Deutscher Hanf Verband • Thema anzeigen - "Nüchterne Forderung: Null Promille am Steuer"

"Nüchterne Forderung: Null Promille am Steuer"

Alle Themen, die sonst nirgendwo hingehören könnt ihr hier diskutieren.


"Nüchterne Forderung: Null Promille am Steuer"

Beitragvon Sabine am Fr 12. Mai 2017, 04:39

"0,5 Promille sind erlaubt, ab 0,2 ist die Fahrtüchtigkeit eingeschränkt: Jeder 14. Unfalltote im Jahr 2015 hat sein Leben wegen Alkohol verloren. Experten fordern daher wieder ein absolutes Verbot am Steuer.

Angesichts von tausenden Verletzten und mehr als 250 Toten durch Alkoholunfälle haben Experten ein absolutes Alkoholverbot am Steuer gefordert. Fast jeder 14. Unfalltote sei 2015 gestorben, weil einer der Beteiligten zu viel Alkohol getrunken hatte, erklärte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR), Christian Kellner, am Donnerstag in Berlin zum Start der Aktionswoche Alkohol.
...
Bewusster Konsum
Studien zufolge weisen 13,1 Prozent der Frauen und 18,5 Prozent der Männer tendenziell einen riskanten Konsum auf. "Jedem muss klar sein: Alkohol ist kein Lebens-, sondern ein Genussmittel", erklärte die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler (CSU). Nötig sei ein bewussterer und risikoärmerer Alkoholkonsum. "In der Schwangerschaft, am Arbeitsplatz und am Steuer müssen Bier, Wein und Co. tabu sein", forderte Mortler."


http://www.heute.de/experten-fordern-ab ... 50302.html
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 6921

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Zurück zu Sonstiges

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste