Deutscher Hanf Verband • Thema anzeigen - "Dieser Wirt serviert seinen Gästen "Kiffer-Schinken""

"Dieser Wirt serviert seinen Gästen "Kiffer-Schinken""



"Dieser Wirt serviert seinen Gästen "Kiffer-Schinken""

Beitragvon Sabine am Fr 12. Mai 2017, 04:19

"Erich Stelzig vom "Roten Ochsen" in Nördlingen serviert "Kiffer-Schinken". Welche Rolle Hanf dabei spielt und wo der Wirt ihn her bekommt.

Als der Wirt vom "Roten Ochsen" in Nördlingen, Erich Stelzig, einmal den Geruch einer legalen Cannabis-Pflanzung in voller Blüte erlebte und kurz darauf in einen TV-Bericht über Hanf-Eis realisierte, dass Cannabis als Lebensmittel salonfähig wird, sagte er sich: "Das wäre doch ein ideales Schinken-Gewürz." Und da ihm besondere Schinken, die anders sind als andere, schon immer am Herzen lagen, probierte er es einfach aus.
...
Nicht weniger sorgfältig geht Erich Stelzig bei allen anderen Zutaten zum Schinken vor: Er verwendet nur Fleisch von Eichelschweinen, von der uralten Rasse des Mangaliza-Schweins oder von Schweinen eines ganz bestimmten Lieferanten aus Grosselfingen, die auf keinen Fall mit Soja oder möglicherweise Antibiotikahaltiger Siloware gefüttert werden, sondern traditionell mit viel Grünfutter und Kartoffeln.
...
Der Hanf kommt nicht nur in den Schinken – auch Salami, Bratwurst und Fleischpflanzerl rundet er im Aroma ab und der Wildhackbraten mit Hanf ist der Renner bei den Gästen. Man kann die Hanf-Spezialitäten im Lokal genießen oder sich eine Tüte geben lassen und sie mit nach Hause nehmen."


http://www.augsburger-allgemeine.de/noe ... 14191.html

http://www.roter-ochse-noerdlingen.de/

Scheint ein Wirt zu sein, dessen Restaurant man durchaus empfehlen kann : nicht nur, weil er Hanf verwendet ( auf den Zug springen ja jetzt viele auf), sondern weil er bei seinen verwendeten Lebensmitteln auch auf Qualtität zu achten scheint.
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 6921

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Zurück zu Cannabis als Nutzpflanze

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast