Deutscher Hanf Verband • Thema anzeigen - Vorstellungs- und Willkommensthread

Vorstellungs- und Willkommensthread



Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitragvon Sebastian1201 am Fr 14. Apr 2017, 08:09

Sabine hat geschrieben:Wenn es drin ist, kannst Du ja gerne deinen Link hier wieder einstellen, vorausgesetzt, Du betreibst deine Seite ohne Gewinnabsichten.


Hallo Sabine,

momentan ist es definitiv ohne Gewinnabsichten.

Ich habe schon einmal darüber nachgedacht einen "online Kurs" anzubieten. Dies würde für mich aber nur infrage kommen, wenn es durch die "Zentrale Prüfstelle Prävention" akkreditiert ist. In diesem Fall würden die Kosten von den Krankenkassen übernommen werden. Das Letzte was ich persönlich möchte, ist Leuten "das Geld aus der Tasche ziehen".

Wie gesagt es ist nur ein Gedanke und ich freue mich auf Rückmeldungen hierzu. :)
Sebastian1201
 
Beiträge: 3

Registriert:
Di 11. Apr 2017, 18:12

Wohnort:
Berlin

Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitragvon joejac am So 16. Apr 2017, 18:29

Hallo Sebastian

Wenn's Dir nicht zu viel Knast-Image ist (so eine Seite ist auch eine gesellschaftliche Visitenkarte – dass man selbst mal gekifft hat, dürfte heute als Kavaliersdelikt angesehen werden ...), könntest Du für Kinder eine fürs Aussteigen ausreichende Liste mit Details offen zur Verfügung stellen.


Andere Seiten mit einem solchen Service sind in vielerlei Hinsicht ungenießbar, beispielsweise:

Dazu gibt es Tipps und Tricks, wie du diese Zeit am besten durchhälst.
[...]
Langzeitstudien über Cannabis sind sehr unterschiedlich, solange es sich um die 'normalen' Marihuana Sorten mit einem durschnittlichen THC gehalt handelt. Bei stärkeren Sorten ist das anders. Einige Studien belegen, dass es schon nach kürzerem Konsum das Gedächtnis beeinflusst. Dazu kommt es unter anderem zum Verlust des Kurzzeitgedächtnis. Dazu verändert sich das eigene Denken, der Konsument kann nur noch mit Anstrengung klare Gedanken fassen.
Die Kommunikation leidet auch unter dem Cannabis Konsum von Amnesia Haze, es wird schwerer sich mitzuteilen und man zieht sich oft immer mehr zurück. Die Wahrnehmung der Konsumenten leidet in den meisten Fällen ebenfalls, da man zu Überempfindlichkeit neigt. Dadurch, dass Cannabis Sorten wie "Amnesia Haze", vergleichsweise hohe THC–Werte haben und mittlerweile beliebter sind als normale Cannabis Sorten mit geringerem THC Wert, wird das Gehirn viel stärker beeinträchtigt.

[Schon kriminell, solche Verbrechen hier einzustellen – wer würde inhaltlich daran Anstoß nehmen?]


PS
Bitte, bitte auch kein Skunk und kein Sinsemilla ... der weiße Tempelshit aus den 70ern dürfte mittlerweile tot sein!? Die Verbreitung von derartigem Schwachsinn scheint so eine Art "Kiffer-Tourette" zu sein ...


Acapulco Gold


Panama Red
Prohibitionsindustrie nein danke!
joejac
 
Beiträge: 153

Registriert:
So 22. Jan 2017, 14:22


Hallo zusammen

Beitragvon Sonnenbine85 am Mi 19. Apr 2017, 12:07

:lol:
Ich bin schon seit einiger Zeit eine stille Mitleserin und wollte jetzt einfach mal wo Hallo sagen ;)
Angemeldet habe ich mich, da hier so viel geballtes Wissen zu finden ist, finde ich super!
Ich habe seit langer Zeit Schmerzen in der Brust, dem Rücken und im Kopf, leider haben die Medikamente, die ich bis jetzt verschrieben bekommen habe, nicht wirklich bzw. lange geholfen. Die genaue Krankheit wurde auch noch nicht diagnostiziert. :cry:
Im Internet habe ich gelesen das Cannabis gut gegen Schmerzen helfen soll… Ich habe noch nie mit meinem Arzt darüber gesprochen, aber ich weiß das die Möglichkeit besteht ein Rezept dafür zu bekommen. Möchte mich nun hier mal richtig schlau machen und dann entscheiden ob ich diesen Schritt gehen möchte :?
Ich sage jetzt schon mal Danke für all eure tollen Beiträge und Infos :!:
Sonnenbine85
 
Beiträge: 1

Registriert:
Do 16. Mär 2017, 13:31


Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitragvon bad guy am Mi 19. Apr 2017, 13:54

Hallo Sonnenbine! Der DHV befasst sich ja hauptsächlich mit der Legalisierung und nicht mit medizinischen Fragen. Im Forum werden Links zu medizinspezifische Artikel gepostet, wobei die Wahrscheinlichkeit gering ist dass gerade deine Symptome darin vorkommen.
Ich würde gegen die Schmerzen Bewegung und Streckübungen empfehlen, falls dies noch nicht geschiet. Und immer genug Wasser trinken! ;)
Ich wünsche dir, dass du die Schmerzen ausmerzen kannst, ob mit Cannabis oder wie auch immer.
bad guy
 
Beiträge: 111

Registriert:
Di 21. Jul 2015, 09:27


Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitragvon joejac am Mi 19. Apr 2017, 21:23

Hallo Sonnenbine

In der momentanen Situation würde ich Dir nicht empfehlen, das Meerschweinchen zu spielen.

Habe zwar einen Arzt, der mir Blüten verschreiben würde – hatte mit Drogen noch nie etwas zu tun gehabt (hoffentlich hält der Anästhesist von der letzten OP den Mund und lässt seine Notizzettel verschwinden) – bei dem jämmerlichen Angebot in den Apotheken würde's mir aber wieder vergehen (zudem hatte ich vor kurzem mit dem Tabakrauchen aufgehört):

Das Apothekendope taugt rein für gar nichts!

Um eine optimale Rezeptur für sich herausfinden zu können, müsste man (mindestens) zwei Sorten zur Hand haben – mit viel bzw. nur THC [Chemotyp I, bspw. Mexico-Gras o. Emerald-Haschisch] & mit viel bzw. nur CBD [Chemotyp III, bspw. Europa-Industriehanf] – praktischerweise mit gleich hohen Konzentrationen, d.h alles im niedrigen Bereich. Interessant wäre u.U. auch THCV [Chemotyp IV, bspw. (ehem. Libanon Haschisch) o. Südafrika-Gras]: Bei einigen Sorten kann man bis zu 30 Minuten warten, bis die Wirkung dann langsam einsetzt – die Wirkung von THCV macht sich bereits nach wenigen Sekunden, noch während der Inhalation bemerkbar.
Prohibitionsindustrie nein danke!
joejac
 
Beiträge: 153

Registriert:
So 22. Jan 2017, 14:22


Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitragvon N8jah am Mo 15. Mai 2017, 16:33

Salli, aus dem Elztal bei Freiburg.

Ich suche neue Aufgaben und freue mich über Vorschläge.
VG N8JAH
N8jah
 
Beiträge: 4

Registriert:
Mo 15. Mai 2017, 15:03


Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitragvon Martin Mainz am Mo 15. Mai 2017, 18:37

Hallo Salli und willkommen im Forum.

In welche Richtung suchst Du denn? In Berlin suchen sie Admin und Programmierer :)

LG Martin
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 873

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


I just came to say hello

Beitragvon GeorgeHarFeeld am Mi 12. Jul 2017, 16:44

Benutzeravatar
GeorgeHarFeeld
 
Beiträge: 1

Registriert:
Mo 10. Jul 2017, 18:12

Wohnort:
Iceland

Re: I just came to say hello

Beitragvon Sabine am Mi 12. Jul 2017, 18:09

Hu! Bild
Sabine
 
Beiträge: 7611

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: I just came to say hello

Beitragvon Martin Mainz am Do 13. Jul 2017, 06:18

Hallo GeorgeHarFeeld und herzlich willkommen im Forum!

GeorgeHarFeeld hat geschrieben:I just came to say hello

Habs mal hier rein geschoben, "Diskussion Legalisieren - Wie soll das aussehen?" passt da nicht so.

Zur Vorstellung gehört aber ein bisschen mehr als ein Song!

Hanfige Grüße, Martin
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 873

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: Musterverordnungen und anderes rund um Cannabis-Rezepte

Beitragvon Tarack187 am Do 13. Jul 2017, 14:57

Hallo Zusammen!
Tarack187
 
Beiträge: 1

Registriert:
Do 13. Jul 2017, 14:52


Re: Musterverordnungen und anderes rund um Cannabis-Rezepte

Beitragvon Martin Mainz am Do 13. Jul 2017, 16:16

Hallo Tarack187 und willkommen im Forum!

Ich hab Deinen Beitrag mal hierher verschoben. Vielleicht magst Du Dich ja noch ein bisschen detaillierter vorstellen.

Hanfafine Grüße, Martin
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 873

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitragvon photoart am Mi 1. Nov 2017, 09:15

Hallo zusammen,
ich möchte mich auch kurz vorstellen, ich bin männlich, 52 Jahre, nehme seit April 2017 Cannabis als Medizin (Rückenschmerzpatient mit Muskelkrampfneigung und Migräneleiden) und bin seit September 2017 Fördermitglied des DHV.
Mit Cannabis in Kontakt kam ich erst sehr spät, als ich um die 30 Jahre alt war. Damals war in Deutschland der Verkauf potenter Hanfsamen erlaubt und viele Hobbygärtner in meiner Umgebung übten sich im Umgang mit den Kräuterpflanzen. Lustigerweise empfand ich als Nichtraucher den Konsum und Wirkung nicht gerade angenehm und so manifestierte sich 20 Jahre lang eine eher gleichgültige Haltung gegenüber Cannabis.
Das änderte sich schlagartig mit der Erfahrung, dass es mir wie kein anderes Mittel bei der Linderung meiner Schmerzen hilft. Mein Arzt, zwar eher abgeneigt und ahnungslos, war bereit auf Privatrezept zu verschreiben, meine Apotheke bereit, für überzogene Preise zu besorgen. So bin ich nun als mündiger Patient unterwegs, alle möglichen Infos zum Thema aufzusaugen und mich dafür einzusetzen, dass Cannabis in Deutschland legalisiert wird.
Hanfige Grüsse !
photoart
 
Beiträge: 3

Registriert:
Mi 1. Nov 2017, 07:12


Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitragvon Martin Mainz am Mi 1. Nov 2017, 09:32

Hallo photoart und herzlich willkommen im Forum!
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 873

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitragvon Supascoopa am Sa 4. Nov 2017, 11:14

Hallo zusammen,

ich heiße Martin, bin 42 Jahre alt und komme aus einem kleineren Ort der so ziemlich in der Mitte zwischen Ulm und Augsburg liegt.
Habe 1997 einen Arbeitsunfall gehabt und bin seit 2000 Frührentner.
1998 hatte ich das erste mal Cannabis konsumiert. Das war das erste mal seit meinem Unfall das ich ohne Tramal, Targin oder Tillidin eine Schmerzlinderung ohne heftige Nebenwirkungen erleben durfte.
Da war mir klar, das ist meine Medizin.
Hab mich dann in das Thema Cannabis eingelesen und angefangen selber anzubauen.
2005 hatte ich meine erste Hausdurchsuchung. Es wurden 6 Pflanzen in einem kleinen Schrank “erbeutet“.
2006 dann die Verhandlung. Naja, Bayern halt… Das ich ein Leiden hab und mir Cannabis hilft war der Richterin relativ egal und die Strafe dementsprechend.
Im April diesen Jahres hatte ich erneut Besuch.
Diesmal waren es 8 Pflanzen und die Verhandlung steht noch aus…
Seit März war ich auf der Suche nach einem Arzt der mir Cannabis zumindest auf Privatrezept verschreibt.
Ende August hab ich dann endlich nach zig Terminen einen Arzt gefunden der mir es auf Privatrezept ausstellt. Bin mit zwei Verordnungen über 22/1 und 20/1 in die Apotheke und seitdem geht es mir wie so vielen.
Hoffe das sich bald für mich und alle anderen die warten was tut…

LG Martin
Supascoopa
 
Beiträge: 2

Registriert:
Mo 30. Okt 2017, 13:00


Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitragvon Martin Mainz am Sa 4. Nov 2017, 21:46

Hallo Martin und willkommen im Forum!

Da kommen ja noch rauhe Zeiten auf Dich zu. Wenn es soweit ist, können wir Dir hier im Forum ja vielleicht unterstützend mit Rat und Symphatie zur Seite stehen.

Ich hoffe auch auf baldige Einsicht und sinnvollen Umgang mit der Pflanze in unserem Land.

Grüße vom Namensvetter
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 873

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitragvon Supascoopa am Di 7. Nov 2017, 09:52

Hallo Namensvetter,

danke dir für das willkommen heißen!
Wenn ich oder vielmehr mein Anwalt dann mal Akteneinsicht hat (keine Ahnung warum das diesmal so lange dauert), werd ich mich gern hier "ausheulen"...

Beste Grüße
Supascoopa
 
Beiträge: 2

Registriert:
Mo 30. Okt 2017, 13:00


Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitragvon BigBird am So 12. Nov 2017, 19:38

Moin Leute,

Ich wollte mich auch mal vorstellen, ich komme aus Kassel und habe ein defektes Sprunggelenk. Das ganze Spiel mit Medikamenten ging bei mir bis zu Opiaten die mir eine tolle Depression gebracht haben. Seit dem habe ich die Opiate in Zusammenarbeit mit meinem Doc abgesetzt und stelle vollkommen auf Cannabis um. seit der Umstellung geht es mir von Tag zu Tag besser was mich dazu veranlasst in diesem Bereich aktiv zu werden. Selber habe ich Cannabis vorher nur zu Freizeit Zwecken genutzt, seit ich jedoch regelmäßig meine Medizin nehme geht es wirklich stark bergauf.

Ich war auf der Cannabis Normal und bin absolut überzeugt von der Pflanze, daher bin ich gerne dabei und hoffe etwas helfen zu können.

Lasst es Rauchen!

BigBird
Mit Cannabis zu neuer Lebenskraft!
Make Cannabis Great!

BigBird

Schmerzpatient & ex-Opiat-Patient!
BigBird
 
Beiträge: 3

Registriert:
Do 14. Sep 2017, 11:57

Wohnort:
Kassel

Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitragvon Sozialarbeiter am Mo 13. Nov 2017, 18:42

Diesen thread habe ich gesucht...


Hallo zusammen,
dann will ich mich auch mal vorstellen.
Ich, m, Ende 30 bin von einem Bekannten überredet worden gegen meine chronischen Schmerzen (LWS-Syndrom) Cannabis auszuprobieren. Nach einem gemeinsamen "Therapieversuch" in Amsterdam, einem selbst finanzierten weiteren Versuch mit Apotheken-Medizinalhanf in D und NL mit insgesamt 3 Dosen Bedrocan verschwanden dann auch meine Vorurteile gegenüber dieser Droge.

Ich werde hoffentlich bald meinen genehmigten 6-monatigen Therapieversuch (bin privat versichert, was es aber keinesfalls einfacher macht, denn die befragen einen "medizinischen Berater" statt dem MDK, nur ohne die Möglichkeit der Genehmigungsfiktion und einem "günstigen" Klageverfahren vor dem Sozialgericht sondern stattdessen im normalen "teuren" Zivilgerichtsverfahren) starten...

Und dann hoffe ich bald nebenwirkungsfrei ohne die Dauer-Retard-Medikation leben zu können...

Viele Grüße vom "Sozialarbeiter"


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Sozialarbeiter
 
Beiträge: 5

Registriert:
Sa 11. Nov 2017, 12:01


Cannabis Patient in Frankfurt am Main

Beitragvon Pongo am Mi 15. Nov 2017, 18:42

servus leude

www.youtube.com/watch?v=HScZDuJS7l8

das recht ist auf eurer seite jetzt müsst ihr es einfordern, machen die meisten ja hier schon aber gilt für die die es noch nicht machen inkl. mich :D

hab morgen meinen termin beim arzt und werde dann meinen arzt in seine pflicht nehmen mir vernünftige arznei zu verschreiben.

so ne frage bezüglich einer apotheke die den umgang mit cannabis schon kennt und gut ausgestattet ist.
kennt jemand eine solche apotheke in frankfurt am main?
welche sorten sind derzeitig sicher dort vorrätig? werd mich natürlich erkundigen , nur vielleicht ist jemand im bilde?

bin recht ungeduldig für den fall das ich morgen die zustimmung von meinem arzt bekomme, sollte es ja auch kein problem sein direkt danach zur apotheke zu gehen um die nötige medizin zu erhalten oder?

in kanada kosten die sorten zwischen 8 und 11 $ , muss man ernsthaft 215 € für 10 g bezahlen oder gibt es unterschiedliche zuschläge in den apotheken?

hoffe jemand hat lust mir weiter zu helfen?!
Auf der Suche nach einer gut sortierten Apotheke (in Weinheim von Frankfurt 75 km entfernt)?!
Hier kann euch geholfen werden!
Wer Interesse hat, gerne per PN melden.
Pongo
 
Beiträge: 50

Registriert:
Mi 15. Nov 2017, 15:43


VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste