Deutscher Hanf Verband • Thema anzeigen - Artikel schreiben

Artikel schreiben

schreibt Artikel für die DHV-Seite und helft uns bei Übersetzungen


Artikel schreiben

Beitragvon MaximilianPlenert am Di 14. Feb 2012, 14:08

Ich werde hier regelmäßig einige Links posten, aus denen ihre einen Artikel schreiben könntet. Postet sie einfach darunter, ich räume dann regelmäßig auf wenn eine Link erledigt und online ist.

Eine einfache Nachricht ergeben diese Artikel:
http://www.20min.ch/news/schweiz/story/ ... --29668002
http://kurier.at/nachrichten/burgenland ... ichter.php z.B. in diesem Stil http://hanfverband.de/index.php/nachric ... inell-sind

Etwas anspruchsvoller wäre es diese beiden Artikel genau auseinander zu nehmen:
http://www.infranken.de/nachrichten/lok ... 211,248745
http://www.mainzer-rhein-zeitung.de/mai ... 78977.html
MaximilianPlenert
Administrator
 
Beiträge: 514

Registriert:
Mi 8. Feb 2012, 16:26


Re: Artikel schreiben

Beitragvon Fredde am Mi 15. Feb 2012, 01:07

Hey Max,

hab mir grade mal die beiden letzten Artikel angeguckt, und da frage ich mich, wie genau dieses journalistische Schlamassel aufgearbeitet werden soll. Soll dass ne Zusammenfassung des Inhalts plus Kommentar über diverse Unsinnigkeiten werden? Diese Artikel kann man ja so nicht ernst nehmen, aber sie bieten einen schönen Anlass zu ner Art medienkritischem Artikel, der n bisschen die Meinungsmache bzw. die polemisch-einseitige Berichterstattung zeigt.
Ich weiß noch nicht ob ich das selbst in den nächsten Tagen hinbekomme, aber Lust hätte ich schon einen davon mal n bisschen zu analysieren.
BTW: Habt ihr schon irgendwo so ne Art allgemeinen Leitfaden für DHV-taugliche Artikel?

Liebe Grüße,

die Fredde
"Wer den freien Genuß von Cannabis befürwortet, nimmt in verantwortungsloser Weise den Tod von Tausenden junger Menschen in Kauf." - Edmund Stoiber
Benutzeravatar
Fredde
 
Beiträge: 11

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 16:00


Re: Artikel schreiben

Beitragvon overturn am Mi 15. Feb 2012, 12:52

Hallo, Fredde! (:

Ich glaube, mit deinem Gedanken liegst du richtig, bzw. gingen meine Überlegungen direkt in eine ähnliche Richtung. Eine Art Retrospektive (beispielsweise), Cannabis und die Rolle der Medien betreffend, könnte ich mir ebenfalls als überaus erhellend vorstellen. Noch interessanter wäre es, wenn man dabei notwendige Parallelen bezüglich der amerikanischen Geschichte aufzeigt, und wie sich mit den Jahrzehnten, auch stets die Propaganda wandelte, und oftmals ausschließlich im Zeichen der Politik und des Rassismus standen. Heute sind wir, zumindest scheint es so, wenn deutsche Medien im Jahre 2012 Meinungen vertreten, die seit Jahrzehnten als überholt gelten, im Zeitalter der allgemeinen Desinformationen angelangt; während es vor einem Jahrhundert noch darum ging, die Leute davon zu überzeugen, dass sie (je nach Epoche) verrückt, zu Mördern, ihre weißen Frauen an schwarze Männer verlieren, zu Kommunisten, oder seelenlosen Junkies werden. Eine klare Linie, lässt sich aber wohl kaum ziehen.

Warum bringen die deutschen Medien keine (oder kaum) Meldungen über Kopenhagen, oder Washington? Warum werden den Zahlen aus Prag, Portugal oder den Niederlande, kaum Beachtung geschenkt? Und wenn, so ausgelegt, dass sie wiederum der Anti-Haltung dienen? Und warum lassen sich tatsächlich immer noch "Experten" finden, die nicht nur unglaublichen Quatsch verbreiten, sondern diesen augenscheinlich auch selber noch glauben? (Grüße an Dr.T!)

Bezüglich "Ein Spiel mit dem Feuer" hätte ich eventuell einige Anregungen, und alternative Sichtweisen - nicht zuletzt, dar ich selber aus dem pädagogischen Bereich komme. Wollte dir ursprünglich auch eine private Nachricht zukommen lassen, aber dafür muss ich noch etwas in die Tasten hauen ,) Vielleicht kannst du dir ja etwas Unterstützung vorstellen?

Bis dahin, und beste Grüße!
"Never doubt that a small group of thoughtful, committed citizens can change the world. Indeed, it is the only thing that ever has."
Benutzeravatar
overturn
 
Beiträge: 826

Registriert:
Di 14. Feb 2012, 04:46

Wohnort:
NRW

Re: Artikel schreiben

Beitragvon MaximilianPlenert am Mi 15. Feb 2012, 17:07

Fredde hat geschrieben:BTW: Habt ihr schon irgendwo so ne Art allgemeinen Leitfaden für DHV-taugliche Artikel?


Nein, den gibt es noch nicht.

Wir unterscheiden zwischen "Aktuelles Meldungen" und Blogposts.

Die beiden ersten Links fallen unter die Rubrik einfache Meldung, hier ist der Stil eigentlich beliebig einfach. Einfach: Teaser (Einleitung) + 1-2 Absätze, 1-2 Links als Quelle dazu und gut ist.

Bei den beiden anderen Links wäre die Aufgabe etwas komplexer: ihn zusammenfassen, einige besonders krasse Aussagen herausgreifen und widerlegen, Material dazu gibts auf unserer Seite zu genüge: z.B. http://hanfverband.de/index.php/nachric ... tiegsdroge oder http://hanfverband.de/index.php/nachric ... rin-merkel - ich liefere auch gerne zu bestimmen Fragen vergleichbare Texte.
MaximilianPlenert
Administrator
 
Beiträge: 514

Registriert:
Mi 8. Feb 2012, 16:26


Re: Artikel schreiben

Beitragvon MaximilianPlenert am Mi 15. Feb 2012, 17:11

Neue Artikelvorschläge:
die reaktionen zur bzga, kurz den inhalt anreisen:
http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/d ... -1.1280728
http://www.taz.de/Suchtverhalten-junger ... er/!87497/
http://drogenbeauftragte.de/presse/pres ... itaet.html
einfach diese biden pressemitteilungen aufführen und einige schöne absätze zitierten
http://www.cop2cop.de/2012/02/13/praven ... g-fordern/
http://www.gruene-bundestag.de/cms/pres ... nd_wi.html

bonusaufgabe: tempel und die süddeutsche erwähnen das budget der bzga, x millionen - dem kann man gegenüberstellen: Für den Bereich “öffentliche Sicherheit und Ordnung” kommen sie auf 3,4 bis 4,4 Mrd. € und damit 65%-70% der im Jahr 2006 geleisteten Gesamtausgaben im Bereich illegale Drogen. http://blogs.taz.de/drogerie/2010/06/09 ... epression/

die reaktionen zu dyckmans http://hanfverband.de/index.php/nachric ... olitik-vor
einfach diese drei pressemitteilungen aufführen und einige schöne absätze zitierten
http://zaw.eu/index.php?menuid=98&reporeid=815
http://www.linksfraktion.de/pressemitte ... d-aendern/
http://www.gruene-bundestag.de/cms/pres ... ik_st.html
MaximilianPlenert
Administrator
 
Beiträge: 514

Registriert:
Mi 8. Feb 2012, 16:26


Re: Artikel schreiben

Beitragvon spun am So 15. Sep 2013, 05:28

Da ich nun meine Zeit nach und nach besser planen kann, würde ich gern ein paar Arbeiten übernehmen, wenn du Max, bitte immer den Umfang dazuschreiben könntet, da draus gemacht werden soll, wäre ich sehr dankbar.

Oder gibt es schon einen von Fredde angesprochenen Leitfaden?
Bild
Benutzeravatar
spun
 
Beiträge: 49

Registriert:
Do 1. Mär 2012, 21:38

Wohnort:
Berlin


Zurück zu Artikel schreiben & Übersetzungen

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast