Deutscher Hanf Verband • Thema anzeigen - HAUSDURCHSUCHUNGEN/Verfolgungen/Liste/ORTE/GRÜNDE

HAUSDURCHSUCHUNGEN/Verfolgungen/Liste/ORTE/GRÜNDE

helft uns bei detaillierten Recherchen


HAUSDURCHSUCHUNGEN/Verfolgungen/Liste/ORTE/GRÜNDE

Beitragvon Mr. Nice RLP am Sa 14. Sep 2013, 04:55

Hallo da ich selbst betroffener bin, hätte ich eine IDEE zu einer Umsetzung einer Liste/Ortsverzeichnis wo die Polizei aktuell Represseionen durchführt.

Ich habe bei einem Samenhändler in Österreich Samen bestellt und da diese Firma anscheinend aufgefallen ist Samen unerlaubterweise auch nach DEUTSCHL. versendet zu haben, wurde dort eine Hausduchsuchung durchgeführt und die ganzen Adressdaten an die deutsche Kriminalpolizei weitergeleitet.

Somit hatte nicht nur ich sondern auch laut Zeitungsberichten mehrere Besteller in den darauf folgenden Tagen Hausdurchsuchungen.

Ich würde eine Liste oder infopool vorschlagen wo man sich eintragen kann bzw dem Hanfverband Meldung erstatten kann wie beispielsweise dem STRECKMITTELMELDER.


BEISPIEL:

Raum Idar-Oberstein Hausdurchsuchung wegen Samenbestellung aus Östereich im Monat September.
Raum Wittlich " " wegen " " aus " " im Monat " " .

Raum XY GRUND wegen GRUND im Monat MONAT


Somit könnten sich andere Konsumenten VORBEREITEN wenn die Polizei in der Umgebung verdächtig aktiv wird. STRAßENKONTROLLEN usw....

Vll eine Infomail die der DHV rausschickt wenn aktivitäten vorhanden sind..


Hanfige Grüße.....
Mr. Nice RLP
 
Beiträge: 3

Registriert:
Fr 13. Sep 2013, 00:09


Re: HAUSDURCHSUCHUNGEN/Verfolgungen/Liste/ORTE/GRÜNDE

Beitragvon Florian Rister am Sa 14. Sep 2013, 19:10

Wir haben schon länger die Idee eines Repressions-Melders, wo Menschen sowas melden können. Leider mangelt es wie so oft an Finanz- und Humankapital zur Umsetzung....
Florian Rister
 
Beiträge: 2717

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 15:43

Wohnort:
Berlin

Re: HAUSDURCHSUCHUNGEN/Verfolgungen/Liste/ORTE/GRÜNDE

Beitragvon Ei Tschi am Di 31. Dez 2013, 12:00

Staatsanwälte sind auch Menschen mit menschlichen Bedürfnissen. Sie ermitteln lieber in Fällen, wo sie kleinen, sich gerne ohnmächtig fühlenden Bürgern zeigen können, wie viel Macht sie haben. Statt z. B. in Sexualdelikten herumzupopeln, wäre unserer Gesellschaft mehr geholfen, sie würden Wirtschaftskriminalität nachgehen. (Die Akten zu Sexualdelikten in Gerichtsarchiven sollen zu den abgegriffensten zählen, hat mir mal ein Archivmitarbeiter erzählt.)

Würden viele ihr Recht pimpen, könnten die, deren Konsum im Rahmen ist und die sich sonst nichts zuschulden kommen lassen, die Staatsmacht mit der Bitte um Begründung mit Vorschrift und ggf. ausführlicher Erklärung der genannten Paragraphen so bremsen, daß die sich auf das konzentrieren würde, was wichtiger ist …

Ich glaube, Schweine rennen auch erst richtig davon, wenn man ihnen das Schwänzchen anbrennt. Ich habe das zwar noch nie probiert, kann es mir aber gut vorstellen.
Pimp Your Right! Bevor es zu spät ist …!!
Diskussion im Forum des DHV: Effektive Abwehr von Machtmi§brauch,
also all dem, womit Mächtige so gerne Ohnmächtige plagen vorbei am Gesetz ...
Ei Tschi
 
Beiträge: 40

Registriert:
Sa 28. Dez 2013, 16:44



Zurück zu Recherche

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast