Deutscher Hanf Verband • Thema anzeigen - Witziges/Kreatives

Witziges/Kreatives

Tips und Ideen für Aktionen vor Ort


Re: Witziges/Kreatives

Beitragvon Bendit am Fr 13. Jul 2012, 01:21

Passt schon. Irgendwann finde ich noch ne Aufgabe
Bendit
 
Beiträge: 28

Registriert:
Fr 15. Jun 2012, 21:48


Re: Witziges/Kreatives

Beitragvon chiliheadz am Di 7. Aug 2012, 17:17

Ich finde die Idee auch gut ( Vogelfutter- Hanf), denn sie schafft neben dem Naturschutz (Vögel füttern) auch "Arbeitsplätze", denn jede Pflanze muss auf "Wirksamkeitsgehalt" überprüft und "gepflegt" werden, um als evtl.- Beweismittel für eine Anzeige gegen "unbekannt" auch noch "vorhanden" sein zu können. Das schafft Arbeitsplätze für Polizei, Gärtner, Gerichte und Staatsanwaltschaften, läßt die Zoll-Drohnen Energie verbrauchen, läßt gelangweilte Nachbarn, "anti"- Rentner, die nach Straftätern fahnden und sonstige netten Mitmenschen ihren kostenlosen Jagdrausch ausleben,..... . Es ist also viel gutes darasn, wenn man für 6€ ein Kilo Nutzhanf an die lieben Vögelchen verfüttert! Und DAS ist NICHT verboten....GG ;-)
chiliheadz
 
Beiträge: 253

Registriert:
Di 7. Aug 2012, 16:54


Re: Witziges/Kreatives

Beitragvon chiliheadz am Mi 8. Aug 2012, 10:19

Wie wäre es, wenn wir unter dem Namen des DHV z.B. in den Niederlanden als "Rechtspersonen" einen kleinen Bauernhof (Resthof) anmieten/Pachten würden. Dann könnten wir als "Rechtsvertreter einer ansässigen Rechtsperson" auch Weedpässe für diese "Rechtsperson" beantragen. Außerdem könnten (gegen Kostenbeitrag) Mitglieder des DHV sich "Hauptwohnsitz" in den Niederlanden nehmen ( seit 1.April 1985? ist es Bewohnern der EU gestattet in ZWEI EU-LÄNDERN GLEICHZEITIG einen "Erstwohnsitz" anzumelden! ) und so auch einen eigenen "Weedpass" bei den Gemeinden beantragen. Außerdem "darf" jeder "Bewohner der Niederlande" für den Eigenbedarf bis zu 7 Pflanzen anpflanzen. Dass er sie selber "betreuen" muss steht aber nirgendwo. Es könnte also auch ein "Gärtner" für die "Mitbewohner" die Pflege übernehmen..... . So könnte auch ein legales, neues "Urlaubsziel" für alle Hanffreunde entstehen. "Urlaub auf dem Bio-Hof" mit Lehrgängen über Hanf als Bodenregenerator, als Heilmittel, als Bau- und Werkstoff, als Lebensmittel,..... Herstellung von Hanfkleidung, Öl, Bier, ......usw. . DAS würde wiederum durch die EU (zwangsmäßig :lol: )gefördert... . Ebenso würden "Internationale Begegnungen" z.B. als "ZEM" ( Zentrale- Erholungs- Maßnahme) durch den Bund gefördert. Man könnte also Begegnungen zwischen beispielsweise: deutschen, Schweizer, niederländischen, belgischen und österreichischen "Hanfvereinigungen" als "internationale Freundschaftstreffen" organisieren...... und mit staatlichen Mitteln (ganz legal! :idea: ) mitfinanzieren lassen.....
chiliheadz
 
Beiträge: 253

Registriert:
Di 7. Aug 2012, 16:54


Re: Witziges/Kreatives

Beitragvon Florian Rister am Mi 8. Aug 2012, 12:37

Sorry Chiliheads, aber deine Idee mit Holland ist aus juristischen und praktischen Gründen nicht umsetzbar.

Das mit dem Anbauen ist in Holland auch nicht mehr so einfach wie früher, 5 Pflanzen pro Haushalt, also nicht pro Person, sind tolerierbar, jedoch auch nicht wirklich erlaubt.

Wohnsitze für Ausländer in Holland bringen momentan noch nicht viel, solange es nach Wiet Pas aussieht, weil man ja so wie es momentan aussieht Mitglied werden muss und nicht nur nen holländischen Wohnsitz vorweisen muss.
Die Details kannst du auf http://keinwietpas.wordpress.com/ nachlesen.


Zu der Idee mit dem Vogelfutter kann ich nur sagen: Das ist hier nicht unser Thema, und es ist de facto illegal wenn du dabei beabsichtigst, dass der Hanf wachsen soll.

grüne grüße
Florian Rister
 
Beiträge: 2716

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 15:43

Wohnort:
Berlin

Re: Witziges/Kreatives

Beitragvon Radulf am Do 9. Aug 2012, 09:31

So was wäre vielleicht eher Tschechien als in Holland möglich, eine ähnliche Idee hatte ich vor kurzem.
Radulf
 
Beiträge: 271

Registriert:
So 4. Mär 2012, 12:49


Re: Witziges/Kreatives

Beitragvon chiliheadz am Fr 7. Sep 2012, 12:50

Bom hat geschrieben:so ein rentner-ehepaar fänd ich auch witzig :)

man muss denen noch nichtmal einen joint in die hand drücken. ich glaub der effekt ist sogar besser, wenn man die banker, rentner, lehrer, etc. einfach nur als freundliche, sympathische menschen abbildet und dann drunter: Cannabis normal.

Man darf die "Muggel" halt auch nicht zu hart konfrontieren, finde ich. Da ist zu viel Angst vor unbekanntem vorhanden...

Vorsicht mit den "Muggel"! Ich bin auch einer! Ein alter "Muggel" hat oft mehr Erfahrung mit "Dope" und "Gras" als ihr "Jungmuggel" euch denken könnt! Ich hatte schon Erfahrung, als mancher "Jungmuggel" noch flüssig bei "Papa herum schwamm".... (GG) Meine Erfahrung: In Gesprächen, die an Erfahrungen "alter Mitmenschen" anknüpfen, sind alte Mitmenschen oft viel aufgeschlossener als junge! Wer an die Erfahrungen und altes Wissen anknüpft, hat plötzlich "Haschischgegner" auf seiner Seite! So habe ich viele gewohnheitsmäßig "gesetzeshörige Befehlsempfänger" zum Nachdenken bringen können. Heute ist eine Vielzahl dieser "Muggel" FÜR die Legalisierung.

Angst vor "UNBEKANNTEN" dingen bei Muggel? NÖ! Die MUGGEL kennen (meist aus Erfahrung) mehr von Cannabis als ihr "Jungmuggel" euch vorstellen könnt! Nur sie sprechen nicht darüber, denn sie kennen noch aus dem 3-ten Reich die Folgen, wenn man sich für Wahrheit, Recht und Demokratie einsetzt. Sie halten lieber die Klappe, denn dann passiert ihnen und ihrer Familie nichts.

In Deutschland gibt es keine schwarzen Listen.
Aber:
DIE FUNKTIONIEREN TROTZDEM !!!
:lol:
chiliheadz
 
Beiträge: 253

Registriert:
Di 7. Aug 2012, 16:54


Re: Witziges/Kreatives

Beitragvon chiliheadz am Fr 7. Sep 2012, 12:59

groooveman85 hat geschrieben:Sorry Chiliheads, aber deine Idee mit Holland ist aus juristischen und praktischen Gründen nicht umsetzbar.

Das mit dem Anbauen ist in Holland auch nicht mehr so einfach wie früher, 5 Pflanzen pro Haushalt, also nicht pro Person, sind tolerierbar, jedoch auch nicht wirklich erlaubt.

Wohnsitze für Ausländer in Holland bringen momentan noch nicht viel, solange es nach Wiet Pas aussieht, weil man ja so wie es momentan aussieht Mitglied werden muss und nicht nur nen holländischen Wohnsitz vorweisen muss.
Die Details kannst du auf http://keinwietpas.wordpress.com/ nachlesen.


Zu der Idee mit dem Vogelfutter kann ich nur sagen: Das ist hier nicht unser Thema, und es ist de facto illegal wenn du dabei beabsichtigst, dass der Hanf wachsen soll.

grüne grüße


Da sind meine Infos etwas anders:
Jeder, der in "nichtfamiliärer Gemeinschaft", also auch in einer "WG" lebt, hat das Recht ungestraft 5 Pflanzen "anzubauen". D.h. wenn ich eine WG gründe, in der jeder selbstständig für sich lebt, kann jeder für sich auch 5 Pflanzen anbauen. Wenn diese 5 Pflanzen zur Pflege einem Gärtner übergeben wurden, müssen diese lediglich mit Namen zur Kennzeichnung versehen sein, damit nachweisbar ist, dass der Gärtner KEIN GROSSDEALER ist.

So braucht keiner in einen Coffeeshop zu gehen, sondern kann seine "eigenen Pflanzen" unter dem "Schutz eines Gärtners" heranziehen und nutzen. DAS ist nämlich NICHT durch die "Coffeeshop- Verordnung" geregelt!...
:mrgreen: :roll: :lol:
chiliheadz
 
Beiträge: 253

Registriert:
Di 7. Aug 2012, 16:54


Re: Witziges/Kreatives

Beitragvon chiliheadz am Sa 10. Nov 2012, 15:25

Wie wäre es denn, wenn wir die Karneval-zeit nutzen und in form von Büttenreden auf das Thema aufmersam machen?
wir haben das hier im Kreis Viersen im kleinen Kreis probiert und hinterher ziemlichen Erfolg mit unseren Diskussionen gehabt. DAs erfordert nicht viel Aufwand, ist in ganz kleinem Organisationsteam durchführbar und kann an verschiedenen, schnell wechselnden Orten erneut aufgeführt werden (Z.B. Marktplatz, vor Einkaufszentren auf dem Parkplatz usw.) Notwendig ist lediglich eine kleine, tragbare Durchsageanlage (Flüstertüte o.ä.) und einige als Zuschauer/Zuhörer getarnte Mitwirkende, die durch Zwischenrufe die Menge aufmerksam und zum Zuhören bereit machen.
Wer dieses Konzept nutzen will, hier eine kleine Kostprobe, die so oder in anderen Formen möglich ist und auf Nachahmer wartet:

Büttenrede für Karneval. ( Frau M. von "Kryckmanns" tritt mit ihren Krücken an denen Köpfe anderer "Parteigenossen" als Masken hängen in die Bütt...)

Guten Tag liebe Dummgläubigen, Narren und Narranesen!

Ich bin ihre liebe Dummedestagsabgeordnete Frau Mächti-geldige von Kryckmanns, eine Verfechterin für Pharma- und Alkoholaufbau und möchte hier einmal etwas gegen die Subjekte vorbringen, die sowohl die Vorteilnahme von Abgeordneten von Land- und Dummdestag ablehnen und sogar das "Haschmich ich bin der Frühling" freigeben wollen.

DAS dumme Kräutlein versaut die ganzen Profite von Pharmaindustrie und Alkoholindustrie, außerdem würde die Holz- und Ölindustrie, die gerade mal 800% Gewinne macht leiden, denn das Kräutlein bedroht extrem alles, was aus Holz oder Öl hergestellt werden kann!
Recht hatten doch da die amerikanischen Baumwollfarmer, die das Kräutlein verdammen, weil es billiger Kleidung herstellen lässt!
Auch Recht hat die Pharma, weil das Kraut keine Unkrautvernichtungsmittel braucht, kein Dünger mehr auf die Äcker gestreut werden muss, weil das "Kraut" auch den Boden reinigt, die Ärzte, die ja abhängig von der Pharma sind, könnten kaum noch Einnahmen erzielen, denn das Kraut kann ja auch heilen, Nahrungsmittel herstellen, Biogas und Benzin erzeugen, Bauten dämmen und den teuren Umweltschutz verbilligen!

Ja wo kommen wir denn da hin?

Da sind Arbeitsplätze und vor allem Aufsichtsratsplätze eurer lieben Dummedestagsabgeordneten in Gefahr!

WER bezahlt dann die 25.000€ für einen Vortrag von mir und Kollegen für 2 Stunden?

Dieses asoziale Pack, das für eine Freigabe ist meint, dass die 400.000 Alkoholtoten im Jahr schwerer wiegen, als einer, der im Park mit seiner dummen Lacherei die gute Oma stört, die die Vöglein füttert!
Außerdem hat ja das "Kraut" gar keine Tradition oder Verwurzelung im deutschen Volk!

Die sagen, dass "Hildegard von Bingen" ja in ihrer Gesundheitsfibel schon das Kraut als "Wunderheilmittel" erwähnt. "Hildegard von Bingen" sag ich, DASS ist doch ne Nonne! Und Nonnen sind katholisch! Und alles "Katholische" gehört doch zum Papst! Und der Papst ist in Italien, in Rom! Was gehen uns denn die alten Römer an????

Und dann sagen die auch noch, dass Kaiser Karl der Große ebenfalls das Kraut erwähnte, also "deutsches Kul-tut-gut" von je her sei, das Kraut die Weltbevölkerung von Hunger und Not befreien kann und alles so "unchristliche" Reden!

Und dann auch noch, dass wissenschaftlich erwiesen ist, dass zu Jesus Zeit das Kraut für die Priesterweihe als "Salbungsöl" genommen worden ist! So ein Blödsinn! Die kannten damals doch schon, genau wie wir Dummedestagsabgeordnete, KOKS!

Ja wo kommen wir denn da hin, wenn wir Tote von früher befragen sollen, was wir heute sowieso anders entscheiden?

Wichtig ist für mich das Wohl des Volkes! Da stimmt mir doch wohl hier jeder zu oder?
Und das Volk ist doch der Staat oder?

Na da sehen sie es! Wir alle lieben doch auch Europa oder?

Also,im Zuge der Europäisierung haben wir uns im Dummedestags dazu entschlossen, einem alten französischen Herrscherspruch Folge zu leisten:

"Le tat cais moi"oder so ähnlich,

das heißt wohl: "Das Volk bin ich". Wenn ICH aber das Volk bin, was wollt ihr denn ihr Prohibitionsgegner?

GEGEN das EIGENE Volk handeln?

DAS ist gegen das Gründe-absetz-gesetz! SCHÄMT EUCH!

Eure Mächti-geldige Frau von Kryckmanns, Beauftragte der Pharma- Alkohol und Erdöllobby des Dummedestags, EX-Hirnrichterin von Banausen wie euch, die mich und meinen Stand als Volk und dessen Willen und Bedürfnisse nicht anerkennen wollen!
:mrgreen:
P.s. diese Konzept gebe ich ausdrücklich frei, also KEIN URHEBERSCHUTZ für alle Hanfaktivisten! :lol:
chiliheadz
 
Beiträge: 253

Registriert:
Di 7. Aug 2012, 16:54


Re: Witziges/Kreatives

Beitragvon Blarto am Sa 10. Nov 2012, 17:08

Hi find ich super. Also diese Wortspiele, wie Dummedestags ist nicht so mein Dings, aber das ist sicher Geschmackssache. Ich kann auch allgemein mit Karneval nix anfangen also passt es vielleicht schon rein. Ich hatte mir schon öfter gewünscht, dass es in Deutschland irgendwelche Komiker oder so geben sollte, die das Thema in den Fokus setzen. In den USA gibt es da ja einiges, sowas macht die Themen auch populär.

Also trotzdem das hier eine super Idee, echt gut gemacht!

Was ich gut finde ist diese Frage Ja, wo kommen wir denn da hin?. Vielleicht könnte man das ganze noch etwas als roten Faden verstärken?

So etwa:



Guten Tag liebe Dummgläubigen, Narren und Narranesen!

Ich bin ihre liebe Dummedestagsabgeordnete Frau Mächti-geldige von Kryckmanns, eine Verfechterin für Pharma- und Alkoholaufbau und möchte hier einmal etwas gegen die Subjekte vorbringen, die sowohl die Vorteilnahme von Abgeordneten von Land- und Dummdestag ablehnen und sogar das "Haschmich ich bin der Frühling" freigeben wollen.
Ja, wo kommen wir denn da hin?

DAS dumme Kräutlein versaut die ganzen Profite von Pharmaindustrie und Alkoholindustrie, außerdem würde die Holz- und Ölindustrie, die gerade mal 800% Gewinne macht leiden, denn das Kräutlein bedroht extrem alles, was aus Holz oder Öl hergestellt werden kann!

Ja, wo kommen wir denn da hin?

Recht hatten doch da die amerikanischen Baumwollfarmer, die das Kräutlein verdammen, weil es billiger Kleidung herstellen lässt!
Auch Recht hat die Pharma, weil das Kraut keine Unkrautvernichtungsmittel braucht, kein Dünger mehr auf die Äcker gestreut werden muss, weil das "Kraut" auch den Boden reinigt, die Ärzte, die ja abhängig von der Pharma sind, könnten kaum noch Einnahmen erzielen, denn das Kraut kann ja auch heilen, Nahrungsmittel herstellen, Biogas und Benzin erzeugen, Bauten dämmen und den teuren Umweltschutz verbilligen!

Ja, wo kommen wir denn da hin?

Da sind Arbeitsplätze und vor allem Aufsichtsratsplätze eurer lieben Dummedestagsabgeordneten in Gefahr!

WER bezahlt dann die 25.000€ für einen Vortrag von mir und Kollegen für 2 Stunden?

Dieses asoziale Pack, das für eine Freigabe ist meint, dass die 400.000 Alkoholtoten im Jahr schwerer wiegen, als einer, der im Park mit seiner dummen Lacherei die gute Oma stört, die die Vöglein füttert!
Außerdem hat ja das "Kraut" gar keine Tradition oder Verwurzelung im deutschen Volk!

Die sagen, dass "Hildegard von Bingen" ja in ihrer Gesundheitsfibel schon das Kraut als "Wunderheilmittel" erwähnt. "Hildegard von Bingen" sag ich, DASS ist doch ne Nonne! Und Nonnen sind katholisch! Und alles "Katholische" gehört doch zum Papst! Und der Papst ist in Italien, in Rom! Was gehen uns denn die alten Römer an????

Und dann sagen die auch noch, dass Kaiser Karl der Große ebenfalls das Kraut erwähnte, also "deutsches Kul-tut-gut" von je her sei, das Kraut die Weltbevölkerung von Hunger und Not befreien kann und alles so "unchristliche" Reden!

Und dann auch noch, dass wissenschaftlich erwiesen ist, dass zu Jesus Zeit das Kraut für die Priesterweihe als "Salbungsöl" genommen worden ist! So ein Blödsinn! Die kannten damals doch schon, genau wie wir Dummedestagsabgeordnete, KOKS!

Ja, wo kommen wir denn da hin, wenn wir Tote von früher befragen sollen, was wir heute sowieso anders entscheiden?

Wichtig ist für mich das Wohl des Volkes! Da stimmt mir doch wohl hier jeder zu oder?
Und das Volk ist doch der Staat oder?

Na da sehen sie es! Wir alle lieben doch auch Europa oder?

Also,im Zuge der Europäisierung haben wir uns im Dummedestags dazu entschlossen, einem alten französischen Herrscherspruch Folge zu leisten:

"Le tat cais moi"oder so ähnlich,

das heißt wohl: "Das Volk bin ich". Wenn ICH aber das Volk bin, was wollt ihr denn ihr Prohibitionsgegner?

GEGEN das EIGENE Volk handeln?

Ja, wo kommen wir denn da hin?

DAS ist gegen das Gründe-absetz-gesetz! SCHÄMT EUCH!

Eure Mächti-geldige Frau von Kryckmanns, Beauftragte der Pharma- Alkohol und Erdöllobby des Dummedestags, EX-Hirnrichterin von Banausen wie euch, die mich und meinen Stand als Volk und dessen Willen und Bedürfnisse nicht anerkennen wollen!

„Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.“
Blarto
 
Beiträge: 121

Registriert:
Do 16. Feb 2012, 01:21


Re: Witziges/Kreatives

Beitragvon chiliheadz am Mo 12. Nov 2012, 00:08

KLASSE ÄNDERUNG! Suuuper! ich bin halt auch kein "Karnevallfreund" ( hab immer die kaputten zusammenflicken müssen...GG ) aber DEN Scherz werden wir uns mal wieder leisten...... Mal sehen, wer alles von meinen "Schäfchen" mit macht.... ;)
chiliheadz
 
Beiträge: 253

Registriert:
Di 7. Aug 2012, 16:54


Re: Witziges/Kreatives

Beitragvon Word! am Di 26. Nov 2013, 13:56

selbstgemachte warme waffeln und heisse schokolade auf dem Weihnachtsmarkt verkaufen und die einkommen an den dhv übergeben.

wenn ich mich an meine schulzeit zurück erinnere kommt mir in den Sinn das wir so unsere klassenkasse schnell mal um 500€ bereichern konnten ;)
Word!
 
Beiträge: 11

Registriert:
So 28. Apr 2013, 14:55


Re: Witziges/Kreatives

Beitragvon Florian Rister am Di 26. Nov 2013, 23:29

Word! hat geschrieben:selbstgemachte warme waffeln und heisse schokolade auf dem Weihnachtsmarkt verkaufen und die einkommen an den dhv übergeben.

wenn ich mich an meine schulzeit zurück erinnere kommt mir in den Sinn das wir so unsere klassenkasse schnell mal um 500€ bereichern konnten ;)



Generell gibt es viele Möglichkeiten, um Geld für den DHV zu sammeln, wenn man das will. Auch Soli-Partys sind denkbar oder Spendensammlungen wie ich sie letztes Jahr gemacht hatte und wohl auch dieses Jahr wieder machen werde:
viewtopic.php?f=8&t=854&p=9217&hilit=weihnachts#p9217

Man kann solche Money-Raising Aktionen machen indem man offen für die Legalisierung Geld sammelt, oder indem man es verdeckt macht (Waffeln verkaufen aufm Weihnachtsmarkt funktioniert womöglich besser ohne DHV Logo :) ) und es ist nicht illegitim irgendwie Geld zu verdienen und dieses dann zu spenden... Aber es ist auch deutlich leichter sowas an der Schule zu machen als irgendwo anders.

Außerdem wollen viele Leute lieber was inhaltliches machen, was ich auch völlig verstehen kann.
Florian Rister
 
Beiträge: 2716

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 15:43

Wohnort:
Berlin

Re: Witziges/Kreatives

Beitragvon Mörnest am Do 27. Feb 2014, 23:19

Florian Rister hat geschrieben:
Word! hat geschrieben:selbstgemachte warme waffeln und heisse schokolade auf dem Weihnachtsmarkt verkaufen und die einkommen an den dhv übergeben.

wenn ich mich an meine schulzeit zurück erinnere kommt mir in den Sinn das wir so unsere klassenkasse schnell mal um 500€ bereichern konnten ;)



Generell gibt es viele Möglichkeiten, um Geld für den DHV zu sammeln, wenn man das will. Auch Soli-Partys sind denkbar oder Spendensammlungen wie ich sie letztes Jahr gemacht hatte und wohl auch dieses Jahr wieder machen werde:
viewtopic.php?f=8&t=854&p=9217&hilit=weihnachts#p9217

Man kann solche Money-Raising Aktionen machen indem man offen für die Legalisierung Geld sammelt, oder indem man es verdeckt macht (Waffeln verkaufen aufm Weihnachtsmarkt funktioniert womöglich besser ohne DHV Logo :) ) und es ist nicht illegitim irgendwie Geld zu verdienen und dieses dann zu spenden... Aber es ist auch deutlich leichter sowas an der Schule zu machen als irgendwo anders.

Außerdem wollen viele Leute lieber was inhaltliches machen, was ich auch völlig verstehen kann.

Ich wäre mir nicht so sicher das DHV Waffeln mit Hanfmehl und Hanf Öl von Hanfzeit könnte in Berlin, Kreuzberg, Friedrichshain oder Prenzlauerberg und sogar in Neukölln ein Verkaufsschlager werden und zum Trinken gibt es den leckeren Hanf Eis Tee und da es kalt ist warmen Hanftee vom Biomarkt.

Ich hasse Weihnachtsmärkte Würde aber auf alle Fälle zu einem Kommen um was zu kaufen wenn jemand in Berlin so was auf die Beine stellt.
Privat Sponsor des DHV seit 06.10.2009... Wann machst du mit? :D
Mörnest
 
Beiträge: 756

Registriert:
Fr 24. Feb 2012, 13:09

Wohnort:
Berlin

Re: Witziges/Kreatives

Beitragvon Demand Change am Mo 3. Mär 2014, 18:05

Wie wäre es denn mit einem Video fürs Internet?

etwa so:

Ein Mann um die fünfzig wacht auf. Er sieht ein bisschen unordentlich aus; genau wie die Wohnung. Briefe, auch gelbe liegen im Hintergrund rum; überall ist es ein bisschen unordentlich. Der Mann geht in die Küche und an den Kühlschrank. Er zieht am Joint (trinkt einen Schluck Wasser), da kommt ein Swat- Team in den Raum gestürmt und verhaftet ihn ruppig.
Derselbe Mann, nun ordentlicher aussehend, wacht auf neben seiner Ehefrau auf. Er hatte offensichtlich einen Alptraum. Er geht durch die, nun viel ordentlichere und fast luxuriöse, Wohnung, und steht schließlich vor einer Edelstahltür in der Küche. Er öffnet sie und wir sehen seine Eigenbedarf- Marihuana- Plantage. Er zieht am Joint (nimmt einen Schluck Wasser).

"Cannabis Normal" wird eingeblendet.




Man findet auf einschlägigen Plattformen auch einige US-Amerikanische Videos, die deren Kampagnen vorangingen. Vielleicht kann man sich von den Rechteinhabern der Videos die Erlaubnis einholen, sie zu verwenden. Da einige der Videos sehr einfach funktionieren und sie teilweise aus Bildcollagen mit gesprochenem Text bestehen, könnte man sie, nachdem die Rechtefrage geklärt ist, einfach übersetzen und dann über die Social-Media-Kanäle rausballern.

Wenn das zu umständlich ist, könnte man sie zum teil auch kopieren. Eines der Videos (30 sec.) besteht lediglich aus einem hübschen Collegegirl, die unter einem Baum im Park sitzend ihrer Mutter eine Mail schreibt. In dieser Mail erzählt sie offen und ehrlich, warum sie jetzt lieber kifft als säuft.

Insgesamt haben diese amerikanischen Kampagnen sich oft auf das Argument "Cannabis ist viel gesünder als Kiffen" berufen. Dieses Argument funktioniert besonders gut, wenn die negativen Eigenschaften des Alkoholkonsums hervorhgehoben werden. Wieviele besoffene Typen vergewaltigen schließlich besoffene und wehrlose Mädchen?
Demand Change
 
Beiträge: 12

Registriert:
Mo 10. Feb 2014, 22:02


Re: Witziges/Kreatives

Beitragvon cansym am Do 20. Mär 2014, 21:20

Georg Wurth hat geschrieben:Welche Ideen habt ihr noch, welche Erfahrungen habt ihr gemacht?


Hallo Georg,

wie ist das eigentlich. Angenommen ich bestelle einen Schwung Infoblätter bei dir und verteile sie hier in der Stadt.
Also ich meine von Haus zu Haus in die Briefkästen werfen. Darf ich das als Privatperson oder droht mir da Ärger?

Beste Grüße

cansym
cansym
 
Beiträge: 68

Registriert:
Do 20. Mär 2014, 20:01


Re: Witziges/Kreatives

Beitragvon Florian Rister am Mo 7. Apr 2014, 16:36

cansym hat geschrieben:
Georg Wurth hat geschrieben:Welche Ideen habt ihr noch, welche Erfahrungen habt ihr gemacht?


Hallo Georg,

wie ist das eigentlich. Angenommen ich bestelle einen Schwung Infoblätter bei dir und verteile sie hier in der Stadt.
Also ich meine von Haus zu Haus in die Briefkästen werfen. Darf ich das als Privatperson oder droht mir da Ärger?

Beste Grüße

cansym


Du darfst das und du solltest das unserer Meinung nach sogar.
Florian Rister
 
Beiträge: 2716

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 15:43

Wohnort:
Berlin

Re: Witziges/Kreatives

Beitragvon Gebt_das_Hanf_frei am Mo 7. Apr 2014, 22:38

Wie sieht´s hiermit aus :

Zwei Menschen in Kostümen
-Ein Hanfblatt Kostüm
-Ein Bier Kostüm

Dann mit Plakaten bekleben Pro & Contra
bsp: Illegales Hanf -> Textilgewinnung, Medizin, Genussmittel, etc.
Legales Bier -> 74.000 Todesfälle in deutschland Järhlich, Risiken, etc.
Kann man natürlich nochwas mit nem Zigarettenkostüm aufmotzen ;)
Gebt_das_Hanf_frei
 
Beiträge: 8

Registriert:
Sa 5. Apr 2014, 00:46

Wohnort:
Kreis Altenkirchen

Re: Witziges/Kreatives

Beitragvon grünlingen am So 25. Mai 2014, 17:39

Ich hab da mal eine Idee , die Hoffentlich auf viele Anhänger trifft.

Wie wäre es mit Flashmobs mit einem DHV-T-shirt

Viele aus einer Umgebung treffen sich in der Innenstadt. Es werden keine Reden gehalten, keine Plakate oder Flyer verteilt. D.h. es ist auch keine Spontan Demo die angemeldet werden muss

Man steht einfach so rum, macht z.b. einen Kreis mit dem Rücken zu den Fussgängern. läuft Stundenlang durch die Innenstadt, ein Ausflug halt. Sich kennenlernen, vernetzen , Stadtbesichtigung und gleichzeitig wird das Thema präsent.

Der DHV kriegt Werbung, ev ist ein Journalist grad unterwegs.

Wenn die Idee fruchtet könnte dann vl. von den Administratoren ein Extra- Thema dazu eingeführt werden, wie z.b. vor Ort nur für solche Aktionen. Es ist etwas Mühsellig alle Städte gleichzeitig anzuschreiben für solche Aktionen
grünlingen
 
Beiträge: 97

Registriert:
Sa 29. Mär 2014, 06:58


Re: Witziges/Kreatives

Beitragvon chiliheadz am Mo 26. Mai 2014, 17:21

Ich hänge die "Werbung" für uns in großen einkaufszentern an die Pinnwand...... und ersetze sie gelegentlich nach Bedarf... :mrgreen:
chiliheadz
 
Beiträge: 253

Registriert:
Di 7. Aug 2012, 16:54


Re: Witziges/Kreatives

Beitragvon Florian Rister am Di 27. Mai 2014, 10:04

grünlingen hat geschrieben:Ich hab da mal eine Idee , die Hoffentlich auf viele Anhänger trifft.

Wie wäre es mit Flashmobs mit einem DHV-T-shirt

Viele aus einer Umgebung treffen sich in der Innenstadt. Es werden keine Reden gehalten, keine Plakate oder Flyer verteilt. D.h. es ist auch keine Spontan Demo die angemeldet werden muss

Man steht einfach so rum, macht z.b. einen Kreis mit dem Rücken zu den Fussgängern. läuft Stundenlang durch die Innenstadt, ein Ausflug halt. Sich kennenlernen, vernetzen , Stadtbesichtigung und gleichzeitig wird das Thema präsent.

Der DHV kriegt Werbung, ev ist ein Journalist grad unterwegs.

Wenn die Idee fruchtet könnte dann vl. von den Administratoren ein Extra- Thema dazu eingeführt werden, wie z.b. vor Ort nur für solche Aktionen. Es ist etwas Mühsellig alle Städte gleichzeitig anzuschreiben für solche Aktionen


Auch politische Botschaften auf T-Shirts sind Mittel der politischen Meinungsäußerung. Insofern gehe ich davon aus, dass auch ein solcher von dir beschriebener Spaziergang unters Versammlungsgesetz fallen würde.
Florian Rister
 
Beiträge: 2716

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 15:43

Wohnort:
Berlin

VorherigeNächste

Zurück zu Aktionsvorschläge und Tips

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast