Deutscher Hanf Verband • Thema anzeigen - warum Pharma-Großunternehmen die Patente für Cannabis...

warum Pharma-Großunternehmen die Patente für Cannabis...



warum Pharma-Großunternehmen die Patente für Cannabis...

Beitragvon bushdoctor am Mi 13. Dez 2017, 14:09

"Fake-News"?:

Der wahre Grund, warum Pharma-Großunternehmen die Patente für Cannabis besitzen wollen

Das Rennen ist eröffnet um den Besitz von Cannabis, und Firmen wie Bayer, Monsanto und Scotts Miracle-Gro arbeiten fieberhaft an der Patentierung dieser Naturheilpflanze. Wenn sie Erfolg haben, wird sich die Landschaft des legalen Krauts für immer zugunsten von Unternehmensmonopolen und Qualitätskontrollimperien verändern, was die Vielfalt in dieser florierenden Geldpflanze zerstören wird.

Was die Rasen-, Garten- und Agrochemieunternehmen anbelangt, so ist es keine Überraschung, dass sie am wachsenden Cannabismarkt teilhaben wollen, denn es ist der am schnellsten wachsende Trend, den die Branche je gesehen hat, wie der Vorsitzende von Scotts feststellte.

Jim Hagedorn, Chef von Scotts Miracle-Gro, hat sogar gesagt, dass er plane, „etwa eine halbe Milliarde in die Übernahme des Marihuanageschäfts zu investieren. Es ist das Größte, was ich je im Bereich Rasen und Garten gesehen habe.“
Benutzeravatar
bushdoctor
 
Beiträge: 2274

Registriert:
Mo 27. Feb 2012, 15:51

Wohnort:
Region Ulm

Re: warum Pharma-Großunternehmen die Patente für Cannabis...

Beitragvon Hanfkraut am Mi 13. Dez 2017, 16:15

Das Grenzt ja an totaler Frechheit!
Also wenn die ein patent auf cannabis anmelden können. Also auf eine Pflanze die aus der laune der Natur endstand.

Die groß Konzerne.. .. Grrrrrrrrr..

Dann melde ich auf Kartoffeln und Reis patent an!
:mrgreen:

Geht das überhaupt was die da vorhaben? :?:
Ärzte weigern sich!
Das cannabis Medizin Gesetzt hat versagt! Apotheken liefern nicht ! Kassen zahlen nicht!
Cannabis aus vernunft SOFORT legalisieren!
https://utopia.de/0/blog/fairessen-fair ... f-verboten
Hanfkraut
 
Beiträge: 284

Registriert:
Mo 22. Dez 2014, 14:07


Re: warum Pharma-Großunternehmen die Patente für Cannabis...

Beitragvon bushdoctor am Mi 13. Dez 2017, 16:51

Hanfkraut hat geschrieben:Geht das überhaupt was die da vorhaben? :?:

Klingt verrückt... ist aber wohl schon traurige Realität (auch in der BRD).

Bestimmte Sorten von Brokkoli und Tomaten sind auch schon "patentiert":
http://no-patents-on-seeds.org/de/infor ... bestaetigt

Sobald die ersten genveränderten Hanfpflanzen staatlicherseits "Pflicht" werden, isses aus...

Diese "Pflicht" wird auch kommen (müssen!), damit die Konzerne auch an der Hanfpflanze verdienen können und vor allem die Selbstanbauer und Kleinversorger "aus dem Markt" halten!

P.S.: Ist selbstverständlich alles nur eine Verschwörungstheorie! Auch wenn wir weiterschlafen und uns nicht wehren, wird es NIEMALS dazu kommen! Unsere Politiker sind ausschließlich am Wohlergehen der ganzen Menschheit interessiert. Bei der nächsten Bundestagswahl also einfach irgendwas ankreuzen... es wird schon schiefgehen!
:twisted:
Benutzeravatar
bushdoctor
 
Beiträge: 2274

Registriert:
Mo 27. Feb 2012, 15:51

Wohnort:
Region Ulm

Re: warum Pharma-Großunternehmen die Patente für Cannabis...

Beitragvon Hanfkraut am Mi 13. Dez 2017, 17:11

Ja stimmt mit Tomaten und Gurken gibt es wirklich leider dumme Vorschriften und patente!
Tomaten sorten.. Heute fast alle sorten dürfte man so einfach für den Verkauf nicht anbauen!
Altertümliche sorten leider auch nicht!
Altertümliche sorten dürfen noch nicht einmal die samen verkauft werden.
Verschenken aber ja. Dafür gibt es klubs und vereine.


Es könnte dann mit cannabis samen dann auch so laufen, das diese dann über vereine gegen schutzgeld zu bekommen wären zur art erhaltung.

Naja... Könnte ja passieren das sich einparr kleine Leute mit cannabis selbstständig machen wollen.....
Wettbewerbswidrig ist sowas bestimmt!
Unfair auch da wir an der front kämpfen... Und als Belohnung darfst du dann gras für 20/gr. Kaufen. :cry:
Ärzte weigern sich!
Das cannabis Medizin Gesetzt hat versagt! Apotheken liefern nicht ! Kassen zahlen nicht!
Cannabis aus vernunft SOFORT legalisieren!
https://utopia.de/0/blog/fairessen-fair ... f-verboten
Hanfkraut
 
Beiträge: 284

Registriert:
Mo 22. Dez 2014, 14:07


Re: warum Pharma-Großunternehmen die Patente für Cannabis...

Beitragvon bushdoctor am Mi 13. Dez 2017, 19:48

Hanfkraut hat geschrieben:Heute fast alle sorten dürfte man so einfach für den Verkauf nicht anbauen!
Altertümliche sorten leider auch nicht!
Altertümliche sorten dürfen noch nicht einmal die samen verkauft werden.

codex alimentarius... kommt von "ganz oben"... von der UNO

In einigen Staaten der USA hat man schon begonnen, den privaten Anbau von Obst und Gemüse zur Eigenversorgung einzuschränken...
https://en.wikipedia.org/wiki/FDA_Food_ ... zation_Act

...ist aber erst der Anfang... versprochen!

...am Ende wird es illegal sein, seine eigenen Tomaten anzubauen - egal welche Sorte...! Das dürfen dann nur noch zertifizierte Lizenznehmer.

"Schöne neue Welt - unsere Feinde sind wir selbst - so sterben Träume!"
Benutzeravatar
bushdoctor
 
Beiträge: 2274

Registriert:
Mo 27. Feb 2012, 15:51

Wohnort:
Region Ulm

Re: warum Pharma-Großunternehmen die Patente für Cannabis...

Beitragvon Duck am Mi 13. Dez 2017, 21:12

Hanfkraut hat geschrieben:Das Grenzt ja an totaler Frechheit!
Also wenn die ein patent auf cannabis anmelden können. Also auf eine Pflanze die aus der laune der Natur endstand.

Die groß Konzerne.. .. Grrrrrrrrr..

Dann melde ich auf Kartoffeln und Reis patent an!
:mrgreen:

Geht das überhaupt was die da vorhaben? :?:



Lass dir wasser patentieren, is ne sichere nummer.
Duck
 
Beiträge: 615

Registriert:
So 29. Jan 2017, 14:56



Zurück zu Deutsche Artikel

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste