Deutscher Hanf Verband • Thema anzeigen - Global Drug Survey 2016, 2017

Global Drug Survey 2016, 2017



Global Drug Survey 2016, 2017

Beitragvon Sabine am Di 14. Jun 2016, 12:31

Es scheint, als ob der neue Global Drug Survey erschienen ist, in den dt. Medien habe ich noch nichts gesehen. Wird wohl noch kommen ...
Hier der erste Beitrag dazu :

Der tägliche Joint hat das Feierabend-Bier verdrängt
Der Global Drug Survey erfasst, wie oft die Schweizer welche Droge konsumieren. Dabei zeigt sich: Tägliches Kiffen ist häufiger als tägliches Trinken.

Der jährlich durchgeführte Global Drug Survey (GDS) ist die grösste Drogenumfrage der Welt. Knapp 100'000 Menschen aus über 50 Ländern haben online für die nicht repräsentative Studie über ihr Konsumverhalten Auskunft gegeben, darunter auch 8174 aus der Schweiz – so viele wie noch nie. Die Schweizer Resultate liegen 20 Minuten exklusiv vor.
...
Die beliebteste illegale Substanz ist mit grossem Abstand Cannabis: 46 Prozent der Schweizer Teilnehmer gaben an, im vergangenen Jahr gekifft zu haben.
...
Bücheli sagt: «Die Schweizer konsumieren meist mit Mass, sie tun es gezielt und reflektiert.» Es sei daher davon auszugehen, dass nur ein kleiner Teil einen problematischen oder hoch riskanten Drogenkonsum aufweise.

Dass die Zahlen aber nicht weiter zurückgehen, sondern konstant bleiben, zeigt laut Bücheli aber auch: «Dass Drogen irgendwann nur noch ein Randphänomen sind, ist eine Illusion. Drogenkonsum ist in unserer Gesellschaft fest verankert und bei weiten Teilen der Bevölkerung akzeptiert.» Umso sinnvoller sei es, auch in der Schweiz Alternativlösungen zu den bisherigen Verboten zu finden – etwa beim Cannabis."


http://www.20min.ch/schweiz/news/story/ ... t-24261255

Australischer Beitrag https://www.theguardian.com/society/201 ... -want-help
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 7367

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 09:15


Re: Global Drug Survey 2016

Beitragvon overturn am Mi 15. Jun 2016, 03:05

Die offizielle Pressemitteilung enthält eine Zusammenfassung und findet sehr eindrückliche letzte Worte:

Credible conversations that treat people as adults who want to stay happy and healthy and that accept that drugs can enhance a person’s life are needed. While nothing can ever reduce the risk to zero, people can through their own actions significantly reduce that risk. The right conversation can change people’s lives for the better and help keep them safe. Drugs laws increase stigma and make it like less likely people will seek help or advice. Making drugs legal will never make them safe, but changing drugs laws may well be part of helping everyone have a more honest conversation. GDS believes honesty is the best drug policy.
"Never doubt that a small group of thoughtful, committed citizens can change the world. Indeed, it is the only thing that ever has."
Benutzeravatar
overturn
 
Beiträge: 827

Registriert:
Di 14. Feb 2012, 04:46

Wohnort:
NRW

Re: Global Drug Survey 2016

Beitragvon Sabine am Mi 15. Jun 2016, 13:55

Hier nun :

"
Global Drug Survey 2016: Sie nehmen Drogen – wir wissen, welche
Kiffen, rauchen, schnupfen, schlucken: 29.866 Menschen in Deutschland haben uns gesagt, was sie nehmen. Das sind die Ergebnisse des ZEIT-ONLINE-Drogenberichts 2016.
...
29.866 Menschen haben geantwortet. Die wichtigsten Ergebnisse aus Deutschland im Überblick, in Form einer Kartengeschichte:
...

Hinweise zum Umgang mit Drogen

Jeder weiß, dass zu viel Zucker und Fett in Lebensmitteln dem Körper schaden. Also gibt es Empfehlungen, wie wir uns gesünder ernähren können. Vergleichbare Kampagnen sollen über einen weniger riskanten Umgang mit Alkohol und Tabak aufklären. Für verbotene Substanzen sind solche Informationen hingegen tabu.

Unsinniger könnte diese Haltung kaum sein. "Sichererer Drogenkonsum ist angenehmerer Drogenkonsum", sagt Adam Winstock. Der Mediziner und Psychiater leitet den Global Drug Survey. Die Umfrage zeige: "Die meisten Menschen, die Drogen nehmen, sind keine Idioten. Sie wollen ihr Leben nicht ruinieren". Was sie antreibe, zu Drogen zu greifen? "Vergnügen und Genuss", sagt Winstock.
Verbote haben daran nichts geändert, dass immer mehr Menschen Drogen nehmen. Um sie zu schützen, ist es sinnvoller, auf Aufklärung und Prävention zu setzen. "


http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/20 ... ergebnisse
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 7367

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 09:15


Re: Global Drug Survey 2016, 2017

Beitragvon Sabine am So 11. Dez 2016, 19:02

" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 7367

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 09:15


Re: Global Drug Survey 2016, 2017

Beitragvon Martin Mainz am Mo 13. Feb 2017, 20:35

Die Ergebnisse für 2017 kommen im Mai, also wahrscheinlich nach dem GMM. Leider kann ich auch keinen detailierten Bericht finden, irgendein PDF mit Zahlen und Fakten. Nur Zusammenfassungen und Ergebnisse und Meinungen. Hat jemand einen Link, oder sind die Zahlen nur gegen harte Währung zu haben?
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 699

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 19:39


Re: Global Drug Survey 2016, 2017

Beitragvon Sabine am Mo 29. Mai 2017, 12:51

Nun isser da :

"Darum nehmen unsere Leser Drogen
36.000 Menschen haben ZEIT ONLINE in der weltgrößten Drogenumfrage von ihren Erfahrungen berichtet. Die zentrale Forderung: Gebt Cannabis frei, aber streng reguliert. "


http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/20 ... rug-survey
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 7367

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 09:15


Re: Global Drug Survey 2016, 2017

Beitragvon Martin Mainz am Mo 29. Mai 2017, 21:23

Die Zeit... ok.

Hier noch der Link zu den nackten Zahlen:
https://www.globaldrugsurvey.com/wp-con ... _final.pdf


In der Präambel folgender Satz:
Once we cleaned the data from 150,000 people we chose to use data from just under 120,000 people this year for these reports. We have data reports addressing 18 different areas for over 25 countries. We can only share a fraction of what we have here on the site.
However, we are very open to sharing the other findings we have and would ask researchers and public health groups to contact us so we can discuss funding and collaboration.


30K Probanden rausgeflogen, dafür ist es aber immer noch eine sehr große Testgruppenanzahl. Nur ein Teil kann hier geteilt werden, für den Rest wendet man sich bitte schriftlich an den Autor und verhandelt die Finanzierung und die Zusammenarbeit. Nkay.

Ich werds die Tage mal genauer unter die Lupe nehmen, immerhin 121 Seiten.
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 699

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 19:39



Zurück zu Deutsche Artikel

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste