Deutscher Hanf Verband • Thema anzeigen - Ablehnung Cannabis Kostenübernahme - Widerspruch (EINSTWEILI

Ablehnung Cannabis Kostenübernahme - Widerspruch (EINSTWEILI



Re: Ablehnung Cannabis Kostenübernahme - Widerspruch (EINSTW

Beitragvon littleganja am Mi 14. Jun 2017, 17:26

THX DUCK 8-)
littleganja
 
Beiträge: 809

Registriert:
Di 25. Apr 2017, 10:33

Wohnort:
Nähe Mannheim

Re: Ablehnung Cannabis Kostenübernahme - Widerspruch (EINSTW

Beitragvon littleganja am Mi 14. Jun 2017, 18:08

Hier mein Widerspruch bezügl. der Bewilligung vom 08.06.2017. Diesen musste ich selbst schreiben, da meine Rechtschutzversicherung erst ab Klageerhebung die Rechtsanwaltskosten übernimmt.

Sollte die Krankenkasse bei der Haltung bleiben, gehe ich in die Hauptverhandlung zur Feststellung der Genehmigungsfiktion, sollte die Krankenkasse länger wie 3 Monate mir eine Antwort schuldig bleiben, werde ich Untätigkeitsklage beim Sozialgericht einreichen. So oder so.
Dateianhänge
IMG_3869.JPG
IMG_3869.JPG (1.93 MiB) 1608-mal betrachtet
IMG_3870.JPG
IMG_3870.JPG (1.96 MiB) 1608-mal betrachtet
Zuletzt geändert von littleganja am Do 15. Jun 2017, 12:34, insgesamt 1-mal geändert.
littleganja
 
Beiträge: 809

Registriert:
Di 25. Apr 2017, 10:33

Wohnort:
Nähe Mannheim

Re: Ablehnung Cannabis Kostenübernahme - Widerspruch (EINSTW

Beitragvon Duck am Mi 14. Jun 2017, 18:17

Zitat
Weiterhin fordere ich sie auf mir unverzüglich meine bereits eingereichten Quittungen/Rezepte zu erstatten.

Du musst ein datum setzen. ;)
Duck
 
Beiträge: 602

Registriert:
So 29. Jan 2017, 14:56


Re: Ablehnung Cannabis Kostenübernahme - Widerspruch (EINSTW

Beitragvon littleganja am Mi 14. Jun 2017, 18:29

Duck hat geschrieben:Zitat
Weiterhin fordere ich sie auf mir unverzüglich meine bereits eingereichten Quittungen/Rezepte zu erstatten.

Du musst ein datum setzen. ;)


Ja hätte ich machen können, was wäre aber nach Ablauf des Datum?

Der Widerspruch bezieht sich hauptsächlich auf den Aushebelversuch bezogen auf die Genehmigungsfiktion, wegen den Quittungen hänge ich jeden Tag am Telefon. Sobald die Richterin das Eilverfahren als beendet erklärt zahlen die glaub mir, deren Bescheid ist dann verpflichtend da bei Gericht bekannt.

Ich bin mal gespannt wie es weitergeht..........
littleganja
 
Beiträge: 809

Registriert:
Di 25. Apr 2017, 10:33

Wohnort:
Nähe Mannheim

Re: Ablehnung Cannabis Kostenübernahme - Widerspruch (EINSTW

Beitragvon Duck am Mi 14. Jun 2017, 18:33

Dann kannst du wieder druck machen.
Wenn dir die kohle zusteht dann setze eine frist.
Frist is immer gut da hat man was in der hand.
Duck
 
Beiträge: 602

Registriert:
So 29. Jan 2017, 14:56


Re: Ablehnung Cannabis Kostenübernahme - Widerspruch (EINSTW

Beitragvon littleganja am Mi 14. Jun 2017, 18:50

Duck hat geschrieben:Dann kannst du wieder druck machen.
Wenn dir die kohle zusteht dann setze eine frist.
Frist is immer gut da hat man was in der hand.



Im Umkehrschluss wäre ein nicht nachkommen der Zahlung Irreführung des Gerichts, was wohl eine schwere Straftat darstellt, weiterhin könnte ich dann gegenüber der Krankenkasse Schadenersatz und Schmerzensgeldansprüche geltend machen.
Sobald mir das Schreiben der Richterin vorliegt werde ich deinem Rat folgen und ein neues Schreiben aufsetzen mit deiner erwähnten Fristsetzung, maximal 7 Tage und dann geht's wieder zum Rechtsanwalt.

Ich würde mich als Krankenkasse nicht trauen nicht zu zahlen wenn das Gericht bereits Informiert ist, ich glaube dann wird's ungemütlich.
littleganja
 
Beiträge: 809

Registriert:
Di 25. Apr 2017, 10:33

Wohnort:
Nähe Mannheim

Re: Ablehnung Cannabis Kostenübernahme - Widerspruch (EINSTW

Beitragvon Duck am Mi 14. Jun 2017, 19:00

Mein anwalt sagte imm, setzen sie fristen dann muss gehandelt werden. ;)

Misst ich kann garnix hochladen :shock:
Duck
 
Beiträge: 602

Registriert:
So 29. Jan 2017, 14:56


Re: Ablehnung Cannabis Kostenübernahme - Widerspruch (EINSTW

Beitragvon Adriano am Mi 14. Jun 2017, 22:11

littleganja hat geschrieben:
Adriano hat geschrieben:Reicht das für einen Wiederspruch?



Unzulässig in Deutschland ist die freie Ärztewahl im Gesetz verankert!

Widerspruch, Rechtsanwalt, Sozialgericht Antrag auf Einstweilige Anordnung stellen.


Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Adriano
 
Beiträge: 2

Registriert:
Mi 14. Jun 2017, 15:56


Re: Ablehnung Cannabis Kostenübernahme - Widerspruch (EINSTW

Beitragvon Duck am Do 15. Jun 2017, 06:28

Komisch sorum gehts :x [Edit Admin Martin: Bild gedreht und verkleinert (48 x gesehen)]

Antrag vom doc 16.5 abgeschickt.
Schreiben der kk, ihr antrag vom 16.5. Eingang bei kk nicht vermerkt.
Schreiben der kk Poststempel 24.5. Eingang bei mir 7 tage später :?
Driftigen grund kann ich nicht entnehmen :?
Wann und ob da ne fiktion greift? 7 tage postweg is auch nicht standart oder :lol:
Dateianhänge
20170614_195740.jpg
20170614_195740.jpg (71.53 KiB) 1611-mal betrachtet
Duck
 
Beiträge: 602

Registriert:
So 29. Jan 2017, 14:56


Re: Ablehnung Cannabis Kostenübernahme - Widerspruch (EINSTW

Beitragvon littleganja am Do 15. Jun 2017, 08:06

Duck hat geschrieben:Komisch sorum gehts :x

Antrag vom doc 16.5 abgeschickt.
Schreiben der kk, ihr antrag vom 16.5. Eingang bei kk nicht vermerkt.
Schreiben der kk Poststempel 24.5. Eingang bei mir 7 tage später :?
Driftigen grund kann ich nicht entnehmen :?
Wann und ob da ne fiktion greift? 7 tage postweg is auch nicht standart oder :lol:

20170615_072302.jpg


Durch die Nennung des genauen Entscheidungsdatum seitens MDK wird der Vorgabe des Gesetzgeber entsprochen und hält sich die Krankenkasse auch daran tritt die Genehmigungsfiktion nicht ein. Jedoch fehlt hier der "wichtige Grund", der bei einer Fristverlängerung genannt werden muss.
Wenn du eine Antrag stellst am besten per Mail & Fax im Vorfeld schicken. Es zählt auch nicht der Eingang des Antrag sondern die Kenntnisnahme d.h. auch im Umkehrschluss, dass angenommen die Krankenkasse die Frist auch nur um einen Tag verspätet die Antwort per Brief bei dir ankommt tritt die Genehmigungsfiktion ein.
Meistens schicken die Krankenkasse die Briefe auch ohne Nachweis, ergo können die auch nicht beweisen wann deine Kenntnisnahme war. Wenn laut deren System an Tag X verschickt wurde, rechnet der Gesetzgeber glaube ich 3 Tage bis Zustellung, also angenommen die schicken den Bescheid nur 1 Tag vor Fristende raus, können die nicht garantieren dass der Brief dich Fristgerecht erreicht, die Beweislast liegt hier beim Absender. Wenn die dir z.b. am Telefon sagen der Antrag ist abgelehnt, zählt das nicht, der Beschluss muss dir mit original Unterschrift vorliegen.
Bei Ablehnung zum Rechtsanwalt!
Zuletzt geändert von littleganja am Do 15. Jun 2017, 08:26, insgesamt 1-mal geändert.
littleganja
 
Beiträge: 809

Registriert:
Di 25. Apr 2017, 10:33

Wohnort:
Nähe Mannheim

Re: Ablehnung Cannabis Kostenübernahme - Widerspruch (EINSTW

Beitragvon Duck am Do 15. Jun 2017, 08:24

Danke.

Mal sehen was der doc nach dem urlaub sagt, evtl will der mdk ja mehr :oops:
Da das durch den urlaub nicht geht verschiebt sich das ganze noch :shock:
Duck
 
Beiträge: 602

Registriert:
So 29. Jan 2017, 14:56


Re: Ablehnung Cannabis Kostenübernahme - Widerspruch (EINSTW

Beitragvon littleganja am Do 15. Jun 2017, 08:33

Duck hat geschrieben:Danke.

Mal sehen was der doc nach dem urlaub sagt, evtl will der mdk ja mehr :oops:
Da das durch den urlaub nicht geht verschiebt sich das ganze noch :shock:


Das anfordern von Unterlagen muss nicht automatisch zu einer Überschreitung der 5 Wochen Frist rechtfertigen, wenn die Sachlage klar vom Arzt beschrieben wurde, kann dass nachfordern auch nur hinhalten Taktik sein. Wenn die was fordern sofort hinschicken (vorab per Mail!), dann bleibt die 5 Wochen Frist!

Vom Anwalt prüfen lassen!
littleganja
 
Beiträge: 809

Registriert:
Di 25. Apr 2017, 10:33

Wohnort:
Nähe Mannheim

Re: Ablehnung Cannabis Kostenübernahme - Widerspruch (EINSTW

Beitragvon Duck am Do 15. Jun 2017, 08:45

Geforder haben die ein schreiben, laut doc, wieso, weshalb , warum. :(
Doc hat was geschrieben abgeschickt und is denn in urlaub :o
Die 350 seiten berichte und untersuchungen hat er nie gewollt, nur mrt berichte.
Abschlussbericht schmerzklinik, herzeingriff, bericht hautklinik,.

Notiert hat er sich schwindel, sehstörungen, tinitus, untergewicht vor thc..., bindegewebserkrankung, reizdarm, herzrasen.
Neurologie, Rheumatologie stationär.

Was er daraus gemacht hat, sowie beantragte menge usw, weiss ich nicht :?
Habs nie gesehen.
Duck
 
Beiträge: 602

Registriert:
So 29. Jan 2017, 14:56


Re: Ablehnung Cannabis Kostenübernahme - Widerspruch (EINSTW

Beitragvon littleganja am Do 15. Jun 2017, 11:05

Duck hat geschrieben:Geforder haben die ein schreiben, laut doc, wieso, weshalb , warum. :(
Doc hat was geschrieben abgeschickt und is denn in urlaub :o
Die 350 seiten berichte und untersuchungen hat er nie gewollt, nur mrt berichte.
Abschlussbericht schmerzklinik, herzeingriff, bericht hautklinik,.

Notiert hat er sich schwindel, sehstörungen, tinitus, untergewicht vor thc..., bindegewebserkrankung, reizdarm, herzrasen.
Neurologie, Rheumatologie stationär.

Was er daraus gemacht hat, sowie beantragte menge usw, weiss ich nicht :?
Habs nie gesehen.


Wenn die mit den Diagnosen ablehnen, garantiere ich dir werden die vor jedem Gericht verlieren. Ich habe vorhin ein Video gefunden da wird ein Anwalt am Ende genannt der hat angeblich noch nie einen Fall verloren hat den er angenommen hat, bezogen auf schwerwiegende Erkrankung Ablehnung Cannabis.

Video: https://m.youtube.com/watch?v=Sk_nHRhCpSk
littleganja
 
Beiträge: 809

Registriert:
Di 25. Apr 2017, 10:33

Wohnort:
Nähe Mannheim

Re: Ablehnung Cannabis Kostenübernahme - Widerspruch (EINSTW

Beitragvon studenmuenster am Do 15. Jun 2017, 11:13

littleganja hat geschrieben:Wenn die mit den Diagnosen ablehnen, garantiere ich dir werden die vor jedem Gericht verlieren. Ich habe vorhin ein Video gefunden da wird ein Anwalt am Ende genannt der hat angeblich noch nie einen Fall verloren hat den er angenommen hat, bezogen auf schwerwiegende Erkrankung Ablehnung Cannabis.

Video: https://m.youtube.com/watch?v=Sk_nHRhCpSk


Auf Oliver Tolmein stößt man auch über ACM und SCM, gibt auch nen Handout von seiner Kanzlei zum Thema. Irgendwo hab ich gelesen, dass der im Moment keine Kapazitäten hat, aber keine Ahnung ob das stimmt.
https://www.menschenundrechte.de/de/blog/details/artikel/handreichung-cannabis-als-medizin-1272.html
studenmuenster
 
Beiträge: 103

Registriert:
Mo 27. Mär 2017, 09:50


Re: Ablehnung Cannabis Kostenübernahme - Widerspruch (EINSTW

Beitragvon Duck am Do 15. Jun 2017, 11:22

Viedeo hab ich geschaut was ein type :roll: anwalt is notiert :D

Ja ja die diagnosen die finden ja nicht wirklich was :( sowas wie gangataxien komt und geht eh ich termine in der neuro bekomme.

Denn zeig ich die videos bzw befund vom überweisenden doc.
Schon geht das am kopf kratzen los :?

Du warst doch in der hautklinik mannheim?
Mmu oder umm, was ein laden :o
Kam dort über ne eigenliche einweisung in die immunologie hin.
Mit aufgeschnitenen achseln und ner empfehlung in die immunologische kam ich wieder raus :oops:
Sowohl heidelberg als auch mannheim bekommen es nicht gebacken sowas wie immunologie auch mit adresse, Telefonnummer oder sonstwas dem partienten zu vermitteln :oops:

Naja nun weiss ich ja alles :lol: nach 9 monaten AB tabletten und infusionen :cry:
Duck
 
Beiträge: 602

Registriert:
So 29. Jan 2017, 14:56


Re: Ablehnung Cannabis Kostenübernahme - Widerspruch (EINSTW

Beitragvon Speedy-BW am Do 15. Jun 2017, 14:07

Sodele,
hier ist endlich mein MDK Gutachten, hoffe es bringt euch was :shock:

Sorry leider in der falschen Reihenfolge hoch geladen
Dateianhänge
MDK Cannabis 2017-7.jpg
MDK Cannabis 2017-7.jpg (224.67 KiB) 1596-mal betrachtet
MDK Cannabis 2017-6.jpg
MDK Cannabis 2017-6.jpg (665.5 KiB) 1596-mal betrachtet
MDK Cannabis 2017-5.jpg
MDK Cannabis 2017-5.jpg (614.25 KiB) 1596-mal betrachtet
MDK Cannabis 2017-4.jpg
MDK Cannabis 2017-4.jpg (596.47 KiB) 1596-mal betrachtet
MDK Cannabis 2017-3.jpg
MDK Cannabis 2017-3.jpg (569.73 KiB) 1596-mal betrachtet
MDK Cannabis 2017-2.jpg
MDK Gutachten 2.
MDK Cannabis 2017-2.jpg (609.54 KiB) 1596-mal betrachtet
MDK Cannabis 2017-1.jpg
MDK Gutachten 1.
MDK Cannabis 2017-1.jpg (327.42 KiB) 1596-mal betrachtet
Ich bin ich und das ist gut so :P
Speedy-BW
 
Beiträge: 103

Registriert:
Mo 8. Mai 2017, 12:20

Wohnort:
Ravensburg

Re: Ablehnung Cannabis Kostenübernahme - Widerspruch (EINSTW

Beitragvon Duck am Do 15. Jun 2017, 14:54

Vielen Dank :D
Bekommst du nun alle sorten oder nur die eine?
Duck
 
Beiträge: 602

Registriert:
So 29. Jan 2017, 14:56


Re: Ablehnung Cannabis Kostenübernahme - Widerspruch (EINSTW

Beitragvon Speedy-BW am Do 15. Jun 2017, 14:57

Ich bekomme alle Sorten, wie ich Sie will.
Mein Doc ist da auch sehr offen, hat es auch sehr befürwortet.
Habe mir jetzt drei Sorten bestellt. Mal abwarten bis es meine Apo auf die Reihe bekommt. Warte jetzt schon seit Dienstag letzter woche
Ich bin ich und das ist gut so :P
Speedy-BW
 
Beiträge: 103

Registriert:
Mo 8. Mai 2017, 12:20

Wohnort:
Ravensburg

Re: Ablehnung Cannabis Kostenübernahme - Widerspruch (EINSTW

Beitragvon Florian am Do 15. Jun 2017, 15:58

Erstmal Glückwunsch Speedy :!:
Also ich würd da echt die Apo wechseln, die sind selbst schuld wenn sie einen so umsatzstarken Kunden verlieren.
Bei mir geht derzeit einiges schief.
Die KK hat den vom Arzt gesendeten Antrag mit Befunden angeblich seit 1,5 Wo nicht erhalten.
Der Arzt bestätigte jedoch das absenden mit Befunden....jetzt hat er 2Wo. Urlaub :?
Wenn er wieder da ist geht das ganze wieder von neuem los, falls die Unterlagen nicht doch noch zufällig bei der KK auftauchen. Dein Gutachten stimmt mich jedoch etwas optimistisch da es doch meiner Situation im ähnlichen entspricht.
Danke fürs einstellen.
Florian
 
Beiträge: 297

Registriert:
Mo 5. Jun 2017, 11:44


VorherigeNächste

Zurück zu Cannabis als Medizin

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste