Deutscher Hanf Verband • Thema anzeigen - "Philippinen-Präsident ruft zum Mord an Süchtigen auf"

"Philippinen-Präsident ruft zum Mord an Süchtigen auf"

Alle Themen, die sonst nirgendwo hingehören könnt ihr hier diskutieren.


Re: "Philippinen-Präsident ruft zum Mord an Süchtigen auf"

Beitragvon Sabine am Mi 15. Mär 2017, 07:11

"Mortler verurteilt drastische Drogenpolitik der Philippinen

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler (CSU), hat erneut die philippinische Regierung wegen ihres überharten Vorgehens gegen Drogenabhängige scharf kritisiert. Seit Amtsantritt des philippinischen Präsidenten Rodrigo Duterte Mitte vergangenen Jahres «sind bereits über 7000 Menschen durch gezielte Tötungen dem «Anti-Drogen-Krieg» zum Opfer gefallen», sagte Mortler zum Auftakt der einwöchigen internationalen Suchtstoffkommission (Commission on Narcotic Drugs) in Wien mit mehr als 1000 Experten der Vereinten Nationen.

Mortler unterstrich: «Ich kann nicht ruhig bleiben, wenn Drogenabhängige und Kleindealer mit dem Tode bestraft oder – ohne jede Form rechtsstaatlichen Verfahrens – unter offensichtlicher Duldung oder sogar unter Beteiligung staatlicher Institutionen ermordet werden! Lassen Sie uns nicht zusehen und schweigen, wenn Menschen, die nur im vagen Verdacht stehen, etwas mit Drogen zu tun zu haben, vor den Augen ihrer Eltern, Ehepartner, ja der eigenen Kinder umgebracht werden.»"


http://www.pharmazeutische-zeitung.de/i ... p?id=68166
Sabine
 
Beiträge: 7602

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: "Philippinen-Präsident ruft zum Mord an Süchtigen auf"

Beitragvon bushdoctor am Di 21. Mär 2017, 14:20

Zur Abwechslung mal was "Versöhnliches" von den Phillipinen:
Quelle: Kurzmeldungen IACM-Nachrichten vom 18.03.2017

Philippinen: Das Parlament will die medizinische Verwendung von Cannabis legalisieren
Während Rodrigo Duterte, Präsident der Philippinen, einen blutigen Krieg gegen Drogendealer führt und dabei grundlegende Menschenrechte ignoriert, hat ein Komitee des philippinischen Repräsentantenhauses einen Schritt hin zur medizinischen Verwendung von Cannabis gemacht. Die philippinischen Parlamentarier haben sich dazu entschlossen, medizinische Cannabispatienten aus dem gegenwärtigen Massaker herauszuhalten. Die Gesetzesvorlage etabliert eine Anzahl von Regeln für medizinische Cannabis-Bestimmungen, welche Regeln zur Qualifizierung als medizinischer Cannabispatient mit einer Ausweiskarte, die von der Regierung ausgestellt wird, und weitere Themen umfasst.

San Francisco Chronicle vom 9. März 2017
Benutzeravatar
bushdoctor
 
Beiträge: 2263

Registriert:
Mo 27. Feb 2012, 15:51

Wohnort:
Region Ulm

Re: "Philippinen-Präsident ruft zum Mord an Süchtigen auf"

Beitragvon Sabine am Do 18. Mai 2017, 17:57

"Duterte droht mit weiteren Morden

Der philippinische Präsident will den umstrittenen Kampf gegen die Drogenkriminalität ausweiten. Wegen Kritik aus der EU will er künftig auf Geld aus Europa verzichten.

Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte will seinen international umstrittenen Kampf gegen Drogenkriminelle noch einmal verschärfen. Um sein Ziel einer "drogenfreien Gesellschaft" zu erreichen, werde er noch weit mehr Menschen als bisher töten lassen, kündigte Duterte. "Lass es 50.000 werden. Ich werde sie alle erledigen", sagte der Präsident."


http://www.zeit.de/politik/ausland/2017 ... erung-tote
Sabine
 
Beiträge: 7602

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: "Philippinen-Präsident ruft zum Mord an Süchtigen auf"

Beitragvon Sabine am Mo 22. Mai 2017, 17:11

"Philippinen verhängen eines der schärfsten Anti-Tabak-Gesetze Asiens

Rauchen und Zigarettenverkauf an allen öffentlichen Plätzen soll verboten werden, bereits jetzt wird Tabak stark besteuert
...
Duterte hatte bei seinem Amtsantritt noch härtere Maßnahmen zur vermeintlichen Wiederherstellung der öffentlichen Ordnung angekündigt, so unter anderem ein Verbot von Alkoholkonsum in der Öffentlichkeit oder von Karaokesingen. Dies ist bisher nicht umgesetzt."/i]

http://derstandard.at/2000057927730/Phi ... tze-Asiens


[i]"Rauchen kann dich auf den Philippinen bald ins Gefängnis bringen
...
Das neue Gesetz, welches Duterte per Dekret durchsetzen lassen will, beschränkt das Rauchen auf wenige gekennzeichnete Bereiche. Diese dürfen sich weder in der Nähe von Schulen und Spielplätzen befinden, noch der von Aufzügen, Treppenhäusern, Tankstellen, Gesundheitseinrichtungen oder Orten, an denen Essen zubereitet wird – also eigentlich nirgendwo. Damit gilt faktisch ein Rauchverbot in allen privaten und öffentlichen Räumen, von dem selbst Vaporizer und E-Zigaretten betroffen sind.

Wer gegen das neue Gesetz verstößt, kann mit einer Geldstrafe von 100 Dollar oder mit einer Gefängnisstrafe von bis zu vier Monaten rechnen. Duterte hat außerdem die Bevölkerung dazu angehalten, ihn bei der Verfolgung von Gesetzesbrecher*innen zu unterstützen."


http://ze.tt/rauchen-kann-dich-auf-den- ... r.teaser.x

Brave new World! :?
Sabine
 
Beiträge: 7602

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: "Philippinen-Präsident ruft zum Mord an Süchtigen auf"

Beitragvon Doc_A am Mo 22. Mai 2017, 17:36

Mir scheint, der Herr Duterte wird altersmilde. Es wäre doch viel effektiver, die Raucher auch zu erschießen.
:shock:
Doc_A
 
Beiträge: 697

Registriert:
So 31. Aug 2014, 10:21


Re: "Philippinen-Präsident ruft zum Mord an Süchtigen auf"

Beitragvon Martin Mainz am Mo 22. Mai 2017, 19:29

Wow, ich hab langsam das Gefühl da oben sitzen NUR noch Verrückte. Befinden wir uns noch in der selben Realität? Warum genau wird das einfach so zugelassen? Sind die uns scheißegal? So gut wie nix in den Nachrichten. Brave World :cry:
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 861

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: "Philippinen-Präsident ruft zum Mord an Süchtigen auf"

Beitragvon overturn am Mi 24. Mai 2017, 15:10

Martin Mainz hat geschrieben:Wow, ich hab langsam das Gefühl da oben sitzen NUR noch Verrückte. Befinden wir uns noch in der selben Realität?


Der Kulturanthropologe und Sozialtheoretiker Chris Smith spricht in Anlehnung an Jacques Derrida auch von einer sog. "narcotic modernity"* - narkotisch; narkotisierend und narkotisiert. Ein großer (Alb-)Traum?

Carl Hart fühlte sich übrigens gezwungen, nach Erhalt von Morddrohungen, aus den Philippinen abzureisen:

http://www.drugpolicy.org/news/2017/05/ ... hilippines

Beste Grüße!
_

* Addiction, Modernity, and the City: A Users’ Guide to Urban Space
"Never doubt that a small group of thoughtful, committed citizens can change the world. Indeed, it is the only thing that ever has."
Benutzeravatar
overturn
 
Beiträge: 827

Registriert:
Di 14. Feb 2012, 03:46

Wohnort:
NRW

Re: "Philippinen-Präsident ruft zum Mord an Süchtigen auf"

Beitragvon Sabine am So 25. Jun 2017, 17:51

Zur Zeit (7 Tage) in der ARTE-Mediathek :

"Philippinen: Ein furchtbarer Jurist

Über 7000 Dealer und Süchtige wurden auf den Philippinen seit Dutertes Amtsantritt im Juni 2016 von maskierten Todeskommandos hingerichtet – der Präsident persönlich hatte ausdrücklich dazu aufgerufen."


http://www.arte.tv/de/videos/076226-000 ... rer-jurist

https://www.youtube.com/watch?v=tH2s_nWFewQ
Sabine
 
Beiträge: 7602

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: "Philippinen-Präsident ruft zum Mord an Süchtigen auf"

Beitragvon Sabine am Mo 17. Jul 2017, 18:40

" Drogenkrieg in den Philippinen
Folge 1 Staffel 2

In den Philippinen geht Präsident Duterte gnadenlos gegen Drogenkonsum vor. Thilo Mischke ist vor Ort und will verstehen, warum die Situation auf den Philippinen so eskaliert ist und wer tatsächlich die Opfer sind. "


http://www.prosieben.de/tv/uncovered/vi ... pinen-clip



" Präsident Dutertes Drogenkrieg

Präsident Dutertes Wahlversprächen: 100.000 Verbrecher sollen im Kampf gegen die Kriminalität und Drogen sterben. Thilo Mischke untersucht wer die Menschen hinter der wachsenden Zahl der Todesopfer sind."


http://www.prosieben.de/tv/uncovered/vi ... krieg-clip
Sabine
 
Beiträge: 7602

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: "Philippinen-Präsident ruft zum Mord an Süchtigen auf"

Beitragvon Sabine am So 23. Jul 2017, 11:59

Der nächste irre Präsident

"Präsident Widodo will Drogenhändler erschießen lassen

Das Staatsoberhaupt ruft die Polizei auf, unnachgiebig gegen Dealer vorzugehen. Indonesien befinde sich wegen der Drogen im Notstand. Vorbild sind die Philippinen.

Der indonesische Präsident Joko Widodo hat die Polizei zu einem kompromisslosen Vorgehen im Antidrogenkampf aufgerufen. "Seid unnachgiebig, besonders bei ausländischen Drogenhändlern, die in unser Land kommen. Sobald sie den geringsten Widerstand leisten, erschießt sie einfach", sagte Widodo am Freitagabend in einer Rede. Indonesische Medien zitierten ihn mit den Worten: "Schießt sie nieder. Seid gnadenlos."
...
Der Präsident rechtfertigt seine harte Haltung mit dem "nationalen Notstand", den der Drogenkonsum in Indonesien verursache. Das UN-Büro für Drogen- und Verbrechensbekämpfung schätzt, dass mehr als fünf Millionen Indonesier Drogen konsumieren, bei rund 260 Millionen Einwohnern. An den Folgen sterben laut dem indonesischen National Narcotics Board rund 18.000 Indonesier jährlich.
...
Schon seit Längerem machen sich indonesische Sicherheitskräfte für eine Übernahme des philippinischen Modells stark. Polizeichef General Tito Karnavian sagte vor wenigen Tagen, die Praxis zeige, "dass Drogenhändler verschwinden, wenn man sie erschießt", und lobte Dutertes Politik als Vorbild.

Schon jetzt zählt Indonesien zu den Ländern mit den strengsten Drogengesetzen weltweit. Rund 120 Menschen sollen Berichten zufolge derzeit in indonesischen Todeszellen sitzen, die große Mehrzahl wegen Drogendelikten. Allein in den vergangenen beiden Jahren wurden trotz internationaler Proteste in dem muslimischen Land wegen Drogenvergehen mindestens 18 Menschen hingerichtet, unter ihnen mehrere Ausländer."


http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitges ... sen-lassen
Sabine
 
Beiträge: 7602

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: "Philippinen-Präsident ruft zum Mord an Süchtigen auf"

Beitragvon Cookie am So 23. Jul 2017, 17:36

Sehr traurig, jetzt macht dieser Wahnsinn auch noch Schule! Aber wenn man für Drogenbesitz/-handel/-konsum die Todesstrafe vorsieht, darf man sich nicht wundern, dass "die Behörden" diese kranke Herangehensweise quasi nur als konsequent erachten. Wo bleibt der Ruf nach Sanktionen (schon bei Duterte und seinen Häschern)?
Cookie
 
Beiträge: 244

Registriert:
Sa 27. Aug 2016, 13:20


Re: "Philippinen-Präsident ruft zum Mord an Süchtigen auf"

Beitragvon Sabine am Mi 16. Aug 2017, 13:33

"Zahl getöteter Drogenhändler in Indonesien stark gestiegen

Die indonesische Polizei hat laut Amnesty in diesem Jahr 60 mutmaßliche Drogenhändler erschossen. Damit folge das Land dem Beispiel der Philippinen.

Die Polizei hat in Indonesien laut einem Bericht von Amnesty International in diesem Jahr 60 mutmaßliche Drogenhändler getötet. Das seien mehr als drei Mal so viel wie im gesamten Jahr zuvor, teilte die Organisation mit. Die Entwicklung geht auf eine veränderte Politik zurück: Im vergangenen Monat hatte Indonesiens Präsident Joko Widodo angeordnet, dass die Polizei "gnadenlos" auf Drogenhändler schießen solle, wenn diese sich einer Festname widersetzen.

Der Generalsekretär von Amnesty in Indonesien, Usman Hamid, sprach von einer "schockierenden Eskalation". Die indonesischen Behörden würden sich ein Beispiel an den Philippinen nehmen. Dort billigt Präsident Rodrigo Duterte im Kampf gegen tatsächliche und vermeintliche Drogenhändler ausdrücklich auch Selbstjustiz. "Die Behörden müssen sich daran erinnern, dass jeder – auch Leute, denen Drogenvergehen zur Last gelegt werden – ein Recht auf Leben hat, das zu allen Zeiten respektiert werden muss.""


http://www.zeit.de/politik/ausland/2017 ... et-polizei
Sabine
 
Beiträge: 7602

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Vorherige

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste