Deutscher Hanf Verband • Thema anzeigen - GEMA freie Tracks mit Cannabisbezug

GEMA freie Tracks mit Cannabisbezug

wie ihr den DHV sonst noch so unterstützen könnt


GEMA freie Tracks mit Cannabisbezug

Beitragvon Florian Rister am Mi 23. Apr 2014, 13:28

Ich würde hier gerne eine Liste mit hanfigen Liedern erstellen, bei denen ihr euch sicher seid das sie nicht bei der GEMA registriert sind. Gerade für die GMM Organisatoren wäre das interessant, weil viele ja Angst vor Problemen mit der GEMA haben. Ich halte es zwar wegen der geringen Größe der Veranstaltungen für unwahrscheinlich, aber sicher ist sicher.

Außerdem gibt es ja auch Leute die aus Prinzip keine Gema pflichtigen Tracks spielen wollen.

Ich persönlich glaube, man sollte einfach abwarten bis die Gema sich meldet. Gema freie Musik ist eh so eine Sache. Zitat von der GEMA Seite:

Aufgrund der GEMA-Vermutung muss jeder, der behauptet, bei einer Veranstaltung oder für einen Tonträger „GEMA-freie“ Werke – das heißt Werke, an denen die Rechte nicht durch die GEMA wahrgenommen werden – genutzt zu haben, dieses für jeden einzelnen Fall konkret darlegen und gegebenenfalls beweisen. Dies kann zum Beispiel dadurch geschehen, dass ein Veranstalter ein vollständiges Musikprogramm für die betreffende Veranstaltung vorlegt.


Dennoch, wenn ihr Tracks kennt bei denen ihr euch sicher (!) seid, dass sie nicht lizenziert sind dann immer her damit.

Marco van Thom - Hanfrebell: https://www.youtube.com/watch?v=8ill_VT ... fSycfrhWWQ
Florian Rister
 
Beiträge: 2759

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 16:43

Wohnort:
Berlin

Re: GEMA freie Tracks mit Cannabisbezug

Beitragvon bushdoctor am Mi 23. Apr 2014, 17:09

Gute Sache!
Ja, ja, die GEMA... bin gespannt wieviel sie dieses Jahr verlangen...!?
Benutzeravatar
bushdoctor
 
Beiträge: 2240

Registriert:
Mo 27. Feb 2012, 16:51

Wohnort:
Region Ulm

Re: GEMA freie Tracks mit Cannabisbezug

Beitragvon Florian Rister am Fr 25. Apr 2014, 12:36

bushdoctor hat geschrieben:Gute Sache!
Ja, ja, die GEMA... bin gespannt wieviel sie dieses Jahr verlangen...!?



Habt ihr euch letztes Jahr dort gemeldet, oder was?

Mir ist noch keine GMM Demo bekannt, wo die Gema sich von sich aus aktiv gemeldet hätte und Geld eingetrieben hätte.
Florian Rister
 
Beiträge: 2759

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 16:43

Wohnort:
Berlin

Re: GEMA freie Tracks mit Cannabisbezug

Beitragvon bushdoctor am Fr 25. Apr 2014, 13:51

Freilich hab ich mich gemeldet - aber erst hinterher, weil ein erfahrener Veranstalter mir dazu dringlichst geraten hat...
Unsere Veranstaltung hat ca. 35 Euro GEMA-Gebühr gekostet...
Benutzeravatar
bushdoctor
 
Beiträge: 2240

Registriert:
Mo 27. Feb 2012, 16:51

Wohnort:
Region Ulm

Re: GEMA freie Tracks mit Cannabisbezug

Beitragvon Jimanju! am So 22. Jun 2014, 12:10

Also in FFM hab's bisher keine Probleme soweit ich weiß.


Sent from my iPhone using Tapatalk
Mit Vernunft und Verstand!!
Jimanju!
 
Beiträge: 33

Registriert:
Di 3. Sep 2013, 12:34


Re: GEMA freie Tracks mit Cannabisbezug

Beitragvon chris_HD am Di 25. Nov 2014, 20:43

@bushdoctor:
Könntest Du Näheres zu den Info des erfahrenen Veranstalters sagen?

Mein erfahrener Demo-Organisator meinte, bei "Demos" gab es noch nie GEMA-Probleme, und so war es auch in unserem Fall.

Konkret:
Inwiefern ist es klug, sich hinterher bei der GEMA zu melden anstatt vorher bzw. anstatt gar nicht?
Wie berechnet die GEMA die Gebühr im Falle eines "Demo" (Aufmarsch)?
chris_HD
 
Beiträge: 327

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 20:21

Wohnort:
Heidelberg

Re: GEMA freie Tracks mit Cannabisbezug

Beitragvon bushdoctor am Mi 26. Nov 2014, 18:25

chris_HD hat geschrieben:@bushdoctor:
Könntest Du Näheres zu den Info des erfahrenen Veranstalters sagen?
Mein erfahrener Demo-Organisator meinte, bei "Demos" gab es noch nie GEMA-Probleme, und so war es auch in unserem Fall.


Wenn man auf ner Demo als Veranstalter "Musik organisiert", dann ist das wohl GEMA-Pflichtig, so zumindest die Aussage eines meiner Mitorganisatoren. Und er verwies auf die Hanfparade wo das auch schonmal Thema war. Da musste wohl schonmal kräftig nachgezahlt werden... so zumindest seine Aussage.

chris_HD hat geschrieben:Inwiefern ist es klug, sich hinterher bei der GEMA zu melden anstatt vorher bzw. anstatt gar nicht?
Wie berechnet die GEMA die Gebühr im Falle eines "Demo" (Aufmarsch)?


Beim ersten Mal haben wir das als Versehen angeben können, weil wir von der Orga offiziell nichts von Musik wußten. Die Anmeldung war also in unserem Falle nur hinterher möglich. Wenn man aber fest "mit Musik" plant, dann könnte die GEMA einem durchaus einen Strick daraus drehen, wenn man hinterher erst anmeldet...

Es gibt zwei Möglichkeiten:
1) als (Karnevals-)Umzug - wie bei uns damals angewandt
2) auf der Veranstaltungsfläche (Versammlungsplatz): nach Quadratmeter (sehr teuer!)

Werde nächstes Jahr wohl wieder "den Hut" in Ulm aufhaben und mich dann eingehender damit auseinander setzen... letztes Jahr konnte ich leider nicht dabei sein aus privaten Gründen.

[ADDENDUM]
Habe auf Telepolis folgenden Artikel gefunden:
http://www.heise.de/tp/artikel/23/23464/1.html

So ganz klar scheint die rechtliche Situation nicht zu sein... Vielleicht könnte der DHV hier mal recherchieren und ein Statement abgeben... mich würde interessieren, ob und wie das damals bei der Hanfparade war?
Benutzeravatar
bushdoctor
 
Beiträge: 2240

Registriert:
Mo 27. Feb 2012, 16:51

Wohnort:
Region Ulm

Re: GEMA freie Tracks mit Cannabisbezug

Beitragvon overturn am Mi 26. Nov 2014, 18:30

Lachhaft ist ja auch die sogenannte "GEMA-Vermutung"...
"Never doubt that a small group of thoughtful, committed citizens can change the world. Indeed, it is the only thing that ever has."
Benutzeravatar
overturn
 
Beiträge: 827

Registriert:
Di 14. Feb 2012, 04:46

Wohnort:
NRW

Re: GEMA freie Tracks mit Cannabisbezug

Beitragvon chris_HD am Do 27. Nov 2014, 19:03

@bushdoctor: Danke
Ich habe heute mindestens 15 Minuten auf der GEMA-Seite wg. Tarifen verbracht. Ist nicht so super-übersichtlich.
Eine Veranstaltung mit Tonträger oder live auf einem öffentlichen Platz (Kundgebung") ist fast unbezahlbar
mit ca. >= 1000€. Das würde bei Demos streng genommen für den Auftakt und den Abschluss gelten.

Deinen Tarif für (Karnevals-)Umzüge habe ich trotz eifriger Suche nicht gefunden.
Könntest Du bitte nochmals nachsehen, wie dieser Tarif heisst?
chris_HD
 
Beiträge: 327

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 20:21

Wohnort:
Heidelberg

Re: GEMA freie Tracks mit Cannabisbezug

Beitragvon bushdoctor am Do 27. Nov 2014, 19:45

chris_HD hat geschrieben:Deinen Tarif für (Karnevals-)Umzüge habe ich trotz eifriger Suche nicht gefunden.
Könntest Du bitte nochmals nachsehen, wie dieser Tarif heisst?

Den gibt auch nicht auf der Seite...! Den hab ich nur "telefonisch" bekommen! ;)
Man muss nur höflich sein und sich dumm stellen und dann helfen die einem am Telefon super weiter!

Bitte die "Regionalstruktur" der GEMA beachten. Für Dich sollte die Bezirksdirektion Stuttgart zuständig sein: https://www.gema.de/die-gema/adressen/b ... ionen.html

Mach´s einfach wie Stevie Wonder: "I just call to say: I love You" ;)
Benutzeravatar
bushdoctor
 
Beiträge: 2240

Registriert:
Mo 27. Feb 2012, 16:51

Wohnort:
Region Ulm

Re: GEMA freie Tracks mit Cannabisbezug

Beitragvon chris_HD am Do 27. Nov 2014, 20:15

danke für die Hinweise!
chris_HD
 
Beiträge: 327

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 20:21

Wohnort:
Heidelberg

Re: GEMA freie Tracks mit Cannabisbezug

Beitragvon tribble am Di 28. Mär 2017, 18:33

chris_HD hat geschrieben:Es gibt zwei Möglichkeiten:
1) als (Karnevals-)Umzug - wie bei uns damals angewandt
2) auf der Veranstaltungsfläche (Versammlungsplatz): nach Quadratmeter (sehr teuer!)

[..] mich würde interessieren, ob und wie das damals bei der Hanfparade war?


Bei der Hanfparade sieht es genau so aus wie du da oben in 1 und 2 Beschreibst - und zwar beides gleichzeitig, da wir Umzugswagen und Bühne(n) haben. Das kostet am Ende mehr als 800€ jedes Jahr.

Es heisst, dass die GEMA die üblichen Veranstaltungsblättchen durchgeht und mit ihrer Datenbank abgleicht. Inwiefern das bei Städten mit weniger als 1 Mio. Einwohner zutrifft: keine Ahnung.

grüße aus Berlin
tribble
 
Beiträge: 26

Registriert:
Fr 9. Mär 2012, 22:35


Re: GEMA freie Tracks mit Cannabisbezug

Beitragvon Sabine am Di 28. Mär 2017, 18:59

Die GEMA ist in dieser Hinsicht extrascharf, das hat nichts mit der Einwohnerzahl zu tun.

Dieses Jahr findet in unserer Gemeinde (3.500 Einwohner) wieder ein Orts-Garagenflohmarkt statt, da wird extra darauf hingewiesen, wenn man auf seinem Privatgelände während der Veranstaltung Musik laufen läßt, diese auch angemeldet werden muss! Heisst, es ist nicht ausgeschlossen, das da jemand von der GEMA rumgeht und schaut, hört und mit den Anmeldungen vergleicht.
" ... Aber jeder solle das Recht haben, dass es bezahlt werde, wenn es helfe." Zitat v. Frau Mortler https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ntscheidet
Sabine
 
Beiträge: 7367

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 09:15


Re: GEMA freie Tracks mit Cannabisbezug

Beitragvon Martin Mainz am Mi 29. Mär 2017, 08:32

Richtig angemeldet sollte ein GMM nicht mehr als 40€ kosten. Wichtig ist der Passus "Umzug" und "im Freien". Geschwärzte Stellen sind Ortsangaben oder Datum.
Dateianhänge
gema.png
gema.png (60.29 KiB) 1587-mal betrachtet
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 699

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 19:39


Re: GEMA freie Tracks mit Cannabisbezug

Beitragvon Florian Rister am Do 8. Jun 2017, 12:17

Sabine hat geschrieben:Die GEMA ist in dieser Hinsicht extrascharf, das hat nichts mit der Einwohnerzahl zu tun.

Dieses Jahr findet in unserer Gemeinde (3.500 Einwohner) wieder ein Orts-Garagenflohmarkt statt, da wird extra darauf hingewiesen, wenn man auf seinem Privatgelände während der Veranstaltung Musik laufen läßt, diese auch angemeldet werden muss! Heisst, es ist nicht ausgeschlossen, das da jemand von der GEMA rumgeht und schaut, hört und mit den Anmeldungen vergleicht.


In fünf Jahren GMM Kampagne wurde mir noch kein einziges Mal gemeldet, dass jemand wegen einer verfehlten GEMA Anmeldung Ärger bekommen hätte. Ich denke neben der Einwohnerzahl der Stadt spielt vor allem die Größe und Bekanntheit des Events eine Rolle, ob die GEMA aufmerksam wird.
Florian Rister
 
Beiträge: 2759

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 16:43

Wohnort:
Berlin

Re: GEMA freie Tracks mit Cannabisbezug

Beitragvon chris_HD am Do 8. Jun 2017, 12:59

in Heidelberg haben wir folgende Erfahrung gemacht:
GEMA ein paar Wochen vor dem GMM angemeldet, eine automatische Antwort kam, dass Sie sich zurück melden, und bis heute (4 Wochen nach dem GMM) keine Rechnung erhalten.
chris_HD
 
Beiträge: 327

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 20:21

Wohnort:
Heidelberg

Re: GEMA freie Tracks mit Cannabisbezug

Beitragvon bushdoctor am Do 8. Jun 2017, 14:50

chris_HD hat geschrieben:GEMA ein paar Wochen vor dem GMM angemeldet, eine automatische Antwort kam, dass Sie sich zurück melden, und bis heute (4 Wochen nach dem GMM) keine Rechnung erhalten.

Die GEMA hat sich restrukturiert... bzw. restrukturiert sich immer noch!
Es gibt keine Regionalbüros mehr, das wird alles über die "Zentrale" in Berlin abgewickelt. Die Rechnungsstellung hat sich EXTREM verzögert, wie mir telefonisch auf Nachfrage mitgeteilt wurde.

Wir "Ulmer" haben auch immer noch keine Rechnung von der GEMA erhalten, und das obwohl wir schon am 27.03.2017 den Antrag gestellt haben. "Rechnung kommt!" wurde mir versichert... :twisted:
Benutzeravatar
bushdoctor
 
Beiträge: 2240

Registriert:
Mo 27. Feb 2012, 16:51

Wohnort:
Region Ulm


Zurück zu DHV Support

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste