Deutscher Hanf Verband • Thema anzeigen - Linksammlung Cannabis gegen Krebs

Linksammlung Cannabis gegen Krebs



Re: Linksammlung Cannabis gegen Krebs

Beitragvon Florian Rister am Do 15. Jun 2017, 14:14

Fraagender hat geschrieben:Du bist leider falsch informiert. Das Öl gibt es nicht verschrieben sondern "lediglich" medizinisches Cannabis (aus dem man sich dann theoretisch das Öl selbst herstellen könnte).


Rein theoretisch kann man sich seit dem neuen Gesetz auch Extrakte aufschreiben lassen, man muss dann nur eine Apotheke finden, die diese Extrakte als Rezeptur herstellt und bereit sein, die Preise dafür zu bezahlen bzw. das ganze bei der KK beantragen.
Florian Rister
 
Beiträge: 2729

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 16:43

Wohnort:
Berlin

Re: Linksammlung Cannabis gegen Krebs

Beitragvon Fraagender am Fr 16. Jun 2017, 15:45

Florian Rister hat geschrieben:
Rein theoretisch kann man sich seit dem neuen Gesetz auch Extrakte aufschreiben lassen, man muss dann nur eine Apotheke finden, die diese Extrakte als Rezeptur herstellt und bereit sein, die Preise dafür zu bezahlen bzw. das ganze bei der KK beantragen.


Ich möchte nicht wissen wie der Preis dafür ausfallen würde...

Ausserdem glaub ich kaum dass eine Apotheke sich die Zeit nimmt um korrekt zu decarboxilieren. (Je schneller und je höher die Temperatur umso mehr Stoffe gehen verloren)

Auch glaube ich kaum dass eine KK die Kosten übernehmen würde für eine Krebsbehandlung! "Zu wenig Studien...!" :evil:

Und einen Arzt zu finden der einen dabei unterstützt halte ich auch für äusserst schwierig. In kleineren Mengen um die Nebenwirkungen einer Chemo entgegenzuwirken ist sicher möglich - aber die großen Mengen die man bräuchte... :?
Meine Beiträge sind rein informativ zu verstehen. Ich möchte niemanden zu keiner Zeit dazu auffordern gegen geltendes Recht zu verstoßen.
Fraagender
 
Beiträge: 308

Registriert:
Sa 17. Nov 2012, 03:54


Re: Linksammlung Cannabis gegen Krebs

Beitragvon Florian Rister am Do 22. Jun 2017, 11:15

Fraagender hat geschrieben:
Florian Rister hat geschrieben:
Rein theoretisch kann man sich seit dem neuen Gesetz auch Extrakte aufschreiben lassen, man muss dann nur eine Apotheke finden, die diese Extrakte als Rezeptur herstellt und bereit sein, die Preise dafür zu bezahlen bzw. das ganze bei der KK beantragen.


Ich möchte nicht wissen wie der Preis dafür ausfallen würde...

Ausserdem glaub ich kaum dass eine Apotheke sich die Zeit nimmt um korrekt zu decarboxilieren. (Je schneller und je höher die Temperatur umso mehr Stoffe gehen verloren)

Auch glaube ich kaum dass eine KK die Kosten übernehmen würde für eine Krebsbehandlung! "Zu wenig Studien...!" :evil:

Und einen Arzt zu finden der einen dabei unterstützt halte ich auch für äusserst schwierig. In kleineren Mengen um die Nebenwirkungen einer Chemo entgegenzuwirken ist sicher möglich - aber die großen Mengen die man bräuchte... :?


Daher mein Hinweis: Rein theoretisch...
Florian Rister
 
Beiträge: 2729

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 16:43

Wohnort:
Berlin

Re: Linksammlung Cannabis gegen Krebs

Beitragvon frankie1000 am Do 22. Jun 2017, 19:30

Vielen Dank für die Linkliste!

Habe noch ein paar Links gefunden lediglich über Hanf, also Hanföl und Hanfsamen, aber mit ähnlichen Ergebnissen und Studien:
http://www.hanf-oel.org/krebsleiden/
http://www.hanf-samen.org/#heilpflanzen
frankie1000
 
Beiträge: 1

Registriert:
Mi 21. Jun 2017, 11:11


Re: Linksammlung Cannabis gegen Krebs

Beitragvon Sabine am Mo 26. Jun 2017, 07:07

"Rick Simpson auf der Mary Jane Berlin 2017

Kauft kein Rick Simpson Oil gegen Krebs

In gewissen Kreisen ist der Name Rick Simpson gut bekannt. Dieser Kanadier hat eine ganz eigene Wissenschaft und sein nach ihm benanntes Rick Simpson Oil entwickelt. Wen interessierte das schon, was die Kanadier so machen? Eigentlich jeder, der Krebs hat und dem Tod in die Augen blickt, interessiert sich zumindest für Rick Simpson oder dessen Cannabis Öl. Dieses wird aus einem Indica mit wenigstens 20% THC mit brennbaren Lösungsmitteln gewonnen. Wer es nicht richtig macht, steht in Flammen oder hat bedenkliche Rückstände im Extrakt. Rick Simpson verweist auf seine zwei offiziellen Websites, einige YouTube Videos und erklärt, dass man sich nur gewissenhaft an seine Anleitungen halten soll, dann wäre es auch sicher und wirksam in der Anwendung.

www.phoenixtears.ca
www.simpsonramadur.com
YouTube: SimpsonRamaDur

...
Das Problem lautet Scamming. Rick Simpson hat nicht die Möglichkeit, seinen Namen weltweit zu schützen und kann gegen Betrüger, die seinen Namen verwenden, nicht vorgehen. Zu über 90% sei dieses Öl jedoch minderwertig und wird deswegen keinen Krebs heilen.
...
Das zumindest sind die Aussagen aus den Vorträgen von Danijela Simpson, Rick Simpson und aus dem Interview mit ihm, welche hier und hier („Rick Simpson Öl - hilft es gegen Krebs?" Noch nicht online) als Videos im Artikel aufgerufen werden können. Ganz wichtige Vorwarnung: Rick Simpson ist in seinen Ansichten ein Extremist, der davon abrät, mit Krebs zum Arzt zu gehen. Hier wird dringend dazu geraten, den Hanf nur ergänzend zum Arztbesuch zu verwenden. "


http://www.huffingtonpost.de/robert-bru ... 88946.html
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 7158

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 09:15


Re: Linksammlung Cannabis gegen Krebs

Beitragvon Ganjadream am Mo 26. Jun 2017, 20:32

Wenn hier neben wissenschaftlichen Berichten und Studien auch Infos ok sind, dann hier ein paar Infos zum weltweit bekannten Rick Simpson Oil, kurz RSO und warum man es definitiv nicht kaufen soll und mit Krebs doch mal beim Arzt aufschlägt:

http://www.hanf-magazin.com/medizin/can ... e-im-film/

http://www.hanf-magazin.com/medizin/can ... gen-krebs/

Dass man bei Krebs eher ein Extrakt aus Indica Strains verwendet, um die Heilung zu fördern, dass sollte zumindest schon mal jedem Kenner einleuchten. Dass der Krebs damit allein oder bei falscher Anwendung nicht weg ist, sollte man dazu sagen. Die Orale Aufnahme oder als Zäpfchen scheinen ebenfalls gut zu sein, da das THC dann über die Leber umgewandelt wird, wobei man es bei Hautkrebs auf die betroffenen Stellen streicht.

Aber wie gesagt: Etwas mehr Forschung braucht es in jedem Fall.

:D
Ganjadream
 
Beiträge: 300

Registriert:
Do 16. Feb 2012, 12:57


Re: Linksammlung Cannabis gegen Krebs

Beitragvon Fraagender am Mo 26. Jun 2017, 21:18

Wenn Du um Dein Leben kämpfst hast Du keine Zeit um auf Studien zu warten...

es gibt viele die RSO erfolgreich verwendet haben - das es aber nicht bei jedem so ist sollte klar sein.

Auch finde ich Rick Simpsons "neue" Aussage - es sollten mindestens 20% THC beim Gras sein - einfach nur falsch.

Auch wenn das Gras "nur" 15% hätte, ist die Ausbeute an Öl etwas geringer - der Gesamt-THC-Gehalt im Öl sollte jedoch immer in etwa gleich sein.

Haltet mich für naiv - aber ich mache keine "Giftkur" sollte ich Krebs bekommen - habe einfach zuviel Negatives darüber gelesen und bei meiner Mutter quasi "hautnah" miterlebt. Mit mir verdient die Pharmamafia keine Kohle- ausgeschlossen! :cry:
Meine Beiträge sind rein informativ zu verstehen. Ich möchte niemanden zu keiner Zeit dazu auffordern gegen geltendes Recht zu verstoßen.
Fraagender
 
Beiträge: 308

Registriert:
Sa 17. Nov 2012, 03:54


Re: Linksammlung Cannabis gegen Krebs

Beitragvon Fraagender am Do 29. Jun 2017, 14:23

Hier noch ein interessantes Video mit deutscher Übersetzung (nicht als Untertitel sondern mit deutschem Ton!) - für alle denen die englischen Videos zu schwierig sind um sie zu verstehen.

Rick Simpson - Krebsheilung durch Cannabisöl

https://www.youtube.com/watch?v=DR5KR1i3O9Y
Meine Beiträge sind rein informativ zu verstehen. Ich möchte niemanden zu keiner Zeit dazu auffordern gegen geltendes Recht zu verstoßen.
Fraagender
 
Beiträge: 308

Registriert:
Sa 17. Nov 2012, 03:54


Re: Linksammlung Cannabis gegen Krebs

Beitragvon Sabine am So 23. Jul 2017, 06:38

Leider wird sich wohl der Erscheinungstermin von Herrn Grotenhermen neustem Buch "Cannabis gegen Krebs" wohl noch etwas verzögern. Wurde erst Ende Juni, dann Juli genannt, steht jetzt "2017" als Datum auf der Nachtschatten-Homepage.

Aber es wurde der offene Brief von F. Grotenhermen an Rick Simpson schon mal veröffentlicht :

http://www.nachtschatten.ch/data/Brief_Rick_Simpson.pdf

http://www.nachtschatten.ch/products/product_1624.html
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 7158

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 09:15


Re: Linksammlung Cannabis gegen Krebs

Beitragvon Fraagender am Do 3. Aug 2017, 19:19

Also wenn sich sogar der "Spiegel" sich traut sowas zu veröffentlichen. ..

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-32362278.html

Wäre vielleicht auch mal was für Dr. Grotenhermen damit er sieht daß Rick Simpson mit seiner Warnung vor Chemotherapie absolut richtig liegt!
Meine Beiträge sind rein informativ zu verstehen. Ich möchte niemanden zu keiner Zeit dazu auffordern gegen geltendes Recht zu verstoßen.
Fraagender
 
Beiträge: 308

Registriert:
Sa 17. Nov 2012, 03:54


Re: Linksammlung Cannabis gegen Krebs

Beitragvon Fraagender am Mo 7. Aug 2017, 15:43

Und hier - Chemotherapie verursacht wohl Krebs :

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/krebs-durch-chemotherapie-ia.html
Meine Beiträge sind rein informativ zu verstehen. Ich möchte niemanden zu keiner Zeit dazu auffordern gegen geltendes Recht zu verstoßen.
Fraagender
 
Beiträge: 308

Registriert:
Sa 17. Nov 2012, 03:54


Vorherige

Zurück zu Cannabis als Medizin

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: Gunter_H, lecube und 4 Gäste