Deutscher Hanf Verband • Thema anzeigen - Sammlung für "Kleinstvergehen"

Sammlung für "Kleinstvergehen"



Re: Sammlung für "Kleinstvergehen"

Beitragvon Sabine am Mi 12. Apr 2017, 11:41

"Azubi raucht einen Joint "gegen Bauchweh"

Junger Mann musste sich vor dem Amtsgericht Neumarkt verantworten

Dem Oberfranken wurde vorgeworfen, er sei im vergangenen Jahr unter Drogeneinfluss in Dietfurt mit dem Auto unterwegs gewesen. Das firmiert unter Ordnungswidrigkeit. Neben der Geldstrafe setzte es auch noch ein Farbverbot von einem Monat.
...
Als die Beamten eintrafen, war der Wagen aber längst wieder zurück. Der Angeklagte erklärte vor Gericht, er habe nach seiner Rückkehr eine Kleinigkeit gegessen und die krankheitsbedingten Magenbeschwerden mit einem Joint bekämpft. ...
Die Beamten hatte er im Wohnheim mit einer geöffneten Bierflasche in der Hand empfangen. Denn, das habe er im Internet gelesen, wenn sie ihn auf Alkohol untersuchen ließen, dürften sie keine Blutprobe auf den Cannabis-Wirkstoff THC mehr vornehmen lassen. Taten sie aber trotzdem und Richter Danny Schaller erklärte dem Schlaumeier, dass er da einer offensichtlichen Fehlinformation aufgesessen sei.

Dazu gab es Informationen aus erster Hand. "THC", so Richter Danny Schaller, reichere sich allmählich im Körper an." Wenn also jemand regelmäßig Haschisch oder Marihuana rauche, ob aus medizinischen Gründen, oder weil es Spaß macht, müsse die Finger vom Lenkrad lassen."


http://www.nordbayern.de/region/neumark ... -1.5985625

Informationen aus erster Hand, die falsch sind, zumindest was den medizinischen Bereich angeht!
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 6896

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Sammlung für "Kleinstvergehen"

Beitragvon Sabine am Do 13. Apr 2017, 07:23

"Hanfplantage im Garten

Ein Student baut auf dem elterlichen Grundstück Marihuana in großem Stil an. Ein Spaziergänger meldet dies der Polizei. Jetzt muss sich die ganze Familie vor dem Schöffengericht verantworten

Die Geschichte vor dem Dachauer Amtsgericht klingt wie aus einem klischeehaften Kifferstreifen. Auf der einen Seite wäre da der etwas merkwürdige Polizist, der einem anonymen Hinweis folgt und sich auf eigene Faust in die Wildnis begibt. Im Ledergewand und mit einem Feldstecher bewaffnet, erblickt er an einem Hang die stattliche Marihuana-Plantage inmitten der ländlichen Idylle. Dann plötzlich Stimmen. Zwischen den mannshohen Pflanzen stechen die Köpfe junger Männer heraus. Als sie sich entfernen, macht sich der Polizist auf die Verfolgung. Auf einem Anwesen legt er einem der jungen Männer Handschellen an und holt Verstärkung. Eine filmreife Aktion, wie gesagt.

Doch so unterhaltsam sie klingen mag - für den jungen Mann und seine Eltern wurde die Sache ziemlich bald ziemlich ernst. Alle drei mussten sich am Mittwoch vor dem Dachauer Schöffengericht verantworten, der Sohn wegen vorsätzlichen unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge, seine Eltern wegen der Beihilfe zum Handeltreiben. Sie sollen den Anbau im Jahr 2015 angeblich unterstützt und bei der Pflege geholfen haben. Denn die Marihuana-Plantage aus acht großen, buschigen Pflanzen befand sich in Wirklichkeit nicht irgendwo in der Prärie, sondern auf dem beträchtlichen Anwesen, auf dem die Eltern des jungen Mannes leben.
...
Der Polizist habe einen "Kapitalfehler" begangen, indem er das Anwesen ohne richterlichen Beschluss erkundet habe, sagte der Anwalt. Er wollte ein "Beweisverwertungsverbot" geltend machen. Amtsrichter Lukas Neubeck und der Vertreter der Staatsanwaltschaft hatten dafür jedoch nur ein süffisantes Lächeln übrig."


http://www.sueddeutsche.de/muenchen/dac ... -1.3463062
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 6896

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Sammlung für "Kleinstvergehen"

Beitragvon Sabine am Di 18. Apr 2017, 07:20

"Typischer Duft verrät Marihuana-Runde

Weil es aus einer Wohnung so stark nach Marihuana roch, sind Beamte der Polizei Donauwörth auf die Spur von einigen Drogenkonsumenten gekommen. Eigentlich war die Streife wegen einer anderen Sache unterwegs, als sie den starken Duft aus dem Fenster wahrnahmen. Sie trafen in der Wohnung eine Gruppe von Personen im Alter zwischen 16 und 37 Jahren an, die sich äußerst unkooperativ gegenüber der Polizei verhielten."


http://www.augsburger-allgemeine.de/don ... 08172.html

Wann erwischt es aufgrund des Geruchs den ersten Patienten?! Der Geruch allein dürfte doch jetzt mit zunehmender Patientenzahl bald kein Grund mehr für eine Hausdurchsuchung sein!
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 6896

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Sammlung für "Kleinstvergehen"

Beitragvon Sabine am Di 18. Apr 2017, 07:23

"Dessau – Kinder konsumieren Marihuana am Hauptbahnhof

Am 16.04.2017, gegen 16:30 Uhr wies eine Passantin eine Streife der Bundespolizei am Hauptbahnhof Dessau darauf hin, dass am Westausgang des Bahnhofes mehrere Kinder saßen und vermutlich Drogen konsumierten.

Die Beamten eilten sofort zum Tatort.
...
Um die Kinder/Jugendlichen im Alter 13-14 Jahren herum stellten die Beamten Tabak, Filter, Zigaretten und ein szenetypische Tütchen mit Marihuana fest.
...
Aufgrund der Zuständigkeit wurde der Sachverhalt an die Landespolizei abgegeben."


http://www.mittelrhein-tageblatt.de/des ... nhof-80874
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 6896

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Sammlung für "Kleinstvergehen"

Beitragvon Sabine am Sa 6. Mai 2017, 10:57

"Marihuana einer in DVD-Hülle

Die Betäubungsmittel wurden bei einem 21-Jährigen gefunden, den die Further Bundespolizei-Fahnder kontrollierten.

Bei der Kontrolle eines Fahrzeuges mit polnischer Zulassung haben Fahnder der Bundespolizei Furth am Mittwoch bei einem der fünf Insassen 1,7 Gramm Marihuana gefunden."


http://www.mittelbayerische.de/polizei/ ... 15955.html

Die erblöden sich noch nicht mal, ein Bild dieser gigantischen Menge abzudrucken. :roll:
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 6896

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Sammlung für "Kleinstvergehen"

Beitragvon Sabine am Do 11. Mai 2017, 10:30

"Mann prahlt im Zug mit Taschen voller Gras - Polizei sitzt im Nachbarabteil

Eine nicht alltägliche Festnahme im Zug gelang einer Bundespolizistin und einem Bereitschaftspolizisten auf dem Weg zum Dienst nach München. Da ein offensichtlicher Drogenkonsument zu übermütig war, musste er die strafrechtlichen Konsequenzen tragen und wurde vorläufig festgenommen.

Ende April waren die beiden Polizeimeister mit dem Zug auf dem Weg von Nürnberg zum Dienst nach München. Zufällig bekamen sie aus dem Nebenabteil mit, wie sich dort zwei Männer über Drogenkonsum unterhielten. Dies an sich ist noch nicht strafbar. Als aber einer der beiden Unbekannten an dem Abteil der beiden Uniformierten vorbeiging und anschließend nach dem Rückweg in das Abteil deutlich und laut vernehmbar sich zu der Äußerung hinreißen ließ, dass im Nebenabteil Polizisten säßen und er die Taschen voll mit Joints und Marihuana hätte, wurden beide Kollegen hellhörig. "


https://www.merkur.de/lokales/freising/ ... 91910.html


Bild
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 6896

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Sammlung für "Kleinstvergehen"

Beitragvon Sabine am Fr 12. Mai 2017, 04:05

Hier eher ein Micro-Vergehen mit unverhältnismässigen Vorgehen bei einem Minderjährigen :

"14-Jähriger hatte Crusher für Marihuana

Bei der Kontrolle des jungen Ambergers fanden sich auch Spuren von Drogen an dem Gerät. Gegen den 14-Jährigen wird ermittelt. "


http://www.mittelbayerische.de/region/a ... 18070.html
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 6896

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Sammlung für "Kleinstvergehen"

Beitragvon Sabine am Fr 12. Mai 2017, 07:18

" Drogenfahnder in Chemnitz erfolgreich

Drogenrückstände in einer Pfeife haben die Polizei in Chemnitz auf die Spur eines mutmaßlichen Dealers geführt. Bei mehrstündigen Kontrollen in der Innenstadt stellten Beamte am Dienstag mehrere Tüten mit Marihuana und Haschisch sicher. Gegen vier Verdächtige wird jetzt ermittelt. An den Kontrollen waren rund 90 Polizisten beteiligt. 26 Personen wurden überprüft. Im Laufe des Einsatzes wurden bei einer 20-Jährigen frische Rauschgiftrückstände in einer Pfeife entdeckt. "


http://www.mdr.de/sachsen/polizeimeldun ... ml#sprung2

Wow, unsere Freunde und Helfer im unermüdlichen Kampf gegen Kleinstmengen. 90 : 26 :roll:

Mir würde solch monotone Sisyphusarbeit irgendwann echt zu blöd werden und ich mir dabei unterfordert vorkommen.
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 6896

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Sammlung für "Kleinstvergehen"

Beitragvon Sabine am Fr 12. Mai 2017, 18:21

"Bauchschmerzen und Übelkeit: Mann verschluckt Brocken Marihuana

Die Polizei hat am Donnerstagnachmittag am Donauufer des Westparks in Regensburg bei einem 38-Jährigen aus Ungarn in einer Streichholzschachtel Cannabissamen entdeckt.
...
Im Krankenhaus stellte sich heraus, dass er vor der Kontrolle einen Brocken Marihuana verschluckt hatte."


http://www.idowa.de/inhalt.regensburg-b ... b6363.html
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 6896

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Sammlung für "Kleinstvergehen"

Beitragvon Sabine am Mi 17. Mai 2017, 12:12

"Marihuana-Plantage mit fünf Pflanzen in Lindauer Wohnung gefunden"

Bild

https://www.all-in.de/nachrichten/poliz ... 56,2454544
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 6896

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Sammlung für "Kleinstvergehen"

Beitragvon Sabine am Mi 17. Mai 2017, 16:48

"14-Jähriger mit Marihuana in Unterhose erwischt
Ein 14-Jähriger ist in Görlitz mit Marihuana in der Unterhose erwischt worden. Er hatte dort rund 1,1 Gramm Cannabis versteckt, teilte die Bundespolizei am Mittwoch mit. Bundespolizisten ..."


http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/S ... 07359.php#

Dürfen Polizeibeamte bei Minderjährigen, zudem noch unter 16jährigen, ohne Beisein der Eltern, Kinder im Intimbereich durchsuchen?
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 6896

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Sammlung für "Kleinstvergehen"

Beitragvon Martin Mainz am Mi 17. Mai 2017, 18:17

Marihuana in der Unterhose

http://www.firmendb.de/pressemitteilung ... 638055.php

Görlitz - Am Dienstagabend ertappte eine verdeckt
eingesetzte Streife der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf in der
Görlitzer Bahnhofstraße einen 14-Jährigen mit Marihuana.

Der in der Neißestadt wohnende Jugendliche hatte den Stoff in
seiner Unterhose versteckt. Als er das Cliptütchen hervorholte, war
er von den Beamten beobachtet und daraufhin kontrolliert worden. Das
Betäubungsmittel, etwa 1,1 Gramm, wurde sichergestellt. Die
Ermittlungen wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das
Betäubungsmittelgesetz übernahm das Polizeirevier Görlitz.


Steht auch nicht viel genauer da, vielleicht aufgefordert, es rauszuholen? Ansonsten hätten sie ihn auf die Wache mitnehmen müssen und von Fachpersonal behandeln lassen? Kenn mich da auch nicht wirklich aus.
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 476

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: Sammlung für "Kleinstvergehen"

Beitragvon chris1009 am Sa 20. Mai 2017, 17:06

POL-W: W-Verkehrskontrolle in Wuppertal-Ronsdorf bringt viele Verstöße zu Tage

" Insgesamt kontrollierten die Polizisten 102 Fahrzeuge und ihre Nutzer. Elf Autofahrer standen unter dem Einfluss von Drogen."

Leider habe ich das Gefühl, dass Presseprecher bei diesen Zahlen die Tatsachen etwas verdrehen, ähnlich wie bei den meisten "Plantage"-Meldungen. Ob da jeder unter dem EInfluss stand, darf bei der Zahl zumindest angezweifelt werden.
http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11811/3640169
chris1009
 
Beiträge: 87

Registriert:
Fr 21. Feb 2014, 22:12


Re: Sammlung für "Kleinstvergehen"

Beitragvon chris1009 am Mi 24. Mai 2017, 16:15

Fluchtversuch - Drogendealer springt Richtung Wupper

"Am Dienstag (23. Mai 2017) verletzte sich ein Mann an der Straße Höfen schwer, nachdem er vor der Polizei weglief. Der 20-Jährige sollte von zivilen Polizisten im Bereich des Berliner Straße Ecke Schwarzbach wegen eines Drogendeliktes kontrolliert werden, als er die Flucht ergriff. [...] An der Straße Höfen sprang er über ein Geländer auf das Wupperufer. Dabei zog er sich eine schwere Verletzung zu. [...] Bei der Verfolgung zog sich ein 38-jähriger Polizeibeamter Verletzungen beim Zusammenstoß mit einem Auto zu.[...] Den polizeibekannten 20-Jährigen erwarten eine Strafanzeige und die Ermittlungen der Kriminalpolizei."

http://www.wuppertaler-rundschau.de/lokales/drogendealer-springt-richtung-wupper-aid-1.6841491

Wenn man sich dazu die Kommentare bei Facebook durchliest kann einem echt schlecht werden. Und weil das noch nicht schlimm genug ist... :roll: :

Oberbarmen - Ärger über Gaffer

"Nach dem Einsatz am Dienstag (23. Mai 2017) am Wuppertaler Höfen kritisieren Polizei und Feuerwehr, dass zahlreiche Schaulustige die Einsatzkräfte bei ihrer Arbeit behindert haben.[...] Die Bereitschaftspolizei musste eingreifen, um die Lage in den Griff zu bekommen.
Ein 20 Jahre alter Drogendealer war an der Ecke Berliner Straße/Schwarzbach vor Zivilpolizisten geflüchtet und über das Geländer auf das Wupperufer gesprungen."
http://www.wuppertaler-rundschau.de/lokales/aerger-ueber-gaffer-aid-1.6841803

Das wäre doch sicher ein Fall, der es wert wäre in den nächsten DHV-News erwähnt zu werden. :geek:
chris1009
 
Beiträge: 87

Registriert:
Fr 21. Feb 2014, 22:12


Re: Sammlung für "Kleinstvergehen"

Beitragvon Sabine am Mo 29. Mai 2017, 12:09

"Fies: Nachbarn beschwerten sich bei der Polizei über Marihuana-Duft

Das war richtig fies: Nachbarn beschwerten sich darüber, dass es bei zwei 26-jährigen Schwestern in der Brandlbergerstraße nach Marihuana riecht. Die Polizei kam umgehend."


http://www.wochenblatt.de/nachrichten/r ... 172,446694

Erkenntnis :

Wenn ich mal Hilfe brauchen sollte, sei es bei einem Überfall oder einen Einbruch, rufe ich so laut ich kann : "Hier riechts nach Cannabis!"

Das "Hilfe" schon lange nicht mehr zieht, hat sich schon rum gesprochen, "Feuer" scheint auch nicht mehr so up-to-date zu sein. :?
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 6896

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Sammlung für "Kleinstvergehen"

Beitragvon Sabine am Di 6. Jun 2017, 17:04

"Berauschender "Schrebergarten"

Regional Erzeugen und Verbrauchen ist ein großer Trend, das gilt offensichtlich auch beim Anbau von Marihuana: weil er im heimischen Wohnzimmer eine Plantage für Hasch-Pflanzen angelegt, nebenher noch eine nicht geringe Menge seiner Ernte verkauft und sich dann noch erwischen hat lassen, wurde ein 19-Jähriger aus Pfarrkirchen vom Amtsgericht zu einem Freizeitarrest und einer Geldauflage von 1500 Euro verurteilt.

Es gibt im Landkreis immer noch eine aktive Marihuana-Szene, der Angeklagte war schon seit einigen Jahren Teil davon. "


http://www.pnp.de/lokales/landkreis_rot ... arten.html

Überschrift und erster Satz lassen ja noch Humor erkennen, aber "... Es gibt im Landkreis immmer noch ...." hört sich eher nach schwer ausrottbaren Schädlingnestern an. :roll:
Ein relativ mildes Urteil für Niederbayern.
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 6896

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Sammlung für "Kleinstvergehen"

Beitragvon Sabine am Di 6. Jun 2017, 17:10

Hände waschen vor dem Geldausgeben und in der Bank! :lol:

"Banknoten eines Meller Dealers stanken nach Marihuana

Im Juli vergangenen Jahres erwischte die Polizei einen 29-Jährigen und eine 21-Jährige in einem Wohnwagen auf einem Campingplatz in Melle mit Drogen. Gegen die beiden Meller wurde am Dienstag vor dem Amtsgericht Osnabrück verhandelt.
...
Wie im Rahmen der Beweisaufnahme ans Licht kam, soll ein Mitarbeiter der Meller Volksbank festgestellt haben, dass die Scheine, die von dem Angeklagten eingezahlt wurden, nach Marihuana gerochen haben. Er verständigte daraufhin die Polizei, die dem Meller so auf die Schliche kam. "


https://www.noz.de/lokales/melle/artike ... -marihuana
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 6896

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Sammlung für "Kleinstvergehen"

Beitragvon Sabine am Do 8. Jun 2017, 19:05

"Mann bricht vor der Polizei zusammen

Nachdem einem Streit unter Nachbarn zog der 26-Jährige ein Messer und bedrohte den alkoholisierten Mann (2,27 Promille). Beim Verlassen der Wohnung wurde der Betrunkene mit Kurzhantel und Glas beworfen. Während die Polizei eine Anzeige aufnahm, brach er plötzlich zusammen. Im Rettungswagen ging’s ins Krankenhaus. Cannabis lag in der Wohnung.
...
Da der 26-Jährige augenscheinlich Betäubungsmittelkonsument ist, wurde seine Wohnung durchsucht. Hier fanden die Beamten geringe Mengen Cannabis. "


http://www.maz-online.de/Lokales/Prigni ... i-zusammen

Entweder fehlt hier ein Teil der Geschichte oder dies wäre das 1. Mal, das wegen der Droge Alkohol eine Wohnungsdurchsuchung veranlaßt wurde.
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 6896

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Sammlung für "Kleinstvergehen"

Beitragvon Sabine am So 11. Jun 2017, 05:55

"Zu dünne Beweislage

Amtsrichter spricht 29-Jährigen vom Vorwurf des Drogenhandels frei. Staatsanwältin hatte ein Jahr Haft beantragt

Ein Jahr Haft für den Verkauf von 20 Gramm Marihuana hätte ein 29-Jähriger am Donnerstag bekommen, wenn es nach dem Willen der Staatsanwältin gegangen wäre. Doch der Vorsitzende Richter am Amtsgericht in Fürstenfeldbruck hielt die wenigen Beweise, die sich lediglich auf die polizeiliche Aussage eines Beschuldigten stützten, für nicht ausreichend, um damit einen Schuldspruch wegen Handels mit Betäubungsmitteln zu rechtfertigen. Deshalb sprach er den jungen Mann aus dem westlichen Landkreis in diesem Punkt frei. Er verhängte allerdings eine Geldstrafe über 2400 Euro, weil der Angeklagte den Besitz einer geringen Menge Marihuana gestanden hatte."


http://www.sueddeutsche.de/muenchen/fue ... -1.3539103
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 6896

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Sammlung für "Kleinstvergehen"

Beitragvon Sabine am Fr 16. Jun 2017, 15:31

"
OCHSENFURT
Cannabis auf dem Fensterbrett

Die Freude eines Kleingärnters hat einen herben Rückschlag erlitten, als Beamte der Ochsenfurter Polizei am Donnerstagnachmittag rein zufällig seine kleine Haschischplantage auf der Fensterbank entdeckten.
...
Mit dem Schlüssel des Vermieters konnten sie in das Gebäude gelangen und das Rauschgift sicherstellen. Die Wohnungsinhaberin war nicht vor Ort und ist laut Nachbarn auch nur selten zu Hause. "


http://www.mainpost.de/regional/wuerzbu ... 79,9621580

Wieder mal ein Fall von Eindringen in eine Wohnung ohne Hausdurchsuchungsbeschluss? Wäre ja nicht das 1. Mal :roll: :evil:

Und wieso hat der Vermieter/Hausmeister einen Wohnungsschlüssel? Darf er nur mit Genehmigung des Mieters für Notfälle! besitzen! Auch wenn einige Vermieter meinen, das sei ihr gutes Recht, einen Wohnungsschlüssel zu besitzen. Das stimmt so nicht!

Und ich kann mir schlecht vorstellen, das ein Eigenanbauer dem Vermieter freiwillig den Zugang zur eigenen Wohnung gestattet. Der Ruf eines Blockwartes, der sich gerne auch "mal so" Wohnungen anschaut, kommt ja nicht von ungefähr, wenn man mal einen Blick in die diversen Juraforen zum Thema Mietrecht wirft.
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 6896

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


VorherigeNächste

Zurück zu Deutsche Artikel

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste