Deutscher Hanf Verband • Thema anzeigen - Corporate Identity (CI)

Corporate Identity (CI)

Hier könnt ihr alles rund um den GMM 2015 diskutieren. Im internen Bereich sind nur Organisatoren aus verschiedenen Städten.


Corporate Identity (CI)

Beitragvon Palladium am Sa 2. Mai 2015, 18:06

Begriffserklärung:
Corporate Identity oder kurz CI (von engl. corporation ‚Gesellschaft‘, ‚Firma‘ und engl. identity ,Identität‘) ist die Gesamtheit der Merkmale, die ein Unternehmen kennzeichnen und es von anderen Unternehmen unterscheidet.

Was will ich:

Heute konnte ich am GMM Augsburg nicht nur viele Pixel erzeugen
sondern hatte auch ein Ohr bei den Passanten.
Beim Bürger kam die "Musik" nicht so gut in den Gehörgang rein.
Weil...

Zitate:

"Da wollen sie Cannabis legalisieren. Und warum saufen sie dann?"

"Das ist ja Typisch, schau Dir mal die Typen an, da wundert mich nichts mehr"

"Der hat ja nicht mal Schuhe an."

"Ist die Hose aus alten Vorhängen genäht, lachen"


Ich war, in der Tat, der Einzige der sich in einen Anzug gezwängt hat,
da so ganz klar ein optimales Auftreten gegenüber den Bürgern möglich ist.

Als ich über den DHV gestolpert bin, wie bin ich hängengeblieben?
Es war auf Youtube, und ich fischte DHV-News heraus und ich sah zum
ersten Mal den Herr Wurth. Dann begann meine Recherche und ich sah
"Georg Wurth bei der Anhörung: "Legalisierung von Cannabis durch Einführung von Cannabis-Clubs"

Mein Fazit: Da schau ich genauer hin. Der tritt ordentlich auf und hat Hirn!

In Berlin mag das gehen, in Essen mag das gehen, in Köln auch usw.
Aber die Bayern ticken etwas altbackener. Da wird schief geschaut mit Flasche in der Hand
auf der Straße am frühen Nachmittag. Ja, wieder die Bayern.
Auch da gaanz speziell. Obwohl doch ihr geliebter Alkohol.
In NRW interessiert keine alte Sau wenn da mit einer Wodkaflasche rumtiegerst.

Ihr hättet manchen alteren Herren wie auch junge Leute sehen sollen die mich fragten wer was wie...
"Thomas Reiser ist mein Name ich bin für den Deutschen Hanfverband hier"
(Haschisch und Dresscode, großes Fragezeichen)
Ungläubiger Blick von oben nach unten... "Aha ja und wie genau funktioniert das dann?"
"Was macht der DHV genau?" Ob der DHV mir gehört? Hallooo!

Für den ersten Wurf GMM Augsburg ist es super gelaufen. Großes Interesse!
Tolle Musik, super Performancekunst und viel Infomaterial für die Bürger.
Der erste GMM ist ein Lehrstück. Unzählige Erfahrungswerte für Interessierte und Organisatoren.


Für die zugelaufene Klientel kann Veranstalter nix! Nächstes Mal vermeiden wir auch vielleicht
die Bier,- und Wodkaflaschen.

2016 wünsche ich mir ein Gesellenstück.
Ein sauberes, solides Aufteten was die Ansprechpartner am Tisch und die Statisten betrifft.

Ich bin so frech hier meine Eindrücke unverfroren und unverfälscht wiederzugeben, da ich
auf Erfahrungswerte zurückgreifen kann, da ich politisch bereits sehr engagiert war.

Ein Video dazu

Bitte nicht in den falschen Hals bekommen, mir ist unser Image extrem wichtig,
denn auch der Weg ist das Ziel.

Ich bitte meine Frau noch um eine Stellungnahme, welche die Veranstaltung komplett
aus der Distanz des Beobachters gesehen hat.
Zuletzt geändert von Palladium am Sa 2. Mai 2015, 19:05, insgesamt 1-mal geändert.
LIBERATE VOS EX INFERIS
Palladium
 
Beiträge: 203

Registriert:
Sa 27. Dez 2014, 08:55

Wohnort:
Schwaben <--> México D.F.

Re: Corporate Identity (CI)

Beitragvon Palladium am Sa 2. Mai 2015, 19:04

Ich übergebe meine heiligen Tasten an meine Frau,
welche mich optimal hier supportet.

Nina:

Nachdem ich heute von Mc-Burgerladen im Aussenbereich mir die Veranstaltung angschaut habe, dazu gegangen bin ich nicht weil ich mit den Anwesenden nicht in einen Topf geworfen werden will, muß ich sagen, Es war toll organisiert. Das Fahrrad kam super an, die Musik war toll. Der Stand super hergerichtet. Das Publikum schockierend. Passanten gingen kopfschüttelnd vorbei, Bierflaschen, Wodkaflaschen liegen am Boden usw. Genau solchen Leuten muß man noch Cannabis geben. Die sehen nicht aus, als würden sie arbeiten. Soll das die Zukunft sein? Arbeitende Menschen die am Wochenende mal entspannen wollen, Leute die einen Joint rauchen mögen um ihre Beschwerden mal nicht mehr spüren zu müssen und die Schmerzen mal vergessen zu können, Die sah ich nicht. In so einen Coffeeshop geht doch kein normaler Bürger nicht, wenn nur besoffene Pseudorastafari drin sind. Und die Meinung habe ich auch von Passanten gehört. Schade.

Danke meine liebe Ehefrau für Deinen offenen Beitrag. Dein erster Beitrag im Forum des DHV!
LIBERATE VOS EX INFERIS
Palladium
 
Beiträge: 203

Registriert:
Sa 27. Dez 2014, 08:55

Wohnort:
Schwaben <--> México D.F.

Re: Corporate Identity (CI)

Beitragvon Sabine am Sa 2. Mai 2015, 19:18

Vollste Zustimmung meinerseits zu euren Ausführungen.

In München sah ich zwar keine Wodkaflaschen o.ä., aber der Anteil derjenigen, die mit Bierflaschen mittags rumliefen, war schon sehr hoch. Wobei nicht klar zwischen Demonstranten und Passanten getrennt werden konnte.
Sabine
 
Beiträge: 7613

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Corporate Identity (CI)

Beitragvon Palladium am So 3. Mai 2015, 10:31

Das betrifft nicht unsere Arbeit. Aber die Information ist wichtig:

Hans Söllner nach der Kundgebung in Wien:

"Wenn so der Weg ausschaut zur Legalisierung dann würde ich gerne einen anderen gehen. Einen sauberen. So viel Dreck nach einer so wichtigen Demo hab ich nicht erwartet und wenn ich nicht dabei gewesen wäre , würde ich behaupten, dass es hier nicht um die Legalisierung von Hanf ging, sondern darum, billig seinen Müll zu entsorgen, damit ihn dann die, die wir hier nicht haben wollen ( Ausländer und Flüchtlinge) für uns wieder weg räumen. Ich wundere mich einfach, wie man einen Platz so hinter lassen kann. Egal wo. Trotzdem, großen Dank an die Veranstalter die gute vollwertige Bewirtung und die gute Zusammenarbeit. Ich war gerne dabei. Es war ein so schönes Fest, so bunt und so fröhlich und so jung und vor allem so wichtig aber es wäre noch schöner gewesen wenn es nicht diesen Nachgeschmack von Chaos und Anstandslosigkeit hinterlassen hätte dort draußen . Ich wünsche all denen, die heuten noch wissen was sie gestern getan haben, dass sie es morgen besser machen. Ich weiß dass Sauberkeit keinen Eindruck hinterlässt aber sie hinterlässt Freude in jemandem. Stellt euch nur vor, dieser Platz wäre nach der Demo sauberer gewesen als vorher.
Es tut mir leid, dass ich es erst gesehen habe als alle schon weg waren, sonst hätte ich euch gesagt dass es so nicht gehen kann. Einen dreckigen Weg in eine saubere Zukunft gibt es nicht.
Überlegt euch nochmal ob ihr wirklich so weiter machen wollt und durch ein solches Verhalten unseren Gegner wieder einmal zeig, dass wir alle Chaoten sind.
Danke."
Hans Söllner
LIBERATE VOS EX INFERIS
Palladium
 
Beiträge: 203

Registriert:
Sa 27. Dez 2014, 08:55

Wohnort:
Schwaben <--> México D.F.

Re: Corporate Identity (CI)

Beitragvon DennisEF am So 3. Mai 2015, 11:45

Ich habe mir auch schon Beschwerden anhören müssen.
Das Niveau auf manchen Veranstaltungen lässt zu wünschen übrig.
Das Klischee wird somit oft bedient.
Vom GMM 2014 in Frankfurt bekam ich z.B. negatives Feedback.

Ich finde super was du machst!
Der erste Eindruck zählt...
Mach weiter so!
"Erfurt macht was!"

"Thüringen, das grüne Herz Deutschlands"


http://www.facebook.com/dhvortsgruppeerfurt
http://www.greenrush.de
DennisEF
 
Beiträge: 101

Registriert:
Fr 13. Jun 2014, 10:28

Wohnort:
Erfurt

Re: Corporate Identity (CI)

Beitragvon Palladium am So 3. Mai 2015, 20:40

Mark McCullagh in Facebook zum GMM in Heidelberg:

wenn ihr euch noch zusätzlich komplett alle normal anziehen würdet und nicht als ob ihr zum yoga oder auf die platte zum betteln geht würden euch vielleicht auch die normalen "spießigen" leute die es ja hauptsächlich zu überreden gild ernstnehmen und euch nicht für nen haufen spinner denen das haschgift zu sehr auf die birne geschlagen ist halten..
LIBERATE VOS EX INFERIS
Palladium
 
Beiträge: 203

Registriert:
Sa 27. Dez 2014, 08:55

Wohnort:
Schwaben <--> México D.F.

Re: Corporate Identity (CI)

Beitragvon Mörnest am Mo 4. Mai 2015, 06:57

Woran liegt es das auf den Demos so viel gesoffen wird? Genau, weil Cannabis verboten ist und die repression bei euch unten im Süden so viel strenger ist als im Norden. Eigentlich über all besser als in Bayern und Baden Würthenberg. So aber eigentlich liegt es eher daran das die gut situierten kiffer sich nicht zu zeigen trauen. Sie kiffen lieber weiter im Geheimen um die Arbeitsstelle nicht zu verlieren. Nächstes Jahr solltet ihr versuchen bei den Aufrufen zu den Demos auf das Außenbild hinzuweisen. Vor ein paar Jahren liefen bei der Hanfparaden auch ein Tross stockbesoffener mit. Ja es war zu erst ein unseriöses Bild, aber auch ein sehr schöner Aufhänger um Alkohol schlecht zu reden. Diese Ausfallerscheinungen hat man nicht nach dem kiffen, und so weiter. Die bunten sind wenigstens Mutig genug ihre Meinung zu zeigen. Schande? Ja, aber Schande auf diejenigen die ganz normal aussehen und NICHT zur Demo kommen. Georg hat vor Jahren schon einen Aufruf gestartet, an die Konsumenten die im normalen Leben Anzug tragen, an Anwälte, Richter, Banker etc. auch dort wird konsumiert. Zeigt euch.
Privat Sponsor des DHV seit 06.10.2009... Wann machst du mit? :D
Mörnest
 
Beiträge: 756

Registriert:
Fr 24. Feb 2012, 13:09

Wohnort:
Berlin

Re: Corporate Identity (CI)

Beitragvon Palladium am Mo 4. Mai 2015, 08:03

Optimal. Ich wollte nicht alles auf dem Tablett servieren.

Danke Mörnest!
Die Ansage ist sehr zutreffend, erfrischend und trifft den Nagel.

Der erste Wurf kommt in meiner Bilanz mit sehr gut durch!
Erfahrungswerte aus dem GMMA: ein ganzer Sattelschlepper voll.
Grad mit dem GMM in Augsburg bin ich endbegeistert.
Zum Jahresanfang war für Augsburg nix gesetzt...
Ich erinnere (Ist Augsburg komplett auf Kräutermischung?)
Mit dem Satz in Vor Ort/Bayern ist die Karre ins rollen gekommen.
Im DHV-Forum wurde Augsburg aktiv und Augsburg macht was.

Wir möchten die Bürger überzeugen und wir sind schon mal da.
Ich fing auch an mit einem Fahrrad, dann ein Mofa, ein Mokick, ne 80er dann der PKW...
Augsburg startet auch mit einem Fahrrad für drei Personen.^^
Wir machen weiter, integrieren Qualitätsmanegement, wachsen extrem an
und dann stehen auch mehr Schlipsträger zu ihrem Hanf und an unseren Tischen.

Wir betonieren noch unser Fundament. 2016 Kommt die Bodenplatte rein...
LIBERATE VOS EX INFERIS
Palladium
 
Beiträge: 203

Registriert:
Sa 27. Dez 2014, 08:55

Wohnort:
Schwaben <--> México D.F.

Re: Corporate Identity (CI)

Beitragvon Florian Rister am Di 5. Mai 2015, 14:44

Ich hab das mal in den GMM Bereich verschoben.

Der Titel des Threads ist auch nicht optimal gewählt. Besser wäre sowas wie "GMM Feedback" o.ä.
Florian Rister
 
Beiträge: 2803

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 15:43

Wohnort:
Berlin

Re: Corporate Identity (CI)

Beitragvon Georg Wurth am Mi 6. Mai 2015, 11:06

Danke für die Blumen, Palladium! :-)

Mörnest bringt das Problem auf den Punkt. Je "schicker" und "normaler" die Leute aussehen, desto mehr haben sie tendenziell beruflich zu verlieren - glauben sie jedenfalls immer noch. Die "bunten Leute" ist die Demo-Teilnahme tendenziell weniger riskant. Dadurch werden sie praktisch zu den Vorreitern der Legalize-Demonstranten, wofür ihnen auch dann Dank gilt, wenn sie nicht unbedingt die durchmischte Außenwirkung haben, wie wir uns das wünschen würden. Das liegt nicht unbedingt an ihnen, sondern an denen, die nicht kommen. Ein Aufruf, keinen Alkohol auf der Demo zu konsumieren, macht aber sicher auf jeden Fall Sinn!

Das Video, das Mörnest anspricht, in dem ich die Banker dazu aufrufe, zur Hanfparade zu kommen, findet ihr hier:
https://www.youtube.com/watch?v=PFRysX6p9wo
2013, 2:33 min.

Da geht es genau um diese Problematik.
Georg Wurth
 
Beiträge: 371

Registriert:
Mi 8. Feb 2012, 15:57


Re: Corporate Identity (CI)

Beitragvon Palladium am So 10. Mai 2015, 17:53

Ich glaube, da lesen echt deutlich mehr Besucher mit als vermutet.

Der zweite Wurf zum GMM in Augsburg war extrem ansprechend.

Die Videobotschaft von Georg ist einfach nur ganjal!!!
LIBERATE VOS EX INFERIS
Palladium
 
Beiträge: 203

Registriert:
Sa 27. Dez 2014, 08:55

Wohnort:
Schwaben <--> México D.F.

Re: Corporate Identity (CI)

Beitragvon DennisEF am Di 10. Mai 2016, 21:10

Ich möchte dieses Thema gerne nochmal aufleben lassen!
Diese Video zeigt, meiner Meinung nach, ein gutes und ehrliches Statement:

https://youtu.be/Zp_vUp69ct0
"Erfurt macht was!"

"Thüringen, das grüne Herz Deutschlands"


http://www.facebook.com/dhvortsgruppeerfurt
http://www.greenrush.de
DennisEF
 
Beiträge: 101

Registriert:
Fr 13. Jun 2014, 10:28

Wohnort:
Erfurt

Re: Corporate Identity (CI)

Beitragvon Mörnest am Mi 11. Mai 2016, 14:53

DennisEF hat geschrieben:Ich möchte dieses Thema gerne nochmal aufleben lassen!
Diese Video zeigt, meiner Meinung nach, ein gutes und ehrliches Statement:

https://youtu.be/Zp_vUp69ct0

Na ja, falsches Jahr würde ich sagen. Aber das wird sich nicht groß ändern, zumindest nicht zum GMM, zur Parade eventuell, da fällt man nicht mehr groß auf.
Privat Sponsor des DHV seit 06.10.2009... Wann machst du mit? :D
Mörnest
 
Beiträge: 756

Registriert:
Fr 24. Feb 2012, 13:09

Wohnort:
Berlin

Re: Corporate Identity (CI)

Beitragvon Sabine am Fr 21. Okt 2016, 16:03

Immer noch aktuell

"... Ich möchte heute allerdings bewusst auf die Legalisierungsarbeit eingehen, welche leider immer zwei Gesichter hat und mal mehr oder weniger Sinn macht. Denn wenn eines klar sein müsste, dann das viele Legalisierungsvorhaben und aktives Teilhaben daran nicht immer zielführend, ja sogar kontraproduktiv sind. Nicht jeder Aktivist der sich auf die Straße stellt und schreit: "Legalisiert das Kiffen!" kann tatsächlich ernst genommen werden und wird allem Anschein nach eher als Spinner abgetan. So laufen solche undurchdachten Aktionen nicht nur permanent ins Leere, sie dienen auch noch als gefundenes Fressen für alle "Gegner".

Im Grunde stellt sich die Frage, warum jeder einzelne von uns FÜR die Legalisierung von Cannabis ist. Hier haben verschiedene Gruppierungen ganz unterschiedliche und ganz persönliche Gründe.
...
Betrachten wir die andere Seite der Legalisierungsarbeit, so sehen wir ein ganz anderes Bild vor uns. Nämlich diejenigen, die ihre anarchistischen Anfälle frei ausleben, viel Aufsehen und Tohuwabohu veranstalten und mit aller Macht versuchen, eine radikale Wende herbeizuführen. Diejenigen die sich aber ernsthaft mit der Lage des drogenpolitischen Cannabis-Desasters auseinander setzen und sich damit beschäftigen, werden durch jene Steine in den Weg gelegt. Cannabisgegnern ist damit nämlich scheinbar wieder bewiesen, welche Auswirkungen eine Legalisierung für uns hätte. Nämlich total durchgeknallte Junkies, die nur Stress und Ärger auf den Straßen machen und dann noch mehr auf Gesetze und Regelungen pfeifen. Es geht sogar noch weiter und wir behaupten mal, dass so manch undurchdachte Aktion sehr viel Schaden anrichten kann und womöglich die jahrelange Arbeit einer ganzen wirklichen Aktivisten- und Forschergemeinde vernichten kann. Warum? Weil Legalisierer eines ganz dringend brauchen: Sie müssen ernst genommen werden!

Und wie soll man die Wissenschaftler, Forscher und Vereine ernst nehmen, während Hobby-Konsumenten von illegalisierten Drogen in der Öffentlichkeit provozieren und sich wie Schwachsinnige aufführen? Was bringt es uns, wenn Studien, die über medizinische Vorteile berichten, während sich die Politik über all die Scheinaktivisten lustig macht. Den wohl größten Schauplatz dafür finden wir mittlerweile und immer stärker werdend im Internet, sei es Youtube oder Facebook und andere Plattformen, in denen sich eben solche Aktivisten lauthals, inkompetent und mit gefährlichem Halbwissen an Diskussionen für die Legalisierung beteiligen. Es braucht eben mehr Argumente als nur: "Vom Kiffen ist noch keiner gestorben, von Alkohol schon!"."


http://www.hanf-magazin.com/politik/wie ... st-gesund/
Sabine
 
Beiträge: 7613

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15



Zurück zu Global Marijuana March 2015

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast