Deutscher Hanf Verband • Thema anzeigen - "Kiffen muss raus aus der Verbrecher-Ecke"

"Kiffen muss raus aus der Verbrecher-Ecke"



"Kiffen muss raus aus der Verbrecher-Ecke"

Beitragvon Sabine am Fr 14. Apr 2017, 18:22

"Seit Jahrzehnten herrscht eine ideologische Debatte um Cannabis. Ja, es ist eine Droge und sie ist gefährlich. Genau deshalb sollte sie nicht mehr illegal sein. Dann könnte der Staat den Verbrauch kontrollieren. Ein Kommentar

Manchmal kann man sich nur wundern, wie langsam das Rad der Politik sich dreht. Seit Jahrzehnten wird über die Freigabe von Cannabis diskutiert. Selbst Kriminalbeamte und Strafrechtler fordern inzwischen ein Umdenken - getan hat sich seitdem nichts. Es ist eine glatte Lüge der Politik, dass man Kiffen aus der Welt schaffen kann, indem man es verbietet."


http://www.noz.de/deutschland-welt/poli ... echer-ecke
Sabine
 
Beiträge: 7615

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: "Kiffen muss raus aus der Verbrecher-Ecke"

Beitragvon Hanfkraut am Sa 15. Apr 2017, 14:55

Fatal ist es auch, das sich die Tierwelt nicht an der cannabis Pflanzen bedienen können!
Da sie bei uns ja ausgerottet wurde!
Das hatt schon im großen Ausmaß fatale folgen die nur sehr langsam wieder gut gemacht werden können!
Wundert mich das da noch keine Naturschutz Vereine Druck machen!
Hanf ist ein hochwertiges Natur Produkt.
Nicht zögern. Hanf legalisieren! DHV Mitglied sein und aktiv werden!
https://utopia.de/0/blog/fairessen-fair ... f-verboten
Hanfkraut
 
Beiträge: 238

Registriert:
Mo 22. Dez 2014, 14:07


Re: "Kiffen muss raus aus der Verbrecher-Ecke"

Beitragvon joejac am Sa 15. Apr 2017, 18:57

Hanfkraut hat geschrieben:
Fatal ist es auch, das sich die Tierwelt nicht an der cannabis Pflanzen bedienen können!
Da sie bei uns ja ausgerottet wurde!



Ja, das ist schade! Mein Hund hatte in der Gegend um Tübingen ab und zu mal ein kleines Industriehanfblättchen gefunden & gefressen – und danach ein wunderbar glänzendes, gesundes Fell bekommen.

Gab es denn auch im westlichen Teil des Deutschen Reiches Wildhanf ... und wer sollte den dann wann ausgerottet haben?
Prohibitionsindustrie nein danke!
joejac
 
Beiträge: 153

Registriert:
So 22. Jan 2017, 14:22


Re: "Kiffen muss raus aus der Verbrecher-Ecke"

Beitragvon Hanfkraut am Sa 15. Apr 2017, 20:26

Nicht nur Hunde gehen an Hanf, vor allen Vögel aber auch Hasen, Kaninchen, die Maus.... Die Liste ist lang. So weit ich weiß hatten die deutschen Hanf im ersten Weltkrieg sogar auf der Speisekarte.
Angebaut wurde so weit ich weiß in Mecklenburg?
Hanf ist ein hochwertiges Natur Produkt.
Nicht zögern. Hanf legalisieren! DHV Mitglied sein und aktiv werden!
https://utopia.de/0/blog/fairessen-fair ... f-verboten
Hanfkraut
 
Beiträge: 238

Registriert:
Mo 22. Dez 2014, 14:07


Re: "Kiffen muss raus aus der Verbrecher-Ecke"

Beitragvon Duck am Sa 15. Apr 2017, 20:36

http://www.hanfhaus.de/geschichte-i-2.html

Das abkommen gab ihm wohl den rest :roll:

Hatte mal ein buch laut diesem man Säuglinge mit hanfsamenbrei ernähren kann.
Nährstoffe wären identisch der muttermilch.
Ob das stimmt weiss ich nicht... :?
Duck
 
Beiträge: 605

Registriert:
So 29. Jan 2017, 14:56


Re: "Kiffen muss raus aus der Verbrecher-Ecke"

Beitragvon joejac am Sa 15. Apr 2017, 21:29

Der kultivierte Hanf (var. sativa) hätte verwildert bzw. verwildernd keine großen (langanhaltenden) Überlebenschancen, dürfte kaum zum normalen Speiseplan der hiesigen Tierwelt gehört haben. Der wilde Hanf (var. spontanea) wächst heute (noch) in Polen und in den östlichen Teilen Österreichs

In Westdeutschland konnte ausgesetzter Kultur-Hanf (var. sativa) nie "ausgerottet" werden, auch nicht, als die Polizei (nach dem Anbauverbot von 1972) Mitte der 70er Jahre anfing, Jagd auf ihn zu machen. Von natürlichem Wild-Hanf (var. spontanea) in Deutschland ist mir nichts bekannt – daher meine Frage.

Denkbar wäre es, dass der kleinwüchsige Wild-Hanf (Cannabis ruderalis) in der näheren Umgebung von Feldern mit hochwachsendem Faserhanf (Cannabis sativa) von den Bauern, sofern angetroffen, ausgemerzt worden war, um eine Bestäubung und damit für sie minderwertige Samen zu verhindern.
Prohibitionsindustrie nein danke!
joejac
 
Beiträge: 153

Registriert:
So 22. Jan 2017, 14:22


Re: "Kiffen muss raus aus der Verbrecher-Ecke"

Beitragvon Hanfkraut am Sa 15. Apr 2017, 23:06

... So könnte es auch gewesen sein.
Wird ja auch oft davon berichtet das cannabis schon vor 6000 Jahren von den Menschen kultiviert wurde.
Wie viel Erfahrung sie mit dem Umgang der Sorten Vielfalt hatten.
Und wie weit und im welchen Ausmaß die Menschheit es angewendet haben wäre auch interessant.
In wie weit die Tierwelt profitiert hatte. Welche Tier Arten?

All das ist interessant zu wissen.
Stand der Dinge heute ist nicht vertretbar.

Derzeit ist selbst nach dem neuen Gesetz für Patienten und Arzt das Thema cannabis nicht zu meiner Zufriedenheit umgesetzt worden!

Ich kenne einige schwer kronisch kranke die vom Arzt keine Unterstützung bekommen und mit dem Problem alleine gelassen werden.

Ähnliches wurde auch oft genug bereits berichtet!
Hanf ist ein hochwertiges Natur Produkt.
Nicht zögern. Hanf legalisieren! DHV Mitglied sein und aktiv werden!
https://utopia.de/0/blog/fairessen-fair ... f-verboten
Hanfkraut
 
Beiträge: 238

Registriert:
Mo 22. Dez 2014, 14:07


Re: "Kiffen muss raus aus der Verbrecher-Ecke"

Beitragvon jeff00x am So 10. Dez 2017, 16:31

Ich bin der selben Meinung. Man sollte sich als "Kiffer" nicht mehr vor der Gesellschaft verstecken müssen, aus Angst vor
einer Inakzeptanz
jeff00x
 
Beiträge: 11

Registriert:
So 10. Dez 2017, 16:24



Zurück zu Legalisieren - Wie soll das aussehen?

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste