Deutscher Hanf Verband • Thema anzeigen - Medical-Marihuana-Beratung in Frankfurt

Medical-Marihuana-Beratung in Frankfurt



Medical-Marihuana-Beratung in Frankfurt

Beitragvon Sabine am Mi 10. Jun 2015, 04:10

Die Sprechzeit des Medical Marihuana Beratung ist vom 17. Juni an mittwochs von 14 bis 16 Uhr im Gesundheitsamt, Breite Gasse 28.
Die Mitarbeiter sind auch unter der Telefonnummer 01 51/ 50 85 59 38 erreichbar.
Die E-Mail-Adresse lautet medical-marihuana-projekt@gmx.de.


Kann man diese Info oben "festtackern" ? Evtl. ziehen ja noch andere Städte nach und so finden Patienten dies auf den ersten Blick.
Zuletzt geändert von Sabine am Di 16. Jun 2015, 15:42, insgesamt 1-mal geändert.
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 6882

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Medical-Marihuana-Projekt in Frankfurt

Beitragvon Florian Rister am Di 16. Jun 2015, 15:35

Wenn du den Titel zu "Medical Marihuana Beratung" änderst, kann ich das von mir aus machen. Denn das ist es ja, worum es da geht.

Wobei ich davon ausgehe, dass das Gros der Patienten sowieso weiterhin erstmal bei uns und beim SCM aufschlagen wird.
Florian Rister
 
Beiträge: 2716

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 15:43

Wohnort:
Berlin

Re: Medical-Marihuana-Beratung in Frankfurt

Beitragvon Sabine am Di 16. Jun 2015, 15:45

Erledigt...

Sobald andere Städte nachziehen, wird der Threadtitel dann auch dementsprechend geändert.
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 6882

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Medical-Marihuana-Beratung in Frankfurt

Beitragvon Sabine am Mi 16. Dez 2015, 06:48

Neuigkeiten von der Beratungsstelle

"Marihuana-Projekt kommt gut an

... Bisher haben 44 Ratsuchende zwischen elf und 84 Jahren die Mittwochs-Sprechstunde im Gesundheitsamt genutzt. Großteils waren es Schmerzpatienten und Menschen mit psychischen und neurologischen Erkrankungen wie Epilepsie oder ADHS."


http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Mar ... 75,1755273
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 6882

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Medical-Marihuana-Beratung in Frankfurt

Beitragvon MaximilianPlenert am Di 23. Aug 2016, 11:23

Gibt dazu was neues? Erfahrungsberichte?
MaximilianPlenert
Administrator
 
Beiträge: 514

Registriert:
Mi 8. Feb 2012, 15:26


Re: Medical-Marihuana-Beratung in Frankfurt

Beitragvon Mörnest am Di 6. Sep 2016, 14:31

So etwas bräuchte Berlin auch. DHV, wie schaut es aus?
Privat Sponsor des DHV seit 06.10.2009... Wann machst du mit? :D
Mörnest
 
Beiträge: 756

Registriert:
Fr 24. Feb 2012, 13:09

Wohnort:
Berlin

Re: Medical-Marihuana-Beratung in Frankfurt

Beitragvon David133 am Mi 15. Mär 2017, 19:05

Naja, ich war dort gewesen im Sommer 2016 und muss sagen, das mir dort überhaupt nicht weiter geholfen wurde.

Hatte extra einen Termin ausgemacht. Und kam von ca. 35 Km entfernt.
Bin dort hin um mich zu informieren und mich überraschen zu lassen.

Habe dort geschildert an was ich leide ( ADHS und alles was dazu gehört ) und ein wenig von meiner Geschichte erzählt.
Ende vom Lied war das, ein komisches Verhalten mir gegenüber ( man hat es richtig gemerkt wie das Gegenüber einen nicht mehr Ernst nahm ) und Andeutungen ich wäre ja nur ein Suchti und die Chance das ich es medizinisch bekommen würde wäre sehr gering.
Desweiteren fragte man mich dann was ich mir denn von dem Termin erhofft hätte und da ist mir fast der Kragen geplatzt. BERATUNG :mrgreen:

Das Gespräch hat am Ende nicht mal 10 Minuten, geschweige denn 5 gebraucht.

Regt mich bis heute noch auf und sowas soll eine BERATUNG für medizinisches Cannabis sein? :?

Kann ich absolut nicht weiterempfehlen!
David133
 
Beiträge: 30

Registriert:
Mi 15. Mär 2017, 18:58


Re: Medical-Marihuana-Beratung in Frankfurt

Beitragvon Cfwn am Fr 19. Mai 2017, 09:19

Hello! Can someone help me in English. I am looking for a doctor that can help me to get a medical marijuana prescription. I have called a few doctors and they seem to have no idea. Maybe I am asking the wrong questions. Can someone please help me.

-Cfwn
Cfwn
 
Beiträge: 4

Registriert:
Fr 19. Mai 2017, 08:25


Re: Medical-Marihuana-Beratung in Frankfurt

Beitragvon Martin Mainz am Fr 19. Mai 2017, 10:13

Hey Cfwn and welcome to our forum!

Are you searching in Kaiserlautern oder Frankfurt? Anyway, Sabine has already posted a link to a doctors list, who can be found public on the internet. Here in Germany, you can't get a marijuana prescription so easily. You have to suffer from a severe illness and be treated with mostly all other alternativ drugs, before you will be allowed to get marijuana. It's not as easy as e.g. in California.

Hope the map can help you to find a doctor.

Greets, Martin
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 472

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: Medical-Marihuana-Beratung in Frankfurt

Beitragvon Cfwn am Fr 19. Mai 2017, 10:31

Hello,
Yes, I have looked at the map. I am looking anywhere. Its hard to find things on the map/site when its mostly in German. I only have a slight grasp on the language. I know its not so easy to get, the prescription, I just hope all of my American medical documents can support my situation. Thank you
Cfwn
 
Beiträge: 4

Registriert:
Fr 19. Mai 2017, 08:25


Re: Medical-Marihuana-Beratung in Frankfurt

Beitragvon Martin Mainz am Fr 19. Mai 2017, 14:34

Good luck! And maybe you can keep us informed about your progress.
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 472

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: Medical-Marihuana-Beratung in Frankfurt

Beitragvon Flauschemann2011 am Do 22. Jun 2017, 18:43

Hallo,

Da ich seit meinem 16. Lebensjahr an Colitis Ulcerosa leide und Cannabis dabei relativ gut hilft (vor allem im Gegensatz zu den "üblichen" sehr aggressiven Medikamenten) war ich Anfang des Monats auch bei der Beratung in Frankfurt. Da ich vorher gut recherchiert habe, kenne ich mich mittlerweile natürlich gut in dem Thema aus. Teilweise sogar besser als mein Gegenüber, der zwar freundlich war, mir aber absolut nicht weiter helfen konnte. Meine größte Hoffnung, die Empfehlung eines Arztes, blieb natürlich aus und so wurde ich mit einem "Bleiben Sie dran" verabschiedet. Ich hätte gedacht, dass eine so groß aufgezogene Aktion irgendwelche Verbindungen haben muss. Nun bleibt mir weiter nichts anderes übrig, als weiter Ärzte abzuklappern, die einen schief ansehen, sobald man das Thema nur erwähnt....
Nunja, werde trotzdem dran bleiben. Selbstverständlich wäre ich natürlich über jeden Tip aus dem Raum Frankfurt/Wiesbaden sehr dankbar.
Flauschemann2011
 
Beiträge: 1

Registriert:
Do 22. Jun 2017, 18:29



Zurück zu Cannabis als Medizin

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste