Deutscher Hanf Verband • Thema anzeigen - "Stuttgart Warum ein Landwirt ganz legal Hanf anbaut"

"Stuttgart Warum ein Landwirt ganz legal Hanf anbaut"



"Stuttgart Warum ein Landwirt ganz legal Hanf anbaut"

Beitragvon Sabine am Sa 24. Jun 2017, 11:07

"Der Rommelshausener Landwirt Felix Leyde baut Hanfpflanzen an und bringt diese zur Dekoration auf Wochenmärkte in Stuttgart-Heumaden und Stuttgart-Zuffenhausen. Rauchen kann man diese jedoch nicht. Leyde hat etwas ganz anderes im Sinne.
...
Zwei Sorten wachsen derzeit am Ortsrand von Rommelshausen an der Verbindungsstraße nach Stetten. Rund anderthalb Meter ragt der Faserhanf bereits in die Höhe, der weniger wüchsige Körnerhanf reicht dagegen noch kaum übers Knie. Die markante Stelle hat sich der Gärtnermeister bewusst als Pflanzort ausgesucht, denn „ich möchte, dass die Leute es sehen“.
...
Lohnender sind die begehrten Hanfkörner, die ein Lohnunternehmer für ihn ernten wird. Allerdings hat ihm die Märkte Stuttgart GmbH kürzlich einen Strich durch die Rechnung gemacht. „Aus grundsätzlichen Erwägungen“ könne man einen Verkauf von Hanfprodukten auf den Wochenmärkten nicht zulassen, schreibt deren Geschäftsführer Axel Heger an Felix Leyde. Dieser ist ob der Absage erbost und will sich so nicht abspeisen lassen."


http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhal ... c5636.html

http://www.maerkte-stuttgart.de/home/ :evil:
Sabine
 
Beiträge: 7664

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Zurück zu Cannabis als Nutzpflanze

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast