Deutscher Hanf Verband • Thema anzeigen - Online Artikel kommentieren

Online Artikel kommentieren

Medien und Politiker anschreiben


Online Artikel kommentieren

Beitragvon Florian Rister am Fr 13. Dez 2013, 18:14

Nachdem das gemeinsame Sammeln und Kommentieren von Online-Zeitungsartikeln hier im Forum lange Zeit eine unserer zentralen Arbeitsbaustellen war, haben wir das jetzt ins große Facebook Land ausgelagert. Dort gibt es hoffentlich mehr Nutzer, wobei die Praxis jetzt schon zeigt das die meisten Facebook Nutzer nur "Konsumenten" sind und nicht bereit sind, sich die Zeit zu nehmen um einen gut formulierten Kommentar zu schreiben. Wir werden sehen wo das hinführt, auf jeden Fall ist die Zahl der Teilnehmer schon leicht gestiegen.

Früher wurden hier in diesem Thread regelmäßig Web-Artikel verlinkt:

viewtopic.php?f=6&t=233&start=420

Ab jetzt findet ihr aktuelle Artikel versehen mit Aufrufen und Hinweisen zum Kommentieren auf der Facebook Seite Hanf in den Medien:
https://www.facebook.com/HanfInDenMedien

Die Seite kann auch ohne Facebook Account eingesehen werden. Jeder kann sie also nutzen, ohne sich dem Datenkraken anzuvertrauen.

Wir wollen das die Medien uns wahrnehmen, also müssen wir uns auch zeigen. Auch wenn das nur im Internet versteckt hinter Pseudonymen geschieht. Jeder Kommentar und jedes gezielt gesetzte Like beeinflusst die Redaktionen in deutschen Mediengesellschaften ein kleines bißchen. Bitte macht mit, und sagt eure Meinung anstatt immer nur still die Artikel zu lesen. Gemeinsam sind wir.... laut! ;)
Florian Rister
 
Beiträge: 2797

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 15:43

Wohnort:
Berlin

Re: Online Artikel kommentieren

Beitragvon Gerd50 am Sa 14. Dez 2013, 00:04

Es sind eine handvoll Leute, die Kommentare schreiben. Aber zu wenige, um Kommentarforen
wirklich rocken zu können. Was auch noch nicht klappt ist, wenn sich in einem Forum eine
Diskussion entwickelt, am Ball bleiben. Ab und zu mal ins Forum schauen, wo gepostet
wurde und es keine Benachrichtigungsfunktion für neue Beiträge gibt ist anstrengend,
kann sich aber lohnen, um Hardlinern ein ständiges Kontra zu bieten.
Ich glaube an alles. Außer an Menschen.
Benutzeravatar
Gerd50
 
Beiträge: 1807

Registriert:
Di 6. Mär 2012, 01:01


Re: Online Artikel kommentieren

Beitragvon Gerd50 am Fr 24. Jan 2014, 20:59

Das NORML.nl Projekt von Peter Lunk, International CannabisNews, hat den Teststatus
verlassen und ist jetzt offiziell online:

http://www.coffeeshopnews.nl/

Ich werde meine Arbeitsweise ändern, hauptsächlich auf der Seite tätig sein. Facebook
tut mir nicht gut, es kostet mich zu viel Zeit. Meine Konzentration geht baden, da mich
dort zu viele Sachen ablenken. Das was ich eigentlich machen will, Artikel kommentieren,
dazu komme ich kaum noch. Was mir regelmäßig schlechte Laune bereitet.

Artikel die ich auf CannaNews verlinke, verlinke ich von dort aus auf die fb Seiten:

https://www.facebook.com/HanfInDenMedien?ref=hl

https://www.facebook.com/canna.nachrichten

Ab morgen geht's los.
Ich glaube an alles. Außer an Menschen.
Benutzeravatar
Gerd50
 
Beiträge: 1807

Registriert:
Di 6. Mär 2012, 01:01


Re: Online Artikel kommentieren

Beitragvon Gerd50 am Mi 14. Mai 2014, 22:29

Ich gebe auf, fb account ist gelöscht. Den Ausschlag gab gestern ein Artikel
der Südwest Presse, die Lesermeinungen zur Legalisierung und Hanfdemos
wünschte. Eine solche Aufforderung sollte man sich nicht entgehen lassen
finde ich. Bis zum Abend hatten dann wieder die drei üblichen Kommentatoren,
mich inbegriffen, plus einem fb User kommentiert. Erst als heute zwei weitere
fb Seiten dazu aufforderten den Artikel zu kommentieren, folgten zwei weitere
Kommentare. Das ist mir zu mager, rechtfertigt nicht den Aufwand für den Facebook
Zeitfresser.

Ständig motivieren, dazu auffordern zu kommentieren, ist nicht mein Ding. Dabei
fühle ich mich sehr unwohl, wenn wiederholt geschrieben wurde worum es geht.
Einen Versuch war es wert, ich betrachte ihn als gescheitert.
Ich glaube an alles. Außer an Menschen.
Benutzeravatar
Gerd50
 
Beiträge: 1807

Registriert:
Di 6. Mär 2012, 01:01


Re: Online Artikel kommentieren

Beitragvon bushdoctor am Do 15. Mai 2014, 13:28

Kann Dich 100% verstehen, Gerd!
Den Versuch war es aber allemal wert. Danke für Deinen unermüdlichen Einsatz für die Sache in den vergangenen Jahren!
Frage: Wird das Facebook-Projekt "Hanf in den Medien" nun eingestellt?
Benutzeravatar
bushdoctor
 
Beiträge: 2263

Registriert:
Mo 27. Feb 2012, 15:51

Wohnort:
Region Ulm

Re: Online Artikel kommentieren

Beitragvon Gerd50 am Do 15. Mai 2014, 17:11

Ich habe muffInn gefragt, ob er die Seite weiter betreibt. Antwort steht noch aus.
Ich glaube an alles. Außer an Menschen.
Benutzeravatar
Gerd50
 
Beiträge: 1807

Registriert:
Di 6. Mär 2012, 01:01


Re: Online Artikel kommentieren

Beitragvon Pobacke am Do 15. Mai 2014, 22:35

Hallo Gerd,

scheinbar hilft meckern ab und an ;) Mittlerweile 33 Kommentare. Muss gestehen, bin erst gerade auf die FB Seite aufmerksam geworden. Sieht ziemlich gut aus und hab mal Daumen hoch gegeben. Fände es schade, wenn du dich da zurückziehst.

Auch wenn es manchmal schwer fällt die Motivation aufrecht zu erhalten, darf kein einzelner aufgeben. Das wollen die doch nur. Das ist wie ein Tauziehen, wo nur der eine Chance hat, der bis zum Schluss durchhält. Der Gegenseite gehen irgendwann die Unterstützer und die Argumente aus...bis dahin müssen wir weiter Druck machen. Und dann fällt das Kartenhaus aus Lügen, Lobbyismus und medizinisch wie auch sozial fehlgeleiteter Politik irgendwann in sich zusammen :!:

Hoffe du überlegst dir das nochmal ;)
Pobacke
 
Beiträge: 60

Registriert:
Mi 30. Apr 2014, 14:53


Re: Online Artikel kommentieren

Beitragvon DrGonzo am Fr 16. Mai 2014, 07:43

:o nein....
obwohl ich dich gut verstehe finde ich es schade das du direkt das projekt einstellst.
vielleicht hätte man ja noch versuchen können etwas zu optimieren, oder du hättest einfach nur "urlaub" gebraucht und ich hätte die seite für dich ein paar wochen moderiert.
ich persönlich fand die seite gar nicht so schlecht und habe es auch öfters genutzt; zum informieren und zum kommentieren.
(ich zähle mich auch zu einem der üblichen kommentatoren, wobei in den letzten monaten das bei mir auch abgenommen hat. aber das hat gründe die ich nicht hier öffentlich posten werde.)
schade und auch von mir ein fettes danke - ich habe die seite genutzt. :-)

vielleicht gibt es bald das nächste spannende projekt.
oder bist du schon dabei einen werbefilm für den dhv zu machen?. ;-)
Für einen rationalen und verantwortungsvollen Umgang mit psychoaktiven Substanzen und Menschen die sie konsumieren.
Benutzeravatar
DrGonzo
 
Beiträge: 695

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 17:42


Re: Online Artikel kommentieren

Beitragvon Gerd50 am Fr 16. Mai 2014, 10:18

Dich zähle auch ich ich zu den üblichen Kommentatoren Gonzo, auch wenn du
in den letzten Wochen genauso wie ich weniger kommentiert hast. Bei mir hängt das
eindeutig mit dem fb schlechte Laune Effekt zusammen, den ich mir zuletzt regelmäßig
eingefangen habe. Deswegen werde ich meinen Account auch nicht wieder aktivieren.
Es fühlt sich richtig gut an, fb hinter mir gelassen zu haben.

Insgesamt sehe ich die Sache so, wir haben das Projekt schon mal auf Antonio Peris
Blog ausgelagert. Nach einigen Wochen zeigte sich, es fanden sich zwar mehr Leser
für die geposteten Artikel, doch auf das eigentliche Ziel, möglichst viele Kommentatoren
finden, wirkte sich das kaum aus. Weswegen wir uns entschlossen haben, die Sache
doch wieder übers Forum laufen zu lassen. Nicht anders habe ich das auf fb erlebt.
Mehr Leser, aber kaum Auswirkungen auf Artikel auf den Webseiten kommentieren.
Wenn das so ist, können wir das Projekt auch jetzt wieder übers Forum weiter
betreiben finde ich.

Vorerst hat Forenmitglied muffInn, alias Hans Young auf fb, signalisiert, das er
HanfInDenMedien weiter betreiben wird. Der hat in den letzten Wochen schon kräftig
geholfen, die Seite mit Inhalt zu füllen. Vielen Dank dafür @muffInn :)
Ich glaube an alles. Außer an Menschen.
Benutzeravatar
Gerd50
 
Beiträge: 1807

Registriert:
Di 6. Mär 2012, 01:01


Re: Online Artikel kommentieren

Beitragvon Florian Rister am Fr 16. Mai 2014, 15:54

Gerd50 hat geschrieben:
Insgesamt sehe ich die Sache so, wir haben das Projekt schon mal auf Antonio Peris
Blog ausgelagert. Nach einigen Wochen zeigte sich, es fanden sich zwar mehr Leser
für die geposteten Artikel, doch auf das eigentliche Ziel, möglichst viele Kommentatoren
finden, wirkte sich das kaum aus. Weswegen wir uns entschlossen haben, die Sache
doch wieder übers Forum laufen zu lassen. Nicht anders habe ich das auf fb erlebt.
Mehr Leser, aber kaum Auswirkungen auf Artikel auf den Webseiten kommentieren.
Wenn das so ist, können wir das Projekt auch jetzt wieder übers Forum weiter
betreiben finde ich.


Ich glaube das ist eine sehr realistische Betrachtung von dir. Manchmal ist Rückzug ja nicht Kapitulation sondern Vorbereitung zur neuen Offensive :)
Mir hat die Seite Hanf in den Medien oft gute Impulse gegeben. Aber die kann ich mir natürlich auch hier abholen. Deine Medienrecherche war immer gute Vorarbeit Gerd. Danke dafür.
Florian Rister
 
Beiträge: 2797

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 15:43

Wohnort:
Berlin

Re: Online Artikel kommentieren

Beitragvon DrGonzo am Sa 17. Mai 2014, 09:42

Gerd50 hat geschrieben:Ich habe muffInn gefragt, ob er die Seite weiter betreibt. Antwort steht noch aus.

sieht so aus als würde er sie weiter betreuen.
Für einen rationalen und verantwortungsvollen Umgang mit psychoaktiven Substanzen und Menschen die sie konsumieren.
Benutzeravatar
DrGonzo
 
Beiträge: 695

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 17:42


Re: Online Artikel kommentieren

Beitragvon muffInn am Di 20. Mai 2014, 17:53

Hi Leute,

ich möchte mich hier auch nochmal zu Wort melden.
Ich werde die Seite Hanf in den Medien auf FB weiterbetreiben, so wie es Gerd bereits gemacht hat. Ich kann mich noch für die Sache motivieren auch wenn es manchmal schwer ist, da das eigentliche Ziel nicht wirklich erreicht wird.

Denoch finde ich ist jeder einzelne der erreicht wird und bestenfalls Artikel kommentiert wichtig, den wie es so schön in einer Werbung hieß, nur gemeinsam sind wir Millionen!
Ich möchte auch dem Beispiel von Georg, Florian, Max, Dennis, Gerd und all den andren folgen, und nicht mehr aufgeben, das habe ich und viele andre viel zu lange gemacht. Also wer was machen will, kommentiert oder fügt sich anderweitig ein, jede Stellung und jeder Helfer kann seinen Beitrag dazu leisten.

Ich werde in den nächsten Tag noch einen kleinen Aufruf auf der FB-Seite machen, vllt kann Florian auch von der DHV-FB-Seite einmal die Seite Hanf in den Medien bewerben, bei 90.000 ist sicherlich der ein oder andere dabei der dieses Vorhaben noch nicht kennt. Wer mich erreichen will, entweder hier über PN oder auf FB Hans Young suchen.

Und nochmals zum Verständnis, ich kann Gerd voll und ganz verstehen, warum und wieso er das jetzt so gemacht hat, ich bin mir aber ziemlich sicher das es nicht das letzte sein wird, was wir von Gerd gehört haben, ob in dieser oder einer andren Funktion. ;)
Danke auch für das Lob @Gerd hört man gerne :)
muffInn
 
Beiträge: 9

Registriert:
Di 4. Mär 2014, 09:16


Re: Online Artikel kommentieren

Beitragvon Gerd50 am Di 20. Mai 2014, 23:09

Vielen Dank für dein Statement muffInn ;) Das sind klare Worte und ich freue mich,
das du dem fb Projekt noch eine Chance geben willst. Weg bin ich sicher nicht. Nach
dem winterlichen Ausflug in die bunte fb Welt ist bei mir jetzt aber Sommerpause dran.
Die beginnt sehr gut, an meinem "Müllstrand"

viewtopic.php?f=19&t=395&start=20

habe ich ein paar Leute kennen gelernt, junge Hanffreunde, denen der DHV ein Begriff ist,
denen es aber noch an politischem Durchblick fehlt. Sie haben mir signalisiert, das sie gerne
was machen möchten, nur nicht wissen, wie am Besten einen Anfang machen. Es war eine
lustige Begegnung, junge Leute, die um eine riesige Wasserpfeife lagerten und wohl hofften,
den entrüsteten Blick eines alten Spießers zu ernten, als sie mir Moins hinterher riefen. Das
Eis war schnell gebrochen, als ich fragte, ob sie etwas gutes zu rauchen für die Pfeife hätten :lol:

Der Strand hat immer wieder mal Überraschungen parat, um die ich mich jetzt kümmern
werde :D
Ich glaube an alles. Außer an Menschen.
Benutzeravatar
Gerd50
 
Beiträge: 1807

Registriert:
Di 6. Mär 2012, 01:01


Re: Online Artikel kommentieren

Beitragvon GreenSaar am Mi 21. Mai 2014, 13:34

Ahoi,
ich kannte die Facebook-Seite bis vorhin ebenfalls nicht. Den ein oder anderen Kommentar habe ich nun hinterlassen und gedenke das wohl auch in Zukunft zu tun. Während des anstehenden Studiums dürfte ich dafür ja nun Zeit haben. :lol:

Ich habe nur eine Frage zur Vorgehensweise. Es ist sicher möglich zu jedem Artikel entweder einen Kommentar zu schreiben oder der Redaktion meine Meinung kundzutun, doch versuche ich dabei immer ausreichend Bezug zum Artikel zu haben, damit, sollte es überhaupt jemand lesen, derjenige merkt, dass ich mich tatsächlich mit dem Bericht beschäftigt habe und nicht nur ein einfaches Muster verwende. Das kostet natürlich mehr Zeit.

Meine Frage ist nun, ob ihr diesbezüglich ähnlich verfahrt oder vielleicht wirklich Muster verwendet. Einige Aspekte kann man bei beinahe jedem Artikel aufgreifen, doch wirkt die gleiche Formulierung irgendwann nicht beliebig?
GreenSaar
 
Beiträge: 12

Registriert:
Do 6. Jun 2013, 16:32


Re: Online Artikel kommentieren

Beitragvon bushdoctor am Mi 21. Mai 2014, 13:40

GreenSaar hat geschrieben:Meine Frage ist nun, ob ihr diesbezüglich ähnlich verfahrt oder vielleicht wirklich Muster verwendet. Einige Aspekte kann man bei beinahe jedem Artikel aufgreifen, doch wirkt die gleiche Formulierung irgendwann nicht beliebig?

Also ich versuche eigentlich immer für jeden Artikel einen eigenen Kommentar zu formulieren. Gewisse "Textbausteine" habe ich aber schon auch, wobei diese eher gedanklicher Natur sind und weniger vorformulierte Texte (copy and paste).
Benutzeravatar
bushdoctor
 
Beiträge: 2263

Registriert:
Mo 27. Feb 2012, 15:51

Wohnort:
Region Ulm

Re: Online Artikel kommentieren

Beitragvon GreenSaar am Mi 21. Mai 2014, 14:04

Okay, danke, damit kann ich etwas anfangen!
Ich denke nach ein paar Kommentaren lernt man, was man ungefähr wo erwähnen muss.
GreenSaar
 
Beiträge: 12

Registriert:
Do 6. Jun 2013, 16:32


Re: Online Artikel kommentieren

Beitragvon WebLegalizeMovement am Do 14. Aug 2014, 15:56

Hier bitte auch beteiligen und auf allen gängigen Plattformen versuchen Viral zu verbreiten.
Jedes weitere Medium das erschlossen wird, hilft evtl noch Initiativen Teilnehmer zu gewinnen
=)

https://www.youtube.com/watch?v=Whv1Z6FMtC0
WebLegalizeMovement
 
Beiträge: 3

Registriert:
Do 14. Aug 2014, 15:51


Re: Online Artikel kommentieren

Beitragvon DrGonzo am Fr 3. Okt 2014, 12:44

muffin ist verschollen.
hat jemand lust mich bei der fb seite "hanf in den medien" zu unterstützen bzw. diese weiterzuführen?
Für einen rationalen und verantwortungsvollen Umgang mit psychoaktiven Substanzen und Menschen die sie konsumieren.
Benutzeravatar
DrGonzo
 
Beiträge: 695

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 17:42


Re: Online Artikel kommentieren

Beitragvon Gerd50 am Di 7. Okt 2014, 22:12

Aus dem Forum will niemand so wie es aussieht. Hat sich über fb etwas ergeben @Gonzo?

Falls nicht, neuer (alter) Vorschlag meinerseits. Alt deswegen, da mein ursprünglicher
Gedanke war, wir konzentrieren uns bei der Kommentaraktion auf Portale regionaler
Zeitungen. Mit den Ereignissen Anfang des Jahres (Uruguay, Colorado, Washington)
weichte der Gedanke völlig auf, wir haben alles geposted, was die Medien hergaben,
zum kommentieren blieb nicht viel Zeit (jedenfalls mir nicht) angesichts der Fülle
der zu lesenden Artikel. Hinzu kam noch TV, etliche Sender, die endlich aufwachten
und die Krönung, Georgs Auftritt bei der Millionärswahl.

Back to the roots, back to Forum denke ich, denn sinnvoll finde ich das Projekt immer
noch. Schwerpunkt sollte dann aber wirklich auf regional gelegt werden. Auf den großen
Portalen (SPON, FAZ, SZ, FR usw.) sieht es meistens gut aus mit Kommentaren, die können
wir außen vor lassen. Wenn aus der Richtung was kommt, haben wir das Medienarchiv.

Im Laufe des Sommers fiel mir auf, das zwar noch spärlich, aber auch regionale
Presse allmählich zu einem Umdenken bereit ist. Wie jüngst das Pinneberger
Tageblatt:

viewtopic.php?f=57&t=2765

viewtopic.php?f=57&t=2745

Die regional Sender von ARD/ZDF brachten auch einige gute Beiträge, die viele
unterstützende Kommentare verdient hätten.

Deswegen mein Vorschlag, weg von den "großen", weg von pestigen, unredigierten
Polizeiberichten, hin zu Artikeln/TV Reportagen, die positiv auffallen. Was nicht
ausschließt, beispielsweise der RP kontra zu geben, wenn die einen ihrer typischen
Pestartikel veröffentlicht.

Sollte mein Vorschlag Anklang finden, richte ich einen Thread dafür ein. Titel:

Kommentaraktion regionale Presse/TV
Ich glaube an alles. Außer an Menschen.
Benutzeravatar
Gerd50
 
Beiträge: 1807

Registriert:
Di 6. Mär 2012, 01:01


Re: Online Artikel kommentieren

Beitragvon bushdoctor am Mi 8. Okt 2014, 15:19

Bin dabei, Gerd!
Benutzeravatar
bushdoctor
 
Beiträge: 2263

Registriert:
Mo 27. Feb 2012, 15:51

Wohnort:
Region Ulm

Nächste

Zurück zu Raise your Voice!

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste