Deutscher Hanf Verband • Thema anzeigen - in Österreich aktiv werden?

in Österreich aktiv werden?

Vernetz dich mit Hanfaktivisten in deiner Gegend!


in Österreich aktiv werden?

Beitragvon Fast Bud am Sa 12. Jan 2013, 21:41

Hi,

ich kenne ein paar Österreicher, die sehr offen gegenüber Cannabis sind und die man gut als Aktivisten anwerben könnte.
Ich werde bald in meiner Stadt/Uni eine Flyer-Aktion starten, daher kann ich Freunden bald von Erfolgen erzählen und sie für ähnliche Aktionen motivieren.

Ich habe die Österreicher auf dem Urban Art Forms Festival (bei Graz) kennen gelernt, ein Electro-/DnB-Festival. Auf dem Festival kifft fast jeder, es wird toleriert, auch anderes Zeug ist da verbreitet. Ein idealer Ort, um Werbung zu machen. Dieses Jahr gehe ich da sowieso wieder hin. Wie wäre es, ein paar Flyer mitzunehmen?

Der DHV informiert sehr gut über das Thema, ist allerdings ziemlich auf Deutschland beschränkt. Spenden an den DHV unterstützen die Legalisierungsarbeit in Deutschland, machen aber für Österreicher nicht allzu viel Sinn.

Für Österreich habe ich einen einzigen Flyer (DIN A4) gefunden, vom Verein Legalize! Österreich. Eine Flyer-Vielfalt wie beim DHV gibt es da also NOCH nicht.
Seit November 2012 gibt es den Österreichischen Hanf Verband, gestern haben die mit ihren Aktivitäten begonnen und sind jetzt auch auf Facebook aktiv.
Der "Cannabis Legalisieren?"-Flyer würde natürlich auch in Österreich gut ankommen, den könnte man zusätzlich mit URLs zu ÖHV und Legalize! Österreich bestempeln.

Viele Österreicher haben Freunde/Verwandte in Deutschland (vor allem im restriktiven Bayern); wenn die vom DHV wissen, können sie ihre deutschen Freunde für den DHV gewinnen.

Den Österreichern einfach einen Link zum DHV-Shop schicken wäre sicher keine gute Lösung, die hohen Auslands-Versandkosten sind abschreckend. Ich könnte aber Flyer bestellen, für Österreich vorbereiten (Stempel) und dann nach Österreich schicken. Oder ich warte bis zum UAF Festival.


Habt ihr sonst noch Tipps, wie man Österreicher für die dortige Legalize-Bewegung anwerben oder überhaupt in Österreich Infos verbreiten kann?
Fast Bud
 
Beiträge: 25

Registriert:
Mi 9. Jan 2013, 21:24

Wohnort:
Kaiserslautern

Re: in Österreich aktiv werden?

Beitragvon DrGonzo am Mo 14. Jan 2013, 18:22

Hallo Fast Bud,

respekt für deinen Einsatz für die Sache.
Ja, der DEUTSCHE Hanfverband ist in seinem wirken sehr auf Deutschland fixiert. ;)
Ich meine es gab aber auch schon einen Austausch mit den Kollegen aus Österreich.
DHV <-> OHV

Deine abschließende Frage ist ziemlich offen gestellt.
Flyer verteilen ist schon mal super!

Vielleicht sprichst du dich direkt mit dem Verband ab.
Schreib Leserbriefe; schriebe Politiker an; sprich mit Kollegen und Bekannten;
überzeuge andere Leute durch Aufklärung; geh selbst verantwortungsvoll mit deinem Konsum um; gehe auf Demos, veranstallte Infostände, Sammle Spenden oder Spende selbst dem ÖHV. Übersetzte Dokus und verbreite diese per Youtube. Nutze Facebook um eine breite öffentlichkeit für das Thema zu schaffen. und und und....

Du kannst sicherlich nicht alles davon machen - es gibt viele Möglichkeiten.
Mein Rat ist, nimm dir das raus was du für am Wichtigsten hälst und wo du dich auch für geeignet hälst und dann gehst du es an.
Bring einen langen Atem mit, denn der Weg wird sicherlich lang.

Gruß
DrGonzo
Für einen rationalen und verantwortungsvollen Umgang mit psychoaktiven Substanzen und Menschen die sie konsumieren.
Benutzeravatar
DrGonzo
 
Beiträge: 695

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 17:42


Re: in Österreich aktiv werden?

Beitragvon Fast Bud am Mo 14. Jan 2013, 19:06

Ich wohne in Deutschland ;)

Vom Saarland aus kann ich nicht mal eben rüber und Demos organisieren. Aber ich kann in Österreich was machen, wenn ich sowieso dort bin und ich kann Österreicher anwerben. Ich kann, wenn ich da zum Festival fahre, mit dem vielen Gepäck, natürlich nicht noch am Tag davor in Graz nen Infostand aufbauen oder gar ne Demo organisieren. Flyer und überzeugende Gespräche (mit einem Publikum, wo 80% selber konsumiert) sind mein einziges Mittel, direkt in Österreich zu wirken.

Die möglichen Aktivitäten, die du genannt hast, kenne ich prinzipiell schon, von den DHV-Seiten, die werde ich auch Freunden in D und Ö empfehlen. Aber wenn ich Österreicher anwerben will, muss ich mehr beachten als in D, eben weil die Legalize-Bewegung dort noch nicht so stark ist und es viel Infomaterial nur vom DHV gibt.
Wenn ich meinen Freunden von Erfolgen beim Flyer verteilen (hier in D) erzähle, werde ich von meinen deutschen Freunden einige als Aktivisten gewinnen können. Aber wie ich auch Österreicher für die Sache begeistern kann und ihnen wertvolle Tipps geben, das ist eben der Knackpunkt.

Den "Cannabis legalisieren"-Flyer kann man natürlich an Österreich anpassen; den Text übernehmen (wenn der DHV nichts dagegen hat), einige statistische Angaben (Anzahl der Kiffer im Land, ...) durch österreichische Statistiken ersetzen, das ÖHV-Logo drauf drucken, ...
Trotzdem muss ein Aktivist, der in Österreich aktiv ist, einige Umwege gehen, um seine Botschaft unter die Leute zu kriegen. Wenn du in Deutschland einen DHV-Flyer verteilst, sieht jeder sofort die DHV-URL, kann sich da ausführlich über alles informieren, sieht welche seiner Vorurteile vielleicht falsch sind, gewinnt ein anderes Bild von der Sache. Aber wenn die Leute einen Flyer kriegen, wo nur die ÖHV-URL ist... Die Seite ist fast leer. Man muss dem Flyer-Leser Verweise auf weitere Infos bieten, sonst wird das nichts.

Wenn ich nicht weiß, wie man in Österreich mit einfachen Mitteln viel erreichen kann, kann ich die Sache vergessen, dann werde ich dort niemanden für die Legalize-Bewegung gewinnen können.


Ich habe auch deshalb an Österreich gedacht, weil die dort lockerer mit Weed umgehen, die sind näher an einer Legalisierung dran. Wenn Österreich Cannabis legalisiert, wird das Auswirkungen auf Deutschland haben.
BTW: Saarbrücken grenzt unmittelbar an Frankreich. Aber ich glaube, da rüber gehen und Werbung machen wäre gar nicht ratsam. In Frankreich ist es ja sogar schon verboten, irgendetwas positives über Cannabis zu sagen. Entsprechend dürfte es auch so gut wie gar kein französisches Infomaterial geben.
Fast Bud
 
Beiträge: 25

Registriert:
Mi 9. Jan 2013, 21:24

Wohnort:
Kaiserslautern

Re: in Österreich aktiv werden?

Beitragvon DrGonzo am Mo 14. Jan 2013, 19:15

Fast Bud hat geschrieben:Ich wohne in Deutschland ;)

:lol: okay dann ein klares "fail" für mich.
Für einen rationalen und verantwortungsvollen Umgang mit psychoaktiven Substanzen und Menschen die sie konsumieren.
Benutzeravatar
DrGonzo
 
Beiträge: 695

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 17:42


Re: in Österreich aktiv werden?

Beitragvon Florian Rister am Mo 14. Jan 2013, 22:23

Der österreichische Hanfverband hat sich grade gegründet, die stehen natürlich noch am Anfang.

http://www.hanfverband.at/
Florian Rister
 
Beiträge: 2716

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 15:43

Wohnort:
Berlin

Re: in Österreich aktiv werden?

Beitragvon sieben am Do 24. Jan 2013, 21:28

Ist der Österreichische Hanf Verband tatsächlich als Verband organisiert?
sieben
 
Beiträge: 43

Registriert:
Fr 18. Jan 2013, 20:54


Re: in Österreich aktiv werden?

Beitragvon Florian Rister am Do 24. Jan 2013, 22:32

sieben hat geschrieben:Ist der Österreichische Hanf Verband tatsächlich als Verband organisiert?


Das weiß ich leider bis jetzt noch nicht :) Auf der Website findet man keine exakte Information über die Rechtsform, aber das wird sich wohl die nächsten Wochen zeigen.
Florian Rister
 
Beiträge: 2716

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 15:43

Wohnort:
Berlin

Re: in Österreich aktiv werden?

Beitragvon Florian Rister am So 20. Okt 2013, 00:59

groooveman85 hat geschrieben:
sieben hat geschrieben:Ist der Österreichische Hanf Verband tatsächlich als Verband organisiert?


Das weiß ich leider bis jetzt noch nicht :) Auf der Website findet man keine exakte Information über die Rechtsform, aber das wird sich wohl die nächsten Wochen zeigen.


Ich finde diesbezüglich immer noch keine Infos auf der ÖHV Website. Auch sonst wenig Infos über die Entwicklung des Verbandes, Budget oder Mitgliederzahlen. Ist jemand auf der Cultiva und mag da mal nachfragen? Rein aus Interesse.
Florian Rister
 
Beiträge: 2716

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 15:43

Wohnort:
Berlin


Zurück zu Vor Ort

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast