Deutscher Hanf Verband • Thema anzeigen - CSC Ansbach als eingetragener Verein genehmigt

CSC Ansbach als eingetragener Verein genehmigt



CSC Ansbach als eingetragener Verein genehmigt

Beitragvon Sabine am So 15. Jan 2017, 08:49

"Ganz schön schwer hatte es der Cannabis Social Club in Ansbach als eingetragener Verein genehmigt zu werden. Mittlerweile hat der Verein 14 Mitglieder unter Vorstand Udo Hochreuter. Im Interview erklärt der 49-jährige Tierpfleger welche Ziele der Club verfolgt und argumentiert gegen Vorurteile.

Ansbach Plus: Herr Hochreuter, wie ist der Cannabis Social Club Ansbach entstanden?

Udo Hochreuter: Nach langem Kämpfen und vielen Satzungsänderungen wurde der Club Anfang 2016 als Verein anerkannt. Mittlerweile haben wir 14 Mitglieder, die zwischen 29 und 60 Jahren alt sind und aus ganz unterschiedlichen sozialen Schichten kommen. Bei uns muss nicht jeder kiffen, zum Beispiel findet unser ältestes Mitglied unser Vorhaben einfach gut, zudem haben wir auch zwei Mitglieder, die aus gesundheitlichen Gründen Marihuana nutzen möchten. Insgesamt sind die Ansbacher leider sehr ängstlich, sich bewusst zum Cannabiskonsum zu äußern und auch dahinter zu stehen. Ich hoffe wir werden dennoch bald mehr Mitglieder.

A+: Was genau möchte Ihr Verein denn?

Udo Hochreuter: Unser Verein setzt sich für die Legalisierung von Cannabis ab 18 Jahren ein. Ziel ist es, irgendwann mal selbst Marihuana kontrolliert für den Eigenbedarf im Verein anzubauen. ..."


http://ansbachplus.de/service/cannabis- ... ub-ansbach

https://www.facebook.com/ansbachcsc/?ref=page_internal


Bildlichen Glückwunsch und weiterhin gutes Durchhaltevermögen !
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 7368

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 09:15


Zurück zu Legalisieren - Wie soll das aussehen?

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast