Deutscher Hanfverband Forum • Thema anzeigen - Kann Apotheke wirklich keine Preisauskunft vorab geben?

Kann Apotheke wirklich keine Preisauskunft vorab geben?



Kann Apotheke wirklich keine Preisauskunft vorab geben?

Beitragvon Sommerkind28 am Di 17. Apr 2018, 09:13

Hallo,

ich war heute in der Apotheke und habe nachgefragt, was eine 5g-Dose unzerkleinerter Penelope Cannabisblüten kostet. Daraufhin war die Apothekerin sehr perplex, weil sie noch nie mit Cannabis konfrontiert wurde. Mit ihrer Kollegin sagte sie mir, dass sie den Preis nicht sagen könne, da sie noch die Bearbeitungsgebühren drauf rechnen müsse (Qualitätskontrolle, etc). Als ich ihr sagte, dass dies nicht so ist, wenn das Medikament „unterkleinert“ verschrieben wird, fing sie ihren Text einfach nur an von vorne zu leiern. Also im Endeffekt sagte sie mir: selbst wenn es unterkleinert weitergegeben wird, könne sie mir den Preis nicht nennen. Mal abgesehen davon, dass es eine unverschämtheit ist sogar mit Bearbeitung keine Preisauskunft geben zu können: Stimmt es, dass die Apotheker keinerlei Einsicht haben, wie viel ein Medilament kostet?

Viele Grüße,
Lara
Sommerkind28
 
Beiträge: 2

Registriert:
Fr 15. Dez 2017, 12:27


Re: Kann Apotheke wirklich keine Preisauskunft vorab geben?

Beitragvon littleganja am Di 17. Apr 2018, 09:33

50:50

Klar sollte die Apotheke dir den Preis, zumindest grob nennen können, kann ich so auch nicht nachvollziehen.

Zum Aufschlag für Sichtkontrolle und ggf Umpacken (nicht zerkleinern) muss die Apotheke einen Aufschlag verlangen. So steht es in den Bestimmungen, da hat die Apotheke prinzipiell Recht!

Mein Tipp andere Apotheke suchen wenn du unzufrieden bist, gibt s wie Sand am Meer.,..
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)
littleganja
 
Beiträge: 2262

Registriert:
Di 25. Apr 2017, 10:33

Wohnort:
Nähe Mannheim

Re: Kann Apotheke wirklich keine Preisauskunft vorab geben?

Beitragvon MonaLisa am Di 17. Apr 2018, 11:08

Wie littleganja schon sagte: such Dir eine seriöse Apotheke, die sprießen aus dem Boden wie die Pilze und jede von ihnen will ihren Reibach mit Cannabis machen. Es ist hochgradig unseriös, nicht mal einen ungefähren Preis zu nennen. Wenn Deine Apo, wie sie bereits angedeutet hat, den hohen Preis nimmt, kannst Du Dich auch gleich von der BerlinApo beliefern lassen, da erfährst Du die Preise vorab und der Service ist exzellent (eigene Erfahrung).
MonaLisa
 
Beiträge: 193

Registriert:
Di 27. Feb 2018, 18:44


Re: Kann Apotheke wirklich keine Preisauskunft vorab geben?

Beitragvon Hanfkraut am Di 17. Apr 2018, 17:58

Die Apotheke wollte dich ver....schen!

Selbst mein Hausarzt konnte mir preise auf dem Monitor von verschiedenen Herstellern zeigen!

Wenn die Apotheke noch nie cannabis verkauft hatt, kann sie mit Sicherheit die Qualität nicht beurteilen!
Sei dem sie haben ein Analyse Gerät!
Aber dann hast du aber keine 5 gr. Mer in der dose!

Also mumpiz!

Jede Apotheke kann Preise vor der Bestellung nännen!
Nur haben die kein Bock drauf weil das mit Arbeit verbunden ist!

Apotheke bewerten und gut iss!
Suche dir eine andere Apotheke!
Ärzte weigern sich!
Das cannabis Medizin Gesetzt hat versagt! Apotheken liefern nicht ! Kassen zahlen nicht!
Cannabis aus vernunft SOFORT legalisieren!
https://utopia.de/0/blog/fairessen-fair ... f-verboten
Hanfkraut
 
Beiträge: 408

Registriert:
Mo 22. Dez 2014, 14:07



Zurück zu Cannabis als Medizin

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: littleganja, Strainhunter und 9 Gäste