Deutscher Hanfverband Forum • Thema anzeigen - Cannabis Sorte Bedrolite/Bediol

Cannabis Sorte Bedrolite/Bediol



Cannabis Sorte Bedrolite/Bediol

Beitragvon Cura am Mi 10. Jan 2018, 19:00

Hi,


Wer hat auch die Sorte Bedrolite oder Bediol?

Gegen was nehmt ihr diese Sorten?
Wie konsumiert ihr?
In welcher Dosierung?
Hilft Sie euch?
Wieviel bekommt ihr Pro Monat verschrieben?


Ich nimm diese Sorten gegen Schwere Depressionen, Angstörung, und einer Chronischen Schmerzstörung, aktuell nur Bedrolite, habe jedoch auch Bediol zuhause.
Aktuell erhalte ich Pro Monat 25gr je Sorte.

Bediol traue ich mich zwecks Führerschein nicht zu konsumieren

Ich konsumiere täglich ca. 1 Gramm, im Mighty Medic, oder als Joint in mehreren Einzeldosen.
Cura
 
Beiträge: 196

Registriert:
Mo 25. Dez 2017, 21:39


Re: Cannabis Sorte Bedrolite/Bediol

Beitragvon moepens am Do 11. Jan 2018, 07:56

Ich verwende u.a. Bedrolite und Bediol für bestimmte Schmerzzustände, Angst und um die Verträglichkeit von Sorten mit viel THC zu steigern. Letztere nehme ich regelmäßig oral ein, in bestimmten Situationen wird auch mal inhaliert. ~1:1 Sorten werden nur inhaliert, Bedrolite sowohl als auch.
Ich habe enorme Erfolge erzielen können und bin dank Cannabis in der Lage zu arbeiten. Dabei merken meine Kollegen wegen der oralen Form der Einnahme quasi nichts von meiner Erkrankung. An manchen Arbeitstagen würde ich gerne inhalieren aber sorge mich dass es auffällt. Mein Verbrauch liegt insgesamt bei unter 10g/Monat.
moepens
 
Beiträge: 440

Registriert:
Fr 16. Jun 2017, 06:45


Re: Cannabis Sorte Bedrolite/Bediol

Beitragvon Cura am Do 11. Jan 2018, 12:23

Darf ich fragen welche Erkrankung du hast? Und wieviel du täglich konsumiert?
Cura
 
Beiträge: 196

Registriert:
Mo 25. Dez 2017, 21:39


Re: Cannabis Sorte Bedrolite/Bediol

Beitragvon moepens am Do 11. Jan 2018, 13:29

Täglich mehrmals Schmerzattacken (Migräne & weitere Kopfschmerzen). Schätzungsweise 0,15g in Öl und 0,1g inhalativ.
moepens
 
Beiträge: 440

Registriert:
Fr 16. Jun 2017, 06:45


Re: Cannabis Sorte Bedrolite/Bediol

Beitragvon Cura am Fr 12. Jan 2018, 17:10

Und wie hilft es dir ?
Cura
 
Beiträge: 196

Registriert:
Mo 25. Dez 2017, 21:39


Re: Cannabis Sorte Bedrolite/Bediol

Beitragvon moepens am Fr 12. Jan 2018, 22:53

Übelkeit: Sehr gut. Selten taucht sie noch auf, aber nur sehr kurz.
Schmerzen: Gut. Normalerweise habe ich keine Schmerzen mehr, aber regelmäßig hab ich dann doch noch einen schlechten Tag (der aber kein Vergleich zum Alltag ohne Blüten ist!).
Angst: Sehr gut. Weniger Nervosität, mehr Energie.

Es bleiben noch ein paar neurologische Symptome im Zusammenhang mit Migräne übrig aber manche davon haben sich auch teils stark verbessert. Die Fortschritte mit den Blüten sind gewaltig, mir wird durch diese natürliche Medizin ein neues Leben ermöglicht.
moepens
 
Beiträge: 440

Registriert:
Fr 16. Jun 2017, 06:45


Re: Cannabis Sorte Bedrolite/Bediol

Beitragvon Cura am Sa 13. Jan 2018, 19:28

Hat es bei dir sofort gewirkt, oder erst nach regelmäßigen Konsum?
Cura
 
Beiträge: 196

Registriert:
Mo 25. Dez 2017, 21:39


Re: Cannabis Sorte Bedrolite/Bediol

Beitragvon DrGreenthumb am Sa 13. Jan 2018, 19:37

Also mir hilft CBD bei meiner chron. Migräne leider gar nicht. Nur Sorten mit hohem THC Gehalt können die Attacke sofort beenden bzw. verhindern dass diese überhaupt ausgelöst wird.

Ist aber natürlich von Person zu Person immer unterschiedlich.
DrGreenthumb
 
Beiträge: 223

Registriert:
Do 18. Mai 2017, 15:53


Re: Cannabis Sorte Bedrolite/Bediol

Beitragvon moepens am Sa 13. Jan 2018, 21:35

DrGreenthumb hat geschrieben:Also mir hilft CBD bei meiner chron. Migräne leider gar nicht. Nur Sorten mit hohem THC Gehalt können die Attacke sofort beenden bzw. verhindern dass diese überhaupt ausgelöst wird.

Ist aber natürlich von Person zu Person immer unterschiedlich.


Ganz bestimmt ist das unterschiedlich. Bei mir ist es ein Mischmasch an verschiedenen KS, schwer zu bestimmen was was ist. In der Prodromalphase brauch ich nicht unbedingt CBD, aber in der Schmerzphase und prophylaktisch. Es gibt da eine italienische Studie mit Bedrocan und Bedrolite in Kombination bei Migräne und Cluster mit guten Ergebnissen. Ich kenn aber auch ein paar Berichte von Migränikern, denen geht es genauso wie dir.
moepens
 
Beiträge: 440

Registriert:
Fr 16. Jun 2017, 06:45



Zurück zu Cannabis als Medizin

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: mario.huana, moepens, zopfhalter und 10 Gäste