Deutscher Hanf Verband • Thema anzeigen - "Wie Pharmavertreter Ärzte beeinflussen"

"Wie Pharmavertreter Ärzte beeinflussen"

Alle Themen, die sonst nirgendwo hingehören könnt ihr hier diskutieren.


"Wie Pharmavertreter Ärzte beeinflussen"

Beitragvon Sabine am Mi 3. Mai 2017, 09:55

"Lassen sich Mediziner von Pharmareferenten beraten, verschreiben sie deren Medikamente häufiger als günstige Alternativen. Selbst auferlegte Regeln könnten das ändern, zeigt ein Beispiel aus den USA.
...
In Deutschland gehört es in vielen Arztpraxen, Kreiskrankenhäusern und Universitätskliniken zum Alltag, dass Pharmavertreter empfangen werden, damit sie ihre Produkte bewerben. Der daraus entstehenden Interessenkonflikte sind sich längst nicht alle Mediziner bewusst."


http://www.spiegel.de/gesundheit/diagno ... 45790.html

Viel interessanter als den Artikel finde ich die Kommentare dazu. Dort wird erklärt das z.b. die neue Verordnungspraxis mit Vorrang bei Generika-Medikamenten zu einem Pharma-Verteter-"Sterben" führt. Anstatt Klinken-Putzer-Besuche werden jetzt Fortbildungsveranstaltungen der diversen Firmen als Werbeplattformen benutzt. Und Mediziner müßen Fortbildungen vorweisen können, um Punkte für ihre weitere Zulassung als Arzt vorweisen zu können. Der Kreis schließt sich ...
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 6902

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Zurück zu Sonstiges

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste