Deutscher Hanf Verband • Thema anzeigen - Psycho Spiel im Dialog

Psycho Spiel im Dialog

Hier wollen wir über unseren und andere cannabisbezogene Vorschläge beim Zukunftsdialog von Frau Merkel sprechen und uns überlegen wie wir möglichste viele davon unter die TOP 10 bringen.


Psycho Spiel im Dialog

Beitragvon Gerd50 am Fr 18. Mai 2012, 18:59

Lektüre zum Thema:

Spiele der Erwachsenen: Psychologie der menschlichen Beziehungen von Eric Berne und Wolfram Wagmuth

Leuten wie Kerstin Blasius geht es nicht um Inhalte, Kontext in einer Diskussion, sondern es wird ein Psycho Spiel inszeniert, gespielt.
Verbale Bälle schmeißen, sticheln, provozieren, polemisieren, agitieren. Fängt man die Bälle auf und schmeißt gezielt knapp unter
die Gürtellinie zurück wird schnell ein hässliches Spiel daraus. Die einzige Möglichkeit das zu verhindern ist, ignorieren!

Menschen wie K Blasius geht es in erster Linie um ihr Psycho Spiel, mit dem sie glauben, sich sich selbst aufzuwerten und gleichzeitig
andere abzuwerten. Als Beispiel, in einem der Beiträge werde ich angeredet mit 'mein lieber Gerd, Junge'. Damit wird mir ein
verbaler Ball zugeworfen indem quasi eine 'Nähe' hergestellt wird, die KB nicht zusteht. Mich sozusagen knapp unter der Gürtellinie
treffen soll. Sie tritt mir bewusst zu nahe, überschreitet eine Grenze. Fange ich den Ball auf, schreibe ich zurück 'Meine liebe Kerstin,
Mädel, Schätzchen, blablabla....' würde daraus ein ewiges hin und her entstehen, in dem es nicht um Kontext geht, sondern darum, sich
gegenseitig zu erniedrigen, lächerlich zu machen.

Von solchen verbalen 'Bällen' wimmelt es in Kerstin Blasius Beiträgen:
Können Sie die Wahrheit nicht vertragen?
Halten Sie keinen Gegenwind aus?
Denken Sie den ganzen Tag nur an Ihren Stoff? etc.

Teilweise ist daraus eine, ich würde sagen, entwürdigende Form von Diskussion entstanden, immer voll am Thema vorbei. Aus Erfahrung
weiß ich, das es Menschen gibt, die nicht anders können, als diese Form der Kommunikation in einem vermeintlichen Streitgespräch zu
benutzen. Andererseits wird diese Form von Kommunikation auch bewusst als rhetorisches Mittel eingesetzt, um den 'Gegner' möglichst
nicht zum Zug kommen zu lassen. Politiker setzen es gerne ein, wie häufig in Talkshows zu beobachten ist. Selbst im Bundestag spielen
sie dieses Spiel. Es hat mit dem Versuch von Entwürdigung zu tun, gegenseitiger Entwürdigung, wenn man sich darauf einlässt.

Die Gründe, warum die Redaktion des DüD es zulässt, das die Diskussion durch solche Teilnehmer an Substanz verliert, zur Lachnummer
verkommt, werden uns wohl verborgen bleiben.

In den neuesten Beiträgen verlegt Kerstin Blasius sich darauf, Diskussionsteilnehmern zu nahe zu treten. Grenzüberschreitungen,
die Regeln der Höflichkeit und Netiquette normalerweise verbieten.

Mein lieber C64...
Mein lieber bushdoctor...
Aber solange wie sich eine Meute hinsetzt...

Weitere solcher verbalen Bälle habe ich oben schon aufgeführt. Lasst euch nicht darauf ein!

Wir können hier solche verbal Entgleisungen sammeln, um zu dokumentieren, das die Redaktion des DüD offensichtlich kein Interesse daran
hat, eine weitere sachliche Diskussion zu ermöglichen. Es werden gar Beleidigungen durch gewunken, siehe Meute...
Ich glaube an alles. Außer an Menschen.
Benutzeravatar
Gerd50
 
Beiträge: 1807

Registriert:
Di 6. Mär 2012, 01:01


Re: Psycho Spiel im Dialog

Beitragvon bushdoctor am Fr 18. Mai 2012, 19:55

Gerd50 hat geschrieben:Mein lieber bushdoctor...

Weitere solcher verbalen Bälle habe ich oben schon aufgeführt. Lasst euch nicht darauf ein!

:mrgreen:
Ich glaube, dass Herr "Kerstin K." schon aufgegeben hat, denn inhaltlich kommt wirklich gar nichts mehr von ihm!
Interessant finde ich, dass er auf meine "Unterstellung", dass er ein "Herr" und keine "Dame" ist, gar nicht reagiert hat. ;)

Für mich ist die Diskussion beendet. Ich wollte nur mein ganzes Statement aus dem Forum veröffentlicht sehen. Soll sich doch jeder seine eigene Meinung bilden!
Wenn jemand meint, dass er "einfach nur gegen Drogen" ist, und dass dies ausreicht, dann kann ich dem auch nicht helfen!
Die Problematik für diese Gesellschaft lässt sich jedenfalls SO nicht lösen.

Trotzdem muss ich zugeben, dass mir das "getrolle" dieses Menschen schon etwas imponiert hat. Was muss dieser Mensch Zeit und Ausdauer haben!?
Gottseidank konnte zumindest "unser" klartext ein bißchen Paroli bieten! ;-)
Benutzeravatar
bushdoctor
 
Beiträge: 2200

Registriert:
Mo 27. Feb 2012, 15:51

Wohnort:
Region Ulm

Re: Psycho Spiel im Dialog

Beitragvon Jen am Fr 18. Mai 2012, 20:34

zu Kerstin Blasius fällt mir erstmal nur das Zitat ein "diskutiere nie mit Idioten, denn sie ziehen dich auf ihr Niveau herab und erschlagen dich dort mir ihrer Erfahrung"

...aber ich denke gar nicht zu antworten ist auch "falsch". Das könnte den Eindruck erwecken, dass man nicht Antworten kann und ihm dadurch das Gefühl gibt, dass er überlegen ist und das könnte für Leute die genau so drauf sind (oder neutrale Leute) auch so rüber kommen . Man sollte sich halt nur nicht auf das Niveau herunter lassen und freundlich bleiben, das wird aber vermutlich allen immer schwer fallen. Ich war jetzt ein paar Tage nicht im DüD und hab heute (angefangen) die Beiträge durch zu lesen. Ich bin eigentlich ein recht friedlicher Mensch, aber diese Person macht mich im Moment so sauer, dass ich gar nicht mehr freundlich antworten könnte (weshalb ich es dann auch lieber ganz sein lassen)
Jen
 
Beiträge: 141

Registriert:
Di 6. Mär 2012, 03:03

Wohnort:
Leipzig

Re: Psycho Spiel im Dialog

Beitragvon Gerd50 am Sa 19. Mai 2012, 17:05

Heute operiert KB wieder mit typischen Wesensmerkmalen einer Verhaltensgestörten Kommunikation. Unterstellungen, die nicht belegt werden,
und Aussagen von Diskussionsteilnehmern aus dem Zusammenhang reißen, um die Aussagen dann so zu verdrehen, das er nach Möglichkeit eine
Schuldzuweisung daraus konstruieren kann.

Mir wird unterstellt, ich hätte nichts dagegen, wenn bekifft, betrunken, Auto gefahren wird, obwohl ich mich nie so geäußert habe. Ein Beleg
fehlt dementsprechend, dennoch schaltet die Redaktion Beiträge mit solchen Inhalten frei. Unterstellt wird mir weiterhin, die STVO sei mir
egal. Auch dafür gibt es keine Aussage meinerseits. Es wird nicht hinterfragt, es wird unterstellt und so etwas bezeichne ich als krankes
Verhalten.

Warum jemand soviel Raum in einer Internet Diskussion bekommt, obwohl offensichtlich nicht diskussionsfähig, bleibt weiterhin unklar.
Ich glaube an alles. Außer an Menschen.
Benutzeravatar
Gerd50
 
Beiträge: 1807

Registriert:
Di 6. Mär 2012, 01:01


Re: Psycho Spiel im Dialog

Beitragvon Gerd50 am Sa 19. Mai 2012, 19:51

Ist sie nun der Bruder oder er die Schwester? Oder doch eine Person? Er besteht jedenfalls auf sie :lol:

Eine weitere Ungereimtheit wurde aufgedeckt. Hochstapelei gehört auch zum Sortiment im Spiele Katalog. Anfangs wurde behauptet,
täglicher Umgang mit Süchtigen. Wobei ich das Wort nicht mag, da es irreführend und abwertend ist. Der korrekte Terminus lautet
Sucht Kranke. Doch jetzt muss KB sich erst mal bilden was das überhaupt ist, um darüber reden zu können :roll:

In einem Beitrag von heute an Klartext gerichtet las ich:

"Warum geht es ihnen eigentlich so gegen den Strich das hier auch andere ihre Ansicht vertreten dürfen? "

Dazu meine Antwort:

Bisher Kerstin habe ich außer Ihrer Ansicht, das Sie gegen eine Legalisierung von Hanf sind, da Sie dagegen sind noch nichts darüber
gelesen, warum Sie dagegen sind. Eine faktische Begründung steht immer noch aus.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Man könnte dahinter ein spätpubertäres Denkmuster vermuten. Viele Worte um nichts bisher.
Ich glaube an alles. Außer an Menschen.
Benutzeravatar
Gerd50
 
Beiträge: 1807

Registriert:
Di 6. Mär 2012, 01:01


Re: Psycho Spiel im Dialog

Beitragvon Gerd50 am So 20. Mai 2012, 19:41

Und täglich grüßt das Murmeltier in Form von Kerstin K.

Immer noch keine Fakten von Frau Blasius. Verharmlosung von Alk steht heute auf dem Programm. Das man von einem Joint stoned
werden kann, wissen wir.

Das Spielchen heute heißt: Wir drehen uns im Kreis

Weiterhin beliebt natürlich, ignorieren unbequemer Hinweise:

viewtopic.php?f=27&t=491#p4971
Zuletzt geändert von Gerd50 am So 20. Mai 2012, 22:45, insgesamt 1-mal geändert.
Ich glaube an alles. Außer an Menschen.
Benutzeravatar
Gerd50
 
Beiträge: 1807

Registriert:
Di 6. Mär 2012, 01:01


Re: Psycho Spiel im Dialog

Beitragvon M. Nice am So 20. Mai 2012, 22:44

Gerd50 hat geschrieben:Und täglich grüßt das Murmeltier in Form von Kerstin K.

Immer noch keine Fakten von Frau Blasius. Verharmlosung von Alk steht heute auf dem Programm. Das man von einem Joint stoned
werden kann, wissen wir.

Das Spielchen heute heißt: Wir drehen uns im Kreis



High Gerd50,
aber der "Rausch" ist nicht ansatzweise so heftig, wie bei Alkohol!
Oder hattest Du schon mal nach dem Konsum eines Joints, Filmrisse, Gewaltausbrüche oder dich in sonstiger weise, nicht mehr unter Kontrolle? Ich glaube sicher nicht!
Bei genauerer Betrachtung bedeutet stoned: Sämtliche Gefühle werden verstärkt und so etwas würde ich nicht als Rausch bezeichnen.
Schreib bitte nicht, dass Cannabis stoned macht, denn das Kerstink, dreht dir das geschriebene Wort im I-Net um!

Cannabis legalisieren = den Markt für Erwachsene regulieren! = Kinder- und Jugendschutz


Gruss M. Nice

PS:
Das Kerstink ist ein ES !
Rauchst du zwei Stund Hanf hinein, wirst du müd und schläfst bald ein!
M. Nice
 
Beiträge: 262

Registriert:
Sa 31. Mär 2012, 13:28


Re: Psycho Spiel im Dialog

Beitragvon Gerd50 am So 20. Mai 2012, 23:21

M. Nice schrieb:
Oder hattest Du schon mal nach dem Konsum eines Joints, Filmrisse, Gewaltausbrüche oder dich in sonstiger weise, nicht mehr unter Kontrolle?


Nein, natürlich nicht. Filmrisse durch Alk einen. Als mir nach meinem Umzug aufs Land von der Landjugend beigebracht wurde, wie man auf
dem Land säuft. Daumenbreit Korn. Danach habe ich mich dann doch lieber wieder auf Hanf beschränkt.

Worte auf der Tastatur umdrehen ist eine der Spezialitäten von das Kerstink. Ich bastele mir eine Trumpfkarte, scheiß auf Argumente.
Scheißspiel. Man wird den Eindruck nicht los, it stones her...

Bitte immer dran denken wenn man mit Wortverdrehungen konfrontiert wird, Belege einfordern. Argumente bringen wir hier, nachdem
Kerstink so anmaßend war, im DüD auf Forenbeiträge zu antworten.
Ich glaube an alles. Außer an Menschen.
Benutzeravatar
Gerd50
 
Beiträge: 1807

Registriert:
Di 6. Mär 2012, 01:01


Re: Psycho Spiel im Dialog

Beitragvon His Master's Voice am Mo 21. Mai 2012, 00:20

Weil's passt, poste ich meinen Beitrag zum Thema auch hier:


Frau K ist eine fundamentalistische Prohibitionistin. Sie argumentiert nicht. Sie diffamiert. Sie stellt Behauptungen auf und "belegt" diese mit aus dem Zusammenhang gerissenen Beiträgen aus dem Forum des DHV. So wie bei allen ideologischen Fundamentalisten kann man mit Ihr nicht debattieren. Eine Ideologie kann man nur an sich selbst scheitern lassen. Dass das geschehen wird, das verspreche ich Euch.

Ich würde sagen, da dieser Dialog nicht moderiert wird, ist es nicht möglich, ihn weiter konstruktiv und sachlich zu führen, ohne anhaltend von Frau K. sabotiert zu werden.
Es ist auch nicht möglich Frau K. sachlich zu begegnen, da sie ihrerseits jede Sachlichkeit boykottiert. Von daher ist dieser "Dialog" in meinen Augen an dieser Stelle von einer Prohibitionistin durch Verbalgewalt beendet worden.

Die Prohibition zeigt hier übrigens ihre wahre Natur. Es gibt KEINE SACHLICHEN ARGUMENTE DAFÜR. Prohibitionisten bleibt deshalb nichts anderes übrig, als jeglichen Dialog ins Absurde zu führen und mit Scheindebatten zu ersticken. Liebe Freunde, lasst es Euch eine Lehre sein. Ihr erlebt hier Anslingers Strategie in Reinform.

Es sind über 6000 Kommentare verfasst worden. Etwa 98% positiv. Alles Entscheidende ist dutzendfach gesagt worden. NIEMAND HAT EIN STICHHALTIGES GEGENARGUMENT GELIEFERT. Wir haben viele aufrechte Menschen erreicht und überzeugt. Frau K war nur auf 1% des Dialogs dabei. Sie steht für das Ende. Ich denke, es wird Zeit, das Schlachtfeld zu wechseln.
Wir sind Millionen...
Benutzeravatar
His Master's Voice
 
Beiträge: 619

Registriert:
Do 1. Mär 2012, 16:09


Re: Psycho Spiel im Dialog

Beitragvon Gerd50 am Di 22. Mai 2012, 00:03

Das würde zumindest dieses wiederholte

Wir wollen dies nicht, wir wollen das nicht...

erklären Dr. Bob. Zulassen sollten wir nicht, das Bruder/Schwester Blasius/Kerstin unsere Argumentation unterwandern.
Das zu verhindern sieht doch schon ziemlich gut aus.

Am Ende wird der Merkel eh nur eine Kurzempfehlung einer der 18 Experten Arbeitsgruppen vorgelegt werden. Zu erwarten
haben wir vermutlich nichts außer belächelt zu werden und Ignoranz. Der nächste Aktiv Wahlkampf kommt bestimmt. CDU
Stände vor Supermärkten. Das wird Gelegenheit zum löchern im Rückblick auf den Dialog bieten.
Ich glaube an alles. Außer an Menschen.
Benutzeravatar
Gerd50
 
Beiträge: 1807

Registriert:
Di 6. Mär 2012, 01:01


Re: Psycho Spiel im Dialog

Beitragvon Franke am Mi 23. Mai 2012, 09:57

ich bin nach wie vor der Meinung das ein wichtiger Schritt ist die LIKE zahlen im Facebook zu erhöhen.

Es ist ein Unterschied ob ne Seite 10.000 oder 100.000 like hater, bei letzterem kommen automatisch die Medien u. Sponsoren der DHV würde von FB direkt gefragt werden bezügl. Werbeschaltung etc.
das ist ein Kreislauf der steil nach oben gehen würde u. der Einfluss würde wachsen.

also liken liken liken.....

Desweiteren hab ich ein wenig die Hoffnung das die ganzen Grenzgänger sich nun auch mehr mit der Debatte in DE beschäftigen denn sie kommen ja nicht mehr soo leicht an ihr weed u. beschäftigen sich derzeit erstmals mit dem DHV und den Kampf an sich.

Ach ja ich habe auch begonnen mit im FB bekannte, einflussreiche Personen als Friends zu schnappen egal ob Politk oder Medien dadurch b ekommen diese automatisch mehr von dem Thema mit ob sie wollen oder nicht...interessant ist bsp. oliver michalsky nicht abgeneigt bezügl. der legalisierung u. stellv. Chefredaktuer der Weltgruppe(springeR) jaja ich weis aber wenn wir ehrlich sind würde eine legalisierung nur voran kommen wenn wir die doofe bild auf unserer seite hätten....

cu
der FRANKE
"Der Großteil der Kiffer in Deutschland belügt sicht selbst"
*Söllner Hans*

Ich bin Mitglied beim DHV, (Randgruppe)
Ich bin Unterstützer folgender Initativen
Abgeordnetenwatch
Lobbycontrol
Schildower-Kreis

Bauer aus Leidenschaft in Bayern ;)
Franke
 
Beiträge: 12

Registriert:
Do 10. Mai 2012, 10:00

Wohnort:
Mittelfranken

Re: Psycho Spiel im Dialog

Beitragvon Gerd50 am Fr 25. Mai 2012, 10:55

Das Spielchen wird verfeinert. Eine zweite fiktive Person, Ursula G., wird ins Spiel gebracht, mit der Kerstin Blasius ping-pong spielen kann,
um sich auf diesem Weg hoch zu schaukeln. Das die Redaktion den Trick nicht bemerkt, halte ich für unwahrscheinlich. Die Schreibstile der
beiden Personen sind offensichtlich identisch.

So blöd von genmanipuliertem Haschisch zu sprechen, wäre nicht mal Dyckmans :lol: :lol: :lol:

Fantasialand at it's best steht heute in Schwester Blasius Programmliste.

Alles in allem nix neues von dat kerstink heute. Es ist dagegen da es dagegen ist und da Kiffer so schlechte Menschen sind, die
nicht auf die gute Frau Dyckmans hören wollen. Das die Disziplin 'der dressierte Mensch' mit Kiffern nicht funktioniert stört
kerstink vermutlich am meisten.
Ich glaube an alles. Außer an Menschen.
Benutzeravatar
Gerd50
 
Beiträge: 1807

Registriert:
Di 6. Mär 2012, 01:01


Re: Psycho Spiel im Dialog

Beitragvon Gerd50 am Di 29. Mai 2012, 11:07

viewtopic.php?f=27&t=343&start=200#p5199

Danach sieht's aus Dr. Bob.
Ich glaube an alles. Außer an Menschen.
Benutzeravatar
Gerd50
 
Beiträge: 1807

Registriert:
Di 6. Mär 2012, 01:01


Re: Psycho Spiel im Dialog

Beitragvon His Master's Voice am Di 29. Mai 2012, 15:29

Haha...ja das wäre in der Tat ein Hammer, wenn wir es in Wirklichkeit mit Frau Dyckmans persönlich zu tun hätten....hahaha...
Also vom argumentativen Niveau her könnte das schon passen. Wäre auch beruhigend, weil es bedeutete, dass die Prohibition in Deutschland nur aus einer Person bestünde. :lol: :lol:
Wir sind Millionen...
Benutzeravatar
His Master's Voice
 
Beiträge: 619

Registriert:
Do 1. Mär 2012, 16:09


Re: Psycho Spiel im Dialog

Beitragvon Gerd50 am Di 29. Mai 2012, 16:42

Die Absurdeurostan Politik Merkels spiegelt sich im DüD am Beispiel der Hanfpflanze. Zeitverschwendung dem noch Beachtung zu
schenken.
Ich glaube an alles. Außer an Menschen.
Benutzeravatar
Gerd50
 
Beiträge: 1807

Registriert:
Di 6. Mär 2012, 01:01


Re: Psycho Spiel im Dialog

Beitragvon Der Auswanderer am Mi 30. Mai 2012, 20:36

Also ich nehme Kerstin eher als sowas wie ein trainings-subjekt. Ausserdem hilft Sie uns bei der Aufklærung da Sie selbst das beste Beispiel ist das es keine echten Gegenargumente gibt. Wenn jemand normal denkendes aber bisher wegen schlechter Aufklærung sich diesen Dialog durchliest und dabei UNSERE fundierten fakten den "repeat-button"-geschwafel von Frau/Herr K gegenueberstellt, so kommt man von ganz selbst darauf das ein Verbot haltlos und kontraproduktiv ist.

Ich nehme Sie mit Humor aber gebe gerne zu das mir das nicht jeden Tag leicht fællt.
“We are Anonymous. We are Legion. We do not forgive. We do not forget. Expect us."

Annonymus is keine Gruppe, kein Einzelner, Annonymus ist ein Gedanke der Freiheit!
Jeder kann ein teil dieses Gedankes sein, denn wir sind viele!
Benutzeravatar
Der Auswanderer
 
Beiträge: 30

Registriert:
Sa 10. Mär 2012, 17:58


Re: Psycho Spiel im Dialog

Beitragvon Gerd50 am Fr 1. Jun 2012, 23:49

Psycho Terror mit Humor zu nehmen gelingt mir nicht. Ebensowenig wie es mir mit Terror auf gewalttätiger Ebene von politisch, religiös
fundamentalistisch motivierten Tätern gelingt.

Ich hoffe das BPA wird in Zukunft auf das protegieren solcher Methoden verzichten.
Ich glaube an alles. Außer an Menschen.
Benutzeravatar
Gerd50
 
Beiträge: 1807

Registriert:
Di 6. Mär 2012, 01:01



Zurück zu Cannabis beim Zukunftsdialog von Merkel

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast
cron