Deutscher Hanf Verband • Thema anzeigen - Forum des IACM (cannabis-med.org)

Forum des IACM (cannabis-med.org)



Re: Forum des IACM (cannabis-med.org)

Beitragvon crappy am Do 18. Feb 2016, 05:30

Unbegreiflich hat geschrieben:Hallo »Ralf loppnow«.
Ich kenne mich in Bremen leider nicht aus.
Wie ich das verstanden habe:
Eigentlich kann dir jeder Arzt »Cannabis« verschreiben, wenn dieser das für angebracht hält.


Leider kann er das nicht. Es bedarf einer Ausnahmegenehmigung des BfArM. Es werden zwar mehr Leute mit einer solchen Genehmigung, aber Leute mit 3 Brustwarzen gibt es deutlich häufiger. Nur mal zur Verdeutlichung.
crappy
 
Beiträge: 212

Registriert:
Fr 19. Sep 2014, 03:00


Re: Forum des IACM (cannabis-med.org)

Beitragvon Cyrus am So 7. Mai 2017, 09:42

Ich finde das dortige Forum extrem frustrierend.

Ich habe dort bisher drei längere, sprachlich gut ausgearbeitete Beiträge mit Fragen (also gerade keine eigenen Thesen) eingestellt.

Kein einziger wurde freigeschaltet. Alle verschwanden ohne jede Erklärung im Nirgendwo. Diese mangelnde Transparenz und die vollkommene Ignoranz der Benutzerleistung ist ausgesprochen grenzwertig und aus meiner Sicht unprofessionell wenn man ernsthaft beabsichtigt eine gut laufende Social Media Plattform zu pflegen, die von der Kommunikation ihrer User lebt.

Ich werde dort vorläufig keinerlei Arbeit mehr investieren. Kein Wunder das das dortige Forum praktisch tot ist und die Mailingliste die Hauptkommunikationplattform darstellt. An dieser Stelle müßte dringend etwas passieren. Es ist fast schon deprimierend, jede Menge nützliche Informationen gehen so verloren und lassen sich nie wieder recherchieren...
Cyrus
 
Beiträge: 11

Registriert:
Di 14. Mär 2017, 23:05


Re: Forum des IACM (cannabis-med.org)

Beitragvon CBDManiaK am So 7. Mai 2017, 16:32

das selbe habe ich auch feststellen müssen... es lohnt kaum im iacm forum etwas zu posten.
Lieber II echte Feinde als I falschen Freund
https://www.youtube.com/channel/UCsleUW ... _as=public
Benutzeravatar
CBDManiaK
 
Beiträge: 139

Registriert:
Di 21. Mär 2017, 21:53

Wohnort:
Hannover

Re: Forum des IACM (cannabis-med.org)

Beitragvon Thuja am Sa 13. Mai 2017, 10:18

Ging mir auch so. Kaum noch heute was drin. Leider. Auch der Hr. Grotenhermen war ja da aktiv. Der hat jetzt aber sicher ganz viel zu tun ...Bücher schreiben , Anleitungen für Ärzte und Apotheker...usw.
Habe zwar bißchen was aus den alten Threads gewinnen können, aber aktuell scheint da nichts mehr los zu sein!?
Aber ihr seid doch noch da ;)
Thuja
 
Beiträge: 108

Registriert:
Fr 5. Mai 2017, 11:01


Re: Forum des IACM (cannabis-med.org)

Beitragvon Sabine am So 25. Jun 2017, 20:12

Schaut mal unbedingt rein, es geht um IFG Anfragen bei den Krankenkassen.

"Hintergrund der Anfragen:

Sobald ein Antrag bei einer Kasse gestellt wird setzt man ein Verwaltungsverfahren in Gang, was am ende mit einen Verwaltungsakt beschieden wird. Behörden sind verpflichtet sämtliche Dokumente Anweisungen interne Regeln auf dessen Grundlage ein solcher Verwaltungsakt beschieden wird transaparent zu machen.

Ein nettes Werkzeug ist dabei das Informationsfreiheits Gesetzt - kurz IFG.

Um die Grundlagen zu kennen nach der die Kassen ihre Entscheidungen treffen, habe ich vor einiger Zeit begonnen Kassen mit einer IFG Anfrage zu konfrontieren. Hierbei kommen für uns wichtige Informationen an die Öffentlichkeit.

Folgende Krankenkassen sind bis jetzt mit einer IFG Anfrage "beglückt" worden: ..."


http://www.cannabis-med.org/german/foru ... 1#post7461

Fragen und Antworten bitte dort!
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 7367

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 09:15


Re: Forum des IACM (cannabis-med.org)

Beitragvon Sabine am Fr 30. Jun 2017, 09:58

Nur ne kurze Info :

die IACM-Seite ist seit heute morgen (bei mir) nicht aufrufbar.

Weiss da jemand was? Update oder so ?

Forum geht über einen kleinen Umweg

http://www.cannabis-med.org/german/forum/forum.php
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 7367

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 09:15


Re: Forum des IACM (cannabis-med.org)

Beitragvon Martin Mainz am Fr 30. Jun 2017, 11:50

Geht scheinbar wieder und es ist ziemlich was los in den letzten Tagen.
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 699

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 19:39


Re: Forum des IACM (cannabis-med.org)

Beitragvon CBDManiaK am Fr 30. Jun 2017, 13:13

Das ist mir auch aufgefallen... die letzten Tage geht da ordentlich die Post ab.
Lieber II echte Feinde als I falschen Freund
https://www.youtube.com/channel/UCsleUW ... _as=public
Benutzeravatar
CBDManiaK
 
Beiträge: 139

Registriert:
Di 21. Mär 2017, 21:53

Wohnort:
Hannover

Re: Forum des IACM (cannabis-med.org)

Beitragvon Sabine am Fr 30. Jun 2017, 13:39

Dafür ist bei "uns"ruhiger ;)

Da ich mich auf eine größere OP vorbereiten muss, bin ich ganz froh, wenn im Vorfeld ein paar Stressfaktoren reduziert werden (können).
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 7367

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 09:15


Re: Forum des IACM (cannabis-med.org)

Beitragvon littleganja am Fr 30. Jun 2017, 13:45

Cyrus hat geschrieben:Ich finde das dortige Forum extrem frustrierend.

Ich habe dort bisher drei längere, sprachlich gut ausgearbeitete Beiträge mit Fragen (also gerade keine eigenen Thesen) eingestellt.

Kein einziger wurde freigeschaltet. Alle verschwanden ohne jede Erklärung im Nirgendwo. Diese mangelnde Transparenz und die vollkommene Ignoranz der Benutzerleistung ist ausgesprochen grenzwertig und aus meiner Sicht unprofessionell wenn man ernsthaft beabsichtigt eine gut laufende Social Media Plattform zu pflegen, die von der Kommunikation ihrer User lebt.

Ich werde dort vorläufig keinerlei Arbeit mehr investieren. Kein Wunder das das dortige Forum praktisch tot ist und die Mailingliste die Hauptkommunikationplattform darstellt. An dieser Stelle müßte dringend etwas passieren. Es ist fast schon deprimierend, jede Menge nützliche Informationen gehen so verloren und lassen sich nie wieder recherchieren...



Wenn ich da was Online stelle oder Poste, ist dass sobald ich auf abschicken drücke Online und für jeden ersichtlich. Kannst ja mal nachschauen dort bin ich auch Littleganja regestriert.

Die IACM ist das Baby von Dr. Grotenhermen, ohne Dr. Grotenhermen und den IACM wären wir heute nicht soweit!

Evtl. liegt es ja an deiner Unfähigkeit, nicht böse gemeint oder deinem Virenverseuchten Computer ggf. auch am gecrackt Windows 7???

Bei mir läuft das IACM Forum 1A, meine Fragen und Beiträge werden geklickt und beantwortet, diesen Monat habe ich sogar 25€ gespendet für die Unfassbare Arbeit die Dr. Grotenhermen für jeden hier leistet und geleistet hat.

Und nur weil CBDManiak mit dem IACM wegen seiner blöden Ärzteliste Stress hat, muss er sein Frust nicht ins DHV Forum mitbringen. Ich persönlich kann CBDManiak gut leiden, drücke ihm auch die Daumen bei der Artzsuche aber hier die IACM schlecht zu machen geht überhaupt nicht.

Bedenkt bitte alle, das Dr. Grotenhermen eine Krankheit hat, die wohl keiner von uns gerne hätte, dagegen fühle ich mich gesund. Und dann noch seine wenige Zeit die ihm evtl. noch bleibt sogar am Wochenende zu opfern und wirklich alles zu geben. Dann hat so jemand ein Shitstorm nicht verdient, meine Meinung.

Bitte spendet auch dem IACM und wenn es nur 5€ sind, dann geht die Legalisierung schneller voran......
littleganja
 
Beiträge: 557

Registriert:
Di 25. Apr 2017, 11:33

Wohnort:
Nähe Mannheim

Re: Forum des IACM (cannabis-med.org)

Beitragvon Duck am Fr 30. Jun 2017, 13:52

Mir auch schon passiert dort.
In bestimmten bereichen, liegt mitunter an am forum und seinen einstellungen.
Mir wurde mal gesagt einer musse es mal überarbeiten.

Einfach mal nachfragen auch wenn es etwas dauert mit der Antwort ;)
Duck
 
Beiträge: 468

Registriert:
So 29. Jan 2017, 15:56


Re: Forum des IACM (cannabis-med.org)

Beitragvon CBDManiaK am Fr 30. Jun 2017, 14:10

hmmm?
ich habe keinen stress mit dem iacm. der beitrag das dort die post abgeht, war positiv gemeint, denn über die letzten monate und wochen wurden dort gefühlt etwa nur 10 beiträge pro woche freigeschaltet, wenns hoch kommt... wobei meine beiträge immer sofort nach absenden zu sehen waren. nix mit zensur... alles gut.
nun, seit paar tagen sind es eher an die 10 beiträge pro tag, was ich sehr gut finde, da nun endlich mehr bewegung zum thema statt findet.

und weil ich 1 mal was negatives zum iacm geschrieben habe, bedeutet das ja nicht das ich die kollegen nebenan schlecht mache, fakt ist doch das eine zeit lang, beiträge nicht veröffentlict wurden. diese feststellung habe nicht ich gemacht, sondern so einige.

und wo bringe ich hier bitte frust mit, bzw verbreite diesen?
ich versuche immer fachlich und sachlich zu bleiben, ich wüsste nicht wo ich hier mal jemanden angemault habe...falls doch, bitte ich dies zu verzeihen.
Lieber II echte Feinde als I falschen Freund
https://www.youtube.com/channel/UCsleUW ... _as=public
Benutzeravatar
CBDManiaK
 
Beiträge: 139

Registriert:
Di 21. Mär 2017, 21:53

Wohnort:
Hannover

Vorherige

Zurück zu Cannabis als Medizin

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: thcola, Vapelife13, Yoshi und 6 Gäste