Deutscher Hanf Verband • Thema anzeigen - Dein und Unser Freund und Helfer

Dein und Unser Freund und Helfer

schreibt Artikel für die DHV-Seite und helft uns bei Übersetzungen


Dein und Unser Freund und Helfer

Beitragvon GrünerRegen am Fr 21. Sep 2012, 12:24

Hey Folks!

Ich habe vorhin Steffen Geyers Homepage überblickt und bin durch seinen neusten Beitrag auf die Idee gekommen, dass es sicherlich auch interessant wäre Polizeinterne Stimmen bezüglich Repressionspolitik zu hören und damit zu arbeiten. Hier ein Artikel der Website der GDP.

Interessant finde ich hierbei, dass sich trotz der Behauptung Cannabis sei ultra gefährtlich, für eine richtige Entkriminalisierung ausgesprochen wird.



Witthaut: „Cannabis ist alles andere als harmlos“


Berlin. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hat die Forderung der Linkspartei zurückgewiesen, Cannabis in Deutschland zu legalisieren. GdP-Vorsitzender Bernhard Witthaut: „Cannabis wird zu Unrecht als harmlos dargestellt. Der Wirkstoffgehalt des Cannabis, Tetrahydrocannabinol (THC), wird seit langem durch moderne Züchtungen immer mehr erhöht.“ Es bestehe bei Konsumenten eine große Gefahr der Schädigung des Gehirns. Auch die Entwicklung von Jugendlichen kann bedrohlich beeinträchtigt werden. Witthaut: „Eine verminderte Denk- und Leistungsfähigkeit können die Folge des Cannabis-Konsums sein. Man sollte auf die Lehrer hören, die die Auswirkungen des Cannabis-Konsums im täglich Unterricht erleben.“
Nach Auffassung der Gewerkschaft der Polizei gehörten die in den Bundesländern unterschiedlich festgesetzten Mengen für den Eigenverbrauch weicher Drogen auf den Prüfstand. Witthaut: „Es ist schwer vermittelbar, dass in einzelnen Bundesländern unterschiedliche Mengen für den Eigengebrauch straflos bleiben. Es ist auch nicht nachzuvollziehen, dass die Polizei bei kleinsten Drogenmengen die beschuldigte Person vernehmen und zur Anzeige bringen muss, wohl wissend, dass die Staatsanwaltschaft den Vorgang beerdigt.“

Die GdP tritt bereits seit längerem dafür ein, dass ähnlich wie in Holland auch in Deutschland die Polizei die Möglichkeit bekommt, bei Kleinstkonsumenten das Verfahren gegen Auflagen einzustellen.

Witthaut: „Für viele Eltern wäre es ein Schlag ins Gesicht, wenn sie bei ihren Bemühungen, ihre Kinder drogenfrei zu erziehen, von denen gesagt bekommen: Die Politiker finden aber gar nichts dabei.“
GrünerRegen
 
Beiträge: 6

Registriert:
Di 4. Sep 2012, 09:55


Re: Dein und Unser Freund und Helfer

Beitragvon Florian Rister am Fr 21. Sep 2012, 16:15

Hi
Könntest du vielleicht einen Link zum Text posten, und dafür den Text bzw. einen Großteil des Textes entfernen?

Wir dürfen aus Copyright rechtlichen Gründen keine Kopien von fremden Texten hier online stellen.

Danke
Florian Rister
 
Beiträge: 2803

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 15:43

Wohnort:
Berlin

Re: Dein und Unser Freund und Helfer

Beitragvon Gerd50 am Fr 21. Sep 2012, 21:48

Seit März diesen Jahres befasse ich mich wieder mit drogenpolitischem und alles rund um Hanf im
speziellen. Wenn ich Sätze lese wie:

Es bestehe bei Konsumenten eine große Gefahr der Schädigung des Gehirns.


und dieses THC Märchen und die Jugend die geschützt werden muss, am besten durch Verbote,
bin ich momentan an einem Punkt der mir sagt, Gehirne die gebetsmühlenartig solchen
Sondermüll produzieren, sind schwer hirngeschädigt. Solche Hirne fürchte ich, werden Jahrzehnte
niedrigdosiert bei langsamer Steigerung der Medizin Information abseits von Propaganda brauchen,
um sich Richtung Menschlichkeit zu regenerieren :cry: Ob die Abseits von in Erwägung ziehen,
ist eher unwahrscheinlich.

Gestern auf 3sat im Kulturmagazin kam ein interessanter Bericht. LSD als Therapeutikum.
Propaganda geschädigte Hirne könnte dieses Therapeutikum sicher sehr schnell helfen,
eingetrichterte Standpunkte schnellstens zu verlassen. Hanf reicht eigentlich auch :mrgreen:
Ich glaube an alles. Außer an Menschen.
Benutzeravatar
Gerd50
 
Beiträge: 1807

Registriert:
Di 6. Mär 2012, 01:01


Re: Dein und Unser Freund und Helfer

Beitragvon Wilhelm Tell am Sa 22. Sep 2012, 17:09

Ich kann da ne kleine Story besteuern.
Die Sache ist verjährt und ich wurde dafür belangt. Noch dazu distanziere ich mich klar von Handel und Produktion.

Zuerst muss ich dazu sagen. Ich war Verkäufer nicht erlaubter Substanzen in nicht geringen Mengen. Ich hollte es aus Polen und das Kiloweise. Hörte aber ein dreiviertel Jahr vor der Hausdurchsuchung von selbst auf. Daher ein dreiviertel Jahr Observierung für Nichts.
Bei mir drang die werte Polizei mit hilfe des SEK in meine Wohnung ein. Der Schock war gross. Das SEK kam, weil behauptet wurde das ich nebenbei mit Waffen handele. Dem war nicht so. Man hat ein riesen Aufstand gemacht und alles total übertrieben. Bei meinem Kumpel sind se auch gleich mit SEK rein. Er war angeblich mein Kurier. Er selber ist Konsument und hat nicht eine Drogenfahrt mit mir oder für mich gemacht. Nebenbei. Ich war so geschockt von der erstürmung des SEK das ich die Flucht ergriff und mein Heil suchte. Dabei schoss man auf mich und meinem Kumpel(der hatte mit der Sache auch nichts zu tun). Gott sei dank schiessen die schlecht.
Während der Hausdurchsuchung haben sich die Polizisten grössten Teils zusammengerissen. ABER: Man hat mich 4 Stunden mit Händen auf den Rücken gefesselt durch meine Wohnung gejagt. Als sie die Handschellen wieder abnahmen brauchten meine Arme ne viertel Stunde bis ich sie wieder bewegen konnte. Auf meine Frage was mir vorgeworfen wird, kriegte ich keine Antwort. Ich konnte es mir denken warum wollte es aber wissen. 4 Stunden wusste ich nicht was mir vorgeworfen wurde. Zeugen für die Hausdurchsuchung habe ich dann wenigsten einen mir nehmen dürfen. Auf die Forderung nach Anwalt wurde auch nicht weiter eingegangen von den Herren in grün.
Einer der Polizisten war okay. Der stand vor meiner Growbox(war gott sei dank nichts drin) und war begeistert. Er guckte nur und fragte erstaunt wie viel man da erntet. Ich fragte nur: Wer sagt das man da was ernten kann. Er: Ja is ja gut. Versteh ich. Hätt mich nur interessiert. Der war cool. Währendessen beschwerte sich ne Polizisten bei mir über meine Ordnung. Da ging mir einer ab. Ich sagte ihr das sie nicht eingeladen sei und damit auch kein Recht hätte meine Ordnung zu kritisieren.Nach der Hausdurchsuchung wurde dann die Sache etwas lässiger. Die steckten mich in U-Haft und zerrten mich immer wieder zum Gespräch. Dabei wurde mir einmal vom Obermacker der Drogenabteilung gesagt: Herr Tell, wenn sie kiffen und es noch für sich anbauen hab ich damit kein Problem. Aber wenn sie wieder anfangen mit dem Scheiss zu handeln krieg ich Sie wieder ran. Das war der erste normale Satz den mir da irgendeiner auf der Wache entgegen brachte. Da ich selber nicht Auto fuhr hat man davon abgesehen mich in Flensburg zu verpfeiffen. Selbst meinem Kumpel, den Drogenkurier den sie nichts beweisen konnten, meldeten die erst garnicht. Da ham wa Schwein gehabt was den Führerschein angeht.
Meine Schwester studierte kurzzeitig Jura. Dabei hatte sie sich ma meine Akte besorgt. Das SEK kam um 0730h. Die erstürmung war aber nur bis 0600h gültig. Und allgemein meinte meine Schwester hätte man denen nen ordentlichen Strick drehen können. Leider hatte ich den letzten sch... Anwalt. Ja das war meine Hausdurchsuchung.

Und bei nem anderen mal wo ich vor Gericht war,(Anzeige wegen KV. Hatte ne Auseinandersetzung mit möchte gern Nazis), war ne ganz lustige story. Mein Arzt dem ich im Vertrauen sagte das ich Cannabis konsumiere, hat mich bei Gericht verpfiffen. Der Richter(sehr sympathischer Mann) fragte mich dann ob ich ein Drogenproblem hätte. Ich antwortete darauf, das ich kein Problem mit Drogen hätte. Er fragte dann noch mal ob ich kein Problem mit Drogen hätte oder ob ich keine nehme. Ich wiederhollte: Ich hab kein Problem mit Drogen. Es war offensichtlich das ich Konsument bin. Der ganze Saal lachte. Selbst der Staatsanwalt. Naja und dann wendeten wir uns wieder der Verhandlung zu.

Es gibt schon tolerante Polizisten. Wie man z.B. bei der Hanfparade dieses Jahr gemerkt hat. Die waren alle locker drauf und schauten eher weg als das sie dich belästigen wollten. Also es geht auch so. Nichts desto trotz gibt es halt leider auch genügend Bsp. das es auch ganz schöne Kotzbrocken unter denen gibt. Entweder sind es dann Nazis oder sie tuen es weil sie es nicht besser wissen. Nur sollten wir nicht wegen der Arschlöcher zu der ganzen Polizei ein Hassverhältnis aufbauen. Nur zu Einigen. Die sich dann auch dieses besondere Privileg verdienen.


Grüne Grüsse
Wilhelm Tell
 
Beiträge: 82

Registriert:
Do 8. Mär 2012, 09:22


Re: Dein und Unser Freund und Helfer

Beitragvon Dopeworld am Di 26. Mär 2013, 22:12

solche spuren hinterlasen jahrzehnte finsterster propaganda bei den menschen:
http://www.hr-online.de/website/rubrike ... t_47909803
Festnahme nach Drogenkauf - Haschisch-Käufer dankt der Polizei

In einem handgeschriebenen Dankesbrief an das Erste Polizeirevier Frankfurt erklärt er, er sei jetzt wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen und bereue den Haschisch-Kauf, bei dem er erwischt wurde, zutiefst. [...]
"Heilsame Festnahme"
In seinem Brief betont er, "wie heilsam" sich die Festnahme für ihn ausgewirkt habe, auch wenn er sich zunächst sehr erschrocken hätte, als plötzlich die Handschellen klickten. Er befinde sich nun eine Woche später in "Demut" und wolle den Beamten für "den sachlichen und seriösen Umgangston" sowie die Adressen für mögliche Drogentherapien danken.
[...]
Der ältere Herr war vor einer Woche an der Konstablerwache in der Frankfurter Innenstadt von Zivilbeamten beim Kauf von vier Portionen Marihuana in flagranti ertappt und zu seiner völligen Überraschung vorübergehend festgenommen worden.

:cry: :evil: :cry:
D O P E W O R L D
Dopeworld
 
Beiträge: 342

Registriert:
So 20. Jan 2013, 02:04


Re: Dein und Unser Freund und Helfer

Beitragvon thatssoooweird am Di 26. Mär 2013, 22:38

groooveman85 hat geschrieben:Wir dürfen aus Copyright rechtlichen Gründen keine Kopien von fremden Texten hier online stellen.

Danke


Alles auf Steffen Geyers Seite ist unter Creative Commons Lizenz...
thatssoooweird
 
Beiträge: 242

Registriert:
Mo 16. Apr 2012, 14:48



Zurück zu Artikel schreiben & Übersetzungen

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast