Deutscher Hanf Verband • Thema anzeigen - Sammlung "Frankfurter Weg"

Sammlung "Frankfurter Weg"



Re: Sammlung "Frankfurter Weg"

Beitragvon Sabine am Sa 29. Nov 2014, 12:52

Hat jemand den genauen Namen des "Herrn" verstanden, bei dem zum Thema "Krebs und Cannabis" das Wort "peinlich" entfuhr ? Bzw. kennt jemand den genauen Text von dem ?
Würde dem gerne ein paar Takte schreiben :evil:
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 7298

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 09:15


Re: Sammlung "Frankfurter Weg"

Beitragvon Gerd50 am Sa 29. Nov 2014, 16:33

Das Video kann ich leider wegen der aus der digitalen Steinzeit stammenden Leitung
vor meiner Haustür nicht sehen. Laut HR

http://www.hr-online.de/website/rubrike ... 2729&tl=rs

wird der den du meinst wohl CDU'ler Ralf-Norbert Bartelt sein.
Ich glaube an alles. Außer an Menschen.
Benutzeravatar
Gerd50
 
Beiträge: 1807

Registriert:
Di 6. Mär 2012, 02:01


Re: Sammlung "Frankfurter Weg"

Beitragvon Doc_A am Di 2. Dez 2014, 11:27

Ein' hab ich noch, wolln mer'n reilasse?

http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/h ... 97139.html

Es gibt die Juhu-Jubel-Hanf-Fraktion und die Wir-wären-alle-des-Todes-Fraktion und es gibt einen Haufen vernünftiger Positionen dazwischen. Wie gut, daß die Vernünftigen jetzt auch in Hessen nocheinmal miteinander reden. In Frankfurt wurden ja schoneinmal "Nägel mit Köpfen" gemacht...
:shock:
Doc_A
 
Beiträge: 690

Registriert:
So 31. Aug 2014, 11:21


Re: Sammlung "Frankfurter Weg"

Beitragvon Gerd50 am Mi 3. Dez 2014, 19:14

Hanf-Initiative Frankfurt

Die Fachtagung Cannabis war ein voller Erfolg. Nicht nur die Fachtagung selbst, auch die
mediale Berichterstattung darüber war sehr Positiv.

http://hanf-initiative.de/2014/fachtagu ... es-update/

Im Anhang Redebeiträge als pdf.
Ich glaube an alles. Außer an Menschen.
Benutzeravatar
Gerd50
 
Beiträge: 1807

Registriert:
Di 6. Mär 2012, 02:01


Re: Sammlung "Frankfurter Weg"

Beitragvon Gerd50 am Sa 6. Dez 2014, 15:10

Petition zum Thema Cannabis: Rechtsexperten sprechen sich gegen Cannabis-Verbot aus

http://www.wissen-gesundheit.de/Aktuell ... Verbot-aus

"Statistiken zufolge wurde Cannabis im vergangenen Jahr von zwölf Prozent aller Deutschen konsumiert.
Allerdings verwies der Suchtforscher Heino Stöver von der Fachhochschule im gleichen Atemzug darauf,
dass nur drei Prozent aller Konsumenten ‚Gewohnheitskiffer’ seien. Auf niedrigem Niveau erweise sich
der dauerhafte Gebrauch als ‚stabil’ und sei durch juristische Eingriffe wenig veränderbar. Diese Tendenz
ist am Vergleich mit anderen Ländern ersichtlich. Rechtsmediziner Volker Auwärter bezog sich ebenfalls
auf das Thema und betonte, dass der stärkste gesundheitsschädigende Faktor am Cannabis-Konsum das
Rauchen ist."
Ich glaube an alles. Außer an Menschen.
Benutzeravatar
Gerd50
 
Beiträge: 1807

Registriert:
Di 6. Mär 2012, 02:01


Re: Sammlung "Frankfurter Weg"

Beitragvon Gerd50 am Mo 8. Dez 2014, 13:50

Zwischenruf von Heino Stöver

„Strafe kann nur letztes Mittel sein“

http://www.journal-frankfurt.de/journal ... 23312.html

"dass etwas verändert werden muss, im Sinne des Verbraucher- und Jugendschutzes - darüber waren
sich alle Experten einig: von der Wissenschaft, über Polizei bis zur Drogenhilfe und Politik."
Ich glaube an alles. Außer an Menschen.
Benutzeravatar
Gerd50
 
Beiträge: 1807

Registriert:
Di 6. Mär 2012, 02:01


Re: Sammlung "Frankfurter Weg"

Beitragvon Doc_A am Di 30. Dez 2014, 12:43

http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Emp ... 9#formular

Der Artikel liefert Rahmen-Infos zum initiierten "Frankfurter Weg". Wirklich informativ ist das Experten-Statement zum Thema 'das Gen-Zeug von heute hat nichts mehr mit dem Hippiekraut zu tun'. Ich habe bisher geglaubt, daß die Wirkstoffsteigerung so um die 100-200% (Verdoppelung bis Verdreifachung) liegt. Der Experte sieht Erhöhungen von 30% (Marijuana) und 10% (Haschisch). (Alk-Vergleich: Wein von 12% auf 15,6% und Schnaps von 40% auf 44%)

Ich erinnere mich an Aussagen von Drogenexperten(!?), die irgendwas von Verzwanzigfachung gefaselt haben...
:shock:
Doc_A
 
Beiträge: 690

Registriert:
So 31. Aug 2014, 11:21


Re: Sammlung "Frankfurter Weg"

Beitragvon DrGonzo am Di 30. Dez 2014, 15:40

@Doc_A: Das es keine genmanipulierten Hanfpflanzen gibt weißt du hoffentlich selbst. Es gibt lediglich Züchtungen, die wenn Sie einen höheren Wirkstoffgehalt haben ein auswuchs des Schwarzmarktes sind, der das liefert was der unkontrollierte Markt fordert.

Nachweise zum Wirkstoffgehalt findest du hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Cannabis_ ... offgehalte
http://www.cannabislegal.de/cannabisinf ... m#staerker
http://www.dbdd.de/images/2012/reitox_r ... 012_dt.pdf
http://www.dbdd.de/images/dbdd_2014/rei ... any_de.pdf
(Siehe jeweisl Seite 200.)
Erst im neueren Report von 2014 wird von einem gestiegenen Wirkstoffgehalt gesprochen. Der aber recht gering ausfällt - auch eine Deutung, warum es zu dem gestiegenen Wirkstoffgehalt kommt habe ich irgendwo gelesen - kann mich aber leider nicht an den Wortlaut erinnern.

Für mich persönlich ist der gestiegene Wirkstoffgehalt aber nicht eindeutig zu beurteilen. Hier werden die Menschen die konsumieren wahrscheinlich einfach weniger davon konsumieren um den gleichen Effekt zu erzielen. Im Umkehrschluss haben sie vielleicht vorher mehr konsumiert.
Für einen rationalen und verantwortungsvollen Umgang mit psychoaktiven Substanzen und Menschen die sie konsumieren.
Benutzeravatar
DrGonzo
 
Beiträge: 695

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 18:42


Re: Sammlung "Frankfurter Weg"

Beitragvon overturn am Di 30. Dez 2014, 18:45

Craig Reinarman geht davon aus, dass sich der steigende Wirkstoffgehalt im Wesentlichen aus dem Ausbau der Prohibition, der immer mehr Akteure zu einem privaten Anbau drängt (und der sich stets entwickelnden Technik und neueren Technologie), ergibt. Halte ich für relativ schlüssig.
"Never doubt that a small group of thoughtful, committed citizens can change the world. Indeed, it is the only thing that ever has."
Benutzeravatar
overturn
 
Beiträge: 826

Registriert:
Di 14. Feb 2012, 04:46

Wohnort:
NRW

Re: Sammlung "Frankfurter Weg"

Beitragvon Doc_A am Di 30. Dez 2014, 19:05

Um mal ganz ehrlich zu sein: Ich verstehe die Diskussion über Probleme wegen des gestiegenen Gehalts überhaupt nicht.

Zum Einen, weil bei erhöhtem Wirkstoffgehalt weniger Material benötigt wird und entsprechend geringer dosiert werden kann.

Zum Anderen reden wir nicht über eine 'Explosion' des Wirkstoffgehaltes. Es ist nicht einmal eine Vervielfachung. Wenn die Aussage vom Experten (Toxikologe) stimmt, haben wir es mit einer Erhöhung von einem knappen Drittel zu tun. Eine Erhöhung auf das 1,3-fache.
:shock:
Doc_A
 
Beiträge: 690

Registriert:
So 31. Aug 2014, 11:21


Re: Sammlung "Frankfurter Weg"

Beitragvon overturn am Mi 31. Dez 2014, 14:10

"Drogen" haben immer schon einen exzellenten Sündenbock für viel weitreichendere gesellschaftliche Probleme abgegeben. Zudem gab es natürlich auch schon immer Pflanzen, mit vergleichbaren Konzentrationen - bereits vor 40 Jahren. Dass der bloße Cannabiskonsum bei Minderjährigen zu irreparablen Gehirnschäden führt, darf übrigens für ein fatalistisches Märchen gehalten werden. Es gibt keine publizierten Studien, die diesen kausalen Zusammenhang belegen. Man kann höchstens von Konsummustern, "Karrieren" und sozialen Bedingungen sprechen, die mit derartigen neurologischen Korrelaten verknüpft sind. Aber niemand fordert die Abgabe koffeinhaltiger Getränke ausschließlich an die Ü20-Fraktion, obwohl der Genuss derartiger Getränke ebenso auf biochemischer Ebene den Haushalt heranwachsender Gehirne durcheinander bringt (wie einfach alles). Und dies ist ja genau die Argumentation. Bei all diesen Vorgängen handelt es sich vielleicht um künstlich erzeugte, aber eben nicht um künstliche oder unnatürliche Vorgänge. Dann würden Drogen nicht wirken. In Brasilien (und vielen anderen Ländern) gibt es Gruppierungen, die bereits Minderjährige in soziale Rituale einbinden, die den Konsum psychoaktiver Substanzen beinhalten (wie die União do Vegetal). Diese Kinder unterscheiden sich in ihrer Gesundheit nicht von anderen Kindern. Das bedeutet nicht, dass "Drogen" für Kinder und Jugendliche gut oder empfehlenswert sind, oder ein Jugendschutz obsolet, soll aber ein Stück weit verdeutlichen, dass diese Debatte überwiegend moralischer, nicht wissenschaftlicher Natur ist.
"Never doubt that a small group of thoughtful, committed citizens can change the world. Indeed, it is the only thing that ever has."
Benutzeravatar
overturn
 
Beiträge: 826

Registriert:
Di 14. Feb 2012, 04:46

Wohnort:
NRW

Re: Sammlung "Frankfurter Weg"

Beitragvon Highspeed am So 11. Jan 2015, 00:09

Frankfurter Allgemeine (10.01.15)

Legal, illegal - nicht egal
Süchtige nicht nur als Kriminelle, sondern als Kranke betrachten: Der Frankfurter Soziologe Heino Stöver will Kiffer entkriminalisieren. Er gehört zu den Pionieren der Drogenhilfe.


http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/cannabis-konsum-legal-illegal-nicht-egal-13355091.html
Zuletzt geändert von Highspeed am So 25. Jan 2015, 12:24, insgesamt 1-mal geändert.
Highspeed
 
Beiträge: 172

Registriert:
Do 8. Jan 2015, 21:00

Wohnort:
Sachsen

Re: Sammlung "Frankfurter Weg"

Beitragvon Highspeed am Sa 24. Jan 2015, 20:09

Frankfurter Rundschau (23.01.15) CDU blockiert Canabis-Versuch

Die CDU-Fraktion im Römer lehnt ein Modellprojekt zur Entkriminalisierung von Cannabis ab und kritisiert den Alleingang der Gesundheitsdezernentin Rosemarie Heilig (Grüne). Sie hat zehn deutsche Städte eingeladen, um sich gemeinsam über das Thema Cannabis-Konsum auszutauschen.

Versteht die CDU das unter Demokratie? Selbst Diskussionen über das Thema Cannabis gehören verboten? :shock:
Zuletzt geändert von Highspeed am So 25. Jan 2015, 12:26, insgesamt 1-mal geändert.
Highspeed
 
Beiträge: 172

Registriert:
Do 8. Jan 2015, 21:00

Wohnort:
Sachsen

Re: Sammlung "Frankfurter Weg"

Beitragvon Doc_A am Sa 24. Jan 2015, 20:15

Und es bröckelt, das Verbot.

Bei den "Konservativen" liegen die Nerven blank. (Die "" deswegen, weil es vermutlich genügend Konservative gibt, die persönlich das Verbot auch lieber fallen sehen würden.)
:shock:
Doc_A
 
Beiträge: 690

Registriert:
So 31. Aug 2014, 11:21


Re: Sammlung "Frankfurter Weg"

Beitragvon Highspeed am So 25. Jan 2015, 22:08

Frankfurter Rundschau (25.01.15) Cannabis: CDU entzieht sich Dikussion

Wenn die CDU jetzt erste zaghafte Ansätze einer Entkriminalisierung des Cannabis-Konsum blockiert, macht sie es sich zu einfach. Sie entzieht sich einer längst überfälligen Diskussion und zeigt, dass sie nicht dazulernen möchte.

Zum Glück müssen wir in Frankfurt nicht im Nebel stochern. Jahr für Jahr legt das Drogenreferat repräsentative Zahlen über den Drogenkonsum der 15- bis 18-jährigen Schüler vor. Danach hat der Cannabis-Konsum in den vergangenen Jahren zugenommen – obwohl er verboten ist. Auf der Fachtagung im November erklärten alle Experten ganz unterschiedlicher Herkunft, dass durch die Kriminalisierung keine Probleme gelöst, sondern eher geschaffen werden.
Highspeed
 
Beiträge: 172

Registriert:
Do 8. Jan 2015, 21:00

Wohnort:
Sachsen

Re: Sammlung "Frankfurter Weg"

Beitragvon Sabine am Mi 28. Jan 2015, 09:18

"Drogen : CDU bleibt bei Nein zu Cannabis-Versuch

Die Frankfurter CDU erteilt der Entkriminalisierung von Cannabis eine finale Absage. Gesundheitsdezernentin Rosemarie Heilig (Grüne) kämpft jedoch weiter. Ungeachtet der Ablehnung der CDU will sie Amtskollegen aus zehn deutschen Großstädten zu einem Meinungsaustausch empfangen."


http://www.fr-online.de/frankfurt/droge ... 78136.html
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 7298

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 09:15


Re: Sammlung "Frankfurter Weg"

Beitragvon Highspeed am Mi 28. Jan 2015, 21:33

Hanfjounal (26.01.15) CDU verhindert Frankfurter Coffeeshop-Modellprojekt - Kommentar

Was ist das denn für ein chaotischer Haufen? Für ein direktes “Nein” fehlt der Mumm und für eine Evidenz basierte Diskussion ausreichend Rückgrat.

Denn auf lange Sicht sind Äußerungen wie die von zu Löwenstein selbst entlarvend und somit einer Regulierung von Cannabis hilfreich.
Highspeed
 
Beiträge: 172

Registriert:
Do 8. Jan 2015, 21:00

Wohnort:
Sachsen

Re: Sammlung "Frankfurter Weg"

Beitragvon Gerd50 am So 1. Feb 2015, 18:51

Koalitionsstreit in Frankfurt. Antrag für Modellversuch zurückgestellt. Zweite Fachtagung unter
dem Aspekt "Jugendschutz" in der zweiten Jahreshälfte geplant.

http://www.fr-online.de/frankfurt/droge ... 20614.html
Ich glaube an alles. Außer an Menschen.
Benutzeravatar
Gerd50
 
Beiträge: 1807

Registriert:
Di 6. Mär 2012, 02:01


Re: Sammlung "Frankfurter Weg"

Beitragvon Sabine am So 1. Feb 2015, 19:09

" Dealer, Junkies – "So schlimm war es noch nie"

Der Norden des Frankfurter Bahnhofsviertels droht abzustürzen: Aggressive Dealer stören Anwohner und Geschäftsinhaber, Revierkämpfe zwischen Händlern aus Nordafrika und Osteuropa drohen zu eskalieren."


http://www.welt.de/vermischtes/article1 ... h-nie.html
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 7298

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 09:15


Re: Sammlung "Frankfurter Weg"

Beitragvon Gerd50 am So 1. Feb 2015, 23:44

Das Kommentarforum zum von Aurora geposteten "Welt" Artikel hat sich zum Tummelplatz
für Pefrasonstwasgida entwickelt. 300+ "gefällt mir" für einen festnehmen abschieben Beitrag.
Für den einzigen "Hanf regulieren" Beitrag mal grad sechs :cry:

Ich poste den Artikel mal auf fb, wenigstens ein paar "Gegenkommentare" organisieren,
hoffe ich.
Ich glaube an alles. Außer an Menschen.
Benutzeravatar
Gerd50
 
Beiträge: 1807

Registriert:
Di 6. Mär 2012, 02:01


VorherigeNächste

Zurück zu Deutsche Artikel

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste