Deutscher Hanfverband Forum • Thema anzeigen - Wie wärs mit einem alljährlichen Preis...

Wie wärs mit einem alljährlichen Preis...

Hier könnt ihr Ideen, Vorschläge, Kritik oder Lob zum DHV und zu diesem Forum anbringen.


Sollen wir einen alljährlichen Preis vergeben?

Umfrage endete am Sa 17. Mär 2012, 02:32

Ja, Super Idee!
16
94%
Nein, besser nicht...
1
6%
 
Abstimmungen insgesamt : 17

Re: Wie wärs mit einem alljährlichen Preis...

Beitragvon ay_caramba am Di 23. Sep 2014, 20:05

Ich weiß nicht ob der Vorschlag schon kam, aber es gibt auch viele Kunsttöpfereien (zumindest in meiner Gegend).
Die Kosten für Einzelstücke oder Kleinserien sind, je nach Aufwand, nicht so hoch, wimre 25-60€ für nicht allzu abgefahrene Sachen. Mit einem gravierten Schild könnte man Getöpfertes ver-offiziellen.

Etwas aus Metall schneiden lassen kann man sich bspw. bei cutworks.de, muss nur eine saubere DXF sein.

3D Druck ist zwar technisch super, aber immer noch Plastik... Der Preis sollte schon aus natürlichen Materialien bestehen. Ein Blechausschnitt fände ich auch etwas zu kalt.
Naturverbunden wäre auch etwas aus Holz 3D-gefrästes, nur nicht so leicht umzusetzen.

Gibt's eigentlich wen der Leimholz aus Cannabis-Stämmen herstellt? DAS wäre das perfekte Material. :)
ay_caramba
 
Beiträge: 64

Registriert:
Sa 24. Mai 2014, 08:20


Re: Wie wärs mit einem alljährlichen Preis...

Beitragvon Florian Rister am Mi 24. Sep 2014, 10:20

Also ein Plastikding fände ich schon auch komisch. Metall oder evtl. Holz wären auch meine Favoriten.

Wobei natürlich auch mit Kunststoff und Farbe ein optisch schönes und ansprechendes Ding zu schaffen wäre, Metall ist aber schwerer und wirkt schwerer, wertvoller und man schmeißt es auch nicht so einfach weg :)
Florian Rister
 
Beiträge: 2855

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 15:43

Wohnort:
Berlin

Re: Wie wärs mit einem alljährlichen Preis...

Beitragvon Florian Rister am Mi 8. Okt 2014, 16:11

Also Plastik schließen wir aus.

Kunsttöpfereien finde ich eine interessante Idee, könnte jemand da mal vorfühlen? Irgendwie müssten wir voran kommen, sonst nehme ich im Zweifelsfall den Metallpreis, denn wie ihr ja wisst wollen wir nächstes Jahr Geld sparen...
Florian Rister
 
Beiträge: 2855

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 15:43

Wohnort:
Berlin

Re: Wie wärs mit einem alljährlichen Preis...

Beitragvon Mörnest am Sa 25. Okt 2014, 09:15

Es gibt mittlerweile die Möglichkeit aus Hanffasern so eine Art Kunststoff herzustellen. Am besten befragst du den Micha von Exzessiv TV, oder schaut euch die Folge an wo er die Sensi Tochter Firma HempFlex, oder so ähnlich heißen die, besucht. Wer weiß? Vielleicht Sponsoren die sogar den Preis?
Privat Sponsor des DHV seit 06.10.2009... Wann machst du mit? :D
Mörnest
 
Beiträge: 762

Registriert:
Fr 24. Feb 2012, 13:09

Wohnort:
Berlin

Re: Wie wärs mit einem alljährlichen Preis...

Beitragvon His Master's Voice am Sa 25. Okt 2014, 09:31

Mörnest' Vorschlag mit dem Material Hanf finde ich gut. Und das dann kombiniert mit Metall, DAS wäre es eigentlich. Wie ist das eigentlich mit so Pokalschmieden? Es gibt doch so Läden, wo man Pokale usw. kaufen kann. Vielleicht würden die ja sowas anfertigen.

Was uns momentan noch fehlt ist halt eine echte 3D-Form, oder? Kenne mich mit Metallformung, insbesondere Skulpturierung nicht aus. Liest hier irgendein "Metaller" mit, der da was zu sagen könnte, wie man möglichst einfach an eine wenigstens ansatzweise filigrane Figur kommt?

Und welche Figur soll es denn jetzt sein? Abstrakt? Oder ein Hanfblatt? Oder doch ein Vögelchen (Hänfling)?

Was man auch machen könnte, wäre eine Gravur auf einem eher einfach gehaltenen Metallobjekt.
Wir sind Millionen...
Benutzeravatar
His Master's Voice
 
Beiträge: 619

Registriert:
Do 1. Mär 2012, 16:09


Re: Wie wärs mit einem alljährlichen Preis...

Beitragvon Mörnest am Mo 10. Nov 2014, 22:06

His Master's Voice hat geschrieben:Mörnest' Vorschlag mit dem Material Hanf finde ich gut. Und das dann kombiniert mit Metall, DAS wäre es eigentlich. Wie ist das eigentlich mit so Pokalschmieden? Es gibt doch so Läden, wo man Pokale usw. kaufen kann. Vielleicht würden die ja sowas anfertigen.

Was uns momentan noch fehlt ist halt eine echte 3D-Form, oder? Kenne mich mit Metallformung, insbesondere Skulpturierung nicht aus. Liest hier irgendein "Metaller" mit, der da was zu sagen könnte, wie man möglichst einfach an eine wenigstens ansatzweise filigrane Figur kommt?

Und welche Figur soll es denn jetzt sein? Abstrakt? Oder ein Hanfblatt? Oder doch ein Vögelchen (Hänfling)?

Was man auch machen könnte, wäre eine Gravur auf einem eher einfach gehaltenen Metallobjekt.

Also als Anti Preis sollte es doch eher kein Hanfblatt sein, da wäre ich nur Neidisch. Lieber ein Schuh an einem Arsch, der Hanfarschtritt oder so. Ich bin dafür das ein gewisser Lügen erzählender Thomasisus als erster Preisträger dran kommt. Oder ein Märchenbuch als Form, wenn ich an Thomasius denke, muss ich an Märchen denken. Oder an den Lügenbaron Münchhausen.
Privat Sponsor des DHV seit 06.10.2009... Wann machst du mit? :D
Mörnest
 
Beiträge: 762

Registriert:
Fr 24. Feb 2012, 13:09

Wohnort:
Berlin

Re: Wie wärs mit einem alljährlichen Preis...

Beitragvon Deew am Mo 10. Nov 2014, 22:14

Als Anspielung auf den Plagarius und den Lügenbaron Thomasius mit seinem BlaBla könnte man den Preis dann
Hanf-Blarius oder Cannabius oder so nennen :mrgreen:
Thomasius wäre auch meine erste Wahl für den ersten Anti-Preis.

Da er allerdings bei der letzten Expertenanhörung des Gesundheitssausschuss trotz Einladung nicht anwesend war, hab ich die Hoffnung, dass er Aufgegeben hat, bzw gemerkt hat, dass er mit seinen Lügen vor der anwesenden Kompetenz keine Schnitte hat.
Oder kennt jemand den Grund für seine Abwesenheit?
Benutzeravatar
Deew
 
Beiträge: 196

Registriert:
Mi 23. Jan 2013, 08:50

Wohnort:
Wuppertal

Re: Wie wärs mit einem alljährlichen Preis...

Beitragvon bushdoctor am Di 11. Nov 2014, 14:10

Ist zwar schon eine Weile her, aber ich möchte doch ganz gerne mals wieder meinen Vorschlag zu einem Anti-Preis hervorkramen:
bushdoctor hat geschrieben:Ein "Negativ"Preis hat sicherlich mehr Charme, da er besser in Erinnerung bleibt!
Als Name würde mir spontan einfallen:
Goldener Stechapfel (einfach zu bauen: Apfel, Stacheldraht drumherum und heftig mit Goldlack besprühen)


Diesen Preis würde ich für die dreistesten Lügen über "Drogen" vergeben. Da es sich um einen echten Apfel handelt, würde das Teil sogar mit der Zeit immer fauliger und fällt in sich zusammen (genauso, wie die Lügen). Dadurch ergibt sich noch ein metaphorischer "Nachgeschmack"! ;-)
Benutzeravatar
bushdoctor
 
Beiträge: 2327

Registriert:
Mo 27. Feb 2012, 15:51

Wohnort:
Region Ulm

Re: Wie wärs mit einem alljährlichen Preis...

Beitragvon His Master's Voice am Di 11. Nov 2014, 23:07

bushdoctor hat geschrieben:Da es sich um einen echten Apfel handelt, würde das Teil sogar mit der Zeit immer fauliger und fällt in sich zusammen (genauso, wie die Lügen). Dadurch ergibt sich noch ein metaphorischer "Nachgeschmack"! ;-)


:lol:

Köstlich...
Wir sind Millionen...
Benutzeravatar
His Master's Voice
 
Beiträge: 619

Registriert:
Do 1. Mär 2012, 16:09


Re: Wie wärs mit einem alljährlichen Preis...

Beitragvon bushdoctor am Mi 12. Nov 2014, 16:54

His Master's Voice hat geschrieben:Köstlich...

Ob der Apfel dann auch noch schmeckt...?

:lol:
Benutzeravatar
bushdoctor
 
Beiträge: 2327

Registriert:
Mo 27. Feb 2012, 15:51

Wohnort:
Region Ulm

Re: Wie wärs mit einem alljährlichen Preis...

Beitragvon DennisEF am Mo 2. Apr 2018, 16:08

Gibt es mittlerweile einen Preis?
DennisEF
 
Beiträge: 421

Registriert:
Fr 13. Jun 2014, 10:28

Wohnort:
Erfurt

Re: Wie wärs mit einem alljährlichen Preis...

Beitragvon Martin Mainz am Mo 2. Apr 2018, 18:27

DennisEF hat geschrieben:Gibt es mittlerweile einen Preis?

Da ist wohl nix draus geworden.
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 1467

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: Wie wärs mit einem alljährlichen Preis...

Beitragvon DennisEF am Mo 2. Apr 2018, 20:52

Ich bin der Meinung dass "Frank Tempel" einen DHV-Preis gewonnen hat. kann das sein?
DennisEF
 
Beiträge: 421

Registriert:
Fr 13. Jun 2014, 10:28

Wohnort:
Erfurt

Re: Wie wärs mit einem alljährlichen Preis...

Beitragvon Duck am Mo 2. Apr 2018, 21:00

Ja da könnte man zustimmen, eingesetzt hat er sich.
Duck
 
Beiträge: 1015

Registriert:
So 29. Jan 2017, 14:56


Re: Wie wärs mit einem alljährlichen Preis...

Beitragvon chris_HD am Di 3. Apr 2018, 15:42

Frank Tempel wurde bei der DHV cannabisnormal Konferenz im November 2017 in Berlin ein Preis verliehen:
https://hanfverband.de/nachrichten/blog ... -dhv-preis
chris_HD
 
Beiträge: 349

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 19:21

Wohnort:
Heidelberg

Re: Wie wärs mit einem alljährlichen Preis...

Beitragvon DennisEF am Fr 13. Apr 2018, 16:33

Wer entscheidet wer diesen Preis bekommt?

Wenn ich nominieren darf:

Hannelore Vitzthum (Bündnis 90/ Die Grünen) aus Gera.
Sie setzt sich seit sehr vielen Jahren für uns ein.
Sie fährt sogar „Werbung auf ihrem PKW.
Das nenne ich eine mutige Frau!
Dateianhänge
018A6763-020C-4E52-BB07-24EB6A1A13D4.png
Hannelore Vitzthum (Grüne/Gera)
018A6763-020C-4E52-BB07-24EB6A1A13D4.png (519.42 KiB) 285-mal betrachtet
DennisEF
 
Beiträge: 421

Registriert:
Fr 13. Jun 2014, 10:28

Wohnort:
Erfurt

Vorherige

Zurück zu Über den DHV und das Forum

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast