den richter ankommt.

wenn ein bekannter oder verwandter des richters, in irgendeiner art verunglückt ist, auch unverschuldet, was auf drogen zurück zu führen ist, wird er dir den allerwertesten aufreißen.

wenn er selber oder z.b. seine tochter selber kifft, könnte er gnade mit dir haben.

ich will dir keine angst machen, warte es einfach ab. es sind ja keine riesen mengen um die es geht.
sei einfach ehrlich, so wie hier, dann wird das schon ;)
CBDManiaK
 
Beiträge: 145

Registriert:
Di 21. Mär 2017, 20:53



Zurück zu Repressionsfälle & Rechtsfragen

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste