Deutscher Hanfverband Forum • Thema anzeigen - Zukunftsdialog Leserbriefe an die Kanzlerin

Zukunftsdialog Leserbriefe an die Kanzlerin

Hier wollen wir über unseren und andere cannabisbezogene Vorschläge beim Zukunftsdialog von Frau Merkel sprechen und uns überlegen wie wir möglichste viele davon unter die TOP 10 bringen.


Zukunftsdialog Leserbriefe an die Kanzlerin

Beitragvon chiliheadz am Fr 7. Sep 2012, 15:47

Ich habe heute meine (zwangs)- gekürzte Fassung meines Kommentars an die Kanzlerin geschickt: Thema : "Wie wollen wir zusammenleben." der Kanzlerin. Zu lesen unter: https://www.dialog-ueber-deutschland.de ... dIdea=2070

:mrgreen:
Prohibition schädigt viele Menschen. Durch die fast unüberschreitbaren Hürden für den "erlaubten Gebrauch", unverständlich hohe Preise für ein "Billigprodukt" das oft NICHT von den Krankenkassen bezahlt wird, werden Nutzer entgegen der Bestimmungen des Grundgesetzes diskriminiert, kriminalisiert und durch den Zwang "Dreck aus dem Schwarzmarkt" zu kaufen sowohl körperlich als auch geistig geschädigt.
Sie scheuen sich nicht verbrecherische Politiker zu schützen ( Ratifizierung der EU- Richtlinien für Abgeordnetennebenverdienste außer in der BRD in JEDEM EU-Land vorgenommen). So wird "argumentiert", dass "Politiker KEINE BEAMTEN SEIEN und somit NICHT unter das BEAMTENGESETZ fallen, in dem "ungerechtfertigte Vorteilsnahme" strafrechtlich verfolgbar ist. Wie bitte soll ein Volk "VERTRETERN" Glauben schenken, die sich selbst "außerhalb der Gesetzgebung stellen, sich weigern von ihnen "erschaffene Gesetze" selber einzuhalten, mehrfach durch "Schiebereien" und unsauberen Machenschaften ( z.b. "Miles and more", Koks auf den Bundestagstoiletten, ...) aufgefallen sind und sich dann auch noch weigern europäische Konventionen, an denen sie maßgeblich beteiligt waren zu ratifizieren?
Das Grundgesetz sagt :VOR DEM GESETZ SIND ALLE MENSCHEN GLEICH!
Sind SIE etwa "GLEICHER"???? ODER IST IHNEN DIES EINFACH NUR "GLEICH"????
chiliheadz
 
Beiträge: 253

Registriert:
Di 7. Aug 2012, 16:54


Re: Zukunftsdialog Leserbriefe an die Kanzlerin

Beitragvon chiliheadz am Fr 7. Sep 2012, 16:15

Kommentar 2 zu Zukunftsadialog "Wie wollen wir zusammenleben" unter :
https://www.dialog-ueber-deutschland.de ... deaId=2070

WEM nutzt ihre Prohibition gegen Cannabis?
1. Der Mafia
2. Den Großbanken, die als "indirekte Geldwäscher" fungieren
3. Ihnen, der sie mit "althergebrachten Propagandamitteln" Angst verbreiten und sich als "Hüter der Volksgesundheit" darstellen können ohne wissenschaftliche Realitäten zu beachten.
4. "Gesponserten Lobbyisten", die dadurch Aufsichtsratspöstchen in Pharma- und Alkoholindustrie bekommen könnten,...
5. Den "Suchtkliniken" und "Zwangsberatungsstellen", die durch die vermeintlich großen Gefahren des Cannabis ( besser: durch die prohibitionsbedingten, unkontrollierbaren BEIMISCHUNGEN in Cannabisprodukten) "süchtig" geworden sind...(?)
6. "Dummhansel", die wie hier Kerstin K. die Möglichkeit bekommen unqualifizierte und wissenschaftlich widerlegte Phrasen dreschen zu können.

DEM VOLK NÜTZT SIE LEIDER NICHTS! Legalisieren Sie FÜR den Jugendschutz! Legalisieren sie FÜR den Staatshaushalt (STEUER). Legalisieren sie FÜR DIE ENTLASTUNG VON POLIZEI, ZOLL UND JUSTIZ! Legalisieren sie zur Entkriminalisierung tausender kranker Mitbürger, die Cannabismedizin für ein menschenwürdiges Leben GE-brauchen!
:mrgreen:
chiliheadz
 
Beiträge: 253

Registriert:
Di 7. Aug 2012, 16:54


Re: Zukunftsdialog Leserbriefe an die Kanzlerin

Beitragvon bushdoctor am Fr 7. Sep 2012, 19:42

chiliheadz hat geschrieben: Legalisieren sie zur Entkriminalisierung tausender kranker Mitbürger, die Cannabismedizin für ein menschenwürdiges Leben GE-brauchen!
:mrgreen:

Das ist für mich das allerstärkste Argument, woran absolut niemand vorbeikommt, der diese kranken Menschen, die auf Cannbismedizin ANGEWIESEN sind, einmal erlebt hat!

Diese kranken Menschen zu kriminalisieren ist das allergrößte Verbrechen dieser aktuellen Gesetzgebung!

Ich hab ja für ALLES Verständnis, aber einem kranken Menschen sein "Heilmittel" unter den fadenscheinigsten Begründungen vorzuenthalten, ist MENSCHENVERACHTEND!

Dass es nicht möglich sein soll, die aktuelle Gesetzgebung so zu ändern, dass es zumindest für kranke Menschen möglich ist, PROBLEMLOS an ihre Medizin zu kommen, kann und will ich nicht akzeptieren!
Benutzeravatar
bushdoctor
 
Beiträge: 2327

Registriert:
Mo 27. Feb 2012, 15:51

Wohnort:
Region Ulm

Re: Zukunftsdialog Leserbriefe an die Kanzlerin

Beitragvon TheBeginning am Fr 7. Sep 2012, 19:49

@bushdoctor, da gebe ich dir vollkommen recht.
Meine Frau bekommt Sativex, ihr glaubt garnicht was das jedesmal für ein Stress in der Apotheke ist, wenn Sie es abholt.
Sativex z.b. muss so von der Apotheke bestellt werden, dass es auf keinen Fall über Nacht im Tresor der Apotheke lagert.
Das dürfen die nicht. Methadon und kein Plan was sonst noch darf tagelang im Tresor der Apotheke verweilen...

Sie bekam bisher immer 3 Fläschen auf einmal, jetzt bekommt Sie jedesmal n mega Vortrag gehalten, das geht eig. nicht, das BTM Rezept muss dafür anders geschr. werden, sonst müsste Sie öfter immer nur ein Fläschen holen. Dann mussten wir das erst mit dem Arzt klären, das er das BTM Rezept ändert. Mit der Post darf ein BTM Rezept nicht versendet werden, daher müssen wir jedesmal wenn es wieder Probleme mit dem BTM Rezept gibt ca. 80 km Gesamtweg fahren, nur damit meine Frau ein BTM Rezept mit dem Zusatz "A" erhält.

Das ist einfach nur noch Krank.....
TheBeginning
 
Beiträge: 272

Registriert:
So 11. Mär 2012, 17:43



Zurück zu Cannabis beim Zukunftsdialog von Merkel

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast