Deutscher Hanf Verband • Thema anzeigen - Volksentscheid für Thüringen

Volksentscheid für Thüringen

Medien und Politiker anschreiben


Volksentscheid für Thüringen

Beitragvon maczkowiak am Sa 8. Jun 2013, 01:03

Ich schreibe das einfach mal hierher, weil ich neu bin und hier sehr viele Zugriffe sind, aber in Thüringen wahrscheinlich zu viele faule Kiffer leben :D und euch das im Grunde alle interessieren wird, weil ein Freistaat eben doch durch die Verfassung doppelt gesichert ist in Bezug auf die Bürger- und Menschenrechte (außer Bayern), siehe freie Entfaltung, und vor allem weil in TH ein Volksentscheid, also eine Abstimmung durch den Bürger! stattfinden kann!

Also liebe Freunde,
bin neue im Forum, aber habe konkrete Pläne. Deswegen schreibe und bin ich hier unterwegs. In Thüringen besteht die Möglichkeit nach abgelehntem Volksbegehren einen Volksentscheid herbei zuführen. Nach der Ehrung Ute Köhlers - denke mal, jeder findet etwas unter google dazu - dürfte auch Thüringens Regierung aufgeschlossen sein. Nun versuche ich im Moment unter Eigenregie ein solches Verfahren zu einem Modellversuch unter der Regelung des "fucking" BtMG anzustreben, d.h. eine Gesetzesvorlage für TH vorzulegen und verhandeln zu lassen. Klappt das, alles gut. Klappt es nicht, alles gut. Ich denke der DHV und jeder "aktive", also der Legalisierung zustrebende Kiffer, dürfte dem Thema offen gegenüber stehen. Daher hoffe ich auf aktive Beihilfe.
Einen Entscheid zu dem Thema wird es in Thüringen auf jeden Fall geben. Auch die Öffentlichkeit wird Interesse haben. Gerade weil TH nahe der Deutsch-Tschechischen Grenze liegt und damit regelmäßig mit Chrystal versorgt wird. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Cannabis eine Einstiegsdroge ist. Weil "du" beim nächsten Dealer auch Chrystal oder sogar Koks vor dir liegen hast - oder wie ich - sogar weißt, wer Heroin vertickt. Nur weil eben die Gewinnspanne dadurch enorm wird. Das heißt also das Argument der Einstiegsdroge fabriziert der Staat mit seiner starren, faschistischen Einstellung selbst, wenn er Cannabis verbietet. Wer also mit helfen will, TH zum Vorreiter der modernen Drogenpolitik in Deutschland zu machen, weil Cannabis als Einstiegsdroge wegfällt und kein Konsument mehr kriminalisiert wird - in einem legalen Laden für Gras, kann niemand auch C kaufen - soll sich melden. Meine e-mail Adresse ist: petric_@web.de
maczkowiak
 
Beiträge: 5

Registriert:
Fr 7. Jun 2013, 21:51


Re: Volksentscheid für Thüringen

Beitragvon Dude am So 9. Jun 2013, 17:38

Hört sich super an, aber unterstützen können dich wohl nur Leute aus dem Kreis Thüringen, oder?
Dude
 
Beiträge: 32

Registriert:
Sa 25. Mai 2013, 20:15


Re: Volksentscheid für Thüringen

Beitragvon maczkowiak am Mo 10. Jun 2013, 11:15

Theopraktisch ja... aber Daumen drücken könnte ja auch schon helfen ;)
maczkowiak
 
Beiträge: 5

Registriert:
Fr 7. Jun 2013, 21:51


Re: Volksentscheid für Thüringen

Beitragvon Dude am Di 11. Jun 2013, 17:59

Die sind selbstverständlich gedrückt!!!
Dude
 
Beiträge: 32

Registriert:
Sa 25. Mai 2013, 20:15


Re: Volksentscheid für Thüringen

Beitragvon FreeTheWeed am Mi 29. Jan 2014, 16:33

Und hat sich da schon was ergeben? Was gedenkst du zu "entscheiden"?
Die Politik wehrt doch sowieso jegliche Versuche sturr ab...

Aber wäre natürlich toll, wenn sich wenigstens in manchen Bundesländern was tun würde.
FreeTheWeed
 
Beiträge: 5

Registriert:
Mi 29. Jan 2014, 15:58



Zurück zu Raise your Voice!

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste