Deutscher Hanf Verband • Thema anzeigen - "Im Vogtland wächst und gedeiht legaler Hanf"

"Im Vogtland wächst und gedeiht legaler Hanf"



"Im Vogtland wächst und gedeiht legaler Hanf"

Beitragvon Sabine am Mo 19. Sep 2016, 06:47

"Langsam aber stetig wächst die Anzahl der Hanffelder im Vogtland. Die Anfangsprobleme mit Ernte und Verkauf scheinen überwunden.

Der Hanfanbau hat sich in Thüringen und dem Vogtland zum ernst zu nehmenden Wirtschaftszweig entwickelt. Ein Firmenverbund aus etwa einem Dutzend Anbauern und einem Verarbeiter lässt auf 200 Hektar jährlich die Nutzpflanzen gedeihen.
...
Das Hauptanbaugebiet ist jedoch der Thüringer Raum. Die Fäden laufen unter anderem bei René Kolbe zusammen, einem der Geschäftsführer der Pahren Agrar Kooperation im Landkreis Greiz. Er und seine Mitstreiter setzen sich dafür ein, der Popularität der Nutzpflanze auf die Sprünge zu helfen. "Als wir 1999 mit dem Hanfanbau begannen, gab es viele Schwierigkeiten. Wir fanden keine Abnehmer für die Fasern. Die Anbauer konnten nicht den erhofften Gewinn erwirtschaften und sprangen wieder ab. Das hat sich geändert. Bei der Hanfpflanze können wir von einer Dreifachnutzung sprechen. Zum einen nutzen wir die Fasern für technische Textilien und als Dämmstoff. Die Autoindustrie gehört zu den Abnehmern. Das Stroh findet zunehmend Verwendung als Einstreu für die Tierhaltung", so Kolbe. Das zerkleinerte holzähnliche Material könne viel Wasser aufnehmen und sei frei von Herbiziden und Pestiziden, sodass es sich für Pferde- und Geflügelställe gut eigne."


http://www.freiepresse.de/LOKALES/VOGTL ... 5562-1.php

So positiv diese Entwicklung insgesamt ist, leider scheint sich in Deutschland/Europa diesbezüglich auf dem Bekleidungssektor noch nicht viel zu tun. Nach meinen Informationen stammen Hanffasern für die Textilindustrie hauptsächlich aus China, was ich aufgrund der Entfernung für einen ökologischen Unsinn halte. Zudem soll die Belastung durch Schadstoffe auch nicht ohne sein.

BTW: mein Vater (Kriegskind) stammt aus dem Thüringer Raum und kann sich dort noch an große Hanffelder in seiner Kindheit erinnern.
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 7378

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 09:15


Zurück zu Cannabis als Nutzpflanze

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste