Deutscher Hanf Verband • Thema anzeigen - Mutter verabreichte heimlich Cannabi

Mutter verabreichte heimlich Cannabi



Mutter verabreichte heimlich Cannabi

Beitragvon Martin Mainz am Do 30. Mär 2017, 14:01

Mutter verabreichte ihrem krebskranken Sohn heimlich Cannabis

Quelle: http://www.stern.de/familie/kinder/mutt ... 88940.html

"Ich wollte sterben. Ich hatte genug vom Leben", sagt der 17-jährige Deryn Blackwell im Interview bei der britischen Fernsehsendung "This Morning". Ein schockierender Wunsch, bei dem man sich fragt, wieso ein junger Mensch so etwas sagt.
...
Sie fragte also die Ärzte, ob sie das schon versucht hätten. Denn schließlich werde Cannabisöl in vielen Ländern in Europa und den USA verwendet: "Doch die Ärzte durften es ihm nicht geben, weil sie keine Lizenz hatten, es Kindern zu verabreichen"
...
Bereits eine halben Stunde nach der Einnahme des Cannabisöls ging es Deryn besser, berichtet seine Mutter. Er habe keine Schmerzen mehr gehabt. Nach fünf Tagen dann sei auch Deryns medizinischer Zustand besser geworden. Callie erzählte: "Seine Wunden an der Hand waren auf einmal nicht mehr da. Und am 75. Tag nach seiner Knochenmark-Transplantation war er komplett geheilt. Damit hätte ich im Traum nicht gerechnet."
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 951

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: Mutter verabreichte heimlich Cannabi

Beitragvon Fraagender am Do 30. Mär 2017, 14:18

Endlich mal wieder was Positives bei all den Diskussionen die derzeit herrschen. :P
Meine Beiträge sind rein informativ zu verstehen. Ich möchte niemanden zu keiner Zeit dazu auffordern gegen geltendes Recht zu verstoßen.
Fraagender
 
Beiträge: 378

Registriert:
Sa 17. Nov 2012, 02:54


Re: Mutter verabreichte heimlich Cannabi

Beitragvon Sabine am Sa 25. Nov 2017, 05:51

@Fraagender, leider nur für kurz

"Nun drohen Callie Blackwell fünf Jahre Gefängnis" Video

https://www.blick.ch/news/ausland/nun-d ... 47818.html
Sabine
 
Beiträge: 7663

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Mutter verabreichte heimlich Cannabi

Beitragvon Hanfkraut am Sa 25. Nov 2017, 06:09

.... Wenn hier jemand im Gefängnis gehört.. Dann die Verantwortlichen wegen unterlassene hilfeleistung!
Die Mutter hatte richtig gehandelt und ihr Kind vor dem Tod gerettet!

Ich glaube das hätten viele von uns auch gemacht!

Das ist schon erbärmlich im Gefängnis zu landen weil eine Frau ihr kind vor dem tod bewahrt hatt.


Pfui!
Ärzte weigern sich!
Das cannabis Medizin Gesetzt hat versagt! Apotheken liefern nicht ! Kassen zahlen nicht!
Cannabis aus vernunft SOFORT legalisieren!
https://utopia.de/0/blog/fairessen-fair ... f-verboten
Hanfkraut
 
Beiträge: 284

Registriert:
Mo 22. Dez 2014, 14:07



Zurück zu Deutsche Artikel

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste