Deutscher Hanf Verband • Thema anzeigen - "Kiffende Delfine, besoffene Igel: Rauschmittel im Tierreich

"Kiffende Delfine, besoffene Igel: Rauschmittel im Tierreich

Alle Themen, die sonst nirgendwo hingehören könnt ihr hier diskutieren.


"Kiffende Delfine, besoffene Igel: Rauschmittel im Tierreich

Beitragvon Sabine am Do 18. Feb 2016, 14:33

"Igel haben ein Alkoholproblem, Kängurus vergnügen sich in Schlafmohnfeldern: Der Rauschmittelkonsum in der Tierwelt ist erstaunlich.
Nicht nur Menschen nutzen die berauschende Wirkung von Alkohol und Betäubungsmitteln zur Flucht aus dem Alltag. Auch Vertreter bestimmter Tierarten genehmigen sich regelmäßig einen großen Schluck Hochprozentiges oder greifen bewusst zu harten Drogen wie Opiaten. "Es gibt Tiere, die kiffen, und Tiere, die zechen", sagt der Karlsruher Biologe Mario Ludwig. Der Wissenschaftler hat sich auf die populärwissenschaftliche Aufarbeitung von skurrilen und bislang nur wenig bekannten Phänomenen aus dem Tierreich spezialisiert und dazu mehr als 20 Bücher veröffentlicht.

Rentiere essen Ludwig zufolge etwa sehr gerne Fliegenpilze.
...
Eine besonders kuriose Art der Selbstberauschung betreibt nach den Erkenntnissen des 58 Jahre alten Wissenschaftlers aber eine spezielle Delfinart. "Der Große Tümmler nimmt sich ein anderes Tier als Droge, nämlich den Kugelfisch", sagt Ludwig. Kugelfische enthalten eine hohe Konzentration des Nervengifts Tetrodotoxin und sondern dieses unter Stress ab. Einmal seien mehrere Große Tümmler sogar dabei gefilmt worden, wie sie einen Kugelfisch malträtierten, ihn "wie einen Joint" herumgehen ließen und sich an seinem Gift berauschten. "Erstaunlicherweise machen das aber nur junge, männliche Delfine", erklärt Ludwig."


http://www.abendblatt.de/vermischtes/ar ... reich.html

Und welche Tiere goutieren nun Cannabis ?
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 7178

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 09:15


Re: "Kiffende Delfine, besoffene Igel: Rauschmittel im Tierr

Beitragvon frihet am Fr 19. Feb 2016, 13:27

Schon lustig, dass selbst bei Tieren vom "Rauschmittelmissbrauch" gesprochen wird :lol: So absurd.
frihet
 
Beiträge: 172

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 15:37


Re: "Kiffende Delfine, besoffene Igel: Rauschmittel im Tierr

Beitragvon Sabine am Fr 19. Feb 2016, 14:03

a) wird immer vergessen, das wir selber auch (Säuge)tiere sind und
b) müssen einige Menschenaffen, besonders in Asien, sich einer Zwangsentwöhnung in Sachen Alkohol und Nikotin unterziehen, z.B. hier http://www.focus.de/panorama/welt/tierp ... 78548.html
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 7178

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 09:15


Re: "Kiffende Delfine, besoffene Igel: Rauschmittel im Tierr

Beitragvon frihet am Fr 19. Feb 2016, 18:10

Klar kann es auch problematischen Konsum bei Tieren geben. Nur setzt "Missbrauch" ja eigentlich die Existenz eines akzeptablen Gebrauchs voraus, der für illegalisierte Drogen immer noch oft pauschal verneint wird, wie wir wissen. Vom Rauschmittelmissbrauch bei nichtmenschlichen Tieren zu sprechen heißt also, dass selbst diese den menschlichen Normen unterworfen wären und suggeriert, dass die Tiere generell ein Problem mit den Substanzen haben. Fand ich bemerkenswert. ;)
frihet
 
Beiträge: 172

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 15:37


Re: "Kiffende Delfine, besoffene Igel: Rauschmittel im Tierr

Beitragvon PotPope am Fr 19. Feb 2016, 20:33

Man denke nur an den alten Disney-Klassiker "Die lustige Welt der Tiere", als die Affen und Elefanten bewusst die vergorenen Früchte unter dem Baum fraßen um anschließend berauscht herumzutorkeln :P

Mein Englisch-Lehrer auf der Arbeit, geborener und größtenteils auch dort lebender Australier, erzählte uns das Koalas nur eine bestimmte Sorte Eukalyptus fressen. In diesem ist der Eukalyptusextrakt so hochprozentig, dass die Koalas einfach den gesamten Tag breit sind. Daher auch das ausgeprägte Schlafbedürfnis und das ruhig erscheinende Wesen.
Obs stimmt, keine Ahnung, aber man hört immermal wieder davon ^^
PotPope
 
Beiträge: 45

Registriert:
Fr 19. Feb 2016, 01:20


Re: "Kiffende Delfine, besoffene Igel: Rauschmittel im Tierr

Beitragvon Sabine am Fr 9. Jun 2017, 12:48

"Wenn Tiere trinken

Die einen erweisen sich als absolut trinkfest, die anderen berauschen sich bei exzessiven Gelagen: Viele Tiere trinken, sogar Fruchtfliegen. Warum wirkt Alkohol so anziehend?

Auch Tiere dröhnen sich gern zu. Das Internet ist voll von Filmen über taumelnde Elefanten und besoffene Affen. Elche berauschen sich an faulen Früchten, Vögel an gefrorenen Beeren. Igel schlürfen Bierfallen leer (marinierte Schnecken inklusive), Rentiere fressen halluzinogene Pilze.

Vieles ist belegt und dokumentiert - aber nur wenig davon erforscht. Ist der tierische Alkohol- und Drogengenuss Absicht oder Versehen? Bringt es die Tiere in Gefahr, oder macht es ihnen Spaß? Sind es Einzelfälle, oder ist es gelerntes Verhalten? Und, letztendlich: Was können wir vom Tierreich über das Suchtverhalten des Menschen lernen?"


http://www.spiegel.de/wissenschaft/natu ... 51203.html
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 7178

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 09:15


Re: "Kiffende Delfine, besoffene Igel: Rauschmittel im Tierr

Beitragvon Hanfkraut am Fr 9. Jun 2017, 14:08

Das machen Tiere bewusst.
Thema Fliegenpilz: vor nicht so langer Zeit kahm im TV eine Doku. Diese beschieb das Tiere sich am Fliegenpilz bedient haben.
Es wird vermutet das sie es als medizinische Anwendung nutzen, dafür gab es Indizien. Kranke Tiere!
Aber auch als Rauschmittel genutzt wird. Gesunde Tiere.

Edit :
Gerade gefunden!
http://www.hundehanf.de/anwendungstipps-fuer-hundehanf/

Google mal nach Hund Frist Hanf
Ob ein Hund ein Instinkt dafür hatt!

Ob Tiere in der Natur an Hanf und Blüten gehen findet man am besten heraus wenn Hanf legal in der Natur wachsen darf und Tiere beim verzehr beobachtet werden können.
Hanf ist ein hochwertiges Natur Produkt.
Nicht zögern. Hanf legalisieren! DHV Mitglied sein und aktiv werden!
https://utopia.de/0/blog/fairessen-fair ... f-verboten
Hanfkraut
 
Beiträge: 109

Registriert:
Mo 22. Dez 2014, 15:07


Re: "Kiffende Delfine, besoffene Igel: Rauschmittel im Tierr

Beitragvon Noon am Do 3. Aug 2017, 01:30

Ich denke schon, dass Tiere da einen gewissen Instinkt haben. Hunde fressen bei Übelkeit ja zb Gras. Mein Hund hatte mal entzündetetes Zahnfleisch und hat mir da im Garten das Basilikum weggefressen.
Noon
 
Beiträge: 6

Registriert:
Di 1. Aug 2017, 23:53



Zurück zu Sonstiges

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste