Deutscher Hanf Verband • Thema anzeigen - "Hanf- wie die Wirtschaft die Ökopflanze entdeckt"

"Hanf- wie die Wirtschaft die Ökopflanze entdeckt"



"Hanf- wie die Wirtschaft die Ökopflanze entdeckt"

Beitragvon Sabine am Fr 4. Sep 2015, 18:22

"Ruhe. Auch wenn die Kanarienvögel im Innenhof zwitschern, die Hennen gackern und die Ziegen meckern, so ist es doch ruhig auf dem Hof von Stephan Johannes Polzin. Bis es plötzlich wummert.

Der Landwirt und sein Elektriker, der neben ihm steht, reißen ihre Köpfe nach oben. „Da fliegt schon der Zoll über deine Felder.“ Polzin lacht. Vor einem Jahr waren Polizeibeamte mehrere Stunden lang als unfreiwillige Erntehelfer auf seinem Maisfeld unterwegs, rissen Hanfpflanzen heraus. Genau 436 Stück. „Ich hatte hier Großrazzia. 36 Polizisten haben meinen Hof durchsucht.“ Die Leute haben dann gesagt: „Guck mal, der Biobauer…“ Doch den Hanf hatte Polzin gar nicht gepflanzt.
...
Egal, ein Jahr später wächst wieder Hanf. Diesmal hat Polzin die drei Hektar selbst gepflanzt. Der Landwirt hat sich vom Hanf berauschen lassen: Kurz nach der Razzia und der Entdeckung der Pflanzen auf seinem Feld besuchte er die Messe „Grüne Woche“ in Berlin. Und kam mit Thomas Heyne ins Gespräch, einem der beiden Geschäftsführer von Hempwood, einem Hanf-Brotaufstrich-Start-up."


http://green.wiwo.de/hanf-wie-die-wirts ... -entdeckt/
Sabine
 
Beiträge: 7546

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Zurück zu Cannabis als Nutzpflanze

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast