Deutscher Hanf Verband • Thema anzeigen - Der Dialog über Deutschland

Der Dialog über Deutschland

Hier wollen wir über unseren und andere cannabisbezogene Vorschläge beim Zukunftsdialog von Frau Merkel sprechen und uns überlegen wie wir möglichste viele davon unter die TOP 10 bringen.


Re: Der Dialog über Deutschland

Beitragvon overturn am Mi 4. Jul 2012, 18:28

Wie können Kinder und Jugendliche effektiv geschützt werden, wenn Cannabis wesentlich leichter, weil legal, erhältlich ist?


:roll:

Der Autor Prof. Dr. Dieter Müller ist ... Autor zahlreicher Publikationen zum Verkehrsrecht.


Wie sagt man so schön? "Schuster, bleib bei deinen Leisten."
"Never doubt that a small group of thoughtful, committed citizens can change the world. Indeed, it is the only thing that ever has."
Benutzeravatar
overturn
 
Beiträge: 820

Registriert:
Di 14. Feb 2012, 03:46

Wohnort:
NRW

Re: Der Dialog über Deutschland

Beitragvon Elli am Do 5. Jul 2012, 08:29

In dem Video hat Georg Wurth gar nicht erwähnt, wie man jetzt konkret mit der Kanzlerin verblieben ist. Was wird gemacht und wann wird man über die Ergebnisse in Kenntnis gesetzt?
Elli
 
Beiträge: 46

Registriert:
So 6. Mai 2012, 20:55


Re: Der Dialog über Deutschland

Beitragvon klartext am Do 5. Jul 2012, 08:33

am 04.07.2012 um 14:48 Uhr von DXI
DXI hat geschrieben:Als Unterzeichner der UN-Konvention gegen narkotische Drogen, die der
weltweiten Ächtung des Handels mit illegalen Drogen dient, hat sich Deutschland
zuletzt 1988 völkerrechtlich verpflichtet, den Handel mit Cannabis strafrechtlich zu verfolgen.


Woher haben Sie das denn? Haben Sie dazu die Ausführungen von N. Krumdiek gelesen?
Es ist schlichtweg Quatsch, was Sie hier behaupten. Sollte das strafrechtliche Cannabisverbot als verfassungswidrig erkannt werden, so ist die deutsche Regierung durchaus berechtigt, die strafrechtliche Verfolgung des mit privatem Eigenkonsum einhergehenden Verhaltens aufzuheben.
Zuletzt geändert von klartext am Do 5. Jul 2012, 10:59, insgesamt 2-mal geändert.
klartext
 
Beiträge: 234

Registriert:
Do 29. Mär 2012, 12:07


Re: Der Dialog über Deutschland

Beitragvon klartext am Do 5. Jul 2012, 10:50

Schlimm genug, dass sie bisher noch nicht die Meinung der Experten eingeholt hat. Das BVerFG hatte die Regierung in seinem Urteil 1994 dazu schon lange verpflichtet gehabt. Aber wenn sie das nun tun will, sei es ja recht!
Und als Naturwissenschaftlerin weiß sie ja auch, dass solche nicht einseitig und vor allem auch seriös und stichhaltig sein müssen, um als Grundlage für so schwerwiegende Entscheidungen wie die Kriminalisierung eines Teils der Bürger wegen eines vergleichsweise harmlosen Genussmittels zulässig zu sein.
Von daher Frau Merkel:
Sollten Sie es ehrlich meinen, so begleitet Sie unsere Zuversicht. Eine objektive Faktenbewertung dürfte die "Legalisierung" als "zwingend geboten" fordern! Eine wirklich neue und objektive nachprüfbare Aussage, die dem entgegen stehen könnte, werden Sie nicht finden und der Dialog hat die bestehenden Einwände in expertenhafter Sachlichkeit wohl überzeugend und eindeutig widerlegt!

Also Frau Merkel, fragen Sie noch schnell 'Ihre' Experten und dann legalisieren Sie! Einen Grund warum das nicht gehen sollte gibt nach der bisher geführten Argumentation in unserem so verfassten Rechtsstaat nämlich nicht!
klartext
 
Beiträge: 234

Registriert:
Do 29. Mär 2012, 12:07


Re: Der Dialog über Deutschland

Beitragvon CosmicWizard am Do 5. Jul 2012, 15:06

Einen rationalen Grund gibt es nicht, aber leider einen Ideologischen. :(
CosmicWizard
 
Beiträge: 397

Registriert:
Fr 10. Feb 2012, 15:38


Re: Der Dialog über Deutschland

Beitragvon bushdoctor am Di 10. Jul 2012, 17:58

Hab gerade eine Zusammenfassung vom Ergebnis des DüD in der internationalen Presse (Reuters) gefunden:
Germans want dope legalized, bestiality banned
Benutzeravatar
bushdoctor
 
Beiträge: 2200

Registriert:
Mo 27. Feb 2012, 15:51

Wohnort:
Region Ulm

Re: Der Dialog über Deutschland

Beitragvon DrGonzo am Di 10. Jul 2012, 20:13


best headline ever ;)
Für einen rationalen und verantwortungsvollen Umgang mit psychoaktiven Substanzen und Menschen die sie konsumieren.
Benutzeravatar
DrGonzo
 
Beiträge: 695

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 17:42


Re: Der Dialog über Deutschland

Beitragvon Bendit am Mi 11. Jul 2012, 21:02

Soll keiner sagen, das wäre kein gerissenes Biest. Natürlich ist das steuerfinanzierter Wahlkampf. Deutlicher kann man das ja kaum machen.
Der Preis, den Frau Merkel für Ihren Wahlkampf zahlen musste war eben kein Geldbetrag, sondern die Pflicht sich mit den solchen Bürgern wie den ungeliebten aber gut organisierten Cannabis-Konsumenten auseinander setzen zu müssen.
Bendit
 
Beiträge: 28

Registriert:
Fr 15. Jun 2012, 21:48


Re: Der Dialog über Deutschland

Beitragvon M. Nice am Mo 16. Jul 2012, 21:10

Hallo, um wie immer, der Zensur im DüD, vorzubeugen, wird auch hier, zeitgleich, gepostet!


Teil 1
@alle Cannabiskonsumenten !

Ich muss nun wirklich an die Vernunft aller Cannabiskonsumenten appelieren.

Bitte gebt Euer Cannabis, egal, ob Cannabiskraut oder Haschisch, auch wenn es noch so wenig ist (wie heisst es- Kleinvieh macht auch Mist) zu Euerem eigenen- und vorallem dem Schutz Dritter, bei der Polizei ab - von mir aus auch anonym (bitte nicht per Postweg, denn das ist strafbar)!!!

Ihr müsst ja, wenn Ihr nicht wollt, gleich all Euer Cannabis abgeben, aber die Menge, die Ihr vielleicht verkauft hättet (das ist nämlich sehr, sehr strafbar!), oder Cannabis, das Ihr an Freunde verschenkt hättet (das ist auch sehr, sehr strafbar!), denn es ist dann dem Illegalen Markt entzogen und kann niemandem mehr schaden ( ich meine jetzt nicht gesundheitlich schaden, sondern strafrechtlich schaden). Auch würde es keinem weh tun, wenn er selbst weniger konsumiert und besitzt!

Die Polizei wird diese Drogen sicherlich umweltverträglich und fachgerecht entsorgen!

Denkt an die vielen Menschen, die somit keinen Hanf mehr illegal erweben und besitzen können !


PS:
Ich erhebe keine Urheberrechtsansprüche, so dass dieser Kommentar, von Jedermann verbreitet werden darf !

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
Teil 2
Noch etwas, solltet Ihr illegale Drogen, egal welcher Art auch immer, auf der Strasse, oder sonst wo finden, scheut Euch nicht dieses bei der Polizei anzuzeigen (ungefähre Fundstelle angeben ! ), dies kann auch anonym erfolgen, z.B. mit unterdrückter Handy-Nr. (nicht über Notruf 110 ! ), jede Polizeiwache hat auch eine Festnetznummer !

Nur so können wir viele, potentielle Cannabiskonsumenten, davor bewahren, dass diese kriminell werden, weil ja nichts erworben und besessen werden kann, dass dem Illegalem Markt, durch Abgabe, an die Polizei, entzogen wurde !!!

MfG M. Nice


PS:
Ich erhebe keine Urheberrechtsansprüche, so dass dieser Kommentar, von Jedermann verbreitet werden darf !
Rauchst du zwei Stund Hanf hinein, wirst du müd und schläfst bald ein!
M. Nice
 
Beiträge: 262

Registriert:
Sa 31. Mär 2012, 13:28


Re: Der Dialog über Deutschland

Beitragvon ObiwanCannabinobi am Di 24. Jul 2012, 16:04

Hehe, habe eben eine sehr intressanten Vortrag gehört und musste wegen einer vorgestellten Protagonisten unweigerlich an den Zunftsdialog denken! Ich will mal nichts vorwegnehmen aus diesem Kabarett anmutenden Vortrag aus der Realpolitik, wenn es nicht so ein bitterernstes Thema wär, hätte ich auch gerne mehr gelacht...
http://www.youtube.com/watch?v=fDRekfXJY5k
ObiwanCannabinobi
 
Beiträge: 21

Registriert:
Mi 28. Mär 2012, 09:26


Re: Der Dialog über Deutschland

Beitragvon Gerd50 am Fr 10. Aug 2012, 22:23

http://hanfverband.de/index.php/nachric ... -mit-video

Ich habe zehn Anfragen an die best bewerteten Vorschläge nach dem des DHV abgesetzt. Text:

Der Deutsche Hanf Verband hat als Reaktion auf den Vorschlag

Cannabis legalisieren = den Markt für Erwachsene regulieren!

eine Email aus dem Kanzleramt erhalten. Wie sich herausstellte, handelt es sich
inhaltlich weitgehend um eine Veröffentlichung der Drogenbeauftragten Dyckmans
auf abgeordnetenwatch.de aus dem Jahre 2010.

Interessant wäre zu erfahren, ob auch der Ersteller dieses Vorschlags die Mail erhalten hat.

Rückmeldungen bitte auf der Seite des Hanf Verband:

http://hanfverband.de/index.php/nachric ... -mit-video


Mal sehen ob das veröffentlicht wird. Falls ja, mache ich weiter. Falls nicht, hake ich nach.
Ich glaube an alles. Außer an Menschen.
Benutzeravatar
Gerd50
 
Beiträge: 1807

Registriert:
Di 6. Mär 2012, 01:01


Re: Der Dialog über Deutschland

Beitragvon Gerd50 am Di 14. Aug 2012, 00:09

Nur im Vorschlag von Rolf, der mit den zweit meisten Stimmen nach dem des DHV , wurde meine
Anfrage veröffentlicht:

https://www.dialog-ueber-deutschland.de ... idIdea=374
Ich glaube an alles. Außer an Menschen.
Benutzeravatar
Gerd50
 
Beiträge: 1807

Registriert:
Di 6. Mär 2012, 01:01


Re: Der Dialog über Deutschland

Beitragvon His Master's Voice am Mo 27. Aug 2012, 19:59

Hallo Gerd,

gute Idee diese Frage zu stellen. Gab es irgendwelche Reaktionen? Bin gerade zu faul, den DüD danach zu durchsuchen... :roll:
Wir sind Millionen...
Benutzeravatar
His Master's Voice
 
Beiträge: 619

Registriert:
Do 1. Mär 2012, 16:09


Re: Der Dialog über Deutschland

Beitragvon Gerd50 am Mo 27. Aug 2012, 23:10

Ich hab nicht nach gehakt, warum mein Kommentar nur in einem von zehn Vorschlägen veröffentlicht
wurde HMV. Bin stinkesauer auf das 2 Mio Grab und kann das Teil nicht mehr sehen.

Schön das du wieder aktiv wirst im Forum ;)

Auch hab grad nicht viel Zeit für PC Aktivitäten. Falls du etwas mehr davon hast, könntest du es
nochmal versuchen? Andererseits sehe ich keinen Sinn darin, sich mit Merkels Vorwahlkampf noch
länger rum zu plagen. Bin nur noch gespannt, mit welchen Experten versucht werden wird, den
Vorschlag des DHV in der Versenkung verschwinden zu lassen.
Ich glaube an alles. Außer an Menschen.
Benutzeravatar
Gerd50
 
Beiträge: 1807

Registriert:
Di 6. Mär 2012, 01:01


Re: Der Dialog über Deutschland

Beitragvon His Master's Voice am Mi 29. Aug 2012, 22:47

@Gerd
Da haste Recht, das ist wirklich ein 2 Mio-Grab...im Grunde ein Skandal.

Ich habe mal reingeschaut und war erstaunt, jetzt ist auf einmal Kerstin K. auch wieder "die Böse", trotz ihrer eigentümlichen "Bekehrung" vor einigen Wochen. Vielleicht haben wir ja den letzten Bezahlschreiber "verschlissen", weil letztlich doch ein Mensch in ihm steckte, dem irgendwann das Kotzen kam von seinen eigenen Lügen und jetzt sitzt da ein neuer, der dort wieder wie ursprünglich bestellt für Anti-Stimmung sorgt. Scheint ja sonst keinen echten Befürworter mehr zu geben....Die Prohibitionisten sind so lächerlich inzwischen...

Man sollte im Grunde klagen, wegen Volksverarsche...ach ich vergaß, das ist ja gar nicht strafbewehrt.

Bin im Moment ziemlich ausgebucht, von daher im Moment hier nur sporadische Beteiligung. Bin dafür aber in meinem Real-Life-Umfeld um so aktiver und bequatsche alle immer wieder und wieder in Sachen DHV und Ende der Prohibition. Wir sind einfach noch zu wenige. Es herrscht viel Resignation, aber die Grundhaltung für Widerstand ist positiv. Der größte Feind der Prohibition ist die Wahrheit und die ist nun mal auf unserer Seite. Es entsteht etwas...langsam aber stetig. Haltet weiter an Eurer Empörung fest. Wir wachsen.
Wir sind Millionen...
Benutzeravatar
His Master's Voice
 
Beiträge: 619

Registriert:
Do 1. Mär 2012, 16:09


Re: Der Dialog über Deutschland

Beitragvon Cara27 am Do 30. Aug 2012, 08:56

also ich denke das Kerstin jetzt als Gästin unterwegs ist.. . klingt doch sehr ähnlich und naja, der Schreibstil ist ja auch nicht anderst .
Cara27
 
Beiträge: 106

Registriert:
Mo 20. Feb 2012, 11:35


Re: Der Dialog über Deutschland

Beitragvon Patrick am Do 30. Aug 2012, 17:26

[OT]

Wie Kerstin unterwegs ist, ist doch Wurst das Sie "UNTERWEGS" (auf was auch immer) ;) ist steht doch ganz ausser Frage *GRINS !!

[/OT]


----------------------------------------------------------
@DIALOG :

ZITAT:"

Ich finde es eine unverschämtheit, das dieses Thema nicht im Expertenbericht erwähnt wurde! Warum nicht? Zu wenig Stimmen? Ignoranz?

am 30.08.2012 um 11:49 Uhr von GAST420 (Gast) kommentiert "

Frau Hinaltetaktik und Ihren sogenannten "Experten"!

Ja Herr Wurth ich werde das noch mal mit den Experten BLA BLA BLAU vom Himmel und hinterrücks tritt in den A** ...llerwertesten!

Wenn Ihr daran gelegen den Brüger aus der willürlichen Freiheitsberaubung herauszuholen bzw. vor dieser zu schützen dann hätte Sie keine Experten gebraucht denn

www.schildower-kreis.de/netzwerk/ <- Da sind EXPERTEN die genau das fordern was Vernünftig ist!

Aber was will man erwarten die gute kommt aus einem Staat in dem die Freiheit einen Dreck wert war, und warum daran nicht festhalten hat doch lang genug funktioniert! Und noch hat Sie genug Menschen hinter sich so das Sie garnicht daran Interessiert ist daran irgentwas zu ändern!
... Vorsicht frisch gewischt ! ...
Benutzeravatar
Patrick
 
Beiträge: 119

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 15:31


Re: Der Dialog über Deutschland

Beitragvon Patrick am Mi 5. Sep 2012, 13:05

Das wir der Politik und vor allem Fr. Merkel "schön-"egal sind wird immer deutlicher! Mal ganz davon abgesehen das es ohnehin auch ohne folgende Punkte ein erkennbarer Fakt ist!

1. Video Antwort Youtube. Fr. Merkel = NULL PLAN = NULL INFORMIERT !!

2. Kein Feedback zu unseren Vorschlag ! Eine "Vertröstung" sicher nur um nicht "nichtssagend" dazustehen, also lediglich eine Alibi-Antwort an Herrn Wurth!

3. Eine Frau die soviel Ahnung von Betäubungsmitteln hat wie ein Eichhörnchen vom Tunnelbau ist Bundesdrogenbeauftragte!

4. Jetzt werden sogar unsere Demonstrationen DIFFARMIERT !!

http://hanfjournal.de/hajo-website/arti ... _koeln.php

Wie weit soll das noch gehen?
... Vorsicht frisch gewischt ! ...
Benutzeravatar
Patrick
 
Beiträge: 119

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 15:31


Re: Der Dialog über Deutschland

Beitragvon chiliheadz am Do 6. Sep 2012, 10:00

Patrick hat geschrieben:Das wir der Politik und vor allem Fr. Merkel "schön-"egal sind wird immer deutlicher! Mal ganz davon abgesehen das es ohnehin auch ohne folgende Punkte ein erkennbarer Fakt ist!

1. Video Antwort Youtube. Fr. Merkel = NULL PLAN = NULL INFORMIERT !!

2. Kein Feedback zu unseren Vorschlag ! Eine "Vertröstung" sicher nur um nicht "nichtssagend" dazustehen, also lediglich eine Alibi-Antwort an Herrn Wurth!

3. Eine Frau die soviel Ahnung von Betäubungsmitteln hat wie ein Eichhörnchen vom Tunnelbau ist Bundesdrogenbeauftragte!

4. Jetzt werden sogar unsere Demonstrationen DIFFARMIERT !!

http://hanfjournal.de/hajo-website/arti ... _koeln.php

Wie weit soll das noch gehen?



Zu unseren "Hippi"- Zeiten rief man "USA, SA, SS,.." Heute würde man wohl: "USA, Kohl, Merkel, Dyckmanns" skandieren, wenn denn noch "Althippies" bereit wären für ihre Ideale von "DAMALS" auf die Straße zu gehen und diesem verlogenen System die Stirn zu bieten.... . Meine einzige Hoffnung ist es, durch Aufklärung und Information der Bevölkerung über das System von Lügen, Manipulationen und verschwiegenem "Eigenmissbrauch" (siehe Berichte von Stern und Spiegel " Kokain auf den Bundestagstoiletten") eine starke Öffentlichkeit zu schaffen, die dieses Lügenpack mit ihren angeblichen "Drogenspezialisten", die zum Teil aus der Pharmalobby stammen, zum Teufel jagt.... :evil:
chiliheadz
 
Beiträge: 253

Registriert:
Di 7. Aug 2012, 16:54


Re: Der Dialog über Deutschland

Beitragvon thedemon1984 am Fr 7. Sep 2012, 03:03

hey hallo
also ich verfolge das ganze ja schon seit Anfang an und das letzt was ich gelesen habe war das Sie diesen "Expertenbericht" rausgebracht haben... ok jetzt frag ich mich was steht da drin? wie gehts weiter? gehts überhaupst noch weiter, oder war diese Email mit Textbausteinen schon die Krönung? Gesagt haben sie ja das das nur ein "Versehen" war ^^ aber naja was nu?
thedemon1984
 
Beiträge: 2

Registriert:
Fr 7. Sep 2012, 02:55


VorherigeNächste

Zurück zu Cannabis beim Zukunftsdialog von Merkel

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast