Deutscher Hanfverband Forum • Thema anzeigen - "Drogenpolitik: Kiffen für die Gesellschaft"

"Drogenpolitik: Kiffen für die Gesellschaft"

helft uns bei detaillierten Recherchen


"Drogenpolitik: Kiffen für die Gesellschaft"

Beitragvon Sabine am Mi 24. Jun 2015, 12:22

"Immer mehr Stimmen plädieren für eine kontrollierte Freigabe von Cannabis. Trotzdem ist die zunehmende Offenheit gegenüber der Droge kein Zeichen für eine liberale Kehrtwende. Unser Gastautor Benedikt Herber kritisiert ein Menschenbild, das individuelle Verantwortung ausklammert."

http://www.ruhrbarone.de/drogenpolitik- ... aft/109430

Sehr interessanter, längerer Artikel, der u.a. auf die Geschichte der Verquickung von Alkohol, Kirche, Kapitalismus und Selbstkonditionierung eingeht.
Sabine
 
Beiträge: 7663

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: "Drogenpolitik: Kiffen für die Gesellschaft"

Beitragvon Hanfkraut am Mo 5. Feb 2018, 05:56

http://m.haz.de/Nachrichten/Panorama/Ue ... t-Cannabis



Nie haben so viele Menschen illegale Drogen konsumiert wie heute. Die Polizei beschäftigt sich eher mit den Konsumenten, als die organisierte Kriminalität zu bekämpfen. Dabei geht es auch anders, meint der Vorsitzende des Bundes Deutscher Kriminalbeamter.

Lest weiter.....
Ärzte weigern sich!
Das cannabis Medizin Gesetzt hat versagt! Apotheken liefern nicht ! Kassen zahlen nicht!
Cannabis aus vernunft SOFORT legalisieren!
https://utopia.de/0/blog/fairessen-fair ... f-verboten
Hanfkraut
 
Beiträge: 407

Registriert:
Mo 22. Dez 2014, 14:07



Zurück zu Recherche

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast