Deutscher Hanf Verband • Thema anzeigen - Der Dialog über Deutschland

Der Dialog über Deutschland

Hier wollen wir über unseren und andere cannabisbezogene Vorschläge beim Zukunftsdialog von Frau Merkel sprechen und uns überlegen wie wir möglichste viele davon unter die TOP 10 bringen.


Re: Der Dialog über Deutschland

Beitragvon Cara27 am Mo 2. Jul 2012, 19:36

hallo nonick, habe auf die link geklickt, aber ausser 400- Bad request kam da nichts.. kann doch nicht sein das die Link kaum das du sie gepostet hast nimmer gültig ist? :o
Cara27
 
Beiträge: 106

Registriert:
Mo 20. Feb 2012, 12:35


Re: Der Dialog über Deutschland

Beitragvon nonick am Mo 2. Jul 2012, 19:40

@cara27

Der Link ist gültig, aber nicht für uns Menschen gedacht, sondern eine Funktion die Blogbetreiber entsprechend nutzen können. Details kenne ich nicht, dazu müsste ich erst mal selbst recherchieren, da ich selbst nie einen Blog betrieben habe.
Wir werden Sie auf dieser Website über die Ergebnisse transparent und offen informieren.
Benutzeravatar
nonick
 
Beiträge: 148

Registriert:
Di 20. Mär 2012, 21:38


Re: Der Dialog über Deutschland

Beitragvon DrGonzo am Mo 2. Jul 2012, 20:58

tackback?

ich vermute das ist sowas ;-)
http://sw-guide.de/webdienste-blogging/was-sind-trackbacks/
...ich brauch es nicht.
Für einen rationalen und verantwortungsvollen Umgang mit psychoaktiven Substanzen und Menschen die sie konsumieren.
Benutzeravatar
DrGonzo
 
Beiträge: 695

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 18:42


Re: Der Dialog über Deutschland

Beitragvon Typbürste am Di 3. Jul 2012, 12:00

Mahlzeit Leute. Wird es nachher eigentlich einen Livestream aus dem Kanzleramt geben?
MfG Typbürste
Typbürste
 
Beiträge: 48

Registriert:
Mo 5. Mär 2012, 14:33

Wohnort:
Berlin

Re: Der Dialog über Deutschland

Beitragvon klartext am Di 3. Jul 2012, 16:16

Hier gibt es einen Bericht zu Merkels Dialog: --> http://www.cicero.de/berliner-republik/ ... erin/49892 und dazuhin kann man dort über eine einfache Registrierung einen Kommentar hinterlassen.
Habe das mal als klartext gemacht, allerdings wird der dort auch erstmal von Redakteuren überprüft. Bisher ist er noch nicht erschienen. Für DHV - Leser gibt es klartext allerdings wieder aktuell ab Veröffentlichung.

Es ist jetzt Zeit, das Engagement im DüD auf die Foren der Medien im Internet zu richten, zumal die offiziellen Medien jetzt mit der Kanzlerdarstellung vom DüD ihre Nachrichtenspalten füllen.

klartext

----

Und hier der klartext-kommentar zum Beitrag des o.g. Link:


Eigentlich ist dieser Dialog für die Kanzlerin eine schallende Ohrfeige gewesen. Da, wo sie ihn mit ausgewähltem Publikum vor Fernsehkameras inszeniert hatte, hatte er wohl mehr den angepassten Unterhaltungscharakter und dort, wo der Bürger sich frei und offen äußern konnte, scheinen dessen Wünsche weit entfernt von dem, womit unsere Kanzlerin in die Zukunft aufbrechen möchte.

Die Legalisierung von Cannabis ist neben 2 Ausländerthemen unter den ersten 3 Vorschlägen, genauer auf Platz 2 gekommen, nachdem sie schon letztes Jahr auf Platz 1 der 30 wichtigsten Fragen der Deutschen war. Hier scheint offensichtlich eine durchaus berechtigte Forderung nach Abschaffung rechtsstaatlich unzulässiger Strafverfolgung schlüssig formuliert, worauf die Initiative zu Recht eine klare und begründete Antwort seitens der Kanzlerin erwartet. Eine solche aber ist sie allem Anschein nach bisher nicht bereit zu geben. Einige der Teilnehmer an der Diskussion beschwerten sich sogar über ideologische Zensur ihrer Beiträge durch das Bundespresseamt, welches die Redaktion des Dialoges im Internet innehatte. Diese konnten zum Teil aber über das Forum des Deutschen Hanf Verbandes trotzdem gelesen werden, da sie dort ebenfalls parallel gepostet wurden und in diesem Forum keine Vorabselektion stattfindet.

Weiterhin schafften es Vorschläge wie die Abschaffung der GEZ und ein sachgerechtes Waffenrecht ebenso unter die ersten 10 Plätze, die die Kanzlerin wohl auch nicht auf Ihrer Zukunftsagenda stehen hat! Eigentlich wurde der Dialog kurz nach Beginn von den Medien und der Politik fast schon beschämt verschwiegen.

Wenn dieser Dialog also der Auftakt zum Wahlkampf von Frau Merkel sein sollte, dann könnte sein Motto wohl so lauten:

"Bürger, ihr könnt fordern, was ihr wollt,
gemacht wird, was ich und meine Partei will!"

Na wenn der Michel dann trotzdem noch 'ja' sagen sollte, dann ist er wohl selber schuld und hat es auch nicht anders verdient!

klartext
klartext
 
Beiträge: 234

Registriert:
Do 29. Mär 2012, 13:07


Re: Der Dialog über Deutschland

Beitragvon Wolfi am Di 3. Jul 2012, 18:42

Hier gibt es den nächsten (kleinen) Bericht.
Nichts neues, aber zumindest wird erwähnt, dass die Bürger das vielleicht als eine Farce halten.
http://www.pnp.de/nachrichten/politik/4 ... chule.html

Edith: Hier wird ebenfalls berichtet. Einige Themen werden erwähnt, ''unser'' Thema natürlich nicht!
Frau Merkel soll angeblich 40 Minuten überzogen haben.

http://www.welt.de/newsticker/news3/art ... nicht.html

Edith 2: In diesem Bericht wird am Ende kurz unser Thema erwähnt. Angeblich soll Merkel weiter nichts vom Thema wissen wollen. (War ja klar)
Aber sie VERSPRICHT angeblich mit Experten zu reden. (Wers glaubt)

http://www.wiwo.de/politik/deutschland/ ... 30408.html
Wolfi
 
Beiträge: 18

Registriert:
Mo 2. Jul 2012, 10:18


Re: Der Dialog über Deutschland

Beitragvon Elli am Di 3. Jul 2012, 19:49

Elli
 
Beiträge: 46

Registriert:
So 6. Mai 2012, 21:55


Re: Der Dialog über Deutschland

Beitragvon Wolfi am Di 3. Jul 2012, 19:55

Der Spiegel berichtet jetzt auch.
Sogar mit einem Foto von Georg Wurth und seiner Hanfrikscha ;)

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 42305.html
Wolfi
 
Beiträge: 18

Registriert:
Mo 2. Jul 2012, 10:18


Re: Der Dialog über Deutschland

Beitragvon Cara27 am Di 3. Jul 2012, 20:09

Elli hat geschrieben:Ein kleiner Erfolg! :)

http://www.bundesregierung.de/Content/D ... ?nn=391850

Elli, warst ein ticken schneller als ich.. hab ich auch gerade gelesen, und wollte es posten..:-) Mal schauen..was dabei raus kommt. solange Merkel nicht den Thomasius dazu befragt. ;)
Cara27
 
Beiträge: 106

Registriert:
Mo 20. Feb 2012, 12:35


Re: Der Dialog über Deutschland

Beitragvon DrGonzo am Di 3. Jul 2012, 20:56

für mich ist das schon fast der maximal zu erwartende erfolg.
dann bin ich mal gespannt was das für "experten" sind.
http://www.youtube.com/watch?v=UG4eVY_K0YY#t=0m24s ;)

warten wir noch das medienecho ab.
Für einen rationalen und verantwortungsvollen Umgang mit psychoaktiven Substanzen und Menschen die sie konsumieren.
Benutzeravatar
DrGonzo
 
Beiträge: 695

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 18:42


Re: Der Dialog über Deutschland

Beitragvon Typbürste am Di 3. Jul 2012, 20:56

Wird Georg nocheinmal persönlich was dazu sagen, in Form eines Videos oder so?
MfG Typbürste
Typbürste
 
Beiträge: 48

Registriert:
Mo 5. Mär 2012, 14:33

Wohnort:
Berlin

Re: Der Dialog über Deutschland

Beitragvon DrGonzo am Di 3. Jul 2012, 21:05

Typbürste hat geschrieben:Wird Georg nocheinmal persönlich was dazu sagen, in Form eines Videos oder so?

doch klar, aber das kommt erst morgen auf der dhv seite - siehe facebook
Für einen rationalen und verantwortungsvollen Umgang mit psychoaktiven Substanzen und Menschen die sie konsumieren.
Benutzeravatar
DrGonzo
 
Beiträge: 695

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 18:42


Re: Der Dialog über Deutschland

Beitragvon Typbürste am Di 3. Jul 2012, 22:12

DrGonzo hat geschrieben:
Typbürste hat geschrieben:Wird Georg nocheinmal persönlich was dazu sagen, in Form eines Videos oder so?

doch klar, aber das kommt erst morgen auf der dhv seite - siehe facebook


Ah ok. Ich dachte heute kommt noch was, aber solange kann ich ja noch warten. :D
Auf jeden Fall ist es doch erst mal ein kleiner Erfolg dass Merkel sich dem Thema zumindest noch mal öffen will und sich mit Experten, naja, "Experten" (heutzutage schimpft sich ja jeder Experte wenn er nur den kleinen Finger hochhält :roll: ) und nicht gleich wieder alles komplett verbohrt abgeschmettert hat.

Naja, dann euch noch eine gute Nacht. :D
MfG Typbürste
Typbürste
 
Beiträge: 48

Registriert:
Mo 5. Mär 2012, 14:33

Wohnort:
Berlin

Re: Der Dialog über Deutschland

Beitragvon Gerd50 am Di 3. Jul 2012, 22:40

Schockschwerenot, im Artikel der Wirtschaftswoche steht geschrieben:

Und schon wieder muss sich die Kanzlerin mit einem ungeliebten Thema auseinander setzen: Der Ruf nach der Legalisierung von Cannabis verfolgt sie seit der ersten Bürgerversammlung in Erfurt. Davon will sie immer noch nichts wissen - aber sie verspricht den Austausch mit einem medizinischen Experten.


Mit einem medizinischen Experten...da kommt doch nur der Erbsenzähler Thomasius in Frage...

Wenn sie wenigstens gesagt hätte, sie wird das Thema parteiübergreifend aufgreifen, wäre es ein richtiger und wichtiger Schritt. An der
Opposition kommt sie beim Dauerbrenner ESM und Fiskalpakt auch nicht vorbei. Ein so brennendes Thema wie Drogenpolitik im Alleingang
einer Partei bewältigen wollen, halte ich nicht mehr für zeitgemäß.
Ich glaube an alles. Außer an Menschen.
Benutzeravatar
Gerd50
 
Beiträge: 1807

Registriert:
Di 6. Mär 2012, 02:01


Re: Der Dialog über Deutschland

Beitragvon Gerd50 am Mi 4. Jul 2012, 00:17

Dr. Bob schrieb:

Ich wäre nach wie vor für den Einsatz einer Enquete-Kommission!


Du hast es es an anderer Stelle schon vorgeschlagen, ich habe mich nicht dazu geäußert, doch kann dem nur zustimmen.
So kleinkariert wie bis jetzt kann es nicht weiter gehen.

Off Topic: Pelzig hält sich lief im ZDF. Heute mit Prof Harald Lesch als Gast. Spannend. Es ging um den Finanzterrorismus
mit Hanfblatt in der Bowle. Das Blatt hatte Pelzigs Patenkind Klara von der Dokumenta in Kassel mitgebracht, wo sie ein
Kunstwerk mit berauschenden Substanzen um Kleinigkeiten zur Bereicherung der Sendung erleichtert hat. Hanf ist
gesellschaftsfähig, lediglich die Politik verweigert die Anerkennung.
Ich glaube an alles. Außer an Menschen.
Benutzeravatar
Gerd50
 
Beiträge: 1807

Registriert:
Di 6. Mär 2012, 02:01


Re: Der Dialog über Deutschland

Beitragvon Wolfi am Mi 4. Jul 2012, 07:19

Aber wer müsste den ersten Schritt machen, für eine Enquete-Kommission? (ich kenne mich da nicht so gut aus)
Und wen müsste man bei so einem Anliegen anschreiben? (um den Politiker aufmerksam machen)
Wolfi
 
Beiträge: 18

Registriert:
Mo 2. Jul 2012, 10:18


Re: Der Dialog über Deutschland

Beitragvon CosmicWizard am Mi 4. Jul 2012, 12:30

herculeanus hat geschrieben:Aber wer müsste den ersten Schritt machen, für eine Enquete-Kommission? (ich kenne mich da nicht so gut aus)
Und wen müsste man bei so einem Anliegen anschreiben? (um den Politiker aufmerksam machen)


''Um eine Enquete-Kommission auf Bundesebene einzusetzen, muss mindestens ein Viertel der Mitglieder des Deutschen Bundestages zustimmen.''
CosmicWizard
 
Beiträge: 397

Registriert:
Fr 10. Feb 2012, 16:38


Re: Der Dialog über Deutschland

Beitragvon Wolfi am Mi 4. Jul 2012, 12:49

CosmicWizard hat geschrieben:
herculeanus hat geschrieben:Aber wer müsste den ersten Schritt machen, für eine Enquete-Kommission? (ich kenne mich da nicht so gut aus)
Und wen müsste man bei so einem Anliegen anschreiben? (um den Politiker aufmerksam machen)


''Um eine Enquete-Kommission auf Bundesebene einzusetzen, muss mindestens ein Viertel der Mitglieder des Deutschen Bundestages zustimmen.''


Das habe ich soweit wohl verstanden ;-)
Mir ging es darum, wer dieses Thema überhaupt mal zur Sprache bringt. Von alleine wird ein Politiker wohl nicht mit dem Thema anfangen?!
Wolfi
 
Beiträge: 18

Registriert:
Mo 2. Jul 2012, 10:18


Re: Der Dialog über Deutschland

Beitragvon Vorarim am Mi 4. Jul 2012, 15:26

Dürfte es wohl entweder die Linke sein .. oder, sofern sie in den Bundestag kommt die Piratenpartei.
Die Grünen haben imho schon lange die Chance gehabt, die Linke haben sich vor kurzem erst dazu "durchgerungen" die Piraten nächste Legislaturperiode erstmalig die Chance, sofern sie in den Bundestag gewählt werden..
Zumal Herr Terpe ja auch aufs Max' frage hin meinte, dass es in dieser Legislaturperiode keinen Sinn mehr hätte, eine Enquette-Kommision einzusetzen, da diese nach der Legislaturperiode ihre Wirkung verliert/arbeit einstellt.

Wenn in dieser Legislaturperiode, dann imho seitens der Linken.
Hanfige Gruesse

Vorarim

Bot-Schrecken und Forenputze ;)

P.S. Habe ich einen Fehler gemacht? Dann schreibt mir einfache eine PN :)
Vorarim
 
Beiträge: 418

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 14:09


Re: Der Dialog über Deutschland

Beitragvon nonick am Mi 4. Jul 2012, 18:47

Dieser Herr Müller ist schon sehr provokant. Eigentlich ein guter Artikel, denn zusammen mit seinem Kommentar wird vielleicht auch der ein oder andere unbedarfte Leser den Kopf schütteln. Zum Verhalten der Grünen und der Linken kann ich nicht viel sagen. Ich misstraue den Grünen und werde sie nicht wählen; auch wenn mir Herr Dr. Terpe jüngst immer "gut gefallen" hat. Im Lager der Linken schätze ich Herrn Tempel sehr und habe keinerlei Zweifel an seinen Absichten. Dennoch, wären heute Wahlen, würde ich für die Piraten stimmen, denn von traditioneller Politik habe ich _die Schnauze einfach voll_.
Wir werden Sie auf dieser Website über die Ergebnisse transparent und offen informieren.
Benutzeravatar
nonick
 
Beiträge: 148

Registriert:
Di 20. Mär 2012, 21:38


VorherigeNächste

Zurück zu Cannabis beim Zukunftsdialog von Merkel

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast