Bezgl. DHV News auf You Toube vom 11.05.

Antworten
Christiane B.
Beiträge: 130
Registriert: Di 18. Apr 2017, 23:34
Wohnort: Eitorf

Bezgl. DHV News auf You Toube vom 11.05.

Beitrag von Christiane B. » Mo 14. Mai 2018, 15:00

Hallo DHV Mitarbeiter,

in den oben genannten News behauptet ihr, dass es wegen der Legalisierung im Sommer 2018 in Kanada keine weiteren Lieferengpässe geben wird.

Glaubt ihr das allen ernst?

Ich glaube daran nicht eine Minute, denn schon jetzt kommt so gut wie nichts mehr in Deutschland an.
Seit 18.04. warte ich auf das bestellte Pedanios 22/1 ohne, dass meine Apo auch nur ansatzweise einen Liefertermin erhält.
Schon im Jan.18 gab es nichts - diese Bestellung kam erst am 12.03. in der Apo an.

Sorte Bedica aus den Niederlanden bekam ich zu letzt im Ende Jan.18 und auch nur, weil ich über Umwege selber dafür gesorgt hatte, dass eine Apo vor Ort das bekommt. (Näheres werde ich dazu nicht sagen, denn der Feind liest mit)

Zu dem, dass unsere Regierung, gerade in dem Punkt Cannabis lügt, das sich die Balken biegen ist jedem Betroffenen klar.

D.h. ich gehe auch davon aus, dass sobald die UN Kanada rügt, D-Land den Import aus Kanada verbieten wird. Völlig egal was die jetzt dazu behaupten, andernfalls würde D-Land nämlich auch eine Rüge erhalten.
Da die immer wieder auf das Drogenabkommen verweißen, weswegen aus den Legal Ländern nicht importiert wird, ist doch klar, dass Kanada raus fällt.
Die werden Kanada nicht drin lassen können, oder alle anderen Länder, wie USA, sonst mit rein nehmen müssen.

Aber das widerspricht dem Vorhaben, med. Cannabis um jeden Preis zu verhindern um der Pharmaindustrie mit ihrem synthetischen Müll zu unterstützen (die zahlen schließlich hohe Beträge dafür).

die propagieren weiterhin, keine Engpässe obwohl Niederlande schon 2016 gesagt hat, dass sie nicht alle Patienten in D-Land ausreichend versorgen können und trotzdem wird der Anbau hier weiter blockiert.
Kanada und Niederlande sagen wieder wir können D nicht versorgen. Unsere Möchtegern Regierung ignoriert es.

Dem zu Folge wird es der Regierung eben so sche.. egal sein, wenn Kanada raus fällt und hier gar nichts mehr lieferbar ist.
Was im Grunde schon jetzt der Fall ist.

Weiter frage ich mich: Wo bitte sind die angeblichen 10t aus 2017 Import???? Schon seit Juni 2017 sind die Lieferengpässe massiv gestiegen.
Beim besten Willen kann ich nicht glauben, dass in D-Land 11t med. Cannabis angekommen sind.
Selbst wenn das Interesse so massiv, innerhalb 3 Monaten, gestiegen wäre, bleibt immer noch der FAKT, das immer noch nur wenige Ärzte bereit sind ein entsprechendes Rezept auszustellen.
Das lässt sich auch nicht auf Privat BtM Rezept schieben, denn keine Arztpraxis kann mal eben so seinen Patienten Private BtM Rezepte ausstellen.
Jeder Arzt trägt für BtM Rezepte Mitverantwortung, auch für Private.
Meine Arztpraxis stellt mir auf Wunsch ein Privat BtM Rezept aus, aber
1. Nur weil mich diese Arztpraxis seit 2014 in med. Cannabis unterstützt (Ausnahmegenehmigung)
2. Ich seit mittlerweile über 10 Jahre dort Patientin bin und daher bekannt ist, dass ich sehr verantwortlich mit Arzneimittel umgehe.
3. Musste die Praxis für mich Zusätzlich eine Patienten Akte für Privat Patienten anlegen. Zusätzliche Kosten für die Arztpraxis.

(Btw. ich kann keine Privat BtM Rezepte für Cannabis mehr nutzen, weil ich die Preise gar nicht mehr bezahlen kann)

MfG
Cannabis-Patientin seit

PS: Vor der Gesetzesänderung musste ich zwar jeden Monat Rund 73€ für 5g Bedica bezahlen, hatte aber bis Juni 2017 nur 1x einen Ausfall von 3 Tagen.
Seit Juli 2017 habe ich immer wieder Ausfälle von erst 1 bis 2 Wochen, zum Ende des Jahres 2017 bis 3 Wochen.
Seit Jan18 so gut wie keine Chance noch was zu bekommen!
Das in unserem Land; ist einfach nur noch Erbärmlich.

Normal wünsche ich keinem Menschen etwas schlechtes, ABER jetzt wünsche ich den Verantwortlichen die Pest an den Hals, damit die mal merken wie es mir und so vielen anderen schwer kranken Patienten ergeht!
Füge einem anderen Menschen nicht zu, was du nicht willst das man dir zufügt!

insomnia
Beiträge: 148
Registriert: Di 19. Sep 2017, 13:50

Re: Bezgl. DHV News auf You Toube vom 11.05.

Beitrag von insomnia » Mo 14. Mai 2018, 15:03

du musst nur die richtige apo finden !!

https://forum.arbeitsgemeinschaft-canna ... Info/page6

8-)
Religion beruht auf Autorität, Wissenschaft auf Beobachtung und Vernunft." Stephen Hawking, Physiker, Astrophysiker 8-)

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2256
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Bezgl. DHV News auf You Toube vom 11.05.

Beitrag von Martin Mainz » Mo 14. Mai 2018, 15:28

Hallo Christiane.

In den DHV News wird ja die Problematik besprochen, daß aus Ländern die komplett legalisieren nichts mehr für medizinische Zwevke importiert werden darf. Das scheint aber nun doch nicht so zu sein (lt. DHV News).

Sollte eine Rüge gegen Cannabis wegen Recreational Nutzung gegen Kanada ausgesprochen werden, was wahrscheinlich ist, kann der Export für medizinische Zwecke wohl trotzdem weitergehen. Das es deswegen zu keinerlei Lieferengpässen kommt, wird vom DHV nicht behauptet. Nur, daß es nicht zu zusätzlichen Schwierigkeiten durch die Legalisierung in Kanada kommt.

So hab ich das jedenfalls verstanden.

littleganja

Re: Bezgl. DHV News auf You Toube vom 11.05.

Beitrag von littleganja » Mo 14. Mai 2018, 16:24

Irgendwie vergessen alle dass es CETA (Handelsabkommen EU - Kanada), meint ihr das wird auch aufgekündigt nur weil Kanada Cannabis legalisiert hat :lol: :lol: :lol:

Dank dem Kapitalismus muss niemand fürchten in Zukunft kein Cannabis aus Kanada zu bekommen, zumal nicht der Staat importiert sondern die Firmen selbst und Großhändler!

Eine Rüge wird meiner Meinung nach nicht erfolgen....

Antworten

Zurück zu „Aktuelles“