Deutscher Hanf Verband • Thema anzeigen - Pro7 Taff sucht Grower

Pro7 Taff sucht Grower



Pro7 Taff sucht Grower

Beitragvon Florian Rister am Sa 22. Dez 2012, 23:20

Taff sucht mal wieder nach Kleingärtnern, die sie in ihrer Sendung vorführen können. Man kann nicht davon ausgehen, dass da was positives rumkommt, aber ich dachte mir im Zweifel lieber jemand von hier der auch argumentieren und was zum Verbot sagen kann, als irgendein Facebook-Kind.
Weiß ja nicht ob es hier überhaupt Kandidaten dafür gibt, aber vielleicht kennt ihr ja auch Leute die unbedingt mal ihre Pflanzen zur besten Sendezeit auf Pro7 sehen wollten ;)

Hanfplantagen in Privatwohnungen
Du baust zu Hause Hanf zum Eigenbedarf an? Kiffen ist für Dich vollkommen okay? Mit Schmuggeln und Verkaufen hast Du aber nichts am Hut. Ganz im Gegenteil: Um nicht überzüchtetes Indoorgras aus Holland zu rauchen, growst Du zu Deinem eigenen Schutz selbst.



Mit Deiner Hilfe wollen wir das Thema "überzüchtetes Marihuana" öffentlich machen und zeigen, welches Suchtpotential hinter Indoorcannabis steckt. Der Dreh findet unter absoluter Diskretion statt und selbstverständlich wahren wir Deine Anonymitäts-Wünsche. Zeig uns Deine Privatplantage und melde Dich bei:

nadine.woytal@prosieben.de


http://www.prosieben.de/tv/taff/taff-sucht/
Florian Rister
 
Beiträge: 2716

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 15:43

Wohnort:
Berlin

Re: Pro7 Taff sucht Grower

Beitragvon Gerd50 am Sa 22. Dez 2012, 23:48

Um nicht überzüchtetes Indoorgras aus Holland zu rauchen, growst Du zu Deinem eigenen Schutz selbst.


Die sollen zur Hölle fahren mit ihrem Propagandascheiß.

Würde da stehen

Um nicht vom Schwarzmarkt und gestreckter Ware abhängig zu sein, growst Du zu Deinem eigenen
Schutz selbst.

könnte sich jemand drauf einlassen. So bitte nicht, um deren Propagandamaschine nicht zu füttern.

Edit: Ich habe der Frau Woytal von der Redaktion eine Mail zukommen lassen, die Motivation
zum Homegrow unter dem Aspekt Unabhängigkeit vom Schwarzmarkt erläutert und Unterstützung
vom DHV angeboten, sollten die den Dreh unter diesem Aspekt verwirklichen wollen.
Ich glaube an alles. Außer an Menschen.
Benutzeravatar
Gerd50
 
Beiträge: 1807

Registriert:
Di 6. Mär 2012, 01:01


-

Beitragvon Essener am So 23. Dez 2012, 09:06

-
Zuletzt geändert von Essener am Mo 24. Dez 2012, 14:46, insgesamt 2-mal geändert.
Essener
 

Re: Pro7 Taff sucht Grower

Beitragvon bushdoctor am So 23. Dez 2012, 11:31

Gerd50 hat geschrieben:Die sollen zur Hölle fahren mit ihrem Propagandascheiß.

100% Zustimmung, Gerd!!!
Diese Pro7-Nasen sind doch die letzten, die seriös recherchieren: 300 Tote durch Cannabis

Ich würde mich nicht mit denen einlassen...

"Wenn Du Dich mit dem Teufel einläßt, verändert sich nicht der Teufel. Der Teufel verändert Dich!"
Benutzeravatar
bushdoctor
 
Beiträge: 2200

Registriert:
Mo 27. Feb 2012, 15:51

Wohnort:
Region Ulm

Re: Pro7 Taff sucht Grower

Beitragvon DrGonzo am So 23. Dez 2012, 23:43

ich kann euch verstehen. Auch ich finde dieses Märchen vom Horror-Gras albern. Dann mischt der Konsument einfach mehr Tabak ein, oder/und raucht weniger.

Aber selbst wenn es dieses Horror-Gras geben sollte ist es ein Produkt der Prohebition, da man nach der Gesamtzahl bestraft wird.

Um eine Legalisierung zu erreichen müssen wir möglichst alle Organe davon überzeugen. Politik, das Volk, die Industrie und die Presse gehört auch dazu.
Deshalb ist es auch grundsätzlich wichtig mir diesen Organen zu kooperieren.

Edit: Ich habe mir mal angesehen, was dieses Magazin sonst noch für "Themengebiete" hat.
Leider bin auch ich zu der Meinung gelangt, dass hier keine sachliche Reportage erarbeitet werden soll, sondern lediglich eine skandalträchtige These untermauert werden soll. Vermutlich steht nicht die Aufklärung sondern einzig und allein die Einschaltquote Vordergrund.
Warum ich so denke:

Mobbing wegen großer Brüste
Du hast einen zu großen Busen! ...Du wirst zusätzlich sogar auf sozialen Netzwerken deswegen gemobbed! ...melde Dich mit aussagekräftigen Fotos

Zitiert aus "taff sucht".
Zuletzt geändert von DrGonzo am Mo 24. Dez 2012, 16:20, insgesamt 4-mal geändert.
Für einen rationalen und verantwortungsvollen Umgang mit psychoaktiven Substanzen und Menschen die sie konsumieren.
Benutzeravatar
DrGonzo
 
Beiträge: 695

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 17:42


Re: Pro7 Taff sucht Grower

Beitragvon Gerd50 am Mo 24. Dez 2012, 00:22

@Essener, es ist niemand gezwungen in den Niederlanden hochprozentiges zu kaufen.
In den meisten Coffeeshops, die für Ausländer noch offen sind, gibt es von leicht über
medium bis heavy.

Was einige Politiker in NL gerne möchten ist, das nur noch Ware verkauft wird, die nicht
mehr als 15% THC enthält. Was mehr hat, wäre nicht mehr als Softdrug sondern Harddrug
einzustufen. Dyckmans und BKA Ziercke, die Hanf generell als harte Droge behandeln möchten,
lassen grüßen. Nach dem Motto, heutiger Hanf ist nicht mehr das, was die Hippies von damals
rauchten. Ohne dabei die Sortenvielfalt von leicht bis heavy zu berücksichtigen.

Von daher stinkt die Absicht von Pro7

Mit Deiner Hilfe wollen wir das Thema "überzüchtetes Marihuana" öffentlich machen und zeigen, welches Suchtpotential hinter Indoorcannabis steckt.


nach anti Hanf Propaganda. Denn das Suchtpotential von hochpotenten Sorten ist nicht höher als das
von gemeinen Landsorten.

Der Terminus "überzüchtetes Marihuana" ist der Versuch, über sprachliche Manipulation eine negative
Einstellung gegenüber Hanf zu erzeugen. Das nenne ich Propaganda.
Ich glaube an alles. Außer an Menschen.
Benutzeravatar
Gerd50
 
Beiträge: 1807

Registriert:
Di 6. Mär 2012, 01:01


-

Beitragvon Essener am Mo 24. Dez 2012, 03:27

-
Zuletzt geändert von Essener am Mo 24. Dez 2012, 14:45, insgesamt 2-mal geändert.
Essener
 

Re: Pro7 Taff sucht Grower

Beitragvon bushdoctor am Mo 24. Dez 2012, 12:35

Gerd50 hat geschrieben:Der Terminus "überzüchtetes Marihuana" ist der Versuch, über sprachliche Manipulation eine negative
Einstellung gegenüber Hanf zu erzeugen. Das nenne ich Propaganda.

...und wieder 100% auf den Punkt gebracht!!!

Danke, Gerd!
Benutzeravatar
bushdoctor
 
Beiträge: 2200

Registriert:
Mo 27. Feb 2012, 15:51

Wohnort:
Region Ulm

Re: Pro7 Taff sucht Grower

Beitragvon sebb am Mi 26. Dez 2012, 14:08

wir sollten der Frau Woytal einen Protestmailer zukommen lassen, um einen weiteren Propagandabericht zu verhindern.
sebb
 
Beiträge: 47

Registriert:
Mi 15. Feb 2012, 19:10


Re: Pro7 Taff sucht Grower

Beitragvon DrGonzo am Mi 26. Dez 2012, 20:13

einen eigenen protestmailer dafür auszusezten halte ich für übertreiben.

gerd ist aber (wiedermal) mit gutem beispiel vorangegangen!

Gerd50 hat geschrieben:
Ich habe der Frau Woytal von der Redaktion eine Mail zukommen lassen, die Motivation
zum Homegrow unter dem Aspekt Unabhängigkeit vom Schwarzmarkt erläutert....
Für einen rationalen und verantwortungsvollen Umgang mit psychoaktiven Substanzen und Menschen die sie konsumieren.
Benutzeravatar
DrGonzo
 
Beiträge: 695

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 17:42


Re: Pro7 Taff sucht Grower

Beitragvon Gerd50 am Do 3. Jan 2013, 22:58

Frau Woytal antwortet nicht und heute habe ich per Zufall taff gesehen, d. h. den ersten
Beitrag, in dem es um den Kampf gegen Drogen ging.

Begleitet wurde ein Zollfahnderteam, bestehend aus einem Herrn in bestem Alter und einer
jungen Kollegin, die ihren Bürojob kündigte (zu langweilig wie sie sagte), um bei der
Zollfahndung Abwechslung und einen Hauch von Abenteuer zu erleben.

Vor dem vom Kamerateam begleiteten Einsatz wurde sie gefragt, wie sich das anfühlt.
Antwort in etwa: "Der Adrenalinspiegel steigt und genau das braucht sie, die damit verbundene
Spannung."

Die beiden Zollfahnder sind auf einer Autobahn im Einsatz, als erstes wurde ein junger
Holländer gefilzt, der zugab, ein Jointje dabei zu haben. Gefunden wurden dann 7,8 Gramm
Grass.

"Das ist doch nur eine geringe Menge" warf der Reporter ein.

"Egal" antwortete die Beamtin, "wichtig ist mir der Erfolg und das Gefühl, welches mir der
Erfolg gibt."

Als nächstes wurden zwei junge Holländer gestoppt, die 340 kg Khat transportierten.

Die junge Frau:

"Das ist ein Higlight, kommt höchstens alle drei Monate vor und genau dafür arbeitete ich."

Einer der jungen Männer wurde recht unsanft auf den Asphalt befördert, die Befriedigung
darüber, sich gewalttätig austoben zu können, stand der Frau ins Gesicht geschrieben.

Adrenalinjunkies im Einsatz wäre der richtige Titel für diesen Beitrag gewesen.
Ich glaube an alles. Außer an Menschen.
Benutzeravatar
Gerd50
 
Beiträge: 1807

Registriert:
Di 6. Mär 2012, 01:01



Zurück zu Sonstige alte Aktionen

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast