Deutscher Hanf Verband • Thema anzeigen - Sammlung "Frankfurter Weg"

Sammlung "Frankfurter Weg"



Re: Sammlung "Frankfurter Weg"

Beitragvon Revil O am Mo 2. Feb 2015, 09:34

Habe dort auch mal nen Kommentar hinterlassen , mal schauen wann er freigeschaltet wird.
Hast recht Gerd, es ist wirklich krass zu lesen.
Manche Kommentare dort sind an Begriffsstutzigkeit wirklich nicht mehr zu überbieten. *KOPFSCHÜTTEL*
Revil O
 
Beiträge: 61

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 18:18


Re: Sammlung "Frankfurter Weg"

Beitragvon overturn am Mo 2. Feb 2015, 09:55

Wie gut, dass nur "Ausländer" mit Drogen dealen... ,)
"Never doubt that a small group of thoughtful, committed citizens can change the world. Indeed, it is the only thing that ever has."
Benutzeravatar
overturn
 
Beiträge: 820

Registriert:
Di 14. Feb 2012, 03:46

Wohnort:
NRW

Re: Sammlung "Frankfurter Weg"

Beitragvon Sabine am Fr 13. Feb 2015, 05:04

"Cannabis-Debatte für CDU beendet

Bleischwer liegt ein Antrag der SPD-Fraktion auf den Schreibtischen der schwarz-grünen Koalition im Römer. Die SPD fordert ein Modellprojekt „Cannabis-Vergabe für Erwachsene“ . CDU und Grüne haben noch keine gemeinsame Haltung zu dem Ansinnen gefunden.


http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Can ... 75,1261713
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 6882

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Sammlung "Frankfurter Weg"

Beitragvon Gerd50 am So 22. Feb 2015, 11:55

FAZ 22.02.2015

Die Frankfurter CDU-Stadtverordnete Verena David im Gespräch mit der FAZ.

http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/i ... 40835.html

Unglaubliches Gefasel was die Frau abliefert.
Ich glaube an alles. Außer an Menschen.
Benutzeravatar
Gerd50
 
Beiträge: 1807

Registriert:
Di 6. Mär 2012, 01:01


Re: Sammlung "Frankfurter Weg"

Beitragvon Doc_A am So 22. Feb 2015, 11:59

http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/i ... 40835.html

Hmmm, die Diskussionsbereitschaft der CDU scheint noch vorhanden zu sein. Vielleicht setzt sich doch noch die Erkenntnis durch, daß Konsumentenzahlen nichts mit dem legalen Status einer Substanz zu tun haben.


Edit nach Gerds Posting: Ist schon ein bizzele schwurbelig, für mich klingt aber was anderes durch!?
:shock:
Doc_A
 
Beiträge: 679

Registriert:
So 31. Aug 2014, 10:21


Re: Sammlung "Frankfurter Weg"

Beitragvon Sabine am So 22. Feb 2015, 12:03

Was sind denn härtere Joints ? :shock:
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 6882

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Sammlung "Frankfurter Weg"

Beitragvon Gerd50 am Mo 23. Feb 2015, 11:29

Aurora hat geschrieben:Was sind denn härtere Joints ? :shock:


Bei dem Satz dachte ich, wer solch einen Blödsinn raushaut, sollte zum Thema Cannabis besser
die KLappe halten.

Auch in Wiesbaden wird über eine Freigabe von Cannabis kontrovers diskutiert, berichtet die FAZ:

http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/c ... 43677.html
Ich glaube an alles. Außer an Menschen.
Benutzeravatar
Gerd50
 
Beiträge: 1807

Registriert:
Di 6. Mär 2012, 01:01


Re: Sammlung "Frankfurter Weg"

Beitragvon Gerd50 am Di 24. Feb 2015, 11:02

fnp 24.02.2015

Auch Senioren sagen "Ja" zur Cannabis-Abgabe

"Sogar der Seniorenbeirat der Stadt ist dafür, die Abgabe von Cannabis zu erleichtern. „Wir unterstützen
die Gesundheitsdezernentin“, sagte Renate Sterzel, die für die FDP im Magistrat sitzt, aber auch Vorsitzende
des Seniorenbeirats ist. Es gehe um die Entkriminalisierung von Schmerzpatienten, die auf Cannabis-Produkte zurückgreifen, weil sie mit Opiaten nicht zurechtkommen. Einstimmig habe der Seniorenbeirat das in einer
Resolution gefordert."

http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Auc ... 75,1278879
Ich glaube an alles. Außer an Menschen.
Benutzeravatar
Gerd50
 
Beiträge: 1807

Registriert:
Di 6. Mär 2012, 01:01


Re: Sammlung "Frankfurter Weg"

Beitragvon Sabine am Do 7. Mai 2015, 06:55

Hi Frankfurter !

Habt ihr schon mal auf diesem https://www.ffm.de/frankfurt/de/home Weg was angeleiert ?

Unter dem Stichwort "Cannabis" konnte ich bisher nichts finden.
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 6882

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Sammlung "Frankfurter Weg"

Beitragvon Sabine am Fr 8. Mai 2015, 06:25

" Cannabis nur für Kranke
Nach monatelanger politischer Debatte über den Umgang mit Cannabis haben sich CDU und Grüne im Römer am Donnerstag auf einen mühsamen Formelkompromiss verständigt."


http://www.fr-online.de/frankfurt/roeme ... 44602.html
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 6882

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Sammlung "Frankfurter Weg"

Beitragvon Sabine am Fr 8. Mai 2015, 16:56

"Römer-Koalition Faule Kompromisse schaden den Grünen
Die schwarz-grüne Römer-Koalition versucht verzweifelt, sich möglichst unangreifbar zu machen. Themen mit Konfliktpotenzial wie die Legalisierung von Cannabis-Konsum sollen rasch aus der Welt. Doch insbesondere den Grünen könnten faule Kompromisse schaden. Ein Kommentar."


http://www.fr-online.de/frankfurt/roeme ... 44628.html
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 6882

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Sammlung "Frankfurter Weg"

Beitragvon Sabine am Mi 3. Jun 2015, 16:15

"Cannabis als Medikament: Drogenreferat gründet Beratungsstelle
Das Drogenreferat der Stadt Frankfurt will künftig gezielt Menschen helfen, die Cannabis legal als Medikament einsetzen wollen. "


http://www.t-online.de/regionales/id_74 ... telle.html

Wenn sie noch eine Ärzte(liste) parat haben, die Cannabis positiv gegenübersteht und einem bei dem
Antrag unterstützt, dann ist das eine sehr gute Idee !

http://www.frankfurt.de/sixcms/detail.p ... ssetermine
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 6882

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Sammlung "Frankfurter Weg"

Beitragvon Sabine am Di 9. Jun 2015, 04:15

"Medizinische Nutzung von Cannabis Stadt stellt Cannabis-Pilotprojekt vor

Mit einer Beratung zur medizinischen Nutzung von Cannabis will Gesundheitsdezernentin Rosemarie Heilig (Grüne) die Diskussion über den Umgang mit Cannabis voranbringen. Ein Arzt und ein Anwalt sollen im Gesundheitsamt eine spezielle Sprechstunde anbieten.
Am Mittwoch, 17. Juni, um 14 Uhr soll die Fachberatung zur medizinischen Nutzung von Cannabis erstmals ihre Pforten öffnen. Im Frankfurter Gesundheitsamt, Breite Gasse 28, werden der Allgemeinmediziner Michael Schmidt und der Rechtsanwalt Markus Cronjäger für zwei Stunden über „Medical Marihuana“ informieren. Das Beratungsangebot – ein bundesweit einzigartiges Pilotprojekt des Gesundheitsamts und Drogenreferats – soll danach mindestens bis zum Jahresende fortgesetzt werden. Der Ort und die Sprechzeit bleiben gleich.

Das Projekt ist unter Telefon 01 51-50 85 59 38 erreichbar."


http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Sta ... 75,1436727
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 6882

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Sammlung "Frankfurter Weg"

Beitragvon Sabine am Di 9. Jun 2015, 07:23

" Der Joint gegen den Schmerz

Pilotversuch: In Frankfurt wird über den medizinischen Nutzen von Cannabis informiert"


http://www.welt.de/print/welt_kompakt/f ... hmerz.html

2 Stunden pro Woche, die werden mit Anfragen und Terminen aus ganz Deutschland so dermassig überschüttet werden...
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 6882

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Sammlung "Frankfurter Weg"

Beitragvon Sabine am Sa 4. Jul 2015, 02:54

"Jetzt bloß nicht das L-Wort sagen

Die Befürworter einer Cannabis-Freigabe haben in Frankfurt die Diskussion fest im Griff. Doch von der schwarz-grünen Stadtregierung ist kein großer Wurf zu erwarten. Sie feiert sich lieber für kleine Schritte. "


http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/c ... 72510.html

http://www.frankfurt.de/sixcms/detail.p ... 46&_ffmpar[_id_inhalt]=54632



"Das Leben könnte so schön sein, gäbe es keine Drogentests." :mrgreen:
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 6882

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Sammlung "Frankfurter Weg"

Beitragvon Sabine am Mo 26. Okt 2015, 07:19

"Kommunalwahlprogramm beschlossen
Piraten: Stadt soll Cannabis anbauen
Mit Forderungen nach kostenlosen, rund um die Uhr geöffneten Kindertagesstätten und städtischem Drogenanbau ziehen die Piraten in den Kommunalwahlkampf. Am Sonntag hat die Partei ihr Kommunalwahlprogramm beschlossen.
...
Die Piraten plädieren für eine „repressionsfreie Drogenpolitik“. So soll der Anbau von Cannabis für den Eigenbedarf nicht mehr verfolgt werden, die Stadt soll einen eigenen Betrieb gründen, um in einem Modellprojekt die Droge anzubauen. Außerdem soll es regulierte Abgabestellen für Cannabis geben sowie die Möglichkeit, bei einer städtischen Stelle die Qualität von Drogen testen zu lassen."


http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Pir ... 75,1662728

Wie bitte, keinen Eigenanbau mehr ? Wieder mal u.a. die Patienten vergesssen ?! Was ist, wenn die Stadt nun nicht die Sorte(n) anbaut, die Patient braucht ?
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 6882

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Sammlung "Frankfurter Weg"

Beitragvon Sabine am Mi 18. Nov 2015, 12:15

" FDP beschließt Programm
...
In der Gesundheitspolitik tritt die FDP für eine „medizinische Legalisierung von Cannabis“ und einen entsprechenden Modellversuch ein."


http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Sch ... 75,1704328

Hm, im März hat sich das noch so angehört :

"Die FDP Frankfurt spricht sich für eine Legalisierung von Cannabis und eine entsprechende Änderung des Betäubungsmittelgesetzes (BtMG) aus.

Außerdem unterstützt die FDP Frankfurt das von der Frankfurter Dezernentin für Umwelt, Gesundheit und Personal, Rosemarie Heilig, geforderte Modellprojekt für eine legale Abgabe von Cannabis in Frankfurt. Der Magistrat der Stadt Frankfurt wird aufgefordert, beim Bundesinsitut für Arzneimittel eine entsprechende Ausnahmegenehmigung zu beantragen."


http://www.fdp-frankfurt.de/Soziales-un ... index.html

Fehler der Zeitung oder eine Änderung des Programms ?
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 6882

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Sammlung "Frankfurter Weg"

Beitragvon Sabine am Sa 23. Jan 2016, 12:31

"Legalisierung von Cannabis – Interview mit der SPD MdB Ulli Nissen

Ulli Nissen (56) ist Bundestagsabgeordnete der SPD für den Wahlkreis Frankfurt II. Sie setzt sich unter anderem für die Legalisierung von Cannabis ein.
...
Warum sollte sich die SPD insgesamt für eine Legalisierung einsetzen?

„Die aktuelle Drogenpolitik, die einen repressiven Ansatz verfolgt, ist gescheitert. Gerade in Hinblick auf den Cannabis-Konsum wird dies deutlich. Die jüngsten von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung veröffentlichten Zahlen zeigen einen weiteren Anstieg der Konsumentenzahlen – ein Beleg, dass das Verbot und die Kriminalisierung nicht den Konsum eindämmen, sondern Cannabis weiterhin die meistkonsumierte illegale Droge ist. Deshalb brauchen wir die Einführung eines regulierten Marktes.“
...
Die Linke, die Grünen, die Piraten und mittlerweile sogar die FDP haben die Legalisierung von Cannabis in ihrem Parteiprogramm. Die Grünen haben im Bundestag 2015 mit dem Cannabis-Kontrollgesetz einen weiteren guten Vorstoß gemacht. Wie stehst Du zu diesem und wie vereint man all die verschiedenen Ansätze der einzelnen Parteien?

„Die SPD ist 2013 eine Koalition mit der CDU/CSU eingegangen. Wir haben einen Koalitionsvertrag geschlossen und arbeiten diesen ab. Es ist ein Teil der Vereinbarung, dass wir nur Anträge, Gesetze und Initiativen im Deutschen Bundestag unterstützen, die der Koalitionspartner mitträgt. (Hervorhebung von mir ) Daher spielen die Politikansätze von Linken und Grünen nur eine Rolle bei einer eventuellen Koalitionsfrage ab 2017. Ich bin mir dabei sicher, dass die SPD an der Frage der Liberalisierung von Cannabis keine mögliche Koalition scheitern lassen wird.“

Wann kommt die Legalisierung von Cannabis und wenn, mit wem?

„Bei einer Koalition von Rot-Rot-Grün auf Bundesebene wäre eine Legalisierung von Cannabis vorstellbar. Eine solche Konstellation halte ich jedoch in den nächsten fünf Jahren nicht für machbar. Das liegt insbesondere an den außenpolitischen Positionen der Linken.“"


http://www.xtranews.de/2016/01/23/legal ... li-nissen/


Es gibt da einen Spruch von Karl Valentin, der passt ganz gut :

"Mögen hätt ich schon wollen,
aber dürfen habe ich mich nicht getraut."


:roll:
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 6882

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Sammlung "Frankfurter Weg"

Beitragvon Sabine am Do 30. Jun 2016, 13:50

"Drogenpolitik in Hessen
Cannabis-Streit schwelt weiter

Der Streit über die kontrollierte Abgabe von Cannabis geht im hessischen Landtag weiter. Die FDP schlägt einen Kompromiss vor, der für die CDU tragbar ist.

Im Streit über die mögliche Freigabe von Cannabis sucht der hessische Landtag über die Sommerpause nach einer Einigung. Der Rechtsausschuss des Parlaments vertagte am Mittwoch erneut die Abstimmung über die vorliegenden Anträge, um doch noch einen Kompromiss zu finden.
...
Die FDP bemüht sich nun um einen Kompromiss, der für die Christdemokraten tragbar ist. Ihr Fraktionsvorsitzender Florian Rentsch schickte den anderen Fraktionen in dieser Woche den Entwurf für einen gemeinsamen Antrag, in dem sich Passagen eines früheren FDP-Antrags ebenso wie Teile eines schwarz-grünen Papiers wiederfinden.

Rentsch sagte am Mittwoch im Rechtsausschuss, man sei „mittlerweile ein Jahr hinter der politischen Diskussion her“. Es sei an der Zeit, die „politisch sehr großen Unterschiede“ zu überbrücken.

Der CDU-Justizpolitiker Hartmut Honka wies darauf hin, dass der FDP-Entwurf kurzfristig eingetroffen sei. Honka bat um Verständnis dafür, dass sich seine Fraktion nicht „von gestern bis heute“ habe abstimmen können. Man müsse das Thema auf die Zeit nach der Sommerpause vertagen. Damit zeigten sich alle einverstanden.

Die FDP spricht sich in ihrem Kompromissentwurf dafür aus, in einem hessischen Modellversuch die kontrollierte Abgabe von Cannabis zu testen, zum Beispiel in Frankfurt. Hierfür müssten Bundesgesetze geändert werden, wofür sich Hessen einsetzen solle. "


http://www.fr-online.de/rhein-main/drog ... 37598.html
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 6882

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Sammlung "Frankfurter Weg"

Beitragvon Sabine am Do 7. Jul 2016, 20:44

"Rosemarie Heilig stellt Dokumentation zur Frankfurter Fachtagung ‚Jugendliche und Cannabis‘ vor

Wie ticken Jugendliche? Welche Rolle spielt Cannabis in ihrem Alltag? Was sind ihre Motive, zu kiffen und wie kann Jugendschutz gelingen? Antworten, Thesen und Positionen zu diesen und weit mehr Fragen sind nachzulesen in der druckfrischen Dokumentation der zweiten Frankfurter Fachtagung „Jugendliche und Cannabis – wir sprechen darüber: Miteinander, sachlich, kontrovers, offen“. Gesundheitsdezernentin Rosemarie Heilig hat den knapp 100 Seiten starken Reader mit allen Tagungs-Referaten, Diskussionen über 16 Tischthemen oder Twitter-Beiträgen und Statements von Frankfurter Schülern am Donnerstag, 7. Juli, im Gesundheitsausschuss vorgestellt.
...
Die öffentliche Gesundheit und nicht die Strafverfolgung solle im Vordergrund stehen: „Unser Ziel muss sein, Jugendliche vor den negativen Folgen des Konsums zu bewahren, ohne jugendliches Experimentierverhalten zu kriminalisieren und zu tabuisieren.“ Das geltende Betäubungsmittelgesetz nennt Heilig „kontraproduktiv“, weil es Offenheit im Umgang mit der illegalen Droge erschwere, und das Jugendschutzgesetz sei wirkungslos, denn Cannabis komme darin nicht vor."


http://www.mittelrhein-tageblatt.de/fra ... -vor-35994
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 6882

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


VorherigeNächste

Zurück zu Deutsche Artikel

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste