Deutscher Hanfverband Forum • Thema anzeigen - Cannabis in der Apotheke Ausverkauft!

Cannabis in der Apotheke Ausverkauft!



Re: Cannabis in der Apotheke Ausverkauft!

Beitragvon Thomas Schmidt am Mi 7. Feb 2018, 17:27

Ich rede ja nicht von Verbrauch, sondern von Import. Wie viel medizinisches Cannabis insgesamt 2017 nach Deutschland importiert wurde..

Im Oktober soll ja der Große Import von Cannamedical stattgefunden haben. Ich hätte nur gerne mal eine Mengenangabe
Thomas Schmidt
 
Beiträge: 17

Registriert:
Mo 18. Dez 2017, 15:49


Re: Cannabis in der Apotheke Ausverkauft!

Beitragvon RobMuc am Fr 9. Feb 2018, 22:51

Hallo! Leider ist es ziemlich schwierig sein Cannabis Rezept günstig und rechtlich Einwandfrei zu ordern... Die Apotheke Avie Walburga Apotheke ist führend im Zug des humanen Medikamentenverkaufs. Mittlerweile über 200 Stammkunden!

Es gibt ein Artikel im Medikamentengesetz die besagen,
1. 1. Keine Medikamente dürfen selbst hergestellt werden (wie z.B.: Cannabis-Öl)
2. Medikamente sind an Preise ähnlich wie Benzingesellschaften gekoppelt, mit dem Unterschied ---> freie Preisbestimmung der Apotheken stehen unter Strafe.
Warum kostet Cannabis unterschiedlich viel, teilweise pro Gramm 60,-€?
---> WEIL APOTHEKEN FREI ÜBER DEREN "BEARBEITUNGSGEBÜHREN" BERECHNEN DÜRFEN!!!
Krasse Nummer, ändert sich in den nächsten zwei Jahren, sicher. Weil, die die es richtig machen verdienen sich dämlich. Wer kauft Massenweise Cannabis 1Gramm/60€ ?

Hier eine Internetseite einer Apotheke die es richtig macht. Original Rezept einschicken, 10 Gramm 199,99€ + 7,-€ Porto überweisen, ab dem Überweisungstag hat man in 5-7 Tagen sein Medikament! Spitze ist auch, auf der Seite werden stets aktuell verfügbare Sorten angezeigt! Schlechte telefonische Erreichbarkeit, klar, kleine Belegschaft, Haufen Kunden. E-Mail Kontakt, nach ein bis zwei Tagen Antwort. Ich habe bei Anfrage meine Srndungsverfolgungsnummer bekommen.

xxx

Eine Apotheke in München, Friedens Apotheke in der xxx bietet 10 Gramm für knappe 160€ an. Diese Apotheke ist super telefonisch erreichbar, unbekannte Anlaufstelle für Cannabis. Wer weiter weg wohnt kann auch hier den Service über den Postweg nutzen. Gut ist, vor dem Arztbesuch kann erfragt werden was reserviert werden könnte.

Bei Fragen könnt ihr mich gerne anschreiben, leo.top.tics@gmail.com Habe noch wenige Links zu U-Tubern die verschiedene Sorten testen, über rechtliche Hintergründe aufklären usw. Zudem beantworte ich gerne Fragen rund um den mir bekannten Münchner Arzt der es verschreibt, welche Befunde, Voraussetzungen man benötigt, wie das Honorar ist und alles was sonst geklärt werden muss.
Zuletzt geändert von Martin Mainz am Sa 10. Feb 2018, 15:22, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Link geixxt, Werbung ist nicht erlaubt (auch wenn es keine sein soll, es ist ein Shop und damit Werbung), Addressen sind nur per PN zu übermitteln!
RobMuc
 
Beiträge: 1

Registriert:
Fr 9. Feb 2018, 22:41


Re: Cannabis in der Apotheke Ausverkauft!

Beitragvon Fotofreak am Sa 10. Feb 2018, 00:36

Grausam, so eine Werbung hier zu publizieren!

„Honorare“ für kassenärztliche Leistungen? Dealer?

Furchtbar.
Fotofreak
 
Beiträge: 20

Registriert:
So 28. Jan 2018, 03:06

Wohnort:
Rheinland

Re: Cannabis in der Apotheke Ausverkauft!

Beitragvon littleganja am Sa 10. Feb 2018, 09:43

Fotofreak hat geschrieben:Grausam, so eine Werbung hier zu publizieren!

„Honorare“ für kassenärztliche Leistungen? Dealer?

Furchtbar.



Ist noch im Rahmen, da evtl doch hilfreich ;)
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)
littleganja
 
Beiträge: 1470

Registriert:
Di 25. Apr 2017, 10:33

Wohnort:
Nähe Mannheim

Re: Cannabis in der Apotheke Ausverkauft!

Beitragvon Hans Dampf am Sa 10. Feb 2018, 10:15

RobMuc hat geschrieben:(...)
Warum kostet Cannabis unterschiedlich viel, teilweise pro Gramm 60,-€?
---> WEIL APOTHEKEN FREI ÜBER DEREN "BEARBEITUNGSGEBÜHREN" BERECHNEN DÜRFEN!!!
Krasse Nummer, ändert sich in den nächsten zwei Jahren, sicher. Weil, die die es richtig machen verdienen sich dämlich. Wer kauft Massenweise Cannabis 1Gramm/60€ ?
Hier eine Internetseite einer Apotheke die es richtig macht. Original Rezept einschicken, 10 Gramm 199,99€ + 7,-€ Porto überweisen, ab dem Überweisungstag hat man in 5-7 Tagen sein Medikament! (...).


Was sind denn das für abstruse Zahlen?
60€/g

200€/10g in Werl?
Das bekomme ich für 5€ mehr in Berlin mit Top-Service! :D

Was willst du mit diesem Post erreichen? Die Preise in München scheinen gut zu sein, aber vom hörensagenlesen soll Werl und Rüthen noch günstiger sein... :shock:

Wegen des Arztes in München werde ich dir noch eine PN schreiben, dass interessiert mich tatsächlich, weil ich weit für meinen Arzt fahren muss :/
Förderer des DHV und des (I)ACM sowie glücklicher Cannabispatient.
Benutzeravatar
Hans Dampf
 
Beiträge: 122

Registriert:
Fr 29. Sep 2017, 11:31


Re: Cannabis in der Apotheke Ausverkauft!

Beitragvon megrim am Sa 10. Feb 2018, 10:20

Bin ich der einzige der ein ungutes Gefühl hat, wenn der Apothekenname inkl. Adresse in München hier öffentlich genannt wird? Damit wird die "unbekannte Anlaufstelle" ganz schnell zu "keiner Anlaufstelle" mehr. Das wäre dann für Patienten in München bitter die ja sowieso fast keine Anlaufstellen haben.
megrim
 
Beiträge: 44

Registriert:
Mi 19. Jul 2017, 16:45


Re: Cannabis in der Apotheke Ausverkauft!

Beitragvon littleganja am Sa 10. Feb 2018, 11:05

60€ pro Gramm habe ich auch noch nie gehört, dass höchste war bis jetzt 28€.

W. hat zuletzt glaube ich 120€ für 10g genommen.....
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)
littleganja
 
Beiträge: 1470

Registriert:
Di 25. Apr 2017, 10:33

Wohnort:
Nähe Mannheim

Re: Cannabis in der Apotheke Ausverkauft!

Beitragvon Vapelife13 am Sa 10. Feb 2018, 11:35

megrim hat geschrieben:Bin ich der einzige der ein ungutes Gefühl hat, wenn der Apothekenname inkl. Adresse in München hier öffentlich genannt wird? Damit wird die "unbekannte Anlaufstelle" ganz schnell zu "keiner Anlaufstelle" mehr. Das wäre dann für Patienten in München bitter die ja sowieso fast keine Anlaufstellen haben.


Sehe ich genauso... sowas sollte man glaube ich vermeiden! Infos nur per PN!
Sonst sind dort die Preise bald auch anders.
Ich habe zwar eine Kostenübernahme, aber im Sinne aller ist das eher suboptimal!!

Adim, bitte die Infos XXX - Danke
Vapelife13
 
Beiträge: 116

Registriert:
Sa 9. Sep 2017, 10:18


Re: Cannabis in der Apotheke Ausverkauft!

Beitragvon Hans Dampf am Sa 10. Feb 2018, 12:27

Vapelife13 hat geschrieben:
megrim hat geschrieben:Bin ich der einzige der ein ungutes Gefühl hat, wenn der Apothekenname inkl. Adresse in München hier öffentlich genannt wird? Damit wird die "unbekannte Anlaufstelle" ganz schnell zu "keiner Anlaufstelle" mehr. Das wäre dann für Patienten in München bitter die ja sowieso fast keine Anlaufstellen haben.


Sehe ich genauso... sowas sollte man glaube ich vermeiden! Infos nur per PN!
Sonst sind dort die Preise bald auch anders.
Ich habe zwar eine Kostenübernahme, aber im Sinne aller ist das eher suboptimal!!

Adim, bitte die Infos XXX - Danke


Sehe ich eher gegenteilig. Die Apotheke wird nichts illegales machen. Und je mehr Kunden desto besser der Umsatz und auch Gewinn bzw. Preise für die Kunden. Winwin.
Förderer des DHV und des (I)ACM sowie glücklicher Cannabispatient.
Benutzeravatar
Hans Dampf
 
Beiträge: 122

Registriert:
Fr 29. Sep 2017, 11:31


Re: Cannabis in der Apotheke Ausverkauft!

Beitragvon Martin Mainz am Sa 10. Feb 2018, 15:23

megrim hat geschrieben:Bin ich der einzige der ein ungutes Gefühl hat, wenn der Apothekenname inkl. Adresse in München hier öffentlich genannt wird? Damit wird die "unbekannte Anlaufstelle" ganz schnell zu "keiner Anlaufstelle" mehr. Das wäre dann für Patienten in München bitter die ja sowieso fast keine Anlaufstellen haben.

Ist schon weggeixt
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 1096

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: Cannabis in der Apotheke Ausverkauft!

Beitragvon Nik94 am Mo 12. Feb 2018, 16:18

Hat irgendjemand Infos bezgl. Pedanios 22/1 ? Warte schon seit vielen Monaten und es tut sich einfach nichts..
....
Nik94
 
Beiträge: 29

Registriert:
Mi 3. Mai 2017, 21:52


Re: Cannabis in der Apotheke Ausverkauft!

Beitragvon Jahkob am Mo 12. Feb 2018, 19:40

same here nik94, same here

meins wurde im oktober abgegeben
Jahkob
 
Beiträge: 47

Registriert:
Mi 30. Aug 2017, 18:20


Re: Cannabis in der Apotheke Ausverkauft!

Beitragvon Sublimer am Mo 12. Feb 2018, 19:57

Nik94 hat geschrieben:Hat irgendjemand Infos bezgl. Pedanios 22/1 ? Warte schon seit vielen Monaten und es tut sich einfach nichts..
....

Die letzte und vermutlich große Charge von Pedanios 22/1 ist wegen mikrobiologischen Problemen zurück gezogen worden.
Es ist bis auf weiteres (nicht ewig, aber vermutlich schon länger) nicht verfügbar. (Nächste Ernte und Importzeiten)

Mir scheint, dass sich der Wegfall dieser eingeplanten Menge auch schon merklich auf die Verfügbarkeit von Pedanios 20/1 und Bedrocan durchgeschlagen hat.
Sublimer
 
Beiträge: 2

Registriert:
Fr 11. Aug 2017, 11:51


Re: Cannabis in der Apotheke Ausverkauft!

Beitragvon Fotofreak am Mo 12. Feb 2018, 20:30

Ich will ja nicht nerven - aber Dronabinol ist verfügbar und funktioniert (bei mir) sehr gut: Ich habe Opiate von umgerechnet 2,5g (!!) Morphiumäquivalent (pro Woche, sollte ich noch ergänzen) auf derzeit 560mg runtergefahren...
und: ich bin schmerzfrei!!!! :D :D :D
Fotofreak
 
Beiträge: 20

Registriert:
So 28. Jan 2018, 03:06

Wohnort:
Rheinland

Re: Cannabis in der Apotheke Ausverkauft!

Beitragvon moepens am Mo 12. Feb 2018, 22:17

Fotofreak hat geschrieben:Ich will ja nicht nerven - aber Dronabinol ist verfügbar und funktioniert (bei mir) sehr gut: Ich habe Opiate von umgerechnet 2,5g (!!) Morphiumäquivalent (pro Woche, sollte ich noch ergänzen) auf derzeit 560mg runtergefahren...
und: ich bin schmerzfrei!!!! :D :D :D



Ich hatte Sativex. Im Vergleich mit Blüten hat es bei weitem nicht so gut geholfen, obwohl der THC:CBD-Gehalt durch Blüten (inhaliert, sublingual, oral) lange Zeit ungefähr gleich lag (1:1). Ob das nun an anderen Wirkstoffen oder an der Art der Einnahme liegt kann ich nicht beurteilen. Sativex hat mich ziemlich geschafft und ich hätte lieber niedriger dosiert, das war aber nicht möglich. Mit Blüten funktioniere ich im Alltag viel besser, habe weniger Symptome und kann besser dosieren (im Gegensatz zu dem was propagiert wird/wurde). Die notwendigen Anteile an CBD und THC haben sich übrigens mit der Zeit verändert.

Vielleicht wären Dronabinol und ein CBD-Öl in entsprechender Dosierung nun zum Teil ausreichend, aber für diverse Symptom-peaks und Anfallsattacken ist die Inhalation dann doch am Besten, weil schnell und gut wirksam. Je früher die Cannabinoide im Blut sind, desto effektiver werden Anfälle gestoppt.
moepens
 
Beiträge: 351

Registriert:
Fr 16. Jun 2017, 06:45


Re: Cannabis in der Apotheke Ausverkauft!

Beitragvon lukas_dox am Mi 14. Feb 2018, 00:25

Ich habe am 25.09.2017 mein erstes Rezept für Cannabis Blüten Sorte Bedica bekommen. Bei meiner Apotheke eingereicht kam nach kurzer Zeit die Antwort, dass aufgrund der Lieferschwierigkeiten mit November zu rechnen ist.
Ende November erneut erfragt und wieder die selbe Antwort.
Ich bin auf das Medikament angewiesen, da meine Schlafkrankheit meinen Alltag vollkommen einschränkt.
lukas_dox
 
Beiträge: 1

Registriert:
Mi 16. Aug 2017, 13:14



Re: Cannabis in der Apotheke Ausverkauft!

Beitragvon Budofighter am Mi 14. Feb 2018, 08:30

Hey Leute,
da ich seit mittlerweile gut einem Viertel Jahr Patient bin, wollte ich euch mal kurz meine "Lieferschwierigkeiten" beschreiben.

Habe von meiner Ärztin versch. Sorten aufgeschrieben bekommen, wobei alle mit 3-6 Wochen Lieferzeit beschrieben wurden. Habe seit dem alles von Bedrocan sowie Red No4 sowie Pedanius und Agyle ausprobiert.
Bisher half nur Jack Herrer (also Bedrocan). Ic
Nun warte ich seit 1 Monat auf eine neue Lieferung wobei ich auf März vertröstet werde.

Da hier einige von neuen Sorten sprachen die Sativa lästig sind. Welche sind das und wo bekomme ich noch ein paar Infos ? :)

VG Budofighter
Budofighter
 
Beiträge: 3

Registriert:
Di 13. Feb 2018, 08:20


Re: Cannabis in der Apotheke Ausverkauft!

Beitragvon littleganja am Mi 14. Feb 2018, 09:41

lukas_dox hat geschrieben:Ich habe am 25.09.2017 mein erstes Rezept für Cannabis Blüten Sorte Bedica bekommen. Bei meiner Apotheke eingereicht kam nach kurzer Zeit die Antwort, dass aufgrund der Lieferschwierigkeiten mit November zu rechnen ist.
Ende November erneut erfragt und wieder die selbe Antwort.
Ich bin auf das Medikament angewiesen, da meine Schlafkrankheit meinen Alltag vollkommen einschränkt.



Du hast eine Persönliche Nachricht!
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)
littleganja
 
Beiträge: 1470

Registriert:
Di 25. Apr 2017, 10:33

Wohnort:
Nähe Mannheim

Re: Cannabis in der Apotheke Ausverkauft!

Beitragvon littleganja am Mi 14. Feb 2018, 09:45

Budofighter hat geschrieben:Hey Leute,
da ich seit mittlerweile gut einem Viertel Jahr Patient bin, wollte ich euch mal kurz meine "Lieferschwierigkeiten" beschreiben.

Habe von meiner Ärztin versch. Sorten aufgeschrieben bekommen, wobei alle mit 3-6 Wochen Lieferzeit beschrieben wurden. Habe seit dem alles von Bedrocan sowie Red No4 sowie Pedanius und Agyle ausprobiert.
Bisher half nur Jack Herrer (also Bedrocan). Ic
Nun warte ich seit 1 Monat auf eine neue Lieferung wobei ich auf März vertröstet werde.

Da hier einige von neuen Sorten sprachen die Sativa lästig sind. Welche sind das und wo bekomme ich noch ein paar Infos ? :)

VG Budofighter


Dass ist so ein Sache mit den Sorten, du kannst beim Hersteller schauen oder bei Leafly und Lift. Aber die Pedanios Sorten z.b. sind ein Rätsel.

Ich habe dir mal eine Persönliche Nachricht geschickt, die haben evtl Bedrocan.

Grüße

Judofighter :twisted:
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)
littleganja
 
Beiträge: 1470

Registriert:
Di 25. Apr 2017, 10:33

Wohnort:
Nähe Mannheim

VorherigeNächste

Zurück zu Cannabis als Medizin

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: crappy und 19 Gäste