THC Wert bei Klinikaufenthalt

Antworten
Docdoom
Beiträge: 1
Registriert: Do 14. Mär 2019, 18:21

THC Wert bei Klinikaufenthalt

Beitrag von Docdoom » Do 14. Mär 2019, 18:41

Hallo Leute

Folgende Situation:

Ich bin seit nunmehr ca 10Jahre Täglicher Konsument. Mein Konsum Betrug ca 1g vorwieglich durch die Bong.

Nun habe ich einem Aufenthalt in einer Klinik für Psychosomatik zugestimmt welche am 27.3.2019 also in 13 Tagen beginnt. Ich habe dem Aufenthalt am 26.2.2019 zugestimmt.

Seitdem habe ich meinen Konsum auf 1Joint mit ca 0,4g alle 48H runtergeschraubt und möchte meinen Konsum ab heute komplett einstellen bis ich den Klinikaufenthalt beendet habe.

Nun habe ich aber Sorge, da ich bestimmt ein Drogenscreening machen muss, das denen mein Rest THC Wert zu hoch ist und mein Klinikaufenthalt somit gefährdet ist.

Mir ist dieser Klinikaufenthalt enorm Wichtig, deshalb hoffe ich einfach auf Erfahrungsberichte oder jemandem der mir Meine Sorgen entweder bestätigt oder Bestenfalls nehmen kann.

Liebe Grüße

Wehrreh
Beiträge: 13
Registriert: Do 14. Mär 2019, 12:18

Re: THC Wert Psychosomatik

Beitrag von Wehrreh » Do 14. Mär 2019, 19:07

Hi .

Hast ja ein vorgespäch. Gib es an das du cannabis nimmst aber gewillt bist in der therapie nichts zu nehmen . Was auch so sein muss . Muste auch alles weg lassen selbs gewisse Antidepressiva.

Dann werden sagen ok aber du must unregelmäsig pinkeln . Das geht ins labor . Da sieht man ok so viel thc war im blut beim erstem mal. Nimmst du was erhöt sich der wert ja . Bin trokener alki miste 10 tage vor therapie auch das sein lassen den so war ich clean bei der aufnahme. Da cannabis aber ja ewig braucht ganz aus den körper raus zu sein machen sie es so und kennen das schon . Bist null Einzelfall

Wehrreh
Beiträge: 13
Registriert: Do 14. Mär 2019, 12:18

Re: THC Wert Psychosomatik

Beitrag von Wehrreh » Do 14. Mär 2019, 19:11

Und hammer das du das machst . Wenn es nu gute therapie ist und du mit machst wird sich viel verändern. Besonders wenn man sich versteht . Ich brauchte zwar 4 Therapien
Aber seit dem und cannabis läuft's

Benutzeravatar
BUMMBUMM
Beiträge: 417
Registriert: Do 23. Aug 2018, 10:43
Wohnort: Hannover

Re: THC Wert bei Klinikaufenthalt

Beitrag von BUMMBUMM » Mo 18. Mär 2019, 03:52

Fun Fact:
Cannabis Abhängigkeits-Syndrom tritt aussschliesslich dort auf, wo therapieplätze zur "kurierung" desselbigen zur verfügung stehen...

2te und 3te welt hat keine cannabisabhängigkeit trotz gleicher konsumraten...

nur eine der interessanten sachen mit denen ich mich beschäftigt hab, während ich die ECCD 500seiten Cannabis oh-thou-harmfull abhandlung untersucht hab.

don`t like? report :P
Bild

Benutzeravatar
Hans Dampf
Beiträge: 539
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 12:31

Re: THC Wert bei Klinikaufenthalt

Beitrag von Hans Dampf » Mo 18. Mär 2019, 22:04

BUMMBUMM hat geschrieben:
Mo 18. Mär 2019, 03:52
Fun Fact:
Cannabis Abhängigkeits-Syndrom tritt aussschliesslich dort auf, wo therapieplätze zur "kurierung" desselbigen zur verfügung stehen...

2te und 3te welt hat keine cannabisabhängigkeit trotz gleicher konsumraten...

(...)
Könnte man das nicht auch einfach so erklären, dass in Ländern, wo es gar nicht genug Menschen gibt, die sich sowas leisten können, solche Angebote erst gar nicht entwickeln können? Vor allem weil es eben keine bis sehr wenig staatliche Fürsorge in diesen Ländern gibt.
"Das Schöne an der Mitgliedschaft im DHV ist dass man nichts tun muss außer zahlen und die Legalisierung trotzdem voranbringt. Aktiv mit-Menschen reden und sie offen für Neues zu machen erzeugt aber die größte Wirksamkeit für eine L. hier in D."

Antworten

Zurück zu „Aktuelles“