Deutscher Hanf Verband • Thema anzeigen - Gründet virtuelle Cannabis Social Clubs!

Gründet virtuelle Cannabis Social Clubs!

Vernetz dich mit Hanfaktivisten in deiner Gegend!


Gründet virtuelle Cannabis Social Clubs!

Beitragvon MaximilianPlenert am Fr 12. Apr 2013, 13:17

Nach dem Beispiel Frankreichs wollen Hanfjournal und DHV dazu aufrufen in Deutschland virtuelle CSC zu gründen.

Zu Frankreich:
[*] http://www.hanfjournal.de/hajo-website/ ... ehmigt.php
[*] http://de.euronews.com/2013/04/10/canna ... rankreich/
[*] https://www.facebook.com/media/set/?set ... 651&type=3
[*] http://hanfjournal.de/hajo-website/arti ... kreich.php
[*] http://antonioperi.wordpress.com/2013/0 ... rankreich/

Viele Infos zu CSC: http://www.cannabis-clubs.de/

Virtuelle Cannabis Social Clubs bedeutet: Man bekennt sich mit echtem Namen dazu dass man einem CSC gründen / mitgründen & mitwirken & unterstützen würde, wenn es legal wäre. Mit Bilder a la https://www.facebook.com/media/set/?set ... 651&type=3 Das wäre völlig legal.

Für einen Aufruf sich als Grower zu outen so wie in Frankreich ist unserer Meinung nach noch nicht die Zeit reif.

Risiken: Nichts ist ohne Risiko und angesichts von übereifrigen Staatsanwälten (siehe http://www.taz.de/!114376/ oder http://www.hanfjournal.de/hajo-website/ ... anwalt.php) könnte es theoretisch Ärger geben. Praktisch ist bei guten Formulierungen das Risiko allerdings sehr gering. Jede Form eines Konsumverdachts könnte theoretisch Probleme mit dem Führerschein geben.

Keine Angaben zu den eigenen Konsumgewohnheiten machen!
Nie das Einverständnis zu einem Schnelltester (Urin/Schweiß o.ä.) geben!
http://hanfverband.de/index.php/themen/ ... hrerschein

Konkrete Aktionsideen:
* Beantragt vor Ort ein CSC oder ein Modellversuch zur kontrollierten Abgabe von Cannabisprodukten (siehe auch unten).

Entgegen der Aussage der Stadt Köln
http://www.cannabis-clubs.de/kein-votum ... 19-03-2013
http://www.ksta.de/koeln/antrag-abgeleh ... 46428.html
wäre ein Modellversuch überall möglich und beantragbar.

Das ginge sowohl über den parlamentarischen Weg als über Petitionen wie sie z.B. in der Kommunalverfassung von NRW https://recht.nrw.de/lmi/owa/pl_text_an ... #det269108 §24 vorgesehen sind.

* Beantragt eine Ausnahmegenehmigung nach § 3 Abs. 2 Btmg zum Eigenanbau & Kauf von Cannabis aus Apotheken

Jede Genehmigung mehr erhöht den Druck auf die Politik hier endlich aktiv zu werden. Los gehts! http://www.alternative-drogenpolitik.de ... s-medizin/

Verfahren:
1. passende Diagnose haben
2. Austherapieren lassen
3. Dronabinol auf Privatrezept besorgen
4. Antrag stellen

Alles was man dazu wissen muss -> http://www.cannabis-med.org/german/download/magazin.pdf
Anleitung zur Beantragung einer Ausnahmegenehmigung zur medizinischen Verwendung von Cannabis bei der Bundesopiumstelle http://www.cannabis-med.org/german/bfarm_hilfe.pdf
Hilfe beim Ärzte finden -> http://www.cannabis-med.org/index.php?t ... =77&lng=de
Oder direkt zu ihm fahren -> http://www.dr-grotenhermen.de/

* Weiter im Text:

Die Gründung eines formalen Vereins ist nicht nötig, wenn er das Ziel hätte den (illegalen) Anbau von Cannabis zu fördern, würde er auch nicht genehmigt.

Neben Facebook https://www.facebook.com/pages/Cannabis ... 6906209413 haben wir auch Zugriff auf http://www.cannabis-clubs.de/

Wenn wir spieleprogrammierer unter uns haben, vielleicht hat ja jemand lust ein farmville mit hanf zu entwerfen ;-)

Was denkt ihr?

Modellversuch zur kontrollierten Abgabe von Cannabisprodukten

Abseits der 7 beschrieben Szenarien für Reformen durch die Legislative wäre
ein Modellversuch nach §3 (2) BtMG zur Erprobung der Effekte eines legalen
Cannabisverkaufs die vermutlich sogar am nächsten liegende und realistischste
Handlungsoption. Ähnlich wie beim Heroinmodellversuch dient ein solcher
Modellversuch nicht primär neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen sondern der
Schaffung eines für Politiker, Journalisten und die Öffentlichkeit
anschauliches, im wahrsten Sinne des Wortes greifbare Modell wie es
funktionieren könnte.

Der damalige Antrag des Landes Schleswig Holsteins vom 10. Februar 1997 ist
unter dem Eindruck des Urteil (BVerfGE 90, 145 (183)) von 1994 zu sehen: "Die
kriminalpolitische Diskussion darüber, ob eine Verminderung des
Cannabiskonsums eher durch die generalpräventive Wirkung des Strafrechts oder
aber durch die Freigabe von Cannabis und eine davon erhoffte Trennung der
Drogenmärkte erreicht wird, ist noch nicht abgeschlossen. Wissenschaftlich
fundierte Erkenntnisse, die zwingend für die Richtigkeit des einen oder
anderen Weges sprächen, liegen nicht vor."1
http://www.servat.unibe.ch/dfr/bv090145.html

Das Land Schleswig-Holstein wollte mit seinem Modellversuch diese
Erkenntnislücke schließen, im Antrag an das BfArm
http://www.drogenpolitik.org/download/sh/Antrag_SH.pdf heißt es "Mit dem
Modellprojekt soll überprüft werden, inwieweit die generalpräventiven Effekte,
die mit dem umfassenden Verbot des Verkehrs mit Cannabis (Marihuana) und
Cannabisharz (Haschisch) gem. Anlage l des BtMG bezüglich des Konsums von
illegalen Drogen angestrebt werden, nicht genausogut oder besser durch eine
kontrollierte Abgabe von Cannabis und eine dadurch zu erwartende Trennung der
Drogenmärkte erreicht werden können“.

Aktualisiert wurde die Idee durch den Antrag "Neue Wege in der Drogenpolitik I
- Modellversuch kontrollierte Abgabe von Cannabisprodukten" von Bündnis90/Die
Grünen vom 2. September 2003 in Berlin:
http://www.akzept.org/dascannabisforum/ ... Abgabe.pdf
„Der Senat wird aufgefordert,
1. in Zusammenarbeit mit Berliner oder anderen Universitäten und
Forschungseinrichtungen einen Modellversuch „Kontrollierte Abgabe von
Cannabisprodukten in lizensierten Abgabestellen in Berlin“ zur Erlangung
wissenschaftlicher Erkenntnisse unter anderem über

- die Auswirkungen von Cannabiskonsum als Einstiegsdroge;
- die Trennung der Rauschgiftmärkte insbesondere in Bezug auf Designerdrogen;
- die Preisentwicklung, Konsummuster und Absatzmärkte;
- Einnahmeerwartungen des Landes Berlin bei Besteuerung des Verkaufs von
Cannabisprodukten;
- den Einfluss von Cannabiskonsum auf die Leistungsfähigkeit unter
Berücksichtigung der in Berlin vorherrschenden Konsumgewohnheiten;
- eine Nutzung von Cannabisprodukten zu medizinischen Zwecken, insbesondere
als schmerzlinderndes Mittel
zu erarbeiten, [...]“

Die Effekte wären wohl die von Szenario 5 „Strenge Regulierung und
Lizenzierung http://www.cannabislegal.de/politik/be-040108.htm)

Einen neuerlichen Modellversuch könnte auch von einem anderen Träger als einem
Bundesland gestellt werden. Städte wie Zürich oder Kopenhagen versuchen
ebenfalls diesen Weg zu gehen 567.
http://cphpost.dk/news/local/legal-cann ... government
http://www.nzz.ch/aktuell/zuerich/stadt ... 1.17930764
http://cphpost.dk/local/copenhagen-look ... annabis-us
MaximilianPlenert
Administrator
 
Beiträge: 514

Registriert:
Mi 8. Feb 2012, 15:26


Re: Gründet virtuelle Cannabis Social Clubs!

Beitragvon cheech300 am Fr 12. Apr 2013, 13:34

Dabei, will den ersten in BW gründen und das in Stuttgart
thank you for smoking
three right middle
Mr. Nice/Howard Marks
cheech300
 
Beiträge: 69

Registriert:
Mi 9. Jan 2013, 12:41

Wohnort:
Stuttgart

Re: Gründet virtuelle Cannabis Social Clubs!

Beitragvon usr19 am Sa 13. Apr 2013, 15:47

in Deutschland wird mann doch sofort verfolgt, sollte ein Staatsanwalt oder übereifrigen Polizist das mitbekommen. Würde mich leider nicht trauen in diesem Land... das sagt eigentlich schon genug über wie dreist die Rechtslage ist.

Mann traut sich nicht mit vollem Namen aus zu sprechen und das nennt sich Freiheit heutzutage. Das hat es doch schon mal gegeben so eine schein Freiheit?
usr19
 
Beiträge: 1

Registriert:
Sa 13. Apr 2013, 15:30


Re: Gründet virtuelle Cannabis Social Clubs!

Beitragvon Sive am Sa 13. Apr 2013, 17:07

Ich bin programmierer, allerdings kann ich leider nur C# und ein wenig C++. Wird wohl leider für FB Spiele nicht das richtige sein :/
Sive
 
Beiträge: 1

Registriert:
Sa 13. Apr 2013, 17:02


Re: Gründet virtuelle Cannabis Social Clubs!

Beitragvon BragDag am Sa 13. Apr 2013, 18:39

BragDag
 
Beiträge: 8

Registriert:
Mo 12. Mär 2012, 14:24


Re: Gründet virtuelle Cannabis Social Clubs!

Beitragvon MaximilianPlenert am Sa 13. Apr 2013, 19:43

Legalisiert Cannabis Social Clubs und schafft Erwachsenen eine legale Möglichkeit sich mit Cannabis zu Genußzwecken und dem medizinischen Einsatz zu versorgen!

Was haltet ihr von diesem Bild als Muster für unsere "Gründet virtuelle Cannabis Social Clubs!"-Kampagne?
Dateianhänge
max_csc.png
max_csc.png (135.75 KiB) 18725-mal betrachtet
MaximilianPlenert
Administrator
 
Beiträge: 514

Registriert:
Mi 8. Feb 2012, 15:26


Re: Gründet virtuelle Cannabis Social Clubs!

Beitragvon MaximilianPlenert am Sa 13. Apr 2013, 20:00

MaximilianPlenert
Administrator
 
Beiträge: 514

Registriert:
Mi 8. Feb 2012, 15:26


Re: Gründet virtuelle Cannabis Social Clubs!

Beitragvon MaximilianPlenert am Sa 13. Apr 2013, 20:13

wir überlegen ja noch wie wir CSC übersetzen könnten - auch um einen noch freien domainnamen zu finden. Cannabis Solidaritäts Vereine?
MaximilianPlenert
Administrator
 
Beiträge: 514

Registriert:
Mi 8. Feb 2012, 15:26


Re: Gründet virtuelle Cannabis Social Clubs!

Beitragvon Gerd50 am Sa 13. Apr 2013, 20:45

Ich dachte wir wollen weg vom Wort Cannabis hin zu Hanf - Hanf Genossenschaft?
Ich glaube an alles. Außer an Menschen.
Benutzeravatar
Gerd50
 
Beiträge: 1807

Registriert:
Di 6. Mär 2012, 01:01


Re: Gründet virtuelle Cannabis Social Clubs!

Beitragvon GIK am Sa 13. Apr 2013, 21:29

Ich finde wir leben im 21sten Jahrhundert und sollten die Weltsprache Englisch ruhig mit einbeziehen... CSC ist doch OK oder?
Benutzeravatar
GIK
 
Beiträge: 10

Registriert:
Fr 11. Jan 2013, 08:36

Wohnort:
Mülheim

Re: Gründet virtuelle Cannabis Social Clubs!

Beitragvon thatssoooweird am Sa 13. Apr 2013, 21:44

MaximilianPlenert hat geschrieben:wir überlegen ja noch wie wir CSC übersetzen könnten - auch um einen noch freien domainnamen zu finden. Cannabis Solidaritäts Vereine?

Naja...
de-Domains z.B.:
cannabis-social.de
canna-social.de
canna-club.de

Vermutlich werde ich mir einige der Domains die nächsten Tage sichern, wer weiß, wer sich das sonst noch nimmt. Falls ihr die Domain wollt, stelle ich sie euch natürlich zur Verfügung!
thatssoooweird
 
Beiträge: 242

Registriert:
Mo 16. Apr 2012, 14:48


Re: Gründet virtuelle Cannabis Social Clubs!

Beitragvon Bobby Kush am So 14. Apr 2013, 07:12

BragDag hat geschrieben:COLOGNE CANNABIS CLUB

http://www.facebook.com/pages/Cologne-C ... 0046645305


Die Seite lässt sich sehen.. ;)
Bobby Kush
 
Beiträge: 13

Registriert:
Mo 1. Apr 2013, 23:33

Wohnort:
Erlangen

Re: Gründet virtuelle Cannabis Social Clubs!

Beitragvon Bayern am So 14. Apr 2013, 09:22

Gerd50 hat geschrieben:Ich dachte wir wollen weg vom Wort Cannabis hin zu Hanf - Hanf Genossenschaft?



das wäre dann vielleicht der "Deutsche-Hanf-Verein" :D

sonst fällt mir noch ein:

Safer Hanf Verein
Deutscher Streckmittel Schutz
Anti Drogenkrieg Verein
Hanf Jugendschutz Verein
Deutscher Konsumenten Schutz ev
Hanf ist Kultur ev

und zuletzt: Dieses Geld fehlt den Rockerclubs ev :lol:
dont panic, its organic...
Bayern
 
Beiträge: 86

Registriert:
Di 11. Dez 2012, 10:23


Re: Gründet virtuelle Cannabis Social Clubs!

Beitragvon bushdoctor am So 14. Apr 2013, 14:15

Gerd50 hat geschrieben:Ich dachte wir wollen weg vom Wort Cannabis hin zu Hanf - Hanf Genossenschaft?

Den Begriff "Cannabis" finde ich eigentlich nicht so schlimm. Nur bei "Marihuana" krieg ich immer ausschlag...!

Um aber die international etablierte Abkürzung CSC auch weiterhin nutzen zu können, plädiere ich für "Cannabis-Sozial-Club", ob dann rechtlich ein Verein (e.V), eine Genossenschaft oder eine Stiftung dahintersteckt, wäre mir persönlich egal.

Ich plane, im nächsten Jahr einen CSC e.V. zu gründen. Brauche allerdings dafür noch ein paar Mitstreiter, da man dafür glaube ich mind. 7 "natürliche Personen" braucht. Drei hab ich schon... ;-)
Benutzeravatar
bushdoctor
 
Beiträge: 2201

Registriert:
Mo 27. Feb 2012, 15:51

Wohnort:
Region Ulm

Re: Gründet virtuelle Cannabis Social Clubs!

Beitragvon thatssoooweird am So 14. Apr 2013, 19:26

bushdoctor hat geschrieben:
Gerd50 hat geschrieben:Ich plane, im nächsten Jahr einen CSC e.V. zu gründen. Brauche allerdings dafür noch ein paar Mitstreiter, da man dafür glaube ich mind. 7 "natürliche Personen" braucht. Drei hab ich schon... ;-)

Ja, die brauchst du für einen e.V. Ich wär dabei :)
thatssoooweird
 
Beiträge: 242

Registriert:
Mo 16. Apr 2012, 14:48


Re: Gründet virtuelle Cannabis Social Clubs!

Beitragvon MaximilianPlenert am Mo 15. Apr 2013, 13:08

thatssoooweird hat geschrieben:
bushdoctor hat geschrieben:
Gerd50 hat geschrieben:Ich plane, im nächsten Jahr einen CSC e.V. zu gründen. Brauche allerdings dafür noch ein paar Mitstreiter, da man dafür glaube ich mind. 7 "natürliche Personen" braucht. Drei hab ich schon... ;-)

Ja, die brauchst du für einen e.V. Ich wär dabei :)


Wozu ein Verein? Und ein Verein der den Anbau von Cannabis zum Ziel hat, den bekommt man wohl nicht genehmigt
MaximilianPlenert
Administrator
 
Beiträge: 514

Registriert:
Mi 8. Feb 2012, 15:26


Re: Gründet virtuelle Cannabis Social Clubs!

Beitragvon MaximilianPlenert am Mo 15. Apr 2013, 13:10

Weitere Entwürfe...
Dateianhänge
551336_10200507611108058_54483532_n.jpg
551336_10200507611108058_54483532_n.jpg (70.43 KiB) 18437-mal betrachtet
893455_10200272165219067_76753262_o.jpg
893455_10200272165219067_76753262_o.jpg (160.31 KiB) 18437-mal betrachtet
892046_10200272320302944_1958438856_o.jpg
892046_10200272320302944_1958438856_o.jpg (292.07 KiB) 18437-mal betrachtet
MaximilianPlenert
Administrator
 
Beiträge: 514

Registriert:
Mi 8. Feb 2012, 15:26


Re: Gründet virtuelle Cannabis Social Clubs!

Beitragvon thatssoooweird am Mo 15. Apr 2013, 18:35

Domain registriert

viewtopic.php?f=8&t=1107
thatssoooweird
 
Beiträge: 242

Registriert:
Mo 16. Apr 2012, 14:48


Re: Gründet virtuelle Cannabis Social Clubs!

Beitragvon Florian Rister am Mo 15. Apr 2013, 19:51

Naja Max, wozu ein Verein? Um einen Verein zu haben, und um am Ende genauso wie die Franzosen sagen zu können,wir haben einen Cannabis Social Club legal angemeldet...

So wie ich das einschätze haben die Franzosen auch keine Genehmigung für den Betrieb eines CSC mit Grow und Abgabemodell, sondern nur die Genehmigung zur Gründung ihres Clubs mit ihren Statuten.
Florian Rister
 
Beiträge: 2717

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 15:43

Wohnort:
Berlin

Re: Gründet virtuelle Cannabis Social Clubs!

Beitragvon MaximilianPlenert am Di 16. Apr 2013, 08:42

groooveman85 hat geschrieben:Naja Max, wozu ein Verein? Um einen Verein zu haben, und um am Ende genauso wie die Franzosen sagen zu können,wir haben einen Cannabis Social Club legal angemeldet...

So wie ich das einschätze haben die Franzosen auch keine Genehmigung für den Betrieb eines CSC mit Grow und Abgabemodell, sondern nur die Genehmigung zur Gründung ihres Clubs mit ihren Statuten.


So wie ich es verstanden habe, haben deren Vereine explizit den Vereinszweck Cannabis anzubauen - das bekommst du in Deutschland derzeit nicht durch - was nicht heißen soll dass wir es nicht in einem zweiten Schritt versuchen sollten.
MaximilianPlenert
Administrator
 
Beiträge: 514

Registriert:
Mi 8. Feb 2012, 15:26


Nächste

Zurück zu Vor Ort

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast